Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 564 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Bleifuß Offline



Beiträge: 111

31.10.2016 12:22
Ins Schwimmbad Zitat · antworten

Im Sommer ins Freibad oder an den Badesee mache ich mich natürlich barfuß und ggf. in Badebüx auf den Weg.

Bei Hallenbädern hatte ich bisher immer auf dem Hinweg vom Parkplatz Flip-Flops an, weil ich keine Schmutzspuren auf dem Weg von der Umkleide zur Dusche hinterlassen wollte.

Bis auf gestern, wo ich feststellte, dass ich meine Reserve-Flip-Flops aus dem Auto rausgenommen hatte. Also bin ich einfach barfuß rein (hatte eine lange
Hose an), und siehe da, niemand hat was gesagt (oder gemerkt?). Fußspuren hab ich auch keine im Barfußbereich hinterlassen.

Also alles kein Problem, und damit nun zur Wiederholung freigegeben :-)

/B

P.S. Es stört euch sicher auch wenn andere Leute am Beckenrand ihre »Badeschuhe« abstellen und man erst mal über die drübersteigen muss?


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

01.11.2016 04:36
#2 RE: Ins Schwimmbad Zitat · antworten

Hallo Bleifuss

Ich möchte eigentlich in keinem Gebäude Schmutzspuren hinterlassen. Ergo wische ich meine Füsse vor dem Betreten ab .
Bei meinen häufigen Besuchen in verschiedensten Hallenbädern gab es noch nie auch bloss einen Kommentar zu meinen nackten Füssen.
Sowieso. Mach Dir nicht im Vorfeld zu viele Gedanken über so was. Die Reaktion kommt, oder eben auch nicht, so oder so .

Ja, dass die Leuts ihre unnötigen Schlappen auch noch in den Weg stellen ist sehr ärgerlich.
Mittlerweile jedoch oft zu sehen, dass kein Meter ausserhalb des Wassers ohne diese Dinger an den Füssen möglich scheint.

Herbstliche Barfussgrüsse
Marcel


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

03.11.2016 12:41
#3 RE: Ins Schwimmbad Zitat · antworten

Hi ihr beiden,

wir hatten einmal unerwartet ein Problem deswegen in der Badelandschaft von Bad Wiessee, nämlich ziemlich genau vor vier Jahren (also im November 2012), und zwar waren wir dort zu dritt barfuß (Dominik R., Leo und ich). Als wir in der Umkleide waren, kamen die Bademeister angerückt, weil sie von unserer Barfüßigkeit benachrichtigt worden waren, und ermahnten uns, beim Duschen die Füße besonders sorgfältig zu reinigen. Immerhin schmissen sie uns nicht raus, und so taten wir wie geheißen. Für mich war das eine besonders überraschende Erfahrung, weil Leo und ich dort schon mehrere Male gewesen waren, ohne daß es Probleme gegeben hätte. Für mich war es der letzte Besuch dort; ob Leo nochmal da war, weiß ich nicht.

In der Regel ist es freilich unproblematisch, ohne Schuhe ins Schwimmbad zu gehen. Für den eigentlichen Zweck braucht man sie sowieso nicht ;-)

Barfüßige Herbstgrüße,
Markus U.


Bleifuß Offline



Beiträge: 111

03.11.2016 16:21
#4 RE: Ins Schwimmbad Zitat · antworten

Zitat von Markus U. im Beitrag #3

Als wir in der Umkleide waren, kamen die Bademeister angerückt, weil sie von unserer Barfüßigkeit benachrichtigt worden waren, und ermahnten uns, beim Duschen die Füße besonders sorgfältig zu reinigen. Immerhin schmissen sie uns nicht raus, und so taten wir wie geheißen.



Wahrscheinlich war es ein besonders »aufmerksamer Mitbürger« der um die Hygiene »fürchtete«. Da musste das Personal pro forma mal was unternehmen. So wie es gemacht wurde scheint mir das für alle Seiten akzeptabel zu sein. Die Füße wasche ich eh :-)

Zitat von Markus U. im Beitrag #3

Für mich war das eine besonders überraschende Erfahrung, weil Leo und ich dort schon mehrere Male gewesen waren, ohne dass es Probleme gegeben hätte.



Entweder es hat niemand bemerkt oder es war gerade kein Wichtigtuer da.

Beim Freibad wäre ich schon mal fast kostenlos reingelassen worden, weil der Mensch an der Kasse wohl dachte, ein Kollege hätte mich mal eben zum Auto gehen lassen. Kann ich ja verstehen, da ich nur mit der Badehose bekleidet ankam :-)

/B


Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

06.11.2016 12:13
#5 Keine Probleme nach ortsüblicher Verschmutzung des Spindes mehr Zitat · antworten

Hallo,

die Inquisition durch den Bademeister hatte hat sich danach noch ein paar Mal wiederholt und gab mir das Gefühl, dass ich und mein Geld dort eher nicht willkommen seien.
Danach war ich immer nur nach dem Langlaufen dort und passte mich den anderen an:
Auf dem Weg vom Parkplatz schlüpfte ich in hohe Schuhe (mit grobem, tiefen Profil mit viel Platz für Schneematsch), die mir nicht zugeschnürt locker an den Füßen baumelten. Natürlich trug ich nun auch zur üblichen Verschmutzung des Bodens im Umkleideraum mit bei wie die anderen auch – und erst recht zur Versiffung des Spindes durch den während des Badens geschmolzenen Schneematsch. Ergebnis: Ein erstaunter Blick der Kassiererin (die mich wohl barfuß kannte und sonst immer den Schwimmmeister rief), keine inquisitorische Belehrung durch diesen und dadurch positives Feedback zu meinem offensichtlich so gewünschten Verhalten.
Mangels Schnee war ich aber nun schon über ein Jahr nicht mehr in dem Laden…

Gruß

Leo


Bleifuß Offline



Beiträge: 111

06.11.2016 16:08
#6 RE: Keine Probleme nach ortsüblicher Verschmutzung des Spindes mehr Zitat · antworten

Zitat von Leo im Beitrag #5

die Inquisition durch den Bademeister hatte hat sich danach noch ein paar Mal wiederholt und gab mir das Gefühl, dass ich und mein Geld dort eher nicht willkommen seien.



Solange es jeweils bei der beschriebenen »Ermahnung« bleibt würde ich den Mann einfach reden lassen und gut ist.

/B


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.397
Punkte: 708

08.11.2016 00:15
#7 RE: Keine Probleme nach ortsüblicher Verschmutzung des Spindes mehr Zitat · antworten

Zitat von Leo im Beitrag #5
Hallo, Danach war ich immer nur nach dem Langlaufen dort und passte mich den anderen an:
Auf dem Weg vom Parkplatz schlüpfte ich in hohe Schuhe (mit grobem, tiefen Profil mit viel Platz für Schneematsch), die mir nicht zugeschnürt locker an den Füßen baumelten. Natürlich trug ich nun auch zur üblichen Verschmutzung des Bodens im Umkleideraum mit bei wie die anderen auch – und erst recht zur Versiffung des Spindes durch den während des Badens geschmolzenen Schneematsch. Ergebnis: Ein erstaunter Blick der Kassiererin (die mich wohl barfuß kannte und sonst immer den Schwimmmeister rief), keine inquisitorische Belehrung durch diesen und dadurch positives Feedback zu meinem offensichtlich so gewünschten Verhalten.
Mangels Schnee war ich aber nun schon über ein Jahr nicht mehr in dem Laden…

Gruß
Leo


Gut gemacht Leo!
Manche Zeitgenossen fordern solches Verhalten heraus. Wenn man das allgemein übliche asoziale Verhalten zeigt sind sie zufrieden!
Dummes Pack!

Gruß
Dominik

P.S.: Jetzt kenne ich einen Grund mehr, warum Schuhe ausnahmweise ganz nützlich sein können.

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

08.11.2016 15:03
#8 RE: Keine Probleme nach ortsüblicher Verschmutzung des Spindes mehr Zitat · antworten

Zitat von Dominik R.
Manche Zeitgenossen fordern solches Verhalten heraus. Wenn man das allgemein übliche asoziale Verhalten zeigt sind sie zufrieden!
Dummes Pack!

Gruß
Dominik

P.S.: Jetzt kenne ich einen Grund mehr, warum Schuhe ausnahmweise ganz nützlich sein können.



Hi Dominik,

so ist es. Gottlobs sind solche Erlebnisse wie das unsrige in Wiessee vor vier Jahren (Du warst ja dabei) in Schwimmbädern nicht die Regel, sondern die ganz große Ausnahme.

Barfüßige Herbstgrüße,
Markus U.


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

12.11.2016 09:02
#9 RE: Keine Probleme nach ortsüblicher Verschmutzung des Spindes mehr Zitat · antworten

Zitat von Leo im Beitrag #5
Hallo,

die Inquisition durch den Bademeister hatte hat sich danach noch ein paar Mal wiederholt und gab mir das Gefühl, dass ich und mein Geld dort eher nicht willkommen seien.
Danach war ich immer nur nach dem Langlaufen dort und passte mich den anderen an:
Auf dem Weg vom Parkplatz schlüpfte ich in hohe Schuhe (mit grobem, tiefen Profil mit viel Platz für Schneematsch), die mir nicht zugeschnürt locker an den Füßen baumelten. Natürlich trug ich nun auch zur üblichen Verschmutzung des Bodens im Umkleideraum mit bei wie die anderen auch – und erst recht zur Versiffung des Spindes durch den während des Badens geschmolzenen Schneematsch. Ergebnis: Ein erstaunter Blick der Kassiererin (die mich wohl barfuß kannte und sonst immer den Schwimmmeister rief), keine inquisitorische Belehrung durch diesen und dadurch positives Feedback zu meinem offensichtlich so gewünschten Verhalten.
Mangels Schnee war ich aber nun schon über ein Jahr nicht mehr in dem Laden…

Gruß

Leo



Hallo Leo

Suuuper gemacht!
Bravo

Liebe Grüsse
Marcel


«« Aufgefallen
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen