Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 7.055 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Umfrage: Würdet Ihr Euch die Zehen lackieren?
Bisher wurden 51 Stimmen zur Umfrage "Würdet Ihr Euch die Zehen lackieren?" abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. Wenn ja, wo würdet Ihr Euch damit zeigen, 6
11,8%
2. Beim Barfußtreffen? 7
13,7%
3. Auf einem Barfußpfad? 6
11,8%
4. In der Natur? 6
11,8%
5. Im Schwimmbad? 6
11,8%
6. Im Einkaufszentrum? 7
13,7%
7. In der Stadt? 7
13,7%
8. Im Park? 6
11,8%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
7 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 Fußschmuck
Bergfexchiemgau Offline




Beiträge: 5
Punkte: 2

22.01.2012 13:28
Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Hallo an alle die gern Fußschmuck tragen.

Mein Schmuck sieht allerdings ein bischen anders aus, ich lackiere seit ca. 20 Jahren mit Unterbrechung die Zehen.
Vor einiger Zeit bin ich auf ein Forum gestoßen, das über die Thematik berichtet und die es extrem ausleben, wie Gelnägel oder sonstige Sachen die ein Nagelstudio so anfertigt.

http://www.maennerlack.de/index.php

Es ist schon interessant wieviele Männer sich die Zehen lackieren, oder von der Freundin lackieren lassen.
Wieviele davon sie in offenen Sandalen tragen, so wie ich z.Zt., entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich bin, oder werde sicherlich einer der wenigen sein, die das ganze barfüßig absolvieren.
Bis jetzt habe ich einige Touren barfüßig in den Bergen unternommen. Das war für andere Berggeher natürlich eine Herausforderung nachzufragen, warum und wieso Barfuß. Auf den Lack hat mich noch keine/r angesprochen.
Im Schwimmbad haben sich sehr wenige für meinen Fußschmuck interessiert.
Anders sieht das aber aus (nehme ich mal an), wenn ich barfüßig mit Lack durch die Stadt oder in Einkaufszentren gehe. Das hab ich bis jetzt noch nicht ausprobiert. Werde, wenn es wieder wärmer wird, den Versuch starten, wie sich meine Mitmenschen dazu äußern.

Jetzt zu Euch männlichen Barfußgehern


Umfrage:

Würdet Ihr Euch die Zehen lackieren?

Wenn ja, wo würdet Ihr Euch damit zeigen,

Beim Barfußtreffen?

Auf einem Barfußpfad?

In der Natur?

Im Schwimmbad?

Im Einkaufszentrum?

In der Stadt?

Im Park?

Würde mich auf eine rege Teilnahme freuen.

Natürlich sind Antworten zu meinem Bericht auch erwünscht.


Gruß Peter

Glaube nicht alles was Du hörst und sage nicht alles was Du weißt.
**************************************************
Lebe jeden Tag so, als sei es Dein Letzter.


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

22.01.2012 16:47
#2 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Wenn ich mir die Zehen lackieren würde, würd ich überall so auftreten. So hab ich auch abgestimmt. Wozu sollte ich das verstecken.
Ich hab z.B. an beiden kleinen Fingern ca 2cm lange Nägel die ich mit Gel verstärkt habe und auch öfters lackiere. In ner früheren Stammkneipe hab ich mir die sogar öffentlich gefeilt. poliert und lackiert. Hatte immer mindestens 1 Dutzend Farben dabei, da sind öfters mal weibliche Gäste ins stutzen gekommen .

Es gibt viele Männer die sich die Zehennägel lackieren. Meine Freundin besitzt n Nagelstudio. Sie hat mir erzählt, das ne Kollegin von Ihr (auch mit eigenem Studio) einige männliche Kunden hat, wenn wohl auch davon ca 60% Gruftis sind die sich nur ihre Fingernägel schwarz lackiert haben wollen .

Man sieht Hetzutage ja auch massig "obercoole" Checker mit rosa Poloshirts und Basecaps rumrennen und halbwegs langhaarige Italiener haben für sich vor Jahren den eigentlich der Frauenwelt vorbestimmten Haarreif angeeignet.

Hier im Ort wohnt n ehemaliger Gastwirt (geschätzte 70 Jahre alt), mehrmaliger Bartweltmeister (Freestyle), der lief auch immer mit lackierten Zehen in seinem Lokal rum.

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.923
Punkte: 1.181

23.01.2012 10:43
#3 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Hallo Peter,

auch ich lackiere mir gerne die Zehennägel - als Frau eh nichts Ungewöhnliches, aber ich finde es in Ordnung, wenn sich auch Männer zu lackierten Zehennägel entschließen. Warum auch nicht? Derzeit trage ich einen Nagellack in der Farbe "Candy Apple" - also ein Rotton, der allerdings nicht zu aufdringlich wirkt. Dazu trage ich sehr gerne Fußkettchen und Zehenringe und meine Neuerwerbung: Toekinis. Diese habe ich auch auf meinem Avatarbildchen an. Die trage ich auch sehr gerne in Ballerinas oder Pumps. Sehen echt genial aus.

Übrigens gibt es für Umfragen eine extra dafür eingerichtete Rubrik ganz oben in der Forenübersicht. Dennoch lasse ich diesen Thread hier in dem Bereich, weil es ja auch die Thematik betrifft, für welche dieses Forum da ist.

LG Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

23.01.2012 11:35
#4 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Hallo Peter

Die Zehennägel zu lackieren kommt für mich genauso wenig in Frage wie die Fingernägel.
Gefällt mir nicht an mir und ich muss es auch nicht unbedingt an anderen sehen, egal ob Männchen oder Weibchen.

Wenn ich es denn allerdings tun würde, dann wie Engel offen.
Man soll zu seinem ICH stehen, wie es Du auf Deine Art oder Kerstin auf ihre tut.

Gesehen habe ich schon gelegentlich Männer mit lackierten Nägeln. Doch so was nehme ich bloss zur Kenntnis, mehr nicht.

Barfuessgrüess
Marcel


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

23.01.2012 13:27
#5 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Hi Peter,

ich lakkiere mir ebenfalls nicht die Zehennnägel, habe aber anders als Engel nur in ganz seltenen Fällen Männer mit lakkierten Zehennägeln gesehen. Habe sogar zwei gekannt, aber das waren auch in ihrer Gesamterscheinung eher "schrille" Typen.

Barfüßige Wintergrüße,
Markus U.


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.397
Punkte: 708

24.01.2012 00:40
#6 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Zitat von Markus U.
Habe sogar zwei gekannt, aber das waren auch in ihrer Gesamterscheinung eher "schrille" Typen.



Franco Spatz und...?????

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.

">

">

">

">


Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 593
Punkte: 248

24.01.2012 05:44
#7 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Mir selber würde es nicht einfallen, mir die Nägel zu lackieren, genauso wenig, wie ich mir die Haare färben würde, weder mit "unmöglichen" Farben, noch mit einer meiner ursprünglichen Haarfarbe ähnlichen, um das langsam aber sicher entstehende Grau zu übertönen.

Und wenn schon Nagellack, dann sollte es Männer und Frauen in gleciher Weise tun können. Den Frauen so etwas zugestehen, weil einige das tun, den Männern aber nicht, weil "man(n)" so was nicht tut, ist Spießigkeit im Reinformat.

Dieses habe ich mal mitbekommen und im "anderen" Forum niedergeschrieben:

http://440931.forumromanum.com/member/fo...SER=user_440931

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.397
Punkte: 708

24.01.2012 15:56
#8 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Zitat von Michael aus Zofingen
Und wenn schon Nagellack, dann sollte es Männer und Frauen in gleciher Weise tun können. Den Frauen so etwas zugestehen, weil einige das tun, den Männern aber nicht, weil "man(n)" so was nicht tut, ist Spießigkeit im Reinformat.



Vollste Zustimmung!

Die Vorurteile allerdngs, Stichwort: Was "einfache" Leute lesen, siehe deinm Link, lehne ich ab. Ein "einfacher" Beruf, läßt nicht automatisch auf wenig Bildung schließen.
Außerdem in der Schweiz, wie auch der BRD werden unterschiede regelrecht vom Bildungssystem produziert. (Stichwort: preußisches dreigliedrigen Schulsystem).

Hier noch ein Link, ein Buch über das Justizsystem im Kanton Obwalden.
http://www.luzernerzeitung.ch/zentralsch...en;art95,150050

Heidiland scheint ein Schurkenstaat zu sein....(Ich darf das sagen, immerhin begründe ich damit keine Kriege, wie die US-Regierungen es tun und dabei vergessen dass sie selbst dem größten Schurkenstaat vorstehen).

Viele Grüße,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

25.01.2012 12:36
#9 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Zitat von Dominik R.

Zitat von Markus U.
Habe sogar zwei gekannt, aber das waren auch in ihrer Gesamterscheinung eher "schrille" Typen.



Franco Spatz und...?????




Hi Dominik,

den einen (Franco Spatz) hast Du richtig geraten, und der andere war ein gewisser Rudi aus München. Der letztere lakkierte anders als der erstere seine Zehennägel nicht bunt, sondern einheitlich (zumeist braun oder blau), und außerdem waren bei ihm die gesamten Oberseiten beider Füße von den Zehen bis zu den Fußknöcheln tätowiert.

Barfüßige Wintergrüße,
Markus U.


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

25.01.2012 13:15
#10 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

Zitat von Dominik R.

Zitat von Michael aus Zofingen
Und wenn schon Nagellack, dann sollte es Männer und Frauen in gleciher Weise tun können. Den Frauen so etwas zugestehen, weil einige das tun, den Männern aber nicht, weil "man(n)" so was nicht tut, ist Spießigkeit im Reinformat.



Vollste Zustimmung!




Hi Michael und Dominik,

daß man Frauen in der Selbstdarstellung größere Freiheiten als Männern zubilligt und bei ihnen auch Extravaganzen viel eher toleriert, ist ein Relikt des überkommenen alten Rollenmusters vergangener Zeiten, als Frauen noch nicht die gleichen politischen Rechte wie Männer hatten, von bestimmten Berufen ausgeschlossen und auch in gesellschaftlicher Hinsicht den Männern nachgeordnet waren. Um diese Nachteile "auszugleichen", räumte man ihnen dafür gewisse Freiheiten der Selbstdarstellung ein, und noch heute findet man sowohl in Modekatalogen als auch in Kaufhäusern für Frauen eine viel größere Vielfalt an Kleidung als für Männer, und auch im Hinblick auf Accessoires (sind bei mir nicht vorhanden) und Kosmetikartikel haben Frauen viel größere Wahlmöglichkeiten als Männer. Heute haben Frauen sich die gleichen politischen, beruflichen und gesellschaftlichen Rechte wie Männer erkämpft und die größeren Freiheiten in der Selbstdarstellung dazu behalten - welches Geschlecht ist also heute wohl das benachteiligte?

Zitat von Dominik R.
Außerdem in der Schweiz, wie auch der BRD werden unterschiede regelrecht vom Bildungssystem produziert. (Stichwort: preußisches dreigliedrigen Schulsystem).



Da Lernen ein individueller Vorgang ist, der nicht von allen Kindern mit der gleichen Geschwindigkeit und Intensität bewältigt wird (einige lernen mehr und schneller als andere), trägt das mehrgliedrige Schulsystem diesem Umstande viel besser Rechnung als ein Einheitsschulsystem wie in der untergegangenen DDR, denn ein Einheitsschulsystem benachteiligt die Begabten, weil man ständig auf die Nachzügler warten muß. Ein unterschiedliches Lernpensum in verschiedenen Schulen wird viel mehr besser allen gerecht, weil sowohl die starken wie die schwachen Schüler die ihnen entsprechende Förderung erhalten.

Zitat von Dominik R.
Heidiland scheint ein Schurkenstaat zu sein....(Ich darf das sagen, immerhin begründe ich damit keine Kriege, wie die US-Regierungen es tun und dabei vergessen dass sie selbst dem größten Schurkenstaat vorstehen).



Kritik an der Schweiz sollte sowohl hier als auch ganz allgemein besser unseren Schweizer Freunden vorbehalten sein, denn die Schweiz hat es immerhin geschafft, sich seit 1815 und damit seit fast zweihundert Jahren aus allen Kriegen herauszuhalten; die Schweiz war auch nie am Sklavenhandel beteiligt und hat keine anderen Völker kolonisiert; es gab nie ethnische oder religiöse Verfolgungen; das Miteinander verschiedener Sprachgemeinschaften funktioniert erstaunlich gut, und vor allem gibt es anders als in Deutschland eine vorbildliche direkte Demokratie, in der die Büger alle sie betreffenden Fragen selbst entscheiden können. Die Einführung einer neuen Währung gegen den Willen der Mehrheit des Volkes oder die brachiale Durchführung eines Wahnsinnsprojektes wie "Stuttgart 21" gegen den Widerstand des Volkes kann ich mir dort nur schwer vorstellen. Darüber hinaus hat die Schweiz eine ungeheure landschaftliche Mannigfaltigkeit auf relativ kleinem Raum zu bieten (diese Eigenschaft ist nur in Israel noch stärker ausgeprägt) und ist zudem ein kleines "Barfußparadies".

Barfuß,
Markus U.


Andreas Barfuss Offline



Beiträge: 53

20.10.2017 21:31
#11 RE: Barfuß mit lackierten Zehen bei Männern Zitat · antworten

...Ich finds heiss. Deshalb hab ich es schon oft so gemacht, allerdings höchstens zwei oder drei Zehen, aber immer der mit meinem Ring.


Bunte Füsse »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen