Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

R.I.P. Markus U.






Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 329 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.958
Punkte: 794

17.10.2016 13:39
Melancholie im Herbst Zitat · antworten

Hi zusammen,

nachdem wir im September nochmal richtig tolles Wetter gehabt hatten, hat uns nun der Herbst voll im Griff, mit unbeständigem Wetter, Nebel und kühlen Temperaturen. Das hat zur Folge, daß ich derzeit kaum Lust habe, rauszugehen, und so beschränken sich meine aushäusigen Barfußaktivitäten weitgehend aufs Einkaufen im Supermarkt - zu größeren Aktivitäten fehlt mir die Aktivierungsenergie, und außerdem gehöre ich ja noch zur "arbeitenden Bevölkerung". Wie geht es Euch mit dem Wetter und der Jahreszeit?

Barfüßige melancholische Herbstgrüße,
Markus U.


Bleifuß Offline



Beiträge: 124

17.10.2016 22:48
#2 RE: Melancholie im Herbst Zitat · antworten

Zitat von Markus U. im Beitrag #1
Wie geht es Euch mit dem Wetter und der Jahreszeit?


Über das Wetter in Bonn kann ich mich nicht beklagen. Am vergangenen Wochenende war ich gänzlich schuhlos unterwegs.

Beste Grüße,
/B


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 695

18.10.2016 11:30
#3 RE: Melancholie im Herbst Zitat · antworten

Hi Markus,

jetzt bin ich aber überrascht.
Ich dachte, Du wärst ein eiskalt abgehärteter Schnee-Barfüßer.
Im Internet habe ich gesehen, wie Du mit Kumpels barfuß über
einen Weihnachtsmarkt (oder Ähnliches?) gehst.

Liebe Grüße von Dieter aus Unna


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.958
Punkte: 794

18.10.2016 12:19
#4 RE: Melancholie im Herbst Zitat · antworten

Hi,

natürlich KANN ich bei den derzeitigen (und noch deutlich geringeren) Temperaturen problemlos barfuß gehen, was diejenigen, die mich persönlich kennen, wissen (vielleicht kommt im November oder so ein Barfußtreffen zustande, hab' so was läuten hören). Aber man hat eben nicht immer Lust. Momentan scheint zwar die Sonne, aber ich muß halt auch arbeiten, und dazu trage ich Schuhe, auch wenn ich die unterm Schreibtisch abstreifen kann. Am Wochenende war das Wetter indessen nicht zum Anbeißen, und so bin ich am Samstag bis auf den Gang zum Supermarkt daheim geblieben. Sonntags pflege ich mehrere Stunden in der Kirche zu verbringen, und das niemals barfuß, sondern sokkenlos in Schuhen.

Barfüßige Herbstgrüße,
Markus U.


Andi53 Offline




Beiträge: 54

18.10.2016 14:43
#5 RE: Melancholie im Herbst Zitat · antworten

Hallo,
bei mir gibt es zur Zeit auch soetwas wie Barfussaktivitäten auf Sparflamme. Ich hatte mich bereits im August entschlossen, mehrere Warzen an der rechten Fußsohle von einer Hautärztin behandeln zu lassen. Diese waren mehr oder weniger verhornt, ab und zu kam es bei steinigen Untergrund zu Verletzungen und Blutungen, was anscheinend auch für die Ausbreitung durch Infektion verantwortlich war. Seitdem bestrich ich sie 2 mal täglich mit Verrumal und zwischendurch wurden sie vereist. Die Verhornungen sind mittlerweile völlig verschwunden aber es sind Wunden zurückgeblieben die fast empfindlicher sind. Anfangs war ich unbeeindruckt weiter barfuß. Leider kann man die Stellen an den Sohlen kaum mit Heftpflaster oder ähnlichen schützen, wenn man in der Natur unterwegs ist, so das es immer wieder zu Verunreinigungen kam. Ich nehme mal an das wird einer Wundheilung auch nicht förderlich sein wenn es immer wieder zu Verunreinigungen, Gottseidank bisher keiner Infektion, kommt. Anscheinend ist die Lederhaut an den Sohlen jetzt auch unvollständig und die Stellen wo ehemals die verhornten Warzen waren sind ziemlich schmerzempfindlich.
So habe ich mich jetzt erstmal. entschlossen, auf Barfussaktivitäten Draußen zu verzichten bzw. diese nach Abheilung langsam wieder aufzubauen. Hoffe das es bis dahin nicht allzu kalt wird. Ich hatte in den letzten beiden Jahren die Erfahrung gemacht, das man sich langsam mit der Abkühlung in der Natur im Herbst und Winter an fast durchgängiges Barfussgehen gewöhnen kann. Durch diese blöde Unterbrechung sieht das nun vielleicht anders aus, schau'n mer mal. Will auch die Herbstmelancholie von mir aus nicht zu sehr weiter befeuern. Vielleicht noch eine Frage, hat jemand hier Erfahrung mit einer solchen Warzenbehandlung ? Im anderen Forum habe ich etwas von einer Dauer von bis zu 2 Jahren gelesen, was natürlich auch nicht sehr aufbauend war. 😂
LG Andi


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

19.10.2016 04:43
#6 RE: Melancholie im Herbst Zitat · antworten

Hallo Barfüsser

Wenn es zu nass wird gehe ich auch nicht raus. Oder bloss soweit ich muss.
Aber sonst geniesse ich den Herbst!
Eine wunderbare zeit der langen Spaziergänge. Nicht mehr diese Masse an Menschen. So kann ich viel ungestörter meinen Gedanken nach hängen.
Das Rascheln des Laubes durch das meine nackten Füsse waten bewusst hören. Das Rauschen der Bäume, wenn sie vom Wind gestreichelt werden. Die Farben in mich aufsaugen die der Herbst auf das Grün malt.
Doch, ich mag den herbst. auch wenn es mal kühler wird. Ich packe mich oben rum gut ein. Da brauche ich Wärme, die Füsse sind es immer.

Bluttfuessgrüess zum Herbscht
Marcel


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.958
Punkte: 794

20.10.2016 12:22
#7 RE: Melancholie im Herbst Zitat · antworten

Zitat von Andi53
Vielleicht noch eine Frage, hat jemand hier Erfahrung mit einer solchen Warzenbehandlung ? Im anderen Forum habe ich etwas von einer Dauer von bis zu 2 Jahren gelesen, was natürlich auch nicht sehr aufbauend war. ��
LG Andi



Ich hatte vor 35 Jahren, also lange vor meiner Barfußzeit, zwei recht hartnäkkige Warzen am rechten Fußballen, die lange Zeit wenig erfolgreich mit einem Mittel ("Verrucid") behandelt wurden. Sie verschwanden dann schließlich sehr rasch und quasi über Nacht während eines zweiwöchigen Urlaubs an der Nordsee. Die tägliche Berührung mit Meerwasser, sei es während der Flut am Strand oder bei Ebbe im Watt, hat ihnen den Garaus gemacht. Wenn Du es Dir also leisten kannst, dann nichts wie ab ans Meer, am besten nach Israel, wo es auch jetzt noch mollig warm ist und Du sogar zwischen drei Meeren wählen kannst (Mittelmeer, Rotes Meer und Totes Meer; das Baden im Toten Meer wird am schnellsten wirksam sein).

Barfüßige Herbstgrüße,
Markus U.


Andi53 Offline




Beiträge: 54

09.11.2016 17:50
#8 RE: Melancholie im Herbst Zitat · antworten

Hallo Markus,
die klassische schulmedizinische Behandlung und zeitweise Barfussabstinenz scheinen bei mir nun doch zu helfen, kann also hoffentlich noch vor Weihnachten bei einigermaßen verträglichen Wetter die neue Barfußsaison eröffnen. :-) Danke trotzdem für den Tipp, bin aber trotzdem froh das ich nicht extra nach Israel fahren muß, wäre aber bestimmt ganz interessant, aber halt aufwändig

LG Andi


blasen? »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen