Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 981 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Die Gesundheit unserer Füße
MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

02.12.2010 15:53
Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Hallo Barfüsser

Ich bin ja sicher nicht der Einzige der noch barfuss rum rennt, aber wohl der Dümmste .
Gerate ich doch heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit hinter einen Salzstreuer. Schon da hatte ich das Gefühl es zieht mir die Haut ab.
Noch schlimmer wurde es auf Arbeit.
Normalerweise wasche ich sofort meine Flossen, wenn ich mit Salz in Berührung kam. Heute Morgen eben nicht. Meinte müsse mich beeilen, muss ja Schuhe anziehen im Kaufhaus.
Nun, nach zehn Minuten raste ich mit brennenden Füssen in die nächste Toilette und runter mit den Dingern. Leider schon zu spät, es hatten sich bereits Bläschen gebildet. Lindernd war das Wasser trotzdem, die Creme dann zusätzlich und vor allem der frische Schnee draussen.

Ist eh nicht mein Tag heute, aber ich hab was gelernt, wenn auch auf sehr schmerzhafte Weise und es wird mich noch ne Weile begleiten .

Macht es besser!

Barfuessgrüess
Marcel


MichaBarfuß Offline




Beiträge: 79
Punkte: 79

03.12.2010 11:18
#2 RE: Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Deutlich kleiner aber trotzdem auch schon spürbare Belsuren nach dem Kontakt mit Streusalz bzw. Streusalzpfützen lassen mich momentan lieber zu Flipflops greifen. auch ist es mir jetzt mit tagsüber max. -8°C und nachts bis -13 echt zu kalt. Kürzere Runden im Garten durhc den Schnee, wo ich sicher bin keinen Salzkontakt zu bekommne, zeigen mir schon meine Grenzen. Nach wenigen Minuten stellt sich an den Fußsohlen ein Taubheitsgefühl ein. Zusätzlich habe ich noch das Gefühl, das meine Sohlen anfangen irgendwie "kleben" zu bleiben. Und da mach ich dann doch erst mal Schluß und gehe wieder ins Haus.
Ich hoffe ja, das mir dieses kurze Training trotzdem hilft mit der Kälte in Zukunft besser klar kommen zu können.

Mit barfüßigem Gruß
Michael


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.923
Punkte: 794

03.12.2010 13:41
#3 RE: Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Hi Marcel, hi Micha,

mit infolge des Einsatzes von Streusalz aufgetautem Schnee habe ich noch keine Erfahrungen gemacht (will ich auch nicht), aber zum Barfußgehen bei Frost kann ich aus Erfahrung soviel sagen:

Am besten kann man auf festgetretenem Schnee oder einer dünnen Schneedekke gehen, während die Fußoberseiten kalt bekommen, wenn man in den Schnee einsinkt. Auch auf trokkenem oder nur mit Reif bedecktem Boden kann man sehr gut barfuß gehen. Hierbei gilt folgendes: Wenn man aus der Wärme kommt, fallen die ersten Schritte leicht; danach folgen zehn bis zwölf "lausige" Minuten, die man aushalten muß, und wenn man die überstanden hat, dann haben sich die Füße an die Kälte gewöhnt, und man kann fast so unbeschwert wie im Sommer gehen, sollte allerdings längeres Stehen an einem Orte vermeiden und sich auch nicht allzu weit von der "Zivilisation" entfernen (Busfahrpläne können trügerisch sein, wie ich aus leidvoller Erfahrung weiß).

Sokkenlose Wintergrüße,
Markus U.


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

04.12.2010 11:55
#4 RE: Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Hoi Markus

Zitat
Am besten kann man auf festgetretenem Schnee oder einer dünnen Schneedekke gehen, während die Fußoberseiten kalt bekommen, wenn man in den Schnee einsinkt. Auch auf trokkenem oder nur mit Reif bedecktem Boden kann man sehr gut barfuß gehen. Hierbei gilt folgendes: Wenn man aus der Wärme kommt, fallen die ersten Schritte leicht; danach folgen zehn bis zwölf "lausige" Minuten, die man aushalten muß, und wenn man die überstanden hat, dann haben sich die Füße an die Kälte gewöhnt, und man kann fast so unbeschwert wie im Sommer gehen, sollte allerdings längeres Stehen an einem Orte vermeiden und sich auch nicht allzu weit von der "Zivilisation" entfernen (Busfahrpläne können trügerisch sein, wie ich aus leidvoller Erfahrung weiß).


Das erlebe ich genauso. Faszinierend finde ich auch durch Unterführungen zu gehen, die trocken sind. Man spürt sofort wie viel wärmer der Boden ist.

Winterliche Barfuessgrüess
Marcel


MichaBarfuß Offline




Beiträge: 79
Punkte: 79

04.12.2010 16:53
#5 RE: Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Konnte es heute nicht lassen und bin mehrfach aus den Sandalen geschlüpft.
Beim ersten Spaziergang kam mir, auf Schnee und Salz freier Strecke etwas verspätet der Gedanke es doch mal ganz BF zu probieren. Ging besser als gedacht nur war nach 5 Min der Untergrund wieder versalzen.
Zu Hause angekommen merkte ich, wie schnell die Füße wieder warm wurden, so dass ich gleich nochmal los bin. Wieder auf Salz freier Strecke bin ich dann wieder aus den Sandalen und so 15 Min weiter marschiert. War echt angenehm, trotz der immer noch -8°C bei uns.

Diese heutige Erfahrung macht mir echt Mut, da ich meine Grenze wieder mal weiter "nach unten" verschieben konnte. Ich denke mal, das in einiger Zeit auch längere Weg im Schnee machbar werden.Nur irgendwie gehe ich evtl. auch zu vorsichtig voran, nur ich will halt eben keine Verkühlung riskieren. Also besser in kleinen Schritten!

Mit barfüßigem Gruß
Michael


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.919
Punkte: 1.181

04.12.2010 22:22
#6 RE: Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Hallo Marcel,

zwischenzeitlich zeige ich, daß ich noch lebe . Da hat es Dich wirklich heftig erwischt, wobei ich das nicht als "dumm" definieren möchte. Ich denke, jeder von uns, der winters barfuß läuft, hatte schon Erfahrung mit Streusalz gemacht. Auch ich, als ich wieder mal bf den Schnee vor dem Haus, wo ich wohne, wegschippte. Soweit war alles bestens, und die Blicke der Passanten sowieso. Als ich dann einkaufen ging und auf "gestreusalzte" Wege kam, wurde es wirklich ekelhaft an den Füßen. Im Schnee selbst kam es mir nicht so kalt vor - eher sogar angenehm - so wie auf kalten Steinplatten. Das Salzwasser auf dem Weg gab einem das Gefühl von Kälte, welche echt schon unerträglich wurde. Seither schaue ich immer, daß ich solche "gesalzenen" Wege schön umgehe. Blasen an den Füßen hatte ich bislang noch nie - außer vor Jahren, als ich als blutiger BF-Anfänger glaubte, ich müsse eine längere Strecke bf laufen, was meinen beiden Fußsohlen überhaupt nicht gut tat. Es war allerdings im Sommer. An beiden Fußsohlen hatte ich im Bereich der Fußballen sehr große Blasen gehabt. Ich konnte weder bf noch in Schuhen laufen. So etwas erlebte ich zum Glück nie mehr wieder. Hoffentlich ist das bei Dir wieder besser geworden!

Derzeit laufe ich allerdings wieder in meinen Adidas herum. Ich denke, neben meinen drecks Fußproblemen hat es mentale Gründe, weshalb ich keinen Bock auf BF habe. Samstag vor einer Woche bin ich in der Frühe um ca. 8:00 Uhr mit meiner Reklame losgehatscht - barfuß und fing in meinem Bezirk mit der Verteilerei an. Ich mußte an einer Fußgängerampel über eine stark befahrene Straße gehen. Dort wurde pfundweise richtig ekelhafter Splitt gestreut. In Kombination mit der Kälte (es war ca. -5°C) wurde es sehr ungemütlich. So hatte ich mich entschlossen, den Wagen in einer Einfahrt stehen zu lassen und nach Haus zu gehen, um dort meine Adidas anzuziehen - dies allerdings sockenlos. Meine Tour dauert i.d.R. etwa 2,5 Stunden, so daß es mir bf bestimmt keinen großen Spaß gemacht hätte. Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich am kommenden Wochenende unseres Barfußtreffens bf sein werde. Am Samstag habe ich sowieso keine Zeit dafür, da ich noch eine Vertretung für die Reklame und Zeitungen machen muß. Na ja, schaung mer mal, wie es am kommenden Wochenende aussieht...

Viele Grüße,

Franz

Das Forum für Freunde kurzer Hosen:
http://www.kurzehosenforum.de



--------------------Oben bleiben--------------------


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

05.12.2010 05:52
#7 RE: Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Zitat von MichaBarfuß
Also besser in kleinen Schritten!


Hallo Micha

Kleine Schritte sind doch absolut ok.
Ich finde es toll, dass Dich überhaupt dran wagst, Deine Kältegrenze nach unten zu verschieben.
Ich schaffte mein erstes Barfussjahr auch nicht auf anhieb akomplett m Stück. Im letzten Winter schaffte ich es erstmals und diesen wird der zweite werden, hoffentlich, ohne jemals was an den Füssen draussen zu sein.

Also weiter so und seit guten Mutes!

Barfuessgrüess
Marcel


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

05.12.2010 05:57
#8 RE: Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Hallo Franz

Schön zu wissen, dass es Dich noch gibt .

Ja, meinen Füssen geht es schon viel besser. Kann wieder fast normal gehen.

Mit dem Splitt stimme ich Dir voll und ganz zu. Ich hasse ihn!
Muss fast jeden Tag über eine Füssgängerbrücke die komplett mit dem Mist bestreut ist. Ist ja so schon viel kälter als der Boden, doch der Splitt macht es zur Überwindungsstrecke.

Ganz schlimm war letzten Winter Berlin. Noch nie sah ich so was an Mengen von Splitt . Und wie ich hörte hat es wieder begonnen. Werde es nächstes WE erleben, dann bin ich endlich mal wieder dort.

Dir Franz wünsche ich ganz speziell eine schöne Adventszeit.

Barfuessgrüess
Marcel


MichaBarfuß Offline




Beiträge: 79
Punkte: 79

05.12.2010 10:19
#9 RE: Dummheit muss bestraft werden Zitat · antworten

Splitt finde ich auch nicht so toll, nur nach all unseren Erfahrungen ist er immer noch besser als Streusalz! (Und das nicht nur wegen BF.)

Mit barfüßigem Gruß
Michael


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

13.12.2010 19:02
#10 RE:Streusalz Zitat · antworten

Salut Marcel, salut zusammen!

Mit dem Lesen bin ich etwas arg hinterher...... (wo ist der Schnecken-Smilie?9

Doch Salz auf der Haut, das habe ich auch nicht gern. Besonders Streusalz! In der Regel ist das nämlich flüssig oder angefeuchtet, damit es schneller und besser wirkt. Und wenn gesalzen ist und ich barfuß darin war wasche ich auch immer sofort danach die Füße. Auch bei Kontakt mit versalzenem Schnee und nicht gleich gewaschenen Beinen bekomme ich so Flecken....

Während nicht gesalzener Schnee aus meiner Erfahrung absolut unbedenklich ist. Gut er ist kalt, aber wenn man es so wie Micha macht, dann gewöhnt man sich dran. Danke, Micha, Du bist der lebende Beweis für meine Theorie, daß man sich an Temperaturen (Kälte) gewöhnen kann. Du machst das echt prima, wie ich finde. Schöne kleine Schritte - auf keinen Fall gleich 'den Harten' raushängen wollen!

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

13.12.2010 22:16
#11 RE: RE:Streusalz Zitat · antworten

Zitat von Siegfried Hase
...... (wo ist der Schnecken-Smilie?)



Das ist eine bewegende Frage, deren Wichtigkeit hier von den meisten bislang scheinbar nicht erkannt wurde. Ich bekomme seit Monaten an Stelle des Schnecken-Smileys etwas Undefinierbares angezeigt. Ich muss gestehen, darüber nahezu schlaflose Nächte zu haben.
Was ein Glück, dass der Wirr-Smiley noch verfügbar ist, sonst wäre ich wirklich aufgeschmissen...

Ratlos
J.


MichaBarfuß Offline




Beiträge: 79
Punkte: 79

14.12.2010 11:31
#12 RE: RE:Streusalz Zitat · antworten

Zitat von Siegfried Hase
..., aber wenn man es so wie Micha macht, dann gewöhnt man sich dran. Danke, Micha, Du bist der lebende Beweis für meine Theorie, daß man sich an Temperaturen (Kälte) gewöhnen kann. Du machst das echt prima, wie ich finde. Schöne kleine Schritte - auf keinen Fall gleich 'den Harten' raushängen wollen!

Gerold



Wobei ich z.Zt. echt immer mehr Mühe habe mich zu BG und Outdoor zu motivieren!
Irgendwie scheint hier ein wenig das Kälteloch zu sein, zumdindest lt.Wetterkarte. Dazu kommt immer neuer Schnee (ich komme mit trockener Kälte eben besser klar!), zuviel Streusalz (am rechten Fuß brennt mein Ballen immer noch etwas - seit Sonntag) und dann noch dieser elende Splitt. Normal schaffe ich den schonaml langsamen Schrittes ein paar Meter. Nur wenn die Fußsohle eh schon recht kalt ist, schmerzt das doch schon etwas. Hinzu kommt, das durch das erzwungene langsamere laufen der Fuß auch nicht wirklich wärm bleibt. So hab ich dann am Sonntag mal für ~400 Meter Splittstrecke die Flipflops herausgeholt. Es ging einfach nicht mehr so wirklich. Und quälen will ich mich auch nicht zwingend. - Vorteil der Flipflop-Strecke war, das meine Füße wieder richtig warm waren und ich danach noch etwas länger auf fast Splitt- und Salz freien Wegen weiter gehen konnte.

Mit barfüßigem Gruß
Michael


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen