Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.900 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 589
Punkte: 248

31.12.2010 16:50
Heute im Coop Zitat · antworten

Heute war ich wieder einmal beim Einkaufen (morgen und übermorgen haben die Läden geschlossen, und am Montag geht die Schinderei wieder los - okay, ich tu das frewillig, genauso wie ich mich FREIWILLIG einer allfälligen Zensur eines Forums unterwerfe). Da die Läden nur einen Kilometer entfernt sind und die Temperatur mit PLUS 1°C nicht allzu winterlich war (allerdings war es neblig trüb), bediente ich mich wie sonst auch meines alten 2rades (schweiz.: Velo). Auch sah ich nicht ein, extra für diesen Zweck FETTE Schuhe und LANGE Hosen anzuziehen.

Normalerweise passiert in den Läden Zofingens nichts negatives. Als ich den Einkaufswagen durch den Coop schob und mich ein kleines schwarzhaariges Mädchen sah, das mit den Eltern einkaufen war, zeigte das Mädchen (Kleidung: mäßig winterliche Jacke, knielanger Rock, rote Wollstrumpfhose, keine Mütze, keine Handschuhe, keinen Schal, Gymnastikschuhe) mit dem Finger auf mich, genauer in meine Richtung gegen unten. In dem Augenblick schlug der Vater dem Mädchen auf die Hand und sprach etwas in einer Sprache, die ich nicht verstand (und auch nicht zuordnen konnte). Ein verweichlichtetes mitteleuropäisches Mädchen hätte vermutlich laut aufgebrüllt, dieses aber tat nichts (wirkte andererseits aber auch nicht eingeschüchtert).

In diesem Familienkreis herrscht wohl noch Zucht und Ordnung, dachte ich. Vermutlich gelten im Heimatland noch ungefähr die Regeln wie in Deutschland kurz nach dem 2. Weltkrieg, daß eine Ohrfeige noch niemanden geschadet hat und ein Lehrer, der einem ungezogenen Schüler wegen nicht gemachter Hausaufgaben 10 Minuten in der Ecke stehen läßt, noch nicht mit Disziplinarmaßnahmen rechnen muß.

Ich hatte das ganze schon wieder verdrängt, war an der Kasse durch, hatte mich auch noch mit einem Arbeitskollegen unterhalten und hatte auch schon vor dem Laden mein Velo beladen, als zwei Frauen und ein Junge aus dem Laden kamen. Der "überfütterte" Knabe trug fette Moonboots, einen dicken Wintersportanzug. Vom Gesicht, das nur unwesentlich magerer war als seine Stiefel waren lediglich die Augen und die Nase zu sehen. Auch die Frauen (vermutlich Mutter und Oma oder Großtante vom Knaben) waren erheblich winterlicher als die meisten Leute (nicht nur als ich) vermummt.

Während die junge wohlbeleibte Frau und der Knabe die ganze Zeit nur stumm dastanden, sprach mich die vergleichsweise schlanke "Alte" (alt in Anführungszeichen, da sie vermutlich jünger war als ich, schlank mehr im Vergleich zu den anderen Familienangehörigen, nicht im Vergleich zu mir) auf Schweizerdeutsch an: "Schämen Sie sich gar nicht! Barfuß und in kurzen Hosen, und das mitten im Laden. Sie sind doch kein Jüngling mehr! IHRETWEGEN hat ein Vater sein Kind geschlagen! Tut Ihnen das Mädchen nicht leid?" "Sind Sie sicher, daß ich diesbezüglich der richtige Ansprechspartner bin. Wenn Sie der Meinung sind, daß der Vater sich falsch verhalten hat, dann sprechen Sie bitte den Vater persönlich an. Oder rufen Sie unsere massiv unterschäftigte Polizei, wenn Sie Angst haben, daß Sie von dem Mann was an die Fresse bekommen!"

Als die Frau hörte, daß ich hochdeutsch sprach, sagte sie: "Cheiber Ausländer! Solche Schmarotzer wie Sie gehören auf der Stelle ausgeschafft, so wie das Volk abgestimmt hat."

Was konnte man in solchen Situationen machen? Im Grund genommen gar nichts. Mit derart primitiven Menschen versuchen zu diskutieren wäre wie gegen eine Wand reden. Jedes Wort würde an ihrer Spießerbirne abprallen, ihre vorgefertigte Meinung würde bleiben. Wenn mir ein Mensch leid tat, war es dieser verhätschelte Knabe. Ein idealer Kandidat, der sich bei jeder Kleinigkeit erkältet, wegen jedem Wehwehchen zum Onkel Doktor gebracht wird (bzw. in späteren Jahren eigenschuhig geht), einen erheblichen Anteil dazu beiträgt, daß die Krankenkassenprämien ins Uferlose geraten und der Prozentsatz an Frühinvaliden auch nicht gerade abnimmt.

Tat ich wirklich nichts? Nein! Ich tat dasselbe, wie wenn statt dieser 3 Menschen sich Luft befunden hätte. Ich stieg auf mein Velo und fuhr vondannen, die beiden Schachteln und den kleinen Wonneproppen zurücklassend - barfuß, in kurzen Hosen, und ohne Mütze.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


AllgaeuYeti Offline




Beiträge: 185
Punkte: 175

31.12.2010 17:52
#2 Ich bitte Dich um Vergebung Michael Zitat · antworten

Zitat von Michael aus Zofingen

...
und am Montag geht die Schinderei wieder los - okay, ich tu das frewillig, genauso wie ich mich FREIWILLIG einer allfälligen Zensur eines Forums unterwerfe).
...



Hallo Michael,

Falls mit der "Zensur" auf mich anspielst, so bitte ich Dich um Vergebung. Mir steht nicht das Recht zu, Dir Vorschläge zu machen, in welcher Rubrik Deine Beiträge am passendsten stehen würden.

Schöne Grüße und ein glückliches Barfuss-Jahr 2011 wünscht Dir

Karl Heinz Haidlas


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

31.12.2010 18:49
#3 Durchdrehen mancher Leute wg. BF... Zitat · antworten

Zitat von Michael aus Zofingen
Tat ich wirklich nichts? Nein! Ich tat dasselbe, wie wenn statt dieser 3 Menschen sich Luft befunden hätte. Ich stieg auf mein Velo und fuhr vondannen, die beiden Schachteln und den kleinen Wonneproppen zurücklassend - barfuß, in kurzen Hosen, und ohne Mütze.


Hi Michael,

es war vollkommen richtig, genauso zu handeln wie beschrieben - hier ist jemand vollkomen verrückt, wenn nicht eigentlich im wirklichen Sinne geisteskrank geworden, Kinder zu 'maßregeln', bloß weil sie auf andere BFige Menschen hinweisen!

Erlebt & gehört von Michael aus Zofingen/Zitat aus Bericht:
"IHRETWEGEN hat ein Vater sein Kind geschlagen! Tut Ihnen das Mädchen nicht leid?"


Bleibt nur 1 Antwort übrig (wenn die Angelegenheit überhaupt eine Antwort wert ist):

"Wenn jemand durchdreht, bloß weil das eigene Kind erstmals einen barfüßigen Menschen im [Geschäfts-]Laden erblickt hat... Selber schuld..."

Kommen dann brüskierte BRÜLL-Kommentare, hilft allenfalls nur noch [Ebenfalls Panik markieren] a 'la:
"Der nächste Schneesturm ist im Anmarsch! Wenn [Ihnen] sonst nichts passiert...?! Bringen Sie sich in Sicherheit... Leben Sie
wohl..."

Man spreche es & gehe von dannen...

[Kein Flugzeug ist jemals wg. BFiger Passagiere abgestürzt]- & [Schluß für 2010]-BF-Grüße, Jay
(Sorry für die Comic-Sprache - aber was lassen die Anti-BF-Psychopathologien diverser Zeitgenossen überhaupt noch anderes zu?)

PS: Zensur gibt´s im HBRF für Leute mit Parsimony Red Status nicht (sie ist per Forumsverfassung in bezug auf diese Leute als Forum vom BFigen Volk für´s BFige Volk verboten). Jeder, der im alten HBF 'rot' war, hat diesen State automatisch.


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

01.01.2011 11:37
#4 RE: Durchdrehen mancher Leute wg. BF... Zitat · antworten

Hallo Michael

Gratuliere zu Deiner Reaktion! Auf solch freche und völlig unapssende Weise von der "Dame" angemacht zu werden muss einem ja das Blut in die letzten Haarspitzen treiben.
Jede andere Reaktion Deinerseits hätte wohl noch mehr Beleidigungen aus dem Repertoire der "Dame" gefördert.
Wünschte ich mir auch, die Ruhe und Überlegenheit die an den Tag gelegt hast.

Guten Start ins neue Jahr!
Marcel


Jörg (FFB) Offline




Beiträge: 212
Punkte: 209

01.01.2011 15:34
#5 RE: Heute im Coop Zitat · antworten

Zitat von Michael aus Zofingen
Als ich den Einkaufswagen durch den Coop schob und mich ein kleines schwarzhaariges Mädchen sah, das mit den Eltern einkaufen war, zeigte das Mädchen (Kleidung: mäßig winterliche Jacke, knielanger Rock, rote Wollstrumpfhose, keine Mütze, keine Handschuhe, keinen Schal, Gymnastikschuhe) mit dem Finger auf mich, genauer in meine Richtung gegen unten. In dem Augenblick schlug der Vater dem Mädchen auf die Hand und sprach etwas in einer Sprache, die ich nicht verstand (und auch nicht zuordnen konnte).

Hm, vermutlich hat der Vater dem Kind beigebracht, daß man nicht mit dem Finger auf andere zeigt (zumal dann meist drei Finger auf einen selbst zeigen ). So wurde ich auch erzogen. Die Schweizer "Alte" vermutlich nicht, sonst hätte sie nicht so reagiert. Insofern ist die Reaktion des Vaters doch OK. Über die konkrete Durchführung dieser Erziehungsmaßnahme kann man sich natürlich streiten, aber nach einer "Gewaltorgie" wie von Jay interpretiert klingt Deine Schilderung ja nicht.

Zur "Alten": Nichtbeachtung ist hier wirklich die einzig sinnvolle Reaktion. Als ehemaliger Deutscher hättest Du natürlich noch mit der Kavellerie drohen können, aber dann hättest Du sicher ein ganze Menge anderer Schweizer auch noch gegen Dich aufgebracht.

Serfuß,
Jörg

__________________________________________________


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

01.01.2011 15:38
#6 RE: Heute im Coop Zitat · antworten

Zitat von Jörg (FFB)
Als ehemaliger Deutscher hättest Du natürlich noch mit der Kavellerie drohen können, aber dann hättest Du sicher ein ganze Menge anderer Schweizer auch noch gegen Dich aufgebracht.


Nun, er hätte natürlich auch einwenden können, dass er Schweizer sei (sachlich völlig korrekt !), aber seine Erziehung/Bildung aus gutem Grund lieber woanders absolviert hätte ...



Übrigens sehe ich es genauso: Ich bekam als Kind auch immer auf die Finger, wenn ich mit selbigen auf andere Leute gezeigt hatte - das galt als grob unhöflich !


Jörg (FFB) Offline




Beiträge: 212
Punkte: 209

01.01.2011 15:52
#7 RE: Heute im Coop Zitat · antworten

Zitat von Manfred (Ten)
Nun, er hätte natürlich auch einwenden können, dass er Schweizer sei (sachlich völlig korrekt !), aber seine Erziehung/Bildung aus gutem Grund lieber woanders absolviert hätte ...

Genial!

__________________________________________________


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen