Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.029 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.919
Punkte: 1.181

04.01.2012 19:36
Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Hallo zusammen,

heute gibt's mal wieder einen nicht ganz "off-topicen" Beitrag von der Admina, da wenigstens Dominik bf war. Uns zwei Mädels war es für BF zu kalt. Seit ich in diesem Kaff Abstruslingen "lebe", feierte ich die Jahreswechsel stets alleine, und meine Schildkröten konnten nicht mit mir auf das neue Jahr stoßen, weil sie zu dußlig waren, ihre Sektgläser zu halten :



Alle waren sie so richtig strunz


Diesmal aber sollte es anders werden - aber ganz anders: Lisa und Dominik kamen zu mir zu Besuch. Darüber habe ich mich wirklich ganz arg gefreut.

Dominik rief mich an, daß er sich etwas verspäten würde, da er noch bei seinen Eltern war und noch nach Schorndorf mußte. Lisa kündigte an, daß sie um 18:12 Uhr am Esslinger Bahnhof einträfe. Dominik fragte mich, ob ich dann alleine zum Bahnhof gehen könnte, um Lisa abzuholen. Dies wollten wir beide ursprünglich zusammen tun, doch natürlich tat ich das auch sehr gerne alleine. Dominik wollte noch wissen, ob er etwas von sich daheim mitbringen würde, denn er hatte auch schon einiges besorgt. Nun gut, er brachte dann verschiedene Dinge wie Bier, Asti, Schaumwein etc. und eine Neujahrsbrezel. Da ich selbst noch etwas besorgen mußte, brach ich dann bald auf, denn ich hatte diesen Samstag keine Reklame zu verteilen, was auch gut war, denn ich hatte noch jede Menge zu tun. So brach ich dann auf, um in der Stadt einiges wie auch etwas Feuerwerk und eine Neujahrsbrezel zu besorgen. Leider vergaß ich dennoch einiges, doch das war nicht so schlimm...

Nun kam ich wieder heim, ein wenig aufgeräumt und so, dann holte ich Lisa am Bahnhof ab. Sie stand bereits da - zum Glück erst etwa zwei Minuten, wie sie sagte. Eine herzliche Begrüßung, dann gings zu mir nach Haus. Wir machten es uns im Wohnzimmer bequem, als dann Lisa mit dem Auspacken begann. Ihr ganzer Trolley war mit Kleidern, Röcken, Hosen und Oberteile gefüllt. Ich war echt überwältigt! Alles sehr schöne Teile. Als sie dann auch noch verschiedene Make-up - Produkte auspackte, war ich wirklich sehr gerührt! Ganz, ganz lieben Dank für alles, liebe Lisa ...

Nun wollte sie ihre Pfannenkuchen zubereiten. Sie rührte den Teig an und machte die verschiedensten Dips dazu. Wir warteten aber noch auf Dominik, der bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingetroffen war. Wir saßen dann noch zusammen und ratschten - Frauen eben , als es dann an der Wohnungstür klingelte: Dominik was arrived. Ein herzliche Begrüßung. Nun war er unter uns Mädels der "Hahn im Korb" . So startete Lisa mit den Pfannenkuchen:



Lisa als fleißiges Lieschen


Es ist angerichtet...



Es schmeckte uns allen sehr gut. Wir saßen dann noch gemütlich bei Sekt zusammen, als wir recht unentschlossen waren, ob wir zur Esslinger Burg hinaufgehen sollten, da man von dort aus einen herrlichen Blick auf die Stadt hat. Unsere Blicke aus dem Fenster motivierten uns absolut nicht, dort hochzusteigen, denn es regnete ziemlich. Mistwetter! Als es dann etwa 23:40 Uhr war, ließ dieser dämliche Regen nach, doch für die Burg war das schon zu spät. Am Neujahrstag sollten wir erfahren, daß es so besser war. Wir schnappten dann unsere Sachen sowie meine Feuerwerkskörper und gingen zum "Maillepark", wo auch noch andere Leute waren und ihre Raketen und sonstwas abfeuerten. Wir umarmten uns alle, als es Mitternacht war. Mir selbst standen die Tränen in den Augen, weil das Jahr 2012 für mich ein sehr bedeutungsvolles Jahr sein wird. Wir feuerten meine Feuerwerkskörper sowie auch noch Kracher aus den letzten Jahren ab, sammelten dann später unseren Müll wieder ein, was leider die meisten anderen Leute nicht machten. Danach gings wieder zu mir nach Haus, wo wir noch eine ganze Weile aufblieben und auch ein paar Telefongespräche zum Neujahr führten. Dann gings ins Bett bzw. in die Schlafsäcke.

Ich wachte so gegen 9:30 Uhr auf. Lisa und Dominik lagen noch in ihre Schlafsäcke, doch sie waren wach. Langsam standen wir auf, richteten uns her und frühstückten. Ich brühte einen Kaffee nach alter Methode meiner Mutter auf - mit Porzellanfilter und Pfeifenkessel. Schön nostalgisch. Zum Glück hatte Dominik Kaffee mitgebracht, denn dies war eines von den Dingen, die ich am Samstag vergaß. Es gab Neujahrsbrezel, vegane Brotaufstriche und Frühstückskuchen sowie frisch aufgebrühten Kaffee. Nach dem Nach dem Frühstück, welches schon eher als "Brunch" zu sehen war " sowie "kollektives" Geschirrspülen und trocknen, was zusammen echt Spaß machte, machten wir uns auf den Weg und erklommen die Höhen zur Burg. Nun sahen wir, warum es besser war, in der Silvesternacht nicht dort hochgegangen zu sein: die Wehrmauer war für die Besucher gesperrt, weil wohl Renovierungsarbeiten vorgenommen wurden. So spazierten wir bei mäßigem und zufällig etwas sonnigem Wetter durch den Park:





Romantik pur - doch ich armes Mädchen war ganz allein ...



Wir blieben nicht lange in diesem Park. So ging es dann wieder hinunter in richtung Stadt. Ein sehr schöner Weg - was man von der Pflasterung nicht gerade behaupten konnte, denn dort war alles mit teilweise hefigen Pflastersteinen ausgestattet. Natürlich wurde auch noch ein paar Bildchen gemacht:



Dominik simste gerade - doch wem wohl?...


Ein sehr nettes Bild von Lisa, welches ich wirklich sehr gerne mag


Noch ein hübsches Bildchen des schönen Panoramas von Abstruslingen...


Nun kamen wir in die Innenstadt. Ein kleiner Stadtbummel, bevor wir uns zum essen gehen entschlossen haben. Es war Neujahr, und sehr viele Gaststätten hatten geschlossen. So machten wir dann einen schönen Stadtbummel:





Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Dominik...


Lisa ließ es sich nicht nehmen und machte ein Bild


Nun wollte ich beide mal aufs Bildchen bekommen...




Dominik zeigt, daß er Füße hat



Noch ein kleiner Videoclip, als wir in der Nähe des Esslinger Bahnhofes entlanggingen:






Nun wollten wir zu einem Chinesen essen gehen, doch dies war nicht so einfach, weil die meisten Lokale und Gaststätten geschlossen hatten. Als wir dann eine Runde durch das mittlerweile dunkle Esslingen machten, ging es zu einem Asiaten - ich glaube Vietnamese. Er hatte geöffnet. So betraten wir das Lokal und bekamen zum Glück noch einen Tisch, denn es war dort recht voll. Wir bestellten unsere Getränke und alle drei etwas mit Tofu. Das war ganz lecker. Zuvor aber entstand dieses Bild:




Hier der Ausschnitt aus der Speisekarte:

Wir nahmen Nr. 78 (Dominik), 79 (Lisa) und 79a (Kerstin) - war echt lecker


Wir saßen dann noch eine ganze Weile dort. Als ich dann an den nächsten Tag dachte, wurde ich furchtbar melancholisch. Als ich dann auch noch Gefühlsausbrüche erlitt, wurde ich von Lisa und Dominik ganz lieb getröstet, wobei mir Lisa mit ihrer Hand über meinen Rücken streichelte. Das war wirklich so lieb von ihr! Ganz lieben Dank an Euch beiden Nach einer Weile brachen wir auf. Wir machten noch einen kleinen "Verdauungsspaziergang". Es wurde dunkel und es war - oh Wunder - sogar trocken. Man konnte sogar noch den zunehmenden Mond sehen - wenngleich mit entsprechendem "Hof". Wir spazierten dann durch den Park, wo wir in der Silvesternacht waren, wo dann auch dieses Bild entstand:





Im Gegensatz zur Silvesternacht war es dort ganz ruhig, doch Dominik mußte ganz extrem vorsichtig sein, weil einige Suffköppe ihre Bier- und sonstige "Genußmittelflaschen" zertrümmernderweise "entsorgten". Auch auf der Burg waren Scherben vorhanden, und ich hoffe, daß Dominik keinen Glassplitter im Fuß stecken hat. Nun kamen wir an einer großen Apotheke vorbei, wo ich schon seit einiger Zeit "Stammkundin" bin. Dort waren einige Puppen "Weihnachten in Bullerbü" im Schaufenster ausgestellt, welche ich dann sogleich knipsen mußte:





Ist echt niedlich, so daß ich das knipsen mußte.
Trotz Glasscheibe wurden die Aufnahmen - denke ich - ganz gut...

Nun orientierten wir uns nach Hause zu mir. Unterwegs kamen wir noch an ein Zoofachgeschäft vorbei,
wo ich das nächste Bildchen knipste:



Hier mußte ich an Gerold "Siegfried Hase" denken ...




Dann waren wir daheim angekommen. Dort saßen wir noch eine ganze Weile zusammen, tranken Sekt, Wasser und Bier, doch irgendwann mußte ich ins Bett, da ich ja um 7:00 Uhr des nächsten Morgens meinen neuen Job antreten mußte. Lisa und Dominik ließen es nicht zu, daß ich alleine dort hinging. Der Wecker dudelte um etwa 5:30 Uhr. In der Nacht konnte ich kaum schlafen. Wie gerne wäre ich noch mit Lisa und Dominik zusammengeblieben, doch alles kann man ja nicht haben. Doch andererseits sollte man nicht immer zu pessimistisch sein, da sich manche Wünsche auch erfüllen können. So war das dann tatsächlich...

Ich bin derzeit "Putzfrau" - d.h. für den Außenbereich des Einkaufszentrums zuständig. Das ganze war dann in etwa zwei Stunden Geschichte. Ich rief Dominik auf sein Handy - in der Hoffnung, sie sind noch nicht weg. So war es dann auch, denn sie waren in der Nähe beim "Tchibo" und frühstückten dort. Ich war dann fertig und brachte noch ein paar "Reinigungsutensilien" ins Putzlager, als ich schon Dominik sah. Ich winkte ihm zu, daß er kommen soll, da auch mein neuer Chef gerade draußen vorm Büro stand und genüßlich eine Ziggi rauchte. So lernten sich beide kennen, denn dort hatte ich Dominik's Bewerbung abgegeben. Mal überraschen lassen. Dominik konnte somit auch feststellen, daß der Name "Lang" mit meinem neuen Chef nicht so viel zu tun hatte, denn zu ihm hätte dann eher "Kurz" oder "Breit" gepaßt . Er ist aber absolut in Ordnung, doch ich kann noch nicht sagen, wie er wohl reagiert, wenn ich die Wahrheit sagen werde...

Lisa und Dominik hatten beide ihr gesamtes Gepäck mitgeschleift. Hätte man gewußt, daß wir uns wieder treffen und den Tag zusammen verbringen, dann hätten sie dies alles bei mir stehen lassen können. Na ja, das Gepäck will ja auch mal ein wenig durch die Gegend kommen . So gingen wir zusammen zurück zum Tchibo, wo ich dann von Dominik zu einem Kaffee und einem Buttercroissant eingeladen wurde. Nochmals lieben Dank dafür, Dominik . Dann ging es nach Haus zu mir, wo beide dann ihr Gepäck stehen ließen. Wir blieben zunächst bei mir, ich fuhr den Rechner hoch, um ins Internet zu schauen. Auch Dominik schaute mal kurz hinein, doch dann war er so müde, so daß er eine Decke auf dem Boden ausbreitete, sein Kissen holte und dann friedlich einschlummerte. Lisa machte ein Freundschaftsbändchen. Nach einer Weile brachen wir dann zum Essen auf. Wieder ein Asiate, doch diesmal ein anderer. Lisa ließ es sich nicht nehmen, uns einzuladen. Ganz lieb von Dir, Lisa! Herzlichsten Dank nochmal dafür!!!

Nach dem Essen kauften wir noch in einen Bioladen ein und gingen danach noch in den "RAL"- Shop. Lisa fand dann ein paar Bücher und ich eine schöne moderne, taillierte Damenjacke für wenig Geld. So ging's dann wieder zu mir, wo dann Lisa und Dominik ihre Sachen zusammenpackten und dann mit mir zusammen zu Dominik's Auto gingen. Ich hatte nämlich noch einen wichtigen Arzttermin, und Dominik's Auto befand sich auf dem Weg zum Arzt. So waren wir noch länger zusammen. Mir fiel die Trennung sehr schwer, denn beide habe ich sehr liebgewonnen, doch leider hat alles einmal ein Ende , Wir verabschiedeten uns voneinander und umarmten uns, wobei es bei mir mal wieder zu einem Gefühlsausbruch kam. Bei mir spielen wohl schon die Hormone verrückt...

Nun stiegen sie ein und fuhren los. Ich stand mitten auf der Straße und schaute ihnen noch eine Weile nach. Wie gerne wäre ich dabeigewesen. Nun gut, so ging ich eben zu meinem Arzt - ein sehr schlechter Ersatz für die beiden Lieben! Sehr gerne denke ich an Silvester und Neujahr zurück - ein sehr schöner Jahreswechsel! Ganz lieben Dank Euch beiden für Euren Besuch! Mich würde es sehr freuen, wenn wir uns bald wieder träfen...

Viele liebe Grüße von Eurer Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


Hep84 Offline



Beiträge: 127
Punkte: 81

04.01.2012 22:48
#2 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Hallo Kerstin!
Vielen Dank für den schönen Bericht!
Ich glaub ich werd grad rot wie ne Tomate!
Es war wirklich ein wunderschönes Silvester...!Auch wenn ich die Böller net wirklich mag, ich war während Kerstin und Nick Knallen waren schaukeln.
Ganz viel neue Erkenntnisse...!
Lecker chinesisches Essen jam, jam...

Danke für die schönen Tage!

Liebe Grüßle

Lisa


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

05.01.2012 09:39
#3 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Hi Ihr 3,
da habt Ihr aber nen schönen Jahreswechsel verlebt, wenn Euch auch der "Burgblick" aufs "abstruslinger" Feuerwerk verwehrt blieb.
Schön das Ihr nicht alleine ins neue Jahr gehen musstet. Es ist immer schön diesen Akt mit lieben Freunden begehen zu können. Und wenn ich gewusst hätte das es Pfannkuchen gibt, wär ich vorbei gekommen (ich liebe die Teile in allen Formen und mit allen Auflagen, sogar Pilze).

Ich persönlich hab mich diesmal dazu entschieden nur ganz kurz in meiner Stammkneipe vorbei zu schauen, mit den dort "ansässigen" Freunden "rüber zu rutschen" und bin danach wieder nach Hause gegangen. Mir war dieses Jahr einfach net nach großem Tammtamm. Zudem lag ich eh den ganzen Abend in ner Fressnarkose. Traditionell gibts bei uns ja immer Käsfondue, diesmal wollte ich was leichteres machen, also hab ich für mich und meine Brüder je einen 800g-Saibling in Alufolie gedünstet, war keine gute Idee . Konnte danach kaum laufen.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2012 10:15
#4 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Schön, kerstin - deinen Bericht zu lesen. Es war fast, wie dabei gewesen zu sein

@ engel: ich dachte immer, Fisch sei soooo gesund (hat zumindest jemand aus 2011 behauptet) - oder hast du ihn etwa reichlich schwimmen lassen ?

lg Saalenixe


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

05.01.2012 10:23
#5 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Nö, einfach zu viel gegessen davon.
Frei nach Paracelsus:
Jedes Ding ist Gift, und nichts ist ohne Gift - allein die Dosis macht, daß ein Ding kein Gift ist.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.923
Punkte: 794

05.01.2012 14:55
#6 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Hi Kerstin, Dominik und Lisa,

bei Eurem Jahreswechsel wäre ich gerne dabeigewesen, zumal ich zuvor in Mannheim war und der (Hin-)Weg von daher nicht einmal so weit gewesen wäre. Da ich andererseits aber am Montag wieder im Büro sein wollte, wäre das Programm dann doch sehr dicht gedrängt gewesen. Man kann eben nicht alles haben . So bin ich halt heimgefahren und habe es mir zu Hause gemütlich gemacht, und dann habt Ihr ja immerhin an mich gedacht und angerufen. Raketen habe ich heuer keine abgefeuert, denn ich habe momentan einfach kein Geld zum Verballern.

Bleibt die Hoffnung, daß das neue Jahr besser wird als das vergangene .

Barfüßige Wintergrüße,
Markus U.


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.390
Punkte: 708

06.01.2012 20:55
#7 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Hi Kerstin, danke für den Bericht.
@All, schade, dass ihr nicht da ward.

LG,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.919
Punkte: 1.181

24.01.2012 10:14
#8 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben,

nun habe ich diesen Beitrag total vergessen und möchte dies heute nachholen sowie auf Euch im Einzelnen eingehen. Nun ist der erste Monat des Jahres auch schon fast vorüber. Wie die Zeit vergeht (nur in meiner "Sache" leider so gut wie nicht )...

Zitat von Hep84
Hallo Kerstin!
Vielen Dank für den schönen Bericht!
Ich glaub ich werd grad rot wie ne Tomate!
Es war wirklich ein wunderschönes Silvester...!Auch wenn ich die Böller net wirklich mag, ich war während Kerstin und Nick Knallen waren schaukeln.
Ganz viel neue Erkenntnisse...!
Lecker chinesisches Essen jam, jam...

Danke für die schönen Tage!

Liebe Grüßle

Lisa

Liebe Lisa,

es freut mich, daß Dir der Beitrag gefällt! Sehr gerne denke ich an diese Zeit zurück. Mit Dir und Dominik hatte es richtig Spaß gemacht. Dies war auch der allererste Jahreswechsel in Abstruslingen, den ich zusammen mit lieben Freunden feiern durfte. Die letzten Jahre "feierte" ich stets alleine - völlig elegisch und oft sogar mit einer fetten Erkältung.


Zitat von Engel
Hi Ihr 3,
da habt Ihr aber nen schönen Jahreswechsel verlebt, wenn Euch auch der "Burgblick" aufs "abstruslinger" Feuerwerk verwehrt blieb.
Schön das Ihr nicht alleine ins neue Jahr gehen musstet. Es ist immer schön diesen Akt mit lieben Freunden begehen zu können. Und wenn ich gewusst hätte das es Pfannkuchen gibt, wär ich vorbei gekommen (ich liebe die Teile in allen Formen und mit allen Auflagen, sogar Pilze).

Ich persönlich hab mich diesmal dazu entschieden nur ganz kurz in meiner Stammkneipe vorbei zu schauen, mit den dort "ansässigen" Freunden "rüber zu rutschen" und bin danach wieder nach Hause gegangen. Mir war dieses Jahr einfach net nach großem Tammtamm. Zudem lag ich eh den ganzen Abend in ner Fressnarkose. Traditionell gibts bei uns ja immer Käsfondue, diesmal wollte ich was leichteres machen, also hab ich für mich und meine Brüder je einen 800g-Saibling in Alufolie gedünstet, war keine gute Idee . Konnte danach kaum laufen.

Finde ich sehr schade, daß Du nicht kamst! Das wäre bestimmt sehr nett gewesen! Vielleicht klappt es ja zum kommenden Jahreswechsel, wobei es bis dahin noch ein paar wenige Tage sind. Mich würde es aber freuen, wenn es mal mit einem zeitnahen Treffen klappen würde!?

Na ja, da hättest Du auch noch Leo einladen müssen. Der hätte sich bestimmt tierisch gefreut! . War der Fisch so schwer - aber mit 800 g!? Vielleicht war das spezifische Gewicht bei diesem Tierchen extrem hoch? Lecker war es ganz bestimmt.

Zitat von Saalenixe-Halle
Schön, kerstin - deinen Bericht zu lesen. Es war fast, wie dabei gewesen zu sein

@ engel: ich dachte immer, Fisch sei soooo gesund (hat zumindest jemand aus 2011 behauptet) - oder hast du ihn etwa reichlich schwimmen lassen ?

lg Saalenixe

Ja, mein Opa sagte auch immer, daß der Fisch "schwimmen" will. Dies ließ sich mein Opa nicht zweimal sagen ...

Es freut mich, daß Dir mein Bericht gefällt. Na ja, Du hättest eben dabeisein müssen. Vielleicht klappt das irgendwann mal...


Zitat von Markus U.
Hi Kerstin, Dominik und Lisa,

bei Eurem Jahreswechsel wäre ich gerne dabeigewesen, zumal ich zuvor in Mannheim war und der (Hin-)Weg von daher nicht einmal so weit gewesen wäre. Da ich andererseits aber am Montag wieder im Büro sein wollte, wäre das Programm dann doch sehr dicht gedrängt gewesen. Man kann eben nicht alles haben . So bin ich halt heimgefahren und habe es mir zu Hause gemütlich gemacht, und dann habt Ihr ja immerhin an mich gedacht und angerufen. Raketen habe ich heuer keine abgefeuert, denn ich habe momentan einfach kein Geld zum Verballern.

Bleibt die Hoffnung, daß das neue Jahr besser wird als das vergangene .

Barfüßige Wintergrüße,
Markus U.

Ja, das ist wirklich ziemlich blöd gelaufen. Schade, denn Mannheim liegt ja nicht so weit weg. Schaung mer mal, daß es das nächste Mal klappt. Auch ich hoffe, daß dieses Jahr besser als das vergangene Jahr wird, doch ich bin leider zu pessimistisch geworden. Ich hoffe zumindest in der Sache, die mich betrifft, komme ich einen sehr deutlichen Schritt voran - und daß dann alles endlich gut wird .

Zitat von Dominik R.
Hi Kerstin, danke für den Bericht.
@All, schade, dass ihr nicht da ward.

LG,
Dominik

Ja, das kann ich auch nur nochmals betonen! Nun gut, vielleicht können wir uns ja schon den kommenden Jahreswechsel merken, obwohl es natürlich noch ein bißchen dauert. Nochmals ganz lieben Dank für Euren Besuch und den wunderschönen Jahreswechsel



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

24.01.2012 14:46
#9 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Hallo

Zitat von kerstin

Zitat von Engel
… also hab ich für mich und meine Brüder je einen 800g-Saibling in Alufolie gedünstet, …



Na ja, da hättest Du auch noch Leo einladen müssen. Der hätte sich bestimmt tierisch gefreut!






Gruß Leo


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.390
Punkte: 708

24.01.2012 15:31
#10 RE: Jahreswechsel mit Lisa und Dominik Zitat · antworten

Aber Kerstin, du solltest nicht dein Gesicht unkenntlich machen, oder hast du etwas ausgefressen?
Wenn selbst ich mit meiner Visage unzensiert hier erscheine....
Mach es doch rückgängig!

LG,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen