Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 578 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

13.03.2014 18:44
Barfuß beim Hausarzt Zitat · antworten

Hallo allesamt,

ich bin heute, am Donnerstag, dem 13.03.2014, zum ersten Mal barfuß zu meinem Hausarzt gegangen.

Er war die ganze Zeit am Grinsen, sagte aber nichts. Die verwunderten oder sonstigen Blicke der Leute

habe ich übersehen. Leider hatte ich mit 17, als ich mit dem Barfußlaufen begann, nicht diese Souveränität.

Schade, schade! Ihr dürft mich aber trotzdem alle für meinen ersten barfüßigen Arztbesuch beglückwünschen.

LBFG Dieter (Bochum)


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

15.03.2014 14:48
#2 RE: Barfuß beim Hausarzt Zitat · antworten

Hallo Dieter

Na dann herzlichen Glückwunsch!


Barfuss zum Arzt gehe ich schon lange. Bin zwar nicht oft bei ihm, aber er hat sich mittlerweile längst daran gewöhnt.
Zum Zahnarzt geht es natürlich öfter. Lasse meine Beisser 2 mal jährlich kontrollieren. Natürlich bin ich, wie immer, barfuss.
Er sagt schon gar nichts mehr, auch nicht wenn es Winter ist und kalt draussen.
So sollte es auch sein, eine Selbstverständlichkeit .

Barfuessgrüess
Marcel


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.923
Punkte: 1.181

15.03.2014 17:24
#3 RE: Barfuß beim Hausarzt Zitat · antworten

Hallo Dieter,

toll, dass Du das geschafft hast. Ich habe das auch immer praktiziert und hatte - bis auf einen Orthopäden - keine Probleme damit gehabt. Ein Arzt meinte allerdings einmal, daß ich dadurch eine Lungenentzündung bekommen könnte. Ein Arzt!!!

Dein Profilbild ist ja ganz nett und so, doch leider viel zu groß. Ich möchte Dich bitten, ein anderes im Format Deines vorherigen Bildes hochzuladen, denn es ist nicht gerade optimal, wenn das Bild die Hälfte der Bildschirmbreite einnimmt.

Liebe Grüße

Kerstin






Per aspera ad astra


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

16.03.2014 14:56
#4 RE: Barfuß beim Hausarzt Zitat · antworten

Danke für die lieben Ermutigungen!

LBFG Dieter (Bochum)


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

29.03.2014 17:55
#5 RE: Barfuß beim Hausarzt Zitat · antworten

Also ich bin immer BF beim Arzt. Hab ja hier schon mal gepostet das mir in der Gemeinschaftspraxis meines Hausarztes ne Ärztin deswegen etwas dumm kam. Da bin ich dann halt kurz an dn Empfang und hab um nen Termin bei ner anderen Ärztin gebeten. Dort war dann auch alles OK.

Vorgestern hatte ich n anderes Erlebnis beim Doc.
Da meine Hausärztin die Streikwelle wohl durch Urlaub umgehen wollte sagte sie mir zuvor noch, "wenn sie Probleme haben wenden sie sich bitte an unsere Urlaubsvertretung".
Gesagt, getan. Ich habe dann in der Praxis im Nachbarort angerufen und bekam auch sofort am gleichen Tag noch nen Termin. Ich muss dazu sagen, das es sich hierbei nicht um ne "gewöhnliche" Arztpraxis handelt. Es gibt dort keine normalen Sprechstunden und dort wird meist mit Akupunktur, Homöopathie u.a. ganzheitlichen Mezhoden "rumgedoktert". Da ich aber nur wegen neuen Medis (hab n paar nicht vertragen und eines hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht) dort hin musste, hatte ich keine Sorge, das ich dort irgendwelchen schamanistischen Ritualen unterworfen werde.
Ich war äußerst pünktlich vorstellig und wurde auch gleich in ein Behandlungszimmer geführt. Einen Warteraum habe ich dort ehrlichgesagt auch garnicht gesehen, nur n paar Stühle direkt am Empfang, was mich vermuten lies das hier die Wartezeiten recht kurz ausfallen.
Nach ca 3-4min kam dann eine Ärztin so in meinem Alter (dem Namen nach wohl die Tochter, Schwiegertochter oder recht Junge Frau des Praxisleiters) und begrüßte mich. Schon bei ihrem Eintritt bemerkte ich das sie meine Füße musterte. Nachdem sie nochmal intensivst auf meine Quanten schaute vermutete sie wohl das hier das medizinische Problem zu suchen sei, denn sie fragte mich ob ich schon meine Füße frei gemacht hätte . Ich erwiderte, nein, ich lauf schon seit 14 Jahren ohne Schuhe rum.
Sie ging nicht weiter darauf ein, hörte sich meine Beschwerden und den Grund der Medikation an, lies mich kurz n paar Übungen machen soweit ich diese bewerkstelligen konnte und erklärte mir dann genau welche Medis wohl für die jeweiligen Beschwerden verantwortlich seien und verschrieb mir dann neue.
Wegen BF fiel kein weiteres Wort, auch keine Bemerkung wie, "könnte das nicht daran liegen das sie keine Schuhe tragen" o.ä.

Also im Normalfall dürfte ein BFiger Arztbesuch keine Probs darstellen und wenn ja bleibt einem ja immer noch die Möglichkeit nen anderen Arzt zu konsultieren.

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen