Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Andrea & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Forum Romanum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 1.043 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gesetzeslagen und Verbote
Seiten 1 | 2
Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 725

14.03.2018 20:08
Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo allesamt,

ich war vor Jahrzehnten ein paarmal barfuss auf Spielplatz-Schaukeln.
Das wurde von Mitbürgern beobachtet und hat öffentliche Wut und nicht endende gewalttätige Übergriffe gegen mich verursacht.
Hat jemand von Euch auch schon mal barfuss auf Spielplätzen geschaukelt oder ist das ein "No go" für Erwachsene?

Liebe Gruesse von Dieter


Montanara Offline




Beiträge: 22

14.03.2018 21:15
#2 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Ich liebe Schaukeln, je länger die Seile desto besser! Sehe ich auf einem Spielplatz eine schöne hohe Schaukel, hält mich nichts zurück! Nie hat jemand was gesagt, weil ich das barfuss tue. Ich schaukle selbstverständlich nicht stehend, das provoziert nur. Ausserdem setze ich mich auch nicht gern auf ein dreckiges Schaukelbrett. Hast Du nicht eher deswegen Probleme bekommen, weil Du als Erwachsener geschaukelt hast, dabei wäre es nur für Kinder gedacht gewesen? Aber was heisst schon „nur für Kinder“? Denn warum sollte ein Erwachsener nicht tun, was ein Kind gerne hat?! Warum sollten wir uns nicht gewisse „Kindereien“ bewahren?! Negative Reaktionen sind doch eher Ausdruck von Neid, weil der Stänkerer insgeheim neidisch ist, weil er sich nicht traut, sich solche kleinen Freiheiten zu nehmen.
Ich denke auch, wenn ich schaukle, strahle ich Freude aus, und die ist ansteckend. Sehe ich dazu noch halbwegs gepflegt aus, ist es doch egal, ob ich barfuss bin. Mein Lachen und meine Freude animiert vielmehr Zuschauende eher, mal nachzufragen - und schon bin ich in einer netten Unterhaltung, zu der es nie gekommen wäre, wäre ich nicht barfuss....

Liebe Grüsse
Dorothea


Bergfexchiemgau findet das Top
Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 616
Punkte: 248

15.03.2018 05:38
#3 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Zitat von Dieter (Bochum) im Beitrag #1
Hallo allesamt,

ich war vor Jahrzehnten ein paarmal barfuss auf Spielplatz-Schaukeln.
Das wurde von Mitbürgern beobachtet und hat öffentliche Wut und nicht endende gewalttätige Übergriffe gegen mich verursacht.
Hat jemand von Euch auch schon mal barfuss auf Spielplätzen geschaukelt oder ist das ein "No go" für Erwachsene?

Liebe Gruesse von Dieter


Hallo Dieter,

ich glaube, wie Dorothea auch schon vermutet hat, daß Dein barfüßiges Auftreten auf Spielplätzen nicht der Grund ist, sondern die Tatsache, daß Du erwachsen bist. Auf manchen Spielplätzen steht sogar eine Altersbegrenzung für die Benutzung der Spielgeräte. In erster Linie wohl deswegen, weil die manche Geräte nicht stabil genug sind, um das Gewicht "großer Kinder" zu tragen. Andererseits möchte man auch "Halbstarke" fernhalten, die den "richtigen" Kindern den Platz wegnehmen.

Ich vermute auch, daß es erwachsene Frauen auf Spielgeräten eher toleriert werden als Männer. Und es macht sicher auch einen Unterschied, ob Erwachsene (egal ob Vater, Mutter, Oma, Opa, Onkel, Tante, Götti, Gotte) als Begleiter von Kindern die Spielgeräte mitbenutzen oder ohne Kinder auf den Spielplatz sind. Und ich behaupte einmal, daß selbst eine Gruppe Erwachsener oder ein Ehepaar (egal ob frisch verliebt oder im Rentenalter)auf Spielgeräten eher toleriert wird als ein einzelner Mann.

Ich vermute einmal, daß Du ohne Begleitung von Kindern auf dem Spielplatz warst, und manche Eltern sahen in Dir eine Bedrohung für die Kinder. Das ist heute leider so, und schuld sind die Medien. Ich habe auch schon mal Spielgeräte benutzt, als ich mit einem Freund und dessen kleinen Kindern auf dem Spielplatz war, sogar zweimal (auf unterschiedlichen Spielplätzen zu unterschiedlichen Jahreszeiten. Im Hochsommer, als die Kinder barfuß waren und der Vater und ich kurze Hosen und Sandalen trugen, störte sich keiner daran. An einem kühleren Tag bei 15°C, als die Kinder und der Vater lange Hosen und fette Schuhe trugen, ich aber lediglich in T-Shirt, kurzen Hosen und Sandalen ohne Socken, haben sich Leute dran gestört, wie mir der Freund hinterher erzählte (er hat Gespräche von Eltern mitbekommen).

Angepflaumt wurde ich bisher nur einmal auf einem Spielplatz. Ich war für mehrere Tage mit dem Velo unterwegs und hatte bei glühend heißem Wetter einen Spielplatz dazu mißbraucht, das Velo zu reinigen, schmieren usw., nachdem es ca. 500 Meter vor dem Spielplatz zu quietschen anfing. Der Spielplatz war also eher ein glücklicher Zufall, weil dort mehr Platz war für die Reparatur als auf der Straße selbst. Ferner gab es dort auch Schatten unter Bäumen, Abfallbehälter und ein Toilettenhäuschen. Es war noch vor meiner Barfußzeit, jedoch hatte ich mir die Schuhe ausgezogen. Angepflaumt wurde ich, als ich nach getaner Arbeit zur Toilette ging, um mir in erster Linie die Hände zu waschen und gerade aus dem Häuschen herauskam, nur mit einer Turnhose bekleidet (das T-Shirt hatte ich bei dem Wetter im Gepäck vesorgt).

Nachdenkliche Grüße
Michael aus Zofingen


André Uhres Offline




Beiträge: 724
Punkte: 3

15.03.2018 06:45
#4 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hi,

es gibt eben Idioten die sehen nicht das Kind im Mann .

Liebe Grüße
André


Bergfexchiemgau findet das Top
Montanara Offline




Beiträge: 22

15.03.2018 07:14
#5 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Beim Lesen von Michaels Beitrag kam mir der Gedanke, dass Du als Mann vielleicht angepflaumt wurdest, weil Du allein als Mann warst - vielen Eltern ist ein Mann allein verdächtig. Wäre ich mit meinen kleinen Kindern auf dem Spielplatz und ein fremder Mann schaukelt allein, ich würde ihn auch ansprechen - allerdings freundlich, zum Nachfragen, denn mir ist bewusst, dass auch Erwachsene gern schaukeln ;-), Dass Mann als grosses Kind nicht unbefangen schaukeln kann, sondern aufgrund der Taten einiger Wenigen dann unter Generalverdacht gerät, ist sehr schade.

Habt einen schönen Tag
Dorothea


André Uhres Offline




Beiträge: 724
Punkte: 3

15.03.2018 08:22
#6 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Also sprach Zarathustra:
„Besser als ein Mann versteht das Weib die Kinder, aber der Mann ist kindlicher als das Weib. Im echten Manne ist ein Kind versteckt: das will spielen. Auf, ihr Frauen, so entdeckt mir doch das Kind im Manne!“


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 725

15.03.2018 12:16
#7 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo,

Danke an alle für die Erklärungen!

Ich koennte mir vorstellen, dass die meisten hier im Forum das auch noch nie gemacht haben und sich Gedanken machen.

Liebe Gruesse von Dieter


André Uhres Offline




Beiträge: 724
Punkte: 3

15.03.2018 13:28
#8 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Ich liebe Schaukeln, und wenn ich eine sehe, kribbelt alles in mir, so dass ich sie unbedingt ausprobieren will, wenn sie einigermaßen stabil aussieht. Ich habe auch schon mal barfuß auf Spielplätzen geschaukelt und keinerlei Reaktionen von Passanten bemerkt.


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 725

15.03.2018 20:20
#9 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo Andre,

ich gebe zu, dass sogar ich selbst misstrauisch und erstaunt wäre und es objektiv als merkwürdigen Anblick empfaende, wenn ich einen Mann barfuss schaukeln sehen würde. Es macht zwar sehr, sehr grossen Spaß, aber es sieht trotzdem für Beobachter sehr abnorm aus.

Liebe Gruesse von Dieter


downriver Offline



Beiträge: 13

15.03.2018 23:28
#10 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo zusammen,

Zitat von Dieter (Bochum) im Beitrag #1

ich war vor Jahrzehnten ein paarmal barfuss auf Spielplatz-Schaukeln.
Das wurde von Mitbürgern beobachtet und hat öffentliche Wut und nicht endende gewalttätige Übergriffe gegen mich verursacht.
Hat jemand von Euch auch schon mal barfuss auf Spielplätzen geschaukelt oder ist das ein "No go" für Erwachsene?




ich war in den letzten Jahren ein paar Mal auf Spielplätzen, auch barfuß, allerdings immer in Begleitung von Freunden, die selbst Kinder haben (ich selbst habe keine), also immer "mit Kind". Alleine für mich habe ich wenig Ambitionen, gezielt einen Spielplatz aufzusuchen.

Wenn ein Spielplatz öffentliches Gelände ist, darf man sich selbstverständlich auch ohne Kind dort aufhalten.
Solange man niemanden belästigt und nichts beschädigt, dürfte auch Schaukeln okay sein. Allerdings ist es eben auffällig, wenn Erwachsene sich wie Kinder verhalten und die Spielgeräte benutzen - nicht anstößig, aber es fällt ins Auge. Und dann darf man sich eben nicht wundern, wenn man Aufmerksamkeit erregt und die Leute hinschauen.

"Sehr abnorm" halte ich als Ausruck dafür aber schon für übertrieben. Und ein "No-Go" ist es in meinen Augen auch nicht. Jeder, wie er mag. Man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass ein Spielplatz für Kinder da ist, und es vermeiden, die Schaukel zu blockieren, wenn Kinder da sind.

Was mich etwas verwundert, ist, dass das Thema für dich, Dieter, auch nach "Jahrzehnten" noch so präsent ist. Wie genau haben die Leute denn reagiert? "Öffentliche Wut und nicht endende gewalttätige Übergriffe" ist ja ziemlich drastisch formuliert. Hat man dich vom Spielplatz vertrieben? Gewaltsam?

Und was mich vor allem interessieren würde: Ging es tatsächlich um deine nackten Füße oder um die Tatsache, dass du als Erwachsener auf dem Spielplatz geschaukelt hast?

Viele Grüße

Dirk


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 725

16.03.2018 04:23
#11 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo Dirk,

Danke für Dein Interesse!
Da es off topic ist, kann ich hier nicht ausführlich auf die ganzen Zusammenhänge in meinem Leben eingehen.
Aber soviel darf ich noch sagen, wenn es Dich und Andere wirklich ernsthaft interessiert:
Als ungewolltes, misshandeltes Kind bin ich auf einen Lebensweg gebracht worden, der mich zum lebenslangen Gewaltopfer vielfältiger Art praedistinierte. Das passiert besonders ungewollten Kindern oft.
Aber da es, wie erwähnt, off topic ist, gebe ich Dir nur den Tipp, bei Google unter dem Begriff "sozialterror" zu suchen.
Und wenn Du wirklich ernsthaftes Interesse und Zeit hast, kannst Du auch per PN mit mir korrespondieren.
Wie gesagt, es ist off topic und gehört zumindest hier im Forum nicht ausführlich diskutiert.

Liebe Gruesse von Dieter


downriver Offline



Beiträge: 13

16.03.2018 10:40
#12 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo Dieter,

es ging mir hauptsächlich darum: Hat man sich an deinen nackten Füßen gestört oder primär daran, dass du als Erwachsener überhaupt allein ohne Kind auf dem Spielplatz warst. Auf einem öffentlichen Spielplatz dürfte beides (!) nicht verboten sein.

Viele Grüße
Dirk

p.s.

Zitat
Als ungewolltes, misshandeltes Kind...



Das sieht man den Leuten in der Regel ja nicht an, dürfte also auch nicht der Grund dafür sein, wenn man dich vom Spielplatz vertreibt.


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 725

16.03.2018 17:35
#13 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo Dirk,

es waren Spielplätze in meiner Nachbarschaft.
Ich bin seit meiner Kindheit bekannt (verrufen), nicht nur dort.
Aber, wie gesagt, wenn Du näher interessiert bist, müssen wir das
per PN klären. Offen im Forum geht das nicht.

Liebe Grüße von Dieter


downriver Offline



Beiträge: 13

17.03.2018 19:06
#14 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo,

dann finde ich den Eingangspost aber etwas missverständlich formuliert. Du implizierst ja, dass es um Deine nackten Füße ging und nicht um bereits bestehende Animositäten.

Allgemein, möchte ich sagen, dass ich selbst noch keine ausdrücklich negativen Reaktionen aufs Barfußlaufen bekommen habe. Mit negativ meine ich Aussagen, die sich direkt gegen mich richten, mich oder das Barfußlaufen abwerten oder es "verbieten" wollen. Was ich, wie im Vorstellungspost geschrieben, schon ein paarmal hatte, waren Aussagen von Leuten, die barfuß für sich selbst komplett ablehnen und selbst "niemals machen" würden. Solche Reaktionen sehe ich aber noch als "neutral" an, sie schaden mir nicht und schränken mich nicht ein. Übrigens habe ich auch noch keine überschwänglich positiven Reaktionen mitbekommen.

Allerdings: Ich schrieb ja bereits, dass ich nicht immer und überall barfuß laufe und wenn, dann in den wärmeren Zeiten des Jahres. Das reduziert ja schon die Chance auf Feedback.

Viele Grüße
von Dirk


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 725

18.03.2018 14:38
#15 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Ja Dirk, wenn ein Mensch als Sündenbock und Prügelknabe hilflose Zielscheibe ist, wird natürlich alles an ihm

für einzigartig krank erklärt, natürlich dann auch die Barfüßigkeit. (Genauso wurde und wird das ja bei der Hetze gegen die Juden gemacht)

Liebe Grüße von Dieter


Der Kölner Offline



Beiträge: 17
Punkte: 11

19.03.2018 18:27
#16 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Lieber Dieter,

bei allem Verständnis für deine wohl nicht tollen Lebensumstände möchte ich anmerken, dass ich es für mehr als fragwürdig halte, wenn du deine Situation mit der von Juden in aller Welt und speziell Deutschland vergleichst. Da wäre eindeutig etwas mehr reflektiertes Geschichtsbewusstsein gefragt.

Dennoch hoffe ich für dich, dass du es irgendwann schaffst, der "Opferrolle" zu entkommen.

Viele Grüße
Norbert


Zitat von Dieter (Bochum) im Beitrag #15
Ja Dirk, wenn ein Mensch als Sündenbock und Prügelknabe hilflose Zielscheibe ist, wird natürlich alles an ihm

für einzigartig krank erklärt, natürlich dann auch die Barfüßigkeit. (Genauso wurde und wird das ja bei der Hetze gegen die Juden gemacht)

Liebe Grüße von Dieter


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 725

19.03.2018 21:49
#17 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo Norbert,

ich antworte Dir sachlich und bitte auch Dich freundlich um Sachlichkeit:
Du kritisiert mich, weil ich die irrationalen Beweggründe für mein lebenslanges Gewaltschicksal mit den Beweggründen für den ebenso irrationalen Judenhass vergleiche. Du empfiehlst mir, meine "Opferrolle", wie Du es nennst, zu entkommen. Wie kannst gerade Du, wo Du hier so ehrfurchtslos einen unschuldig lebenslang bestialisch gesellschaftlich gefolterten Menschen verhöhnst, Dich als pseudomoralischer Anwalt der Juden aufschwingen. Das ist an Widerlichkeit kaum zu überbieten. Manchmal ist es besser, zu schweigen, anstatt Gewaltopfer auf diese perfide Weise zu verhoenen und sich dabei noch als Anwalt der Juden darzustellen. Du verhaeltst Dich wahrhaft teuflisch.
Allein das Unwort "Opferrolle", die ich auch noch verleugnen soll, ist keine menschliche Reaktion auf das Leid von unschuldig lebenslang gesellschaftlich gefolterten Mitbürgern.


downriver Offline



Beiträge: 13

19.03.2018 23:02
#18 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hallo,

Zitat von Dieter (Bochum) im Beitrag #15
Ja Dirk, wenn ein Mensch als Sündenbock und Prügelknabe hilflose Zielscheibe ist, wird natürlich alles an ihm

für einzigartig krank erklärt, natürlich dann auch die Barfüßigkeit. (Genauso wurde und wird das ja bei der Hetze gegen die Juden gemacht)

Liebe Grüße von Dieter


ich denke, dass nackte Füße allein nicht ausreichen, um hierzulande in der heutigen Zeit als "krank" zu gelten. Das ist wohl eher eine Frage des Gesamtpakets. Ich habe zumindest weder erlebt noch gelesen, dass jemand Barfußlaufen als "krank" bezeichnet. Es mag nicht jeder toll, optisch ansprechend oder passend finden, aber das gilt umgekehrt auch für tausende andere Sachen, die ich nicht toll. optisch ansprechend oder passend finde.

"Krank" in den Augen ist wohl eher eine Frage des oben genannten "Gesamtpakets", die Summe vieler Eindrücke, die eine Person bei ihren Mitmenschen hinterlässt. Wenn gewisse, stark abweichende Faktoren zusammentreffen, dann führt das manchmal zu diesem Schluss (ob zu Recht oder zu Unrecht, sei mal dahingestellt, "krank" wird es nach landläufiger Meinung dann, wenn der Betreffende oder sein Umfeld darunter leiden. Trifft auf barfuß wohl nicht zu).

Viele Grüße

Dirk

edit: Nachtrag:
Zitat von Dieter (Bochum) im Beitrag #17

...ich antworte Dir sachlich und bitte auch Dich freundlich um Sachlichkeit:
Du kritisiert mich, weil ich die irrationalen Beweggründe für mein lebenslanges Gewaltschicksal mit den Beweggründen für den ebenso irrationalen Judenhass vergleiche. Du empfiehlst mir, meine "Opferrolle", wie Du es nennst, zu entkommen. Wie kannst gerade Du, wo Du hier so ehrfurchtslos einen unschuldig lebenslang bestialisch gesellschaftlich gefolterten Menschen verhöhnst, Dich als pseudomoralischer Anwalt der Juden aufschwingen. Das ist an Widerlichkeit kaum zu überbieten. Manchmal ist es besser, zu schweigen, anstatt Gewaltopfer auf diese perfide Weise zu verhoenen und sich dabei noch als Anwalt der Juden darzustellen. Du verhaeltst Dich wahrhaft teuflisch.
Allein das Unwort "Opferrolle", die ich auch noch verleugnen soll, ist keine menschliche Reaktion auf das Leid von unschuldig lebenslang gesellschaftlich gefolterten Mitbürgern.


Ich muss ehrlich sagen, dass ich den besagten Vergleich ebenfalls unpassend und geschmacklos finde, auf die Gefahr hin, mich jetzt hier unbeliebt zu machen. Dich "verhöhnt" oder sich dir gegenüber "teuflisch" verhalten hat hier in meinen Augen niemand.

Es gibt heutzutage übrigens durchaus Angebote, die einem helfen können, eine schwere Vergangenheit zu bewältigen, man muss aber auch bereit sein, den Schritt zu tun und sie anzunehmen.


Montanara findet das Top
André Uhres Offline




Beiträge: 724
Punkte: 3

20.03.2018 08:02
#19 RE: Barfuss auf Spielplatz-Schaukeln Thread geschlossen

Hi,

was passt, wird Dieter sicher sehr viel besser wissen als wir mit unserem Halbwissen über den Tatbestand. Und über Geschmack streitet man nicht. Somit werde ich mich hier nicht einmischen.

Liebe Grüße
André


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 725

20.03.2018 08:18
#20 RE: Betreff Lebensunwertes Leben Thread geschlossen

Hallo Norbert,

ich möchte hier mal sachlich über die Schicksale von "Lebensunwertem Leben", wie mich, aufklären:

1. Bekanntlich sind u.a. ungewollte Kinder, wie ich, schon zur Hitlerzeit mit psychisch Kranken gleich gestellt und gleich behandelt worden.
Ich bin Dir deshalb sehr dankbar, dass Du an den Holocaust an den Juden, Sinn gemaess, erinnertest.
Wir angeblich lebensunwerten und angeblich geistig behinderten, ungewollten Kinder sind zur Hitlerzeit mindestens genau so grausam gequält und vernichtet worden, wie die unschuldigen Juden, die mir, als bekennender Judenfreund, übrigens auch Leid tun.

2. Nun zur heutigen Zeit:
Heute werden ungewollte Kinder, wie ich, manchmal lebenslang, "Stück für Stück", langsam tot gefoltert.
Das ist auch im Internet unzählige Male detailliert und jederzeit objektiv nachpruefbar nachgewiesen worden und koennte auch von Dir selbst objektiv überprüft werden, wenn Du Zeugen befragen würdest.
Das sollte jeder Mensch machen, bevor er den Gewaltopfern den Rat gibt, Psychiater oder Psychologen aufzusuchen, die ja bekanntlich zu den Gewalttätern und Gewaltvertuschern gehören.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen