Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 735 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Wolli Offline




Beiträge: 94

16.07.2014 23:23
Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo Barfussfreunde,
heute war mein dritter Barfussgang. Es war besser und angenehmer als sonst. Der Waldboden war noch feucht und matschig von den letzten Regenschauern. Das hatte mir sehr viel Spass gemacht. Auf diesen Gang durch den Wald sind mir vier Menschen begegnet. Ich weiß nicht ob die Geschaut und gestaunt hatten. Barfusslaufen mach ich nur für mich selbst und meinem Körper. Es ist gesund an der Natur zu sein und den Boden unter den Füssen zu spüren. Ja bei diesem Gang habe ich keine Pfütze und Schlamloch ausgelassen. Für diesen Dreck gibt es ja bekanntlich Wasser und Seife. Ich war Duschen gewesen. Jetzt fühle ich mich sehr wohl und morgen mache ich den nächsten Gang durch den Wald.
BarfussGruss Wolli


MarcelHR Offline




Beiträge: 585
Punkte: 228

17.07.2014 03:59
#2 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo Wolli

So soll es ja auch sein. Dass Du das Barfusslaufen für Dich, für Dein Wohlbefinden machst.
Ganz egal ob die Menschen schauen oder nicht. Es muss für Dich stimmen.
Weiter so .

Barfuessgrüess
Marcel


schurli_the_one Offline




Beiträge: 91

17.07.2014 17:29
#3 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Nur nicht zuviele Gedanken machen wegen der Leute. Den allermeisten die ich treffe fällt es scheinbar gar nicht auf. Und wenn doch, dann trauen sie sich nix sagen. Die haben viel mehr Angst vor Dir als Du vor ihnen!
(Vielleicht sind meine Füße aber auch immer so schmutzig, daß es aussieht als würde ich schwarze Schuhe tragen... )

Die beste und angenehmste Möglichkeit die Füße wieder sauber zu bekommen ist übrigens über eine nasse Wiese zu laufen. Da lass ich jedes Fußbad stehen und die Füße sind danach wie neu!

Darf ich fragen, was Dich bis jetzt abgehalten hat? Ich meine nur, von jemandem der schon fast zwei Jahre hier registriert ist könnet man annehmen daß er schon öfter als drei Mal barfuß unterwegs war.

Lg Georg


Wolli Offline




Beiträge: 94

17.07.2014 20:38
#4 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo Georg,
ich war im letzten Jahr schon mehr Barfuss gelaufen. Auch dazu hatte ich schon hier was geschrieben. Es waren in den letzten zwei Wochen schon mehr möglichkeiten gewesen Barfuss zu laufen. Ich habe es gemerkt das es an mein Danken liegt Barfuss zu gehen. Ich wünschte es würden einpaar MitstreiterMitläufer in meiner Nähe wohnen (Westlich von Köln) um zusammen Barfuss zu sein. Es geben viele Leute um mich herum die es nicht OK finden aber doch sagen >Mach es wenn es dir was bringt< Nur diese würden es mit nicht gleich tun. Das ist gut und auch schade. Egal. Aber in der Stadt baefuss zu sein ist schon was ganz anderes. Hier kennt sich jeder und das Gespräch macht dann die Runde (bis zu den Eltern). Hmmmm Warum können fremde Leute nicht einen in Ruhe lassen? Ich kümmere mich ja auch nicht um ihren Kram.
BarfussGruss Wolli


schurli_the_one Offline




Beiträge: 91

17.07.2014 23:13
#5 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Ach so, Du versuchst es vor Deinen Eltern zu verheimlichen. Ich kenne Sie zwar nicht, aber Du wirst schon wissen warum...

Meine Mutter war da am Anfang auch furchtbar, daß ich ohne Schuhe rumrenne hat ihr gar nicht gepaßt. Einerseits könnte ich mich ja verletzen und andererseits - was sollen denn die Leute denken?

Mittlerweile hat es sich etwas gebessert. Neulich hab ich mir im Gebirge tatsächlich eine kleine Verletzung zugezogen; auf einem steilen Hang bin ich im nassen Gras ausgerutscht und hab mir das Fußgewölbe an einem Stein aufgeritzt. Für den Abstieg hat es zum Glück noch gereicht. Das hab ich ihr dann doch nicht erzählt, sonst ginge die Leier wohl wieder von vorne los.

Lg Georg


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

18.07.2014 13:25
#6 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Von meiner Mum kam anfangs auch der Spruch, "zieh Dir Schuhe an, was sollen denn die Leute denken, die reden schon über Dich". Von meinem Dad kam dann die Antwort, "lass ihn doch, wir mussten früher auch BF laufen, weil wir keine Schuhe hatten. Hat niemand geschadet". Und ich hab zu meiner Mutter nur gesagt, die Leute sollen sich lieber mal an die eigene Nase fassen bevor sie über mich her ziehen.
Nach ner Weile hat meine Mum dann aber nix mehr gesagt.

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


Wolli Offline




Beiträge: 94

18.07.2014 16:31
#7 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo Georg,
ich verheimlich das Barfuss laufen nicht. Sie wollen nur nicht das ich so in der Stadt herumlaufe. Wegen dem Gerede und den Glasscherben.
BarfussGruss Wolli


Dieter (Bochum) Online




Beiträge: 663

18.07.2014 17:23
#8 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo,

wenn man die Barfüßigkeit rein sachlich betrachtet, ist wirklich nichts dabei.

Aber die Leute sehen wahrscheinlich die seelische Komponente der lustvollen Überwindung

der öffentlichen "Intim-Entblößungsschwelle". Und diese Überwindung ist für viele Leute obszön,

wenn die Barfüßigkeit in der Öffentlichkeit praktiziert wird. Viele Leute empfinden das

genauso anstößig wie öffentlichen Intimverkehr. So wurde mir dies von immer schamhaft Besockten

gesagt. Und ich staune auch, wie viele Leute heute (weit über 90% in Bahnhöfen und Zügen), bei 34° im Schatten, mit Socken herum laufen.

Da gibt es ein tiefes Schamgefühl im Volk. Ich kenne sogar junge Mädchen in meiner Nachbarschaft, die streng

religiös erzogen wurden, aber die trotzdem, obwohl es bei denen als schwere Sünde gilt, relativ eher Intimverkehr

haben (würden), als sich im Sommer mal öffentlich auch nur barfuß in Sandalen zu zeigen.

LBFG Dieter (Bochum)


schurli_the_one Offline




Beiträge: 91

18.07.2014 18:02
#9 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Nackte Füße quasi als der Exhibitionismus des kleinen Mannes?


Dieter (Bochum) Online




Beiträge: 663

19.07.2014 13:48
#10 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo,

vorhin habe ich im Gelben Barfußforum gelesen, dass eine Frau

in Süddeutschland auch öfter angepöbelt wird, wenn sie barfuß ist.

http://www.ohnesohlen.blogspot.de/

LBFG Dieter (Bochum)


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

22.07.2014 14:18
#11 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Zitat von Dieter (Bochum)
wenn man die Barfüßigkeit rein sachlich betrachtet, ist wirklich nichts dabei.

Aber die Leute sehen wahrscheinlich die seelische Komponente der lustvollen Überwindung

der öffentlichen "Intim-Entblößungsschwelle".



Vielleicht sehen die Leute das bei Dir, aber nicht bei anderen, die ohne irgendwelche sexuellen Hintergedanken ganz einfach nur barfuß laufen, weil ihnen das guttut?

Zitat von Dieter (Bochum)
Und diese Überwindung ist für viele Leute obszön,

wenn die Barfüßigkeit in der Öffentlichkeit praktiziert wird. Viele Leute empfinden das

genauso anstößig wie öffentlichen Intimverkehr. So wurde mir dies von immer schamhaft Besockten

gesagt.



Diese Argumentation habe ich noch nie gehört. Ab und zu gibt es Pöbeleien von Betrunkenen, auf die ich überhaupt nicht reagiere, oder jemand äußert sein Befremden, aber solche Reaktionen erlebe ich fast nur in der "dunklen" Jahreshälfte von Oktober bis März oder an besonders kühlen Tagen. Im Hochsommer fällt meine Barfüßigkeit draußen kaum jemandem auf.

Zitat von Dieter (Bochum)
Und ich staune auch, wie viele Leute heute (weit über 90% in Bahnhöfen und Zügen), bei 34° im Schatten, mit Socken herum laufen.

Da gibt es ein tiefes Schamgefühl im Volk.



Das ist ganz und gar nicht das, was ich jeden Tag sehe. Jetzt im Hochsommer tragen sehr viele Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche jeglichen Alters Sandalen, Flipflops oder leichte Schuhe an den sokkenlosen Füßen (manche versuchen freilich zu "schummeln", indem sie Sokkenlosigkeitsvortäuschsokken tragen), und hin und wieder sehe ich sogar jemanden (zumeist junge Männer) barfuß laufen.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


Dieter (Bochum) Online




Beiträge: 663

22.07.2014 17:44
#12 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo Markus,

ich meine, die Leute dürfen sich auch nicht darüber aufregen,
wenn jemand aus erotischen Gründen barfuß geht.

Die nehmen mir ja auch nicht meine Probleme ab, also dürfen
sie mir auch keine Vorschriften machen.

Heutzutage ist doch erotisch fast alles akzeptiert.
Weshalb also sollte ausgerechnet öffentliche Barfüßigkeit
aus erotischen Gründen nicht akzeptiert werden?
Das ist eine irrwitzige Diskriminierung, die nicht erlaubt ist.

Die Leute sollten sich doch mitfreuen, wenn ein leidender Mensch
auf diese erlaubte Art Frieden findet und ihm diese Lust gönnen.
Das tut nun doch wirklich niemandem weh. Oder ist irgendjemand
in unserem Forum, der mir das besondere Vergnügen missgönnt?
Überhaupt, was ist Erotik eigentlich? Das ist eine hoch philosophische
Frage.
Für mich ist Erotik demütige Verschwisterung. Was ist daran anstößig?

LBFG Dieter (Bochum)

PS: Ich war heute u.a. in Wetter, Herdecke und Wetter-Volmarstein unterwegs.
Eine Jugendliche, die mit ihrem Freund unterwegs war, fuhr barfuß in Hotpants
mit dem Bus. Und vom Bus aus sah ich drei bis vier jugendliche Mädchen und
einen Jugendlichen gemeinsam barfuß in Hotpants gehen.

In den Bahnhöfen Münster, Dortmund, Bochum und Köln sah ich auch wiederholt
einzelne jugendliche Mädchen in Hotpants barfuß in Züge einsteigen.
Sie wirken besonders barfuß in sehr kurzen Hotpants verunsichert, weil sie
einerseits aufreizen wollen, aber dennoch vor den öffentlichen Reaktionen
dieser Aufreizung Angst haben. Ich kenne sehr viele Busfahrer, mit denen ich
mich duze. Die sehen das alle genauso und hören ja auch die Reaktionen ihrer
Fahrgäste. Es frustriert mich schon, wenn Ihr meine diesbezüglichen Erfahrungen
nur als meine persönliche Einbildung empfindet. Ich gehe, auch, weil ich wegen
Mangel an friedlichem Schlaf, nervös bin und dadurch innere Stärke und
Selbstbewusstsein verlor, nur noch streckenweise barfuß, nach Autosuggestion.
Meistens in Unna und außerhalb nur in Feldern und im Umkreis von Burgen, wo
ich meistens auch Autosuggestion betreibe, die, fälschlich!!!, von Beobachtern
auch als Beschwörungszauber empfunden werden könnte. Heute bin ich in und um
die Burgruine Volmarstein so gewesen, ansonsten hatte ich Sandalen an.

LBFG Dieter (Bochum)


Dieter (Bochum) Online




Beiträge: 663

23.07.2014 13:49
#13 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo,

heute habe ich auf der Falkstraße in Unna ein junges Mädchen oder eine blutjunge Frau
barfuß im Minikleid auf dem Fahrrad gesehen.
Mir ist aufgefallen, dass die meisten aber nur an 1, 2 oder 3 Tagen im Jahr barfuß sind.
Und Männer habe ich in diesem Jahr, außer mir, noch nicht barfuß gesehen.

LBFG Dieter (Bochum)


Dieter (Bochum) Online




Beiträge: 663

24.07.2014 15:59
#14 RE: Heute war mein dritte Barfussgang Zitat · antworten

Hallo,

heute, am 24.07.2014, habe ich drei einzelne,

junge Frauen und zwei einzelne, junge Männer auf Fahrrädern

barfuß in kurzer Kleidung in der Nähe vom Hbf. Bochum gesehen.

In Dortmund stieg ein Jugendlicher barfuß in kurzen Hosen in einen Zug

nach Minden. Barfüßige in langen Hosen oder barfüßige ältere Männer zu Fuß

begegnete ich seit Jahren nicht mehr. Es würde auch nur dann nicht auffallen,

wenn der ältere Barfüßige ein elegant flanierender, souveräner Sonnyboy wäre.

Wenn ich barfuß durch die Gegend humpele (seit meinem Stolperunfall 2013

ist mein Hüftgelenk schief), ist das in der Tat ein seltsamer Anblick.

LBFG Dieter (Bochum)


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen