Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.158 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Die Gesundheit unserer Füße
Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

04.01.2012 15:10
Schrunden Zitat · antworten

Hi zusammen,

derzeit habe ich mal wieder arge Probleme mit Schrunden. Weiß jemand, wie Schrunden entstehen, und kann man ihre Entstehung verhindern? Wie macht Ihr es?

Barfüßige Wintergrüße,
Markus U.


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

04.01.2012 15:33
#2 RE: Schrunden Zitat · antworten

Ich denke das Problem ist, wie von mir schon mal angeführt, der Wechsel zwischen BF und Schuhe tragen. In Schuhen geben die Füße viel Feuchtigkeit ab, und BF tun sie das dann auch. Somit trocknet die Haut Stark aus. Beweisen kann ich das aber nicht.
Hol Dir in derApo mal "Allpresan Diabetic" wurde ursprünglich für Diabetiker entwickelt, hilft aber laut meines Apothekers saugut bei Schrunden. Das fettet auch nicht so arg nach wie ne Salbe, da es sich um nen Schaum handelt.

Ich hatte GsD noch nie Probs damit. Ich denke aber das man bei den ersten Anzeichen sofort handeln sollte, indem man die Haut geschmeidig hält (Salben, Cremes, etc), damit sich die Schrunden net vergrößern. Sollten sie schon zu groß sein und eventuell sogar schon bluten wäre ne antibiotische Behandlung wohl auch nicht verkehrt.

Wenn die Haut halt zu trocken ist, vielleicht auch zu viel Hornhaut an einer Stelle existiert, dann platzt sie bei BF-Belastung halt auf wie ne Eierschale.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Leo Offline



Beiträge: 692
Punkte: 484

04.01.2012 21:29
#3 In meist 2 (selten 3) Stufen gegen Schrunden vorgehen Zitat · antworten

Hallo,

Zitat von Markus U.
Weiß jemand, wie Schrunden entstehen, und kann man ihre Entstehung verhindern? Wie macht Ihr es?



Ganz verhindern kann man sie nicht aber möglichst klein halten:

1. Regelmäßig die Füße eincremen, damit die Hornhaut einigermaßen elastisch bleibt. Früher nahm ich immer Melkfett - aber das verschließt die Poren, was im Sommer eher unangenehm ist.

Seit einiger Zeit nehme ich eine spezielle Creme, mit der ich die Füße immer abends vor dem Zu-Bett-Gehen eincreme - bzw. beim Camping-Urlaub gleich morgens nach dem Aufstehen (um den Schlafsack nicht einzusauen), Zieht wesentlich schneller ein als Melkfett und verschließt die Poren nicht:

http://www.gehwol.de/fusspflegeprodukte/...remes/104010500

Die kaufe ich immer bei Internet-Apotheken mit deutlichem Rabatt - zusammen mit Ceterizin ADGC gegen Allergien (MIT ADGC - eigne PZN http://de.wikipedia.org/wiki/Pharmazentralnummer !!! - ist Cetirizin wesentlich billiger als ohne!!!!!).

Den von Engel empfohlenen Schaum von Allpresan (viele Varianten mit leicht veränderter Rezeptur, 2 separate Produktlinien: Fußpflege ohne PZN bzw. Apotheke mit PZN) benutzt meine Mutter (Diabetiker-Schiene) und ist sehr zufrieden - ich hab es selbst noch nicht probiert. Dort gibt es eine Spezial-Creme gegen Schrunden:

http://www.allpresan.de/allpresan/DE/Pro...we_objectID=895


2. Überflüssige Hornhaut regelmäßig entfernen:

2a) Brachial-Methode Hornhaut-Hobel: Der schneidet auch butterweich in sonstiges Fleisch und ist daher nur handwerklich sehr Geschickten zu empfehlen…
http://www.gutefrage.net/frage/hornhauth...sse-erfahrungen

2b) Bimsstein ist da schon ungefählicher…

2c) Meine ganz einfache und narrensichere Methode: Beim Duschen nach dem Schwimmen knibbele/kratze ich alles an Hornhaut was geht mit den Fingernägeln runter. Hierbei geht wirklich nur die Hornhaut hauptsächlich an den Fersen ab - die Lederhaut bleibt dran! Im Gegensatz zum Hornhauthobel besteht absolut keinerlei Verletzungsgefahr…


3. Reparatur, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist: Damit Schrunden heilen und nicht jedes Mal neu aufreißen, vermeide ich mechanische Beanspruchungen durch Sprühpflaster:

http://www.hansaplast.de/produkte/wunder...sprueh-pflaster

Damit es aber wirklich mechanisch hält, sind mindesten 10 separate Lagen erforderlich!!! Sprühen, warten….., sprühen, warten…. usw. Manchmal gibt es bei Aldi eine Billig-Variante, aber die ist dünnflüssiger - da sollten es daher dann schon mindestens 15 Lagen sein…


Gruß

Leo


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2012 19:10
#4 RE: In meist 2 (selten 3) Stufen gegen Schrunden vorgehen Zitat · antworten

Zitat von Leo

2a) Brachial-Methode Hornhaut-Hobel: Der schneidet auch butterweich in sonstiges Fleisch und ist daher nur handwerklich sehr Geschickten zu empfehlen…



Ja !!! (Da ist ein Schwingschleifer ungefährlicher )

Ich habe seit einiger Zeit die Microplane-Fußfeile.
Die ist zwar teuer , aber grundsolide und perfekt !
Zum einen hobelt sie sehr fein, aber effektiv, zum anderen greift sie nicht mehr sobald sie auf gesunde Haut kommt.
Ergänzend dazu die Fußfeile von deésse (einer Schweizer Firma) zum Glätten.
Beides absolut kein Vergleich mit irgendwelchen Drogeriemarkt-Werkzeugen, vor allem und auch was die Haltbarkeit angeht.


"Neuer" Arzt »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen