Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 581 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

16.08.2015 21:01
Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Hi zusammen,

über den gestrigen Tag kann ich keinen "Jubelbeitrag" schreiben. Nachdem ich den Nachmittag bei noch trokkenem Wetter in der Düsseldorfer Innenstadt verbracht hatte, setzte während der Rückfahrt heftiger Regen ein. Daher rannte ich, nachdem ich den heimischen Parkplatz erreicht und das Auto abgestellt hatte, schnell auf das Haus zu, aber auf der regennassen Kellertreppe zum Hintereingange (wer schon mal bei mir war, kennt sie) rutschte ich mit meinen nackten Füßen aus, fiel auf den Rükken und zog mir blaue Flekken auf der rechten Seite sowie eine blutende Wunde am rechten Ellbogen zu. Durch den Regen war die Treppe fast ebenso glatt geworden, als habe es Glatteis gegeben. Ich kann mir das kaum erklären, denn als ich später nochmal rausging, um Müll wegzubringen, und vorsichtig mit den Füßen die Treppe betastete, stellte ich fest, daß sie tatsächlich sehr glatt war und ich folglich nicht durch Unvorsichtigkeit, sondern aufgrund der Glätte zu Fall gekommen war. Als ich vom Müllkasten zurückkehrte, ging ich ich nunmehr sehr langsam die Treppe hinunter, und nicht einmal da war sie ganz trittsicher. Ob es daran lag, daß sie tags zuvor geputzt worden war?

Als ich heute morgen bei strömendem Regen mit Sabots an den sokkenlosen Füßen das Haus verließ, um zu Göttlichen Liturgie zu fahren (und nachmittags bei immer noch strömendem Regen ebenso zurückkehrte), war dieselbe regennasse Treppe völlig trittsicher, obwohl die Sabots kein besonders ausgeprägtes Profil haben. Ich bin daher ein wenig verwundert. Wäre ich vielleicht nicht gestürzt, wenn ich Schuhe angehabt hätte?

Barfüßige und etwas ratlose Sommergrüße,
Markus U.


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

17.08.2015 02:53
#2 RE: Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Hi Markus
Bei unserem vorherigen Telefonat ist mir entweder entgangen dass Du erwähntest dass die Treppe Tags zuvor gereinigt wurde, oder Du hattest es einfach nicht erwähnt . Deswegen habe ich Dir auch gesagt es könnte vielleicht der gleiche Effekt bestanden haben wie bei einer seit langenm trockenen Strasse welche beim ersten Regen (vor allem wenn dieser nicht all zu stark ausfällt) sehr schmierig werden kann durch den sich darauf angesammelten Staub, Fein-/ Blütenstaub. Deswegen auch Deine spätere Beobachtung, wenn auch mit Schuhen, dass die Treppe nicht mehr rutschig ist, da durch den längeren Regen der Staub abgespült wurde.
Jetzt durch die Tatsache dass dort tags zuvor geputzt wurde vermute ich eine andere Ursache. Ich denke jetzt das dort mit etwas oder reichlich zuviel Reinigungsmittel gearbeitet wurde. Und selbst wenn auf dem Mittel steht ein nachwischen sei nicht nötig kann ein zuviel doch zu starken Rückständen führen welche latürnich wieder aktiv werden wenn sie nass werden.
Etwas ähnliches ist mir schon auf der Arbeit passiert. In den Badezimmern und Küchen der LKW's die wir bauten wurden sämtliche Fugen immer mit Silikon abgedichtet damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Um die Silikonfugen glatt zu streichen benutzt man entweder ein speziell geformtes Stück Holz, oder einfach die Fingerkuppe. Und damit an Holz oder Finger kein überschüssiges Silikon haften bleibt feuchtet man diese mit stark mit Spülmittel versetztem Wasser an. Ich hatte also so ne kleine Wasserschüssel mit Spülmittel drin auf der Arbeitsplatte stehen und war gerade fertig geworden die Fugen dort zu verstreichen. Als ich mich umdrehte stiess ich mit dem Arm die Schüssel auf den Boden. Bevor nun die ganze Brühe in den Laminat einzog hab ich sie schnell mit Papiertüchern aufgewischt. Da es gerade Zeit für die Mittagspause war beschloss ich sofort nach der Pause den Boden nochmals mit Wasser zu wischen damit etwaige Seifenrückstände entfernt werden.
Leider hab ich das dann vergessen. Als am nächsten Tag bei der Montage des Wasserhahns irgendwo ein Leck auftrat lief das Wasser aus dem Unterschrank auf den Laminatboden. Da der Kollege damit gerechnet hatte hat er nicht voll aufgedreht und es lief relativ wenig Wasser aus. Er ging los um Tücher zum aufwischen zu holen und in dem Moment kam ich in den LKW um etwas auszumessen. Ich sah zwar das wenigge Wasser auf dem Boden aber kümmerte mich nicht sonderlich darum, auch nicht darum ob ich jetzt rein trat oder nicht, da der Innenraum nach Abschluß aller arbeiten sowieso nochmals gründlich gereinigt wird. Also latschte ich, trotzdem etwas vorsichtiger, in das Pfützchen und legte einen bühnenreifen Spagat hin, das war auch wie Glatteis. Als ich mit der Hand durch die Pfütze fuhr merkte ich das es anfing zu schäumen und schmierig-glitschig war als wenn Öl auf dem Boden wäre.
Das Selbe köntte auch bei Dir der Fall gewesen sein, dass einfach noch Reinigungsrückstände auf der Treppe waren die in Verbindung mit dem Regenwasser wieder rutschig wurden.

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

17.08.2015 10:24
#3 RE: Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Hallo Markus

Da hast du Glück im Unglück gehabt, dass Dir nicht "mehr" wie blaue Flecken zugefügt wurden.
Treppenstürze sind verdammt gefährlich.

Der Grund könnte tatsächlich der von Engel genannte sein.
Rückstände von Putzmitteln in Verbindung mit Wasser.
Tagsdarauf waren diese Rückstände dann endgültig weggespült worden uns somit keine Gefahr mehr.

Aus der Zeit wo ich in einer Sauna arbeitete weiss ich noch wie wichtig es war nach dem Putzen im Nassbereich äusserst gründlich zu spülen.
Damit eben keine Rückstände mehr vorkommen.

Sicher ist das Fehlen von Profil auf unseren Fusssohlen für den einen oder anderen Rutscher verantwortlich.
In Deinem Falle jedoch schliesse ich mich ganz Engels Theorie an.

Gute und schnelle Besserung.

Liäbi Barfuessgrüess
Marcel


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

17.08.2015 11:52
#4 RE: Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Hi Engel, hi Marcel,

danke für Eure Anteilnahme. Manchmal lauert die Gefahr da, wo man sie nicht vermutet. Über die Kellertreppe und durch die Hintertür pflege ich das Haus mehrmals am Tage zu betreten und zu verlassen, weitaus öfter als durch die Haustür, weil ich diesen Weg immer nehme, wenn ich zum Auto, zur Bus- oder Straßenbahnhaltestelle, in die Stadt oder auch nur zum Müllkasten gehe bzw. dorther komme, und das schon seit September 1997, und bis auf ein Mal, als ich einen Autoreifen trug und dabei (mit Schuhen und bei trokkener Treppe) einen Fehltritt machte, ist nie etwas passiert. Ich hätte auch nie gedacht, daß flüssiges Wasser die Treppe ebenso glatt wie Glatteis machen könnte, denn wie oft bin ich auch schon bei Regenwetter barfuß über die Treppe gelaufen, und darüber, daß sie tags zuvor geputzt worden war, hatte ich mir gar keine Gedanken gemacht. Künftig werde ich also bei Regen auf der Kellertreppe vorsichtiger sein müssen.

Ansonsten geht es mir schon besser, den provisorischen Verband habe ich schon abgenommen, und an den betroffenen Stellen spüre ich nur noch Druckschmerz. Ich denke, daß ich in ein paar Tagen, wenn die Wunde am Ellenbogen verheilt sein wird, wieder gänzlich schmerzfrei sein werde.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

17.08.2015 14:21
#5 RE: Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Zitat von MarcelHR im Beitrag #3
Sicher ist das Fehlen von Profil auf unseren Fusssohlen für den einen oder anderen Rutscher verantwortlich.

Also ich hab da ein Profil. Und die allermeisten hier wohl auch. Oder denkst Du, die kleinen Rillen an unseren Extremitäten dienen nur der erkennungsdienstlichen Erfassung (Fingerabdrücke)?

Lg Georg


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

19.08.2015 08:45
#6 RE: Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Hallo Georg

Zitat von schurli_the_one im Beitrag #5
Zitat von MarcelHR im Beitrag #3
Sicher ist das Fehlen von Profil auf unseren Fusssohlen für den einen oder anderen Rutscher verantwortlich.

Also ich hab da ein Profil. Und die allermeisten hier wohl auch. Oder denkst Du, die kleinen Rillen an unseren Extremitäten dienen nur der erkennungsdienstlichen Erfassung (Fingerabdrücke)?

Lg Georg





Erwischt. Du hast natürlich absolut recht. Unsere Sohlen weisen ein Profil auf. Ich hätte es viel genauer formulieren können was ich wirklich meinte.

Bluttfuessgrüess aus dem Tessin
Marcel


drtoivowillmann Offline



Beiträge: 340

22.08.2015 13:57
#7 RE: Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Lieber Freund:

Ich kann nur bestätigen: bei nassem Boden muss man barfuß höllisch aufpassen, um nicht auszurutschen. Zu versuchen, sich mit den Zehen "festzukrallen", hilft ein wenig. Aber es bleibt ein "Berufsrisiko" des Barfüßers.

Grüsse: Toivo


daniel Offline



Beiträge: 5
Punkte: 2

23.08.2015 10:13
#8 RE: Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Hallo!

Wahrscheinlich liegt es wirklich daran, dass die Treppe gereinigt wurde. Normalerweise liegt sicher etwas Staub oder kleine Steinchen dort, die einem kaum auffallen aber halt geben.
Ich habe vor kurzem ähnliches erlebt, als ich mit einem Freund an einem See baden war. Wir waren am Weg ins Wasser über eine Steintreppe - er vor mir. Auf der dritten Stufe rutschten seine Füße nach vorne weg und er fiel mit dem Rücken auf den harten Stein. Unsere glatten Fusssohlen aheb bei Nässe manchmal wirklich ein Problem. Ich selbst habe mir sogar schon überlegt im Schwimmbad Badeschuhe anzuziehen, weil ich regelmäßig wegrutsche...

Viele Grüße,
Daniel


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

24.08.2015 12:08
#9 RE: Auf regennasser Treppe gestürzt Zitat · antworten

Zitat von daniel
Unsere glatten Fusssohlen aheb bei Nässe manchmal wirklich ein Problem. Ich selbst habe mir sogar schon überlegt im Schwimmbad Badeschuhe anzuziehen, weil ich regelmäßig wegrutsche...



Hi Daniel,

im Schwimmbad bin ich noch nie ausgerutscht; allerdings pflege ich dort auch nicht zu rennen, weil ich um die Gefahr weiß, und auch auf einer ins Wasser führenden Steintreppe bin ich vorsichtig und taste mich im Zweifel mit einem Fuß vor, um zu erkunden, ob die Treppe rutschig ist.
Unsere Kellerteppe ist für mich hingegen vertrautes Terrain, und ich benutze sie fast immer, wenn ich unser Haus betrete oder verlasse. Auch bei Regen war ich vorher nie gestürzt - bis es vor neun Tagen halt zum ersten Male passierte. Ich hatte einfach nicht bedacht, daß Regen eine tags zuvor geputzte Treppe derart glatt und rutschig machen könnte.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen