Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 3.078 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Seiten 1 | 2 | 3
Lukas Offline



Beiträge: 55

15.04.2014 20:43
Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Hallo Freunde,

während Frauen keine Probleme haben, mit Sandalen in die Disco zu kommen, würden Männer selbst in den elegantesten Sandalen keinen Zutritt bekommen.
Genauso ist es natürlich auch mit nackten Beinen...

Mich würde mal den Grund dafür interessieren.
Haben Männer denn so viel andere Füße als Frauen?
Oder liegt der Grund vielleicht darin, dass Nacktheit für Schwäche und Ungeschütztheit steht und man das eher Frauen zugesteht als Männern?


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

15.04.2014 21:18
#2 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Es hängt wohl mit den geschlechtsspezifischen Rollenbildern in der Gesellschaft zusammen, die von Männern eher ein gewisses Maß an Seriösität erwarten.

Allerdings darf man nicht vergessen, daß es sich beim Oberkörper genau andersrum verhält: Hier ist der Mann in der glücklichen Lage, keine sekundären Geschlechtsmerkmale unterm Leiberl rumzutragen mit dem angenehmen Nebeneffekt, sich im Sommer selbiges einfach mal ausziehen zu können ohne gleich von allen dumm begafft zu werden.


Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

15.04.2014 22:39
#3 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Hallo,

Zitat von schurli_the_one
Es hängt wohl mit den geschlechtsspezifischen Rollenbildern in der Gesellschaft zusammen, die von Männern eher ein gewisses Maß an Seriösität erwarten.



Sogar in der Entwicklungsabteilung ohne jeglichen Kundenkontakt gab es vom Abteilungsleiter (vor ca. 25 Jahren) dumme Bemerkungen wegen meiner kurzen Hosen – die Miniröcke der Damen wurden dagegen offensichtlich auch von ihm gerne gesehen! Meine Antwort: „Ich dachte ich werde hier für's Denken bezahlt, und nicht für's Aussehen! Oder ist es Ihnen lieber wenn ich in langen Hosen schwitzend und apathisch meine Zeit bis zum Feierabend nur in unseren überhitzten, unklimatisierten Büros absitze, ohne einen klaren Gedanken fassen zu können? Die Antwort „Na dann haben Sie aber Glück, dass Sie nicht für's Aussehen bezahlt werden!“ wurde dann allgemein als Kurze-Hosen-Erlaubnis interpretiert – was sich vorher nur eine Minderheit erdreistete..

Viele Frauen erschienen dagegen ohne jegliche Beanstandung in teilweise mißverständlich freizügigen Outfits...

In Schweden legten einige Männer bei der sturen DB-Tochter Arriva die Kleiderordnung auf die Goldwaage und erschienen statt in verbotenen kurzen Hosen dann eben im erlaubten Rock:

http://www.berliner-zeitung.de/politik/s...8,23219284.html

Gruß

Leo


Lukas Offline



Beiträge: 55

16.04.2014 00:04
#4 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Zitat
Allerdings darf man nicht vergessen, daß es sich beim Oberkörper genau andersrum verhält: Hier ist der Mann in der glücklichen Lage, keine sekundären Geschlechtsmerkmale unterm Leiberl rumzutragen mit dem angenehmen Nebeneffekt, sich im Sommer selbiges einfach mal ausziehen zu können ohne gleich von allen dumm begafft zu werden.


Hallo Ihr,

nicht nur das.
Wenn man mal in die Discos schaut: 99% aller Männer tragen dort Shirts mit kurzen Ärmeln! Sogar die Brust-Ausschnitte werden immer grösser!
Und man kann mir doch nicht erzählen, dass ein schöner Oberkörper mit schönen Muskeln und Waschbrettbauch nicht auch den Frauen gefallen würde. Sicher ist das sexy.
Und ich würde auch sagen, dass der männliche Oberkörper sehr wohl ein sekundäres Geschlechtsmerkmal ist!
Schliesslich haben die Frauen ja nicht so schöne Muskeln und breite Schultern.

Ganz anders schauts aber abwärts der Gürtellinie aus.
Egal ob Beine oder Füße: Beides hat bedeckt zu sein.
Wie lässt sich das nun erklären?
Ich denke mal, dass es damit zu tun hat, dass am Oberkörper die schönen Muskeln sind. Und das wirkt eben männlich.
Abseits der Gürtellinie gibts natürlich auch Muskeln. Aber sein wir mal ehrlich: Wer will schon dick-muskulöse Beine sehen? Das ist sehr unästhetisch. Deshalb wird das Bein-Training bei vielen im Fitness-Studio auch explizit ausgeklammert.
Muskulöse Beine sind also unästhetisch. Und schlanke Beine sehen zwar ästhetisch aus. Aber ich denke, dass man nackte Beine doch eher mit Frauen und kindern in Verbindung bringt. Früher waren kurze Hosen ja auch typische Kinderkleidung!
Und von uns Männern wird eben erwartet, dass wir gross, stark und stets kampfbereit sind. Und einen Polizisten in kurzen Hosen würde man nicht ernst nehmen. Also auch keinen Mann in kurzen Hosen.
Und wie schauts mit den Füßen aus?
Ich denke, hier ist das selbe wie mit den Beinen. Mit nackten Füßen kann man keinen treten. Man ist leicht verletztbar.
Hingegen ein nackter Oberkörper ist praktisch beim kämpfen. Man kann nicht durch das Shirt abgewürgt werden.
Aber nackte Beine/Füße hätten keinen Vorteil.

Ich denke das wird der Grund sein.
Und natürlich auch, weil wir es seit Jahrzehnten so gewohnt sind.


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

16.04.2014 00:27
#5 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Zitat von Lukas
Mit nackten Füßen kann man keinen treten. Man ist leicht verletztbar.


Schon mal einen Karateka mit Schuhen gesehen? Ich nicht. Zumindest nicht beim Training.


Lukas Offline



Beiträge: 55

16.04.2014 00:40
#6 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Genau deswegen tragen sie ja auch keine Schuhe.
Damit sich der "Gegner" (der ja in Wahrheit gar keiner ist, sondern lediglich ein Trainingspartner) nicht verletzt.
Außerdem beruht das auf Gegenseitigkeit. Beide haben keine Schuhe an! Würde einer von beiden Schuhe tragen, so wäre der mit Schuhen dem ohne Schuhe überlegen.

Übrigens: Das mit dem Karate war ein gutes Beispiel.
Nackter Fuß= Weniger Macht.


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

16.04.2014 11:09
#7 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Das halte ich für ein Gerücht. Wer barfuß nicht treten kann ohne sich zu verletzen, der wird auch in Schuhen gute Chancen haben sich einen Zeh zu brechen wenn er nicht gerade Stahlkappen trägt. (Umgebogene Zehen sind die häufigste Trittverletzung; man muß bei Techniken wo der Fußballen trifft die Zehen anziehen was am Anfang gar nicht so einfach ist.) Und wer nicht so kontrolliert treten kann daß er seinen Gegner/Trainigspartner nicht treffen kann ohne ihn zu verletzen - sei es mit oder ohne Schuhe - der sollte vom Sparring Abstand nehmen und erst mal am Sandsack seine Koordination verfeinern.

Außerdem ist es in allen japanischen Kampfkünsten, auch in denen wo nicht getreten wird, ein grober Fauxpas die Matte mit Schuhen zu betreten.


Lukas Offline



Beiträge: 55

16.04.2014 12:02
#8 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Schuhe:

Vorteil:
weniger Verletzungsgefahr an den Füßen

Nachteil:
Gegner ist deutlich leichter verletzbar

Und weil es hier eben gar keinen Gegner gibt, sondern lediglich einen "Trainingspartner", wird eben auf die Schuhe verzichtet.
Die Experten werden hier sicher genau abgewogen haben.
Die Gefahr dass der Partner sich verletzt ist eben grösser, als dass man seine eigenen Füße verletzt.

Gruß
Lukas
Militanter fett beschuhter Lange-Hosen-Träger


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

16.04.2014 13:11
#9 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Da Du Dich selbst als "militant fett beschuht" bezeichnest, kannst Du das Verletzungsrisiko der eigenen Füße wohl eher schlecht einschätzen. Zumindest ist es meine persönliche Erfahrung, daß Leute die nicht selbst öfters barfuß gehen, dazu neigen das Risiko drastisch zu überschätzen. So ein Fuß hält ziemlich viel aus.

Und wie man mit einem durchschnittlichen Turnschuh jemanden verletzen kann, ist mir nach wie vor schleierhaft.


Lukas Offline



Beiträge: 55

16.04.2014 15:09
#10 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Polizisten und Soldaten tragen ja deswegen auch fette Schuhe mit Stahlkappen.
Hätte ein barfüßiger Soldat überhaupt eine Überlebenschance?


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

16.04.2014 16:04
#11 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Sie tragen Schuhe aus denselben Gründen wie die meisten anderen Menschen auch, um sich gegen Kälte, Nässe, spitze Steinchen und dergleichen mehr zu schützen. Und auch ein geübter Barfußgeher ist bei gewissen Bodenverhältnissen einfach im Nachteil, wenn auch nicht so sehr wie das der gewöhnliche Schuhträger vielleicht glauben mag.

Stahlkappen trägt man eher aus Sicherheitsgründen falls einem etwas auf die Zehen fallen könnte, nicht zur Steigerung der Kampfkraft. In meiner Militärzeit hatte ich jedenfalls ganz normale Stiefel ohne Stahlkappen. Polizei weiß ich net, ich glaube aber auch nicht daß die sowas haben. Die Feuerwehr wahrscheinlich schon.

Lg Georg


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

16.04.2014 17:28
#12 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Hallo Lukas,

es gibt tatsächlich auch Frauen, Männer und Kinder, die generell Anstoß an nackten Zehen nehmen, auch an den nackten Zehen von Frauen und Kindern. Von diesen Fuß-Phobie-Leuten gibt es heute eine ganze Menge.
Auch wenn die meisten hier energisch widersprechen, weil sie selbst eher "naturbürschige" Barfüßer/innen und nicht erotische Barfüßer/innen, wie ich, sind:
Die meisten Mitbürger sind gegen Barfüßigkeit, weil sie diese als ein Symbol für ("Fuß-exhibitionistische") öffentlich ausgelebte Prostitution (siehe z.B. Marilyn Monroe, die mein Vorbild ist) empfinden. Und genau aus diesem mich öffentlich bloßstellenden, lust- bzw. reizvollem Grunde zeige ich ja öffentlich meine nackten Füße. Das ist die einzige Freude in meinem leidvollen Leben. Und deswegen reagiere ich auch sehr wütend, wenn jemand mich barfuß nicht mag. Gönnst Du mir diese einzige Lebenslust auch nicht, Lukas?

LBFG Dieter (Bochum)


Lukas Offline



Beiträge: 55

16.04.2014 17:57
#13 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Hallo Dieter,

war das Satire oder ernst gemeint?

Also ich kann wirklich nicht glauben, wie jemand so "Mauken" erotisch finden kann.
Ich weiß aber auch, dass Du damit nicht alleine bist. Fuß-Fetischisten gibts viele.
Aber verstehen tue ich das trotzdem nicht.
Da sind doch nackte Beine um Lichtjahre erotischer. Vor allem auch deswegen, weil es viel mehr nackte Haut zeigt.
Füße sind ja gar nicht mal so gross.

Ich kann es auch nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die barfüßige Frauen oder Kinder anstössig finden. Ich selbst habe das noch nirgendwo gelesen, gesehen oder erlebt.


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

16.04.2014 18:53
#14 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Hallo Lukas,

Mauken habe ich ja nicht.
Ich habe zierlichere Füße als sogar die meisten jungen Frauen.
Du kannst es gerne mal selbst überprüfen.

LBFG Dieter (Bochum)


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

17.04.2014 09:40
#15 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Zitat von Dieter (Bochum)

Auch wenn die meisten hier energisch widersprechen, weil sie selbst eher "naturbürschige" Barfüßer/innen und nicht erotische Barfüßer/innen, wie ich, sind:
Die meisten Mitbürger sind gegen Barfüßigkeit, weil sie diese als ein Symbol für ("Fuß-exhibitionistische") öffentlich ausgelebte Prostitution (siehe z.B. Marilyn Monroe, die mein Vorbild ist) empfinden. Und genau aus diesem mich öffentlich bloßstellenden, lust- bzw. reizvollem Grunde zeige ich ja öffentlich meine nackten Füße. Das ist die einzige Freude in meinem leidvollen Leben.


Ich prostituiere mich, wenn ich meine Füßchen in der Öffentlichkeit zeige? Wie gut, daß mir das jemand sagt bevor ich es auf die harte Tour rausfinde!

Marylin Monroe war ein heißer Feger, keine Frage. Aber ich bin überzeugt daß ihre sonstigen Attribute mindestens genauso großen Verdienst daran haben wie ihre Füße, wenn nicht noch mehr. Oder wie Freud sagen würde: Manchmal ist ein nackter Fuß einfach nur ein nackter Fuß.

Und ich hoffe, daß es in Deinem Leben noch andere Dinge gibt, die Dir Freude machen. Sonst solltest Du vielleicht etwas daran ändern!

Lg Georg


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

17.04.2014 13:40
#16 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Zitat von Lukas
Egal ob Beine oder Füße: Beides hat bedeckt zu sein.
Wie lässt sich das nun erklären?
Ich denke mal, dass es damit zu tun hat, dass am Oberkörper die schönen Muskeln sind. Und das wirkt eben männlich.
Abseits der Gürtellinie gibts natürlich auch Muskeln. Aber sein wir mal ehrlich: Wer will schon dick-muskulöse Beine sehen? Das ist sehr unästhetisch. Deshalb wird das Bein-Training bei vielen im Fitness-Studio auch explizit ausgeklammert.
Muskulöse Beine sind also unästhetisch. Und schlanke Beine sehen zwar ästhetisch aus. Aber ich denke, dass man nackte Beine doch eher mit Frauen und kindern in Verbindung bringt. Früher waren kurze Hosen ja auch typische Kinderkleidung!



Hi Lukas,

ich bin durchaus nicht der Meinung, daß starke, muskulöse Beine unästhetisch sind. Was die Ästhetik betrifft, so kommt es meiner Meinung nach auf einen harmonischen Gesamteindruck an. Und ein muskulöser Oberkörper auf "schlanken" Beinen wirkt in meinen Augen nicht harmonisch und folglich unästhetisch. Im übrigen kommt es hier wie sonst auch auf das rechte Maß an. Ein allzu muskulöser Körper ist keineswegs schön. Warum Menschen beiderlei Geschlechts Geld ins "Fitness- Studio" tragen, kann ich sowieso nicht verstehen. Früher mußten viele Menschen körperlich harte Arbeit leisten und schwitzen, um Geld zu verdienen, und heutzutage geben die Leut' ihr Geld hin, um zu schwitzen.

Daß kurze Hosen früher nur von Kindern getragen wurden, ist richtig; bei diesen Kindern handelte es sich freilich ausschließlich um Knaben; Mädchen trugen Rökke!

Das häufig vorgebrachte Argument, mit nackten Füßen wirke man "zart und verletzlich", hat bei mir stets entschiedenen Widerspruch hervorgerufen, weil ich vom Gegenteile überzeugt bin: "Echte, harte Männer" gehen barfuß, weil sie keine Schuhe brauchen. Die gewiß nicht zart besaiteten Gauchos im Norden Argentiniens und die brasilianischen Vaqueiros (von "vaca" = "Kuh", vgl. "Cowboy") sind traditionell stets barfuß im Sattel, denn Haut trocknet schneller als Leder. Auch Seeleute und Piraten waren in früheren Zeiten barfuß, und bis heute ist Barfüßigkeit ein Attribut des kernigen "Naturburschen". Ich selbst fühle mich immer dann, wenn ich barfuß in unwegsamem Gelände mit Kieselsteinen und Brennesseln unterwegs bin (ich tappe nicht absichtlich und zielgerichtet dorthin, wo sie wachsen, weiche ihnen aber auch nicht aus), besonders tough.

Barfüßige Frühlingsgrüße,
Markus U.


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

17.04.2014 13:45
#17 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Zitat von Lukas
Gruß
Lukas
Militanter fett beschuhter Lange-Hosen-Träger



Was macht (oder sucht) ein MILITANTER FETT BESCHUHTER Lange- Hosen- Träger in einem BARFUß- Forum?

Verwunderte Grüße vom barfüßigen Lange- Hosen- Träger
Markus U.


Lukas Offline



Beiträge: 55

17.04.2014 14:28
#18 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Hallo Markus,

nun ja. Es steht nirgendwo ein Schild, dass militante fett beschuhte Menschen dieses Forum nicht nutzen dürfen.
Also habe ich mich hier registriert. So einfach ist das.

Ich frage mich bei Dir nur: Wenn nackte Füße für Dich so männlich sind, warum gilt das dann NUR für die Füße? Warum nicht auch für die Beine und/oder Oberkörper?

Ich nehme mir immer gerne ein Beispiel an den Discotheken. Dort sieht man schon genau, was männlich wirkt und was nicht.
Und nackte Beine sowie nackte Füße sieht man in der Disco nicht. Also ist das unmännlich.
Sehr wohl aber sieht man jede Menge Männer mit extrem kurzen Ärmeln und tiefen Brust-Ausschnitten.
Ein halb-nackter Oberkörper ist also männlich.

Und wenn Du nun sagst, Barfuß= Naturbursche, dann müsstest Du eigentlich auch so konsequent sein und rumlaufen wie Tarzan. Ganz nackt, nur mit Lendenschurz. Oder sind Naturburschen etwa immer fett bejackt, fett bemützt und fett behost?
Aber sicher hast Du Recht, dass man in Off-Topic-Fahrzeugen wie in Deinem Avatar zu sehen, "so" vermutlich gar nicht erst mitgenommen wird.
Aber wenn Du es dürftest: Würdest Du dann rumlaufen wie Tarzan?

Nachdenkliche Grüße,
Lukas


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

17.04.2014 15:24
#19 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Hallo Lukas,

ich möchte Dich gerne mal persönlich kennen lernen.

Wärst Du zu einem Treffen bereit?

Dann können wir mal in aller Ruhe unsere Einstellungen erforschen und Du darfst mich dann barfuß beobachten, filmen und fotografieren.

Übrigens: Ich gehe aus dem selben Grunde gerne öffentlich barfuß, warum sich Kerstin operieren lässt, nämlich, weil ich mich als attraktive Frau fühlen möchte, denn man lebt nur einmal und zu einem lebenswerten Leben gehört nun mal auch sinnlicher Genuss, oder?

LBFG Dieter (Bochum)


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

17.04.2014 15:50
#20 RE: Warum sind nackte Füße bei Männern (nicht aber bei Frauen) so verpönt? Zitat · antworten

Hallo Georg,

mit der einzigen Lebensfreude meine ich hier den sinnlichen Bereich.

Da habe ich tatsächlich sonst keine Freuden.

Leider hatte ich keine Chancen bei Frauen, weil die scheinbar nicht nach dem Charakter gucken.

Ich habe immer nach der Wesensart geguckt, und da habe ich, zumindest in meiner Altersklasse und in meinem sozialen Milieu, nichts gefunden.

Das hat dazu geführt, dass ich, wegen fehlender Erfahrungen auf dem partnerschaftlichen Gebiet, auf der erotischen Reifestufe eines Kindes

stehen geblieben bin. Das wiederum heißt, dass mir, eben mangels Erfahrungen, reife, erfahrene Frauen völlig wesensfremd und deshalb

menschlich befremdlich, um nicht zu sagen, abstoßend, erscheinen. Leider bin ich (noch) nicht reich und prominent, sonst hätte ich wohl

weniger Probleme. (Du weißt, was ich damit meine. Hier seien nur Franz Müntefering, Johannes Heesters, Roberto Blanco und Maximilian Schell

erwähnt.)

LBFG Dieter (Bochum)


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen