Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 458 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Thomas Offline



Beiträge: 8

25.04.2012 12:14
Gestern in Hamburg... Zitat · antworten

Hallo,

gestern bin ich von meiner Firma barfuss mit dem Fahrrad zu einem Zweiradradfachgeschäft gefahren.
Mein Drahtesel benötigt einen neuen, stabileren Gepäckträger, eine neue Kette und das Lenklager muss eingestellt werden. Der Mechaniker bei dem ich mein Fahrrad abgab, schaute nur ganz kurz auf meine Füße und stellte, wie sollte es anders sein, die k-Frage.

Nachdem ich ihm versicherte, das ich bei einer Temperatur von 15 Grad garantiert nicht friere außerdem bereits seit Anfang März barfuß unterwegs bin und ich mich dabei sehr wohl fühle. Ein überaus positiver Effekt ist, dass ich seit ewiger Zeit keine Erkältung mehr hatte und meine Lendenwirbelbeschwerden während meiner barfüßigen Zeit von März bis Oktober auch deutlich geringer sind.

Der freundliche 2rad-Monteur erwiderte, dass er vor einiger Zeit im Hamburger Abendblatt von einem Ganzjahresbarfüßer gelesen hätte, der auch bei Eis und Schnee draußen keine Schuhe trägt.

Er selbst trägt zu Hause auch keine Schuhe, nur in der Öffentlichkeit wäre ihm das zu unangenehm und die Reaktion der Leute zu penlich. Er hörte mir interessiert zu, als ich ihm erklärte, dass die allermeisten Leute keine Reaktion zeigen und ich höchstens von älteren Personen freundlich angesprochen werden, die in ihrer Kindheit ebenfalls oft barfuß gelaufen sind, obwohl die Gründe ihres Barfußlaufens sicherlich andere gewesen sind.

Anschl. kaufte ich noch Lebensmittel bei Rewe und machte mich auf den 3km langen bzw. kurzen Heimweg. Unterwegs kam mir ein Jungendlicher mit dem Fahrrad entgegen, er rief mir zu „Sie haben Ihre Schuhe vergessen“, meine knappe Antwort: „ Ach ja, ist mir gar nicht aufgefallen….“

Als ich die Haustür von unserem Haus aufschloss, kam mir meine Nachbarin und gleichzeitige Arbeitskollegin entgegen mit der, ihr glaubt es nicht, die k-Frage…..


Letzte Woche Freitag verließ ich das Elbe-Einkaufszentrum in Richtung Getränkemarkt, ein paar Jugendliche (5 Jungen, 2 Mädchen) hielten sich vor der Eingangstür auf, als sie mich sahen wurde laut gekichert und geflüstert „guckt mal der läuft barfuß“

Nachdem ich mich ca. 5 Meter entfernte wurde die Gruppe mutiger und riefen mir zu: „Der Mann hat seine Schuhe vergessen“

Ich drehte mich zu der Gruppe um und erwiderte: „Tatsächlich, jetzt habe ich doch wirklich meine Schuhe vergessen….“ Als Reaktion folgten große Glotzaugen!


Viele Grüße

Thomas


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.905
Punkte: 1.181

25.04.2012 21:07
#2 RE: Gestern in Hamburg... Zitat · antworten

Hallo Thomas,

herzlichen Dank für Deinen Beitrag! Ich bin auch schon oft barfuß mit dem Fahrradl gefahren, und ich muß sagen, daß es einfach ein geniales Gefühl ist. Wenn dann der Wind auch noch die Beine streichel, ist das ein wirklich herrlich. Wenn man aber heute barfuß läuft, kommt diese "K-Frage" garantiert. Mich hatte man mal allen Ernstes mitten im Sommer bei etwa 30°C - Plus(!) - gefragt, ob es mir nicht zu kalt wäre. Ich war so verdattert, so daß ich dann sagte, daß ich am Bahnhof ein paar Erfrorene gesehen habe . Ich denke, daß dies nur ein plumper Versuch einer Kontaktaufnahme war...

Zitat
Der freundliche 2rad-Monteur erwiderte, dass er vor einiger Zeit im Hamburger Abendblatt von einem Ganzjahresbarfüßer gelesen hätte, der auch bei Eis und Schnee draußen keine Schuhe trägt.


Ich glaube, von dem habe ich auch gelesen. Vor einigen Jahren gab es in der überregionalen Presse - ich weiß nicht mehr, ob das in der "FAZ" stand - einen Bericht über einen Hamburger Ganzjahresbarfüßer. Ich weiß seinen Namen nicht mehr, aber er soll Beamter gewesen sein. Auch bei uns gibt es solche Ganzjahresbarfüßer. Ich hingegen bin erst heute ein wenig barfuß unterwegs gewesen - das erste Mal seit anfang November letzten Jahres. Dafür sah ich heute und in diesem Jahr das erste Mal jemanden barfuß. Es war eine Frau, die zunächst Flipflops trug und diese dann plötzlich auszog und barfuß weiterging. Für Esslinger Verhältnisse war das eine Sensation!

Zitat
Er selbst trägt zu Hause auch keine Schuhe, nur in der Öffentlichkeit wäre ihm das zu unangenehm und die Reaktion der Leute zu penlich. Er hörte mir interessiert zu, als ich ihm erklärte, dass die allermeisten Leute keine Reaktion zeigen und ich höchstens von älteren Personen freundlich angesprochen werden, die in ihrer Kindheit ebenfalls oft barfuß gelaufen sind, obwohl die Gründe ihres Barfußlaufens sicherlich andere gewesen sind.


Bei mir war das am Anfang auch so: die Leute, die Leute. Heute interessieren mich keine Leute, denn schließlich ist das mein "way of life", welches ich leben will, und da interesieren mich die Leute überhaupt nicht. Sicherlich war das natürlich nicht immer so, doch mein Selbstbewußtsein wurde immer stärker. Es war zuletzt so, daß ich das Haus verließ, ohne zu überlegen oder daran zu denken, daß ich barfuß war. Es war für mich absolut selbstverständlich...

Zitat
Anschl. kaufte ich noch Lebensmittel bei Rewe und machte mich auf den 3km langen bzw. kurzen Heimweg. Unterwegs kam mir ein Jungendlicher mit dem Fahrrad entgegen, er rief mir zu „Sie haben Ihre Schuhe vergessen“, meine knappe Antwort: „ Ach ja, ist mir gar nicht aufgefallen….“


Ach ja, diese Frage habe ich auch schon dutzende Male gehört. Einmal wurde ich von Leuten angesprochen, die mich fragten, warum ich barfuß gehe. Sie meinten dann noch, daß ich es doch wohl nicht deshalb mache, weil ich mir keine Schuhe leisten könnte. Ich weiß auch nicht, wie manche Leute auf solch absurde Fragen kommen. So verlottert sah ich doch wirklich nicht aus. Wahrscheinlich auch nur ein plumper Versuch, um mit mir ins Gespräch zu kommen, weil sie es faszinierte, daß ich barfuß ging und sie nicht. Sollen sie doch auch mal die Schuhe "vergessen"...

Zitat
Als ich die Haustür von unserem Haus aufschloss, kam mir meine Nachbarin und gleichzeitige Arbeitskollegin entgegen mit der, ihr glaubt es nicht, die k-Frage…..


Meine Vermieterion, die letztes Jahr im Mai (auch schon wieder ein Jahr her!) leider verstarb, sagte mir oft auf gut schwäbisch, daß ich einen "Sparren" habe - also übersetzt "eine an der Waffel haben". Meine Güte, was ich schon für Krankheiten bekommen hätte, wären die Prognosen der Leute real geworden...

Zitat
Letzte Woche Freitag verließ ich das Elbe-Einkaufszentrum in Richtung Getränkemarkt, ein paar Jugendliche (5 Jungen, 2 Mädchen) hielten sich vor der Eingangstür auf, als sie mich sahen wurde laut gekichert und geflüstert „guckt mal der läuft barfuß“

Nachdem ich mich ca. 5 Meter entfernte wurde die Gruppe mutiger und riefen mir zu: „Der Mann hat seine Schuhe vergessen“

Ich drehte mich zu der Gruppe um und erwiderte: „Tatsächlich, jetzt habe ich doch wirklich meine Schuhe vergessen….“ Als Reaktion folgten große Glotzaugen!


Das erlebte ich auch schon auf diese Art. Am besten gefallen mir immer die Kommentare der Kinder, wenn sie dann ihren Eltern oder so zurufen: "Der oder die läuft ja baaaaaarfuuuuß" - so schön langgezogen. Ich hörte auch schon Kommentare wie "die ist ja nackich" oder "die hat ja Füße" oder so . Kindermund tut Wahrheit kund ...

LG Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 585
Punkte: 248

26.04.2012 06:45
#3 RE: Gestern in Hamburg... Zitat · antworten

Hallo Kerstin!

Zitat von kerstin

Zitat
Der freundliche 2rad-Monteur erwiderte, dass er vor einiger Zeit im Hamburger Abendblatt von einem Ganzjahresbarfüßer gelesen hätte, der auch bei Eis und Schnee draußen keine Schuhe trägt.


Ich glaube, von dem habe ich auch gelesen. Vor einigen Jahren gab es in der überregionalen Presse - ich weiß nicht mehr, ob das in der "FAZ" stand - einen Bericht über einen Hamburger Ganzjahresbarfüßer. Ich weiß seinen Namen nicht mehr, aber er soll Beamter gewesen sein. Auch bei uns gibt es solche Ganzjahresbarfüßer. Ich hingegen bin erst heute ein wenig barfuß unterwegs gewesen - das erste Mal seit anfang November letzten Jahres. Dafür sah ich heute und in diesem Jahr das erste Mal jemanden barfuß. Es war eine Frau, die zunächst Flipflops trug und diese dann plötzlich auszog und barfuß weiterging. Für Esslinger Verhältnisse war das eine Sensation!




Bei besagtem Hamburger Beamten handelt es sich um Heino Pickbrenner:
http://www.abendblatt.de/vermischtes/jou...rfuss-geht.html

Er hat übrigens auch, wenn auch selten, im alten gelben Forum geschrieben. Ein anderer Hamburger Ganzjahresbarfüßer, der auch eine Zeitlang im alten Forum geschrieben hat, war "Bernhard" aus Schnelsen.

Schöne Grüße
Michael aus Zofinfgen


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen