Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 738 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Neuvorstellungen
Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2009 20:58
Hallo aus Halle, Zitat · antworten

der Name Saalenixe ist ja bestimmt einigen von euch bekannt.. hat er doch dafür gesorgt daß euch das Sommerloch welches sich in allen Foren ausbreitete erspart blieb. Unterhaltung, Spannung – Äktschn. Vorhang fällt.

Eine Vorstellung könnte ich mir fast schenken, denn wer über mich lesen will, kann das im Internet reichlich tun. Einfach mal googlen. zumindest auf den ersten beiden Seiten der Suchergebnisse bleiben nur wenige Fragen offen. Oder doch?

Na jut, dann fang mer mal an. Wer es genau wissen will, ich bin Zwitter. Ne, nicht was ihr denkt, wie die Weinbergschnecken oder so. Eher was die Herkunft betrifft. Im Osten geplant und gemacht, ausgeliefert knapp hinter dem Todesstreifen in Unterfranken, und dann frei nach Hannes Wader heute hier, morgen da, und übermorgen anderswo. So in etwa könnt ihr euch mein bisheriges Leben vorstellen.

1995 geschah dann das für mich bisher unfaßbare. Ich wurde seßhaft, in Halle an der Saale, die mir als wasserliebendes Menschenkind auch den Namen Nixe bescherte. Die Sage von den Trothaer Nixen spielt von meiner Wohnung aus etwa 10 km flußabwärts.

Als Umgangssprache beherrsche ich nach wie vor das bayerische meines langjährigen Gastlandes, und nach fachlicher Auskunft eines der Heimat verbundenen Ureinwohners dieser Stadt ist es nicht mehr weit bis ich das Vordiplom im Hallischen Jemähre erlange. Als Sprachmittlerin muß ich zwar noch ein paar Jahre üben, doch was solls. Grundkenntnisse in Wort und Schrift gibt es überdies auch im Rheinischen, während meiner Düsseldorfer Zeit hatte ich Gelegenheit, in den Pott einzutauchen. Daß ich das Rheinische nicht ganz verlerne, dafür sorgt ein langjähriger Freund vom Niederrhein, der täglich übers Internet mit mir Sprachübungen macht.

Zusätzlich noch behelfsmäßiges englisch, beim italienischen bin ich über nen grundkurs nicht hinaus gekommen obwohl mir die Sprache gefällt. Hier hat die Faulheit gesiegt. So manches kommt mir spanisch vor, französich kann ich nichts außer je t’aime flüstern.

Ich mags gerne barfuß – und wer es genau wissen will auch vom Scheitel bis zur Sohle. Das sieht in Schuhen dann etwas doof aus. Und barfuß kann ich deutlich öfters laufen als hüllenlos. Zu den überall bf hingehenden gehöre ich allerdings nicht, doch zu Hause immer, in der Freizeit häufig und im beruflichen Alltag nie. In meinen frühen Kinderjahren, die ich auf dem Dorf verbrachte, sind viele Kinder barfuß gelaufen. Besonders die Zeit von 1964 bis 1968 ist mir noch in Erinnerung, das war im Landkreis Kempten (im Allgäu) und die Wiesen gleich vor der Haustür. Sowas prägt.

Nun bin ich hier gelandet – um mit meinen nicht immer geistreichen Beiträgen zur allgemeinen Erheiterung beizutragen, oder auch mal zum Nachdenken anzuregen. Na ja und ab und zu kitzle ich mal jemanden, bevor er in den Winterschlaf verfällt. Das dann natürlich an den nackten Fußsohlen.

lg Saalenixe


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.923
Punkte: 1.181

22.10.2009 21:23
#2 RE: Hallo aus Halle, Zitat · antworten

Hallo Saalenixe,

herzlich willkommen zurück auf dem Schiff namens "Hobby Barfuß Renaissance Forum"! Es freut mich sehr, daß Du wieder dabei bist. Du bist für das gesamte Forum aktiviert, so daß Du nun auch in den anderen Bereichen uneingeschränkt schreiben kannst. Vielen Dank für Deinen schönen und ausführlichen Vorstellungsbeitrag!

Jetzt geht es auf den Winter zu, und die bfigen Aktivitäten werden bei dem einen oder anderen nachlassen oder sogar ganz aufhören, bis die Sonne den Boden wieder erwärmt. Kurz vor Weihnachten plane ich bereits an einem Winterbarfußtreffen, wobei auch Leute herzlich willkommen sind, welchen es zum BF laufen zu kalt wäre. Konkretes werde ich noch rechtzeitig verlauten lassen. Wäre nett, wenn auch Du vielleicht Lust hättest, durch das weihnachtlich gestimmte Stuttgart zu gehen - beschuht oder bebarfußt. Na ja, schaumer mal!

Auf den Rest Deines Beitrages komme ich später, denn nun muß ich mich aus Zeitgründen etwas kurz fassen. Viel Spaß und Freude in diesem Forum!

Viele Grüße,

Kerstin


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

23.10.2009 11:47
#3 RE: Hallo aus Halle, Zitat · antworten

Hi Saalenixe,

nunmehr sind also wirklich alle happy, mit der absolut sicher authentischen 'Saalenixe' Konversation zu führen - das war wohl auch vorher schon zwischenzeitlich so, wenn auch mit mächtigen MOB-Interrupts. Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich für dein "Schwamm drüber" bedanken - die meisten Fehlentscheidungen bei dem, was gelaufen ist, hab' übrigens ich verbockt (nicht Kerstin) & ich kann mir denken, daß es trotz aller rationaler Einsicht - der Verstand schafft´s, aber die menschlichen Emotions machen es schwer, es zu verarbeiten, wenn hier ein Admin jemanden, der in Wirklichkeit die echte, authentische Saalenixe sit, schwach anredet, weil er glaubt, in Wirklichkeit mit MOB zu sprechen.

Bitte also nochmals ein 1000faches Sorry; wenn die Sache ein Gutes hatte, dann allenfalls das, daß sich die gegenwärtige HBRF-"Regierung", die mit Ausnahme von Gründermutter Kerstin völlig kommissarisch ist, schon saumäßig auf den Hosenboden gesetzt hat, um ihr MOB-Abwehrsystem bis zum Äußersten zu perfektionieren & zu verfeinern. Die letztendliche Abschluß-Aufarbeitung sollte sein, daß man sich baldmöglichst, wenn du wieder 'mal in Bayern bist, trifft.

Bitte hab' aber auch ein ganz klein wenig Verständnis dafür, daß das hier ein Laden ist, in dem in Sachen MOB-Abwehr äußerst schnell & scharf geschossen wird. Wir haben auch allen Grund dazu:

* Mit einem deutlich von 0 verschiedenen Anteil in der Kausalkette ist MOB daran schuld, daß´s heute 2 statt 1 Forum mit HBF-Anspruch gibt. Ins Detail zu gehen wäre jetzt an dieser Stelle kaum für jemand interessant, nebenher darf ich bemerken, daß 1 der vielen Folgen erst kürzlich verheilt ist - über 1 Jahr lang war Lorenz bei verschiedenen Leuten, auch bei mir, völlig unschuldigerweise schweren Verdächtigungen ausgesetzt.

* 1 Forum (nämlich das heli-Forum, aus dem dieses hier hervorging) wurde allein durch MOB-Wirkung binnen 14 Tagen komplett ruiniert; die Gründerin Helianthe, die erstmals öffentlich demokratische Ideen im jetzigen Gelben HBF äußerte - mit Diplomarbeit & Jobsuche ohnehin auf´s Äußerste beansprucht - an den Rand des Nervenzusammenbruchs gebracht.

* Man sehe sich das entsetzliche Leiden des "schweizerischen" Forums an, nur weil dessen Chef, Herr Fritz Keller, einem MOB-Abwehrsystem offenbar nicht die Bedeutung beimißt, die sowas - unserer Meinung nach - hat.

Saalenixe: Danke nochmals, daß du dieses Opfer & die Rolle einer weiteren MOB-Leidtragenden auf dich genommen hast. Kerstin & ich haben aufgrund dieses Vorkommnisses unabhängig voneinander den Schutz der Community vor den Wirkungen solcher Chimären & allein davor, mit von MOB erzeugten Fabelwesen Konversation anzufangen, zum obersten Prioritätspunkt im Spektrum der Adminarbeiten erklärt; jede neue Forumsregierung wird sich an ihrer Performance hierin messen lassen müssen. Dies deswegen, weil z. B. im heli-Forum > 1/2 Jahr (bis eben MOB kam) die Erfahrung gemacht wurde, daß sich eine Community mit Leuten, die gut 'drauf sind - wozu ich auch dich zähle - überwiegend bestens selbst verwalten kann.

Noch länger möchte ich dich jetzt nicht volllabern (nochmals vielen Dank für den ausführlichen Intro-Text), weiterhin viel Spaß an der BF-Freud' & beste Gesundheit wünscht Jay.

PS: & wenn´s irgendwelche Gründe zu Beschwerden & Complaints gibt, benutze bitte das PM-System oder laß' dir von Lorenz z. B. meine Tel.nr. geben. Kerstin & ich sind hier für jede Kritik empfänglich; auch wir sind nach wie vor nicht perfekt, streben aber danach & ich hab' von mir stets verlangt (bei Kerstin dürfte es nicht anders sein), Fehler zugeben zu können.


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

23.10.2009 21:34
#4 RE: Hallo aus Halle, Zitat · antworten



Wer was will, der läßt sich nicht so schnell abwimmeln........



S. H., Sieg Heil, Siegfried Hase

(Und das mir jetzt keiner kommt: Es wurde vom örtlichen Amtsgericht bereits vor über 2 Jahrzehnten im Namen des Volkes festgestellt, daß ich das darf. Dabei ist das Gericht meiner Argumentation gefolgt, daß Siegen nicht verboten ist - im Sport z. B. sogar erwünscht, ich heiligen darf was ich will - Siege, den Papst, Allah, Buddah.... UND Wörter nicht verpachtet werden, an Nazis gleich zweimal nicht!)


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2009 09:52
#5 RE: Hallo aus Halle, Zitat · antworten

bin halt ein Dickschädel, oder wie meine Mutter immer sagte: stur wie tausend Rinder.

@ Jay: gibt doch zu, du wolltest doch nur eines ...............



das gute Weihenstephaner Bier nicht mir mir teilen

hätt ich ja eh nicht trinken können, zumindest nicht im Kloster gleichen Namens - don't drink and drive.

Wenn ich mal auf Besuch in der Gegend bin, können wir ja das woanders angeregte Treffen im PAF mal nachholen.
Da kann ich dann leicht beschwipst heeme gehen - barfuß zu meinen Eltern.

lg Saalenixe


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

24.10.2009 14:35
#6 RE: Hallo aus Halle, Zitat · antworten

Zitat von Saalenixe-Halle
bin halt ein Dickschädel, oder wie meine Mutter immer sagte: stur wie tausend Rinder.

@ Jay: gibt doch zu, du wolltest doch nur eines ...............



das gute Weihenstephaner Bier nicht mir mir teilen


Hi Saalenixe (endlich die erste normale Konversation zwischen uns), & wie bitte? [bin ganz entsetzt]...

Ich hätt' dir mindestens 1 spendiert... - ganz allein zu deiner Verfügung - ... frag' 'mal 'drüben' Michael aus Zofingen, als er in Freising war...

Zitat von Saalenixe
hätt ich ja eh nicht trinken können, zumindest nicht im Kloster gleichen Namens - don't drink and drive.


Da bin ich ebenfalls sehr konsequent & vorsichtig. Wenngleich ich mich auch Jahr10e in der Lage fühlte, ein 4rad auch mit ≤ 0,8 ‰ zu 'führen' - bis der Gesetzgeber diese Fähigkeit allen Angehörigen der Nation absprach & sie auf 0,5 begrenzte...

Dann darf ich mich auch outen: Die Bier-Erzeugnisse des anderen Manufacturers an "meinem" Ort, das 'Gräflich Moy´sche Hofbrauhaus', bevorzuge ich übrigens - trotzdem (es hat im August 2007 im alten HBF ziemliche Wellen geschlagen) flog ich aus deren Stammetablissement, dem "Hofbrauhauskeller" (Lankesbergstr. 5, 85356 Freising) zwar als sehr ruhiger, stiller Gast, aber wg. BF in dieser Eigenschaft 'raus. Der Pächter wg. schlechter geschäftlicher Performance zum 1. Mai '09 übrigens ebenfalls. Seither steht das Lokal leer & ist verwaist (ein Fall für Engel?)

Zitat von Saalenixe
Wenn ich mal auf Besuch in der Gegend bin, können wir ja das woanders angeregte Treffen im PAF mal nachholen.
Da kann ich dann leicht beschwipst heeme gehen - barfuß zu meinen Eltern.

lg Saalenixe


Das machen wir ganz bestimmt 'mal, Jörg(FFB) ist übrigens auch sehr häufig in der Gegend. Es wurde übrigens vom ihm berichtet, in der neugestalteten PAF-Downtown sei im vergangenen Sommer (er war witterungsmäßig übrigens besser als '07 & '08) eine ganz ungewöhnlich hohe BF-Quote unter den Passanten aller Altersschichten zu sehen gewesen (mitunter evtl. bis zu 40%, man fragte schon in beiden Foren: Ist das der Durchbruch, schlichtweg die BF-Revolution?)

Check 'ma des im nächsten Jahr (in diesem wird´s wohl nix mehr werden), schönes BFiges WE, Jay

PS, ich geb´s ja zu: An den Freisinger Biergarten "Plantage" schließt sich nach 4 km Wanderung über Schottersplit & Stock & Stein der versteckteste BF-Pfad Deutschlands an. Speziell Lorenz zu Ehren wollte ich 'mal von dort berichten, blieb aber - wenn auch BF - immer nur im Biergarten hängen.


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

24.10.2009 15:01
#7 RE: Hallo aus Halle, Zitat · antworten

Hallo Saalnixe-Halle, schön das es noch nen Versuch gibt hier heimisch zu werden

@Jay
Danke für den Tipp mit der Pinte, aber ich hatte nicht vor im Ausland ne Kneipe zu eröffnen. Bin mir auch net sicher, ob die damit überhaupt umgehen können, wenn so n Freak wie ich n alteingesessenes Traditionslokal betreiben würde.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

24.10.2009 15:56
#8 RE: Hallo aus Halle, Zitat · antworten

Zitat von Engel
@Jay
Danke für den Tipp mit der Pinte, aber ich hatte nicht vor im Ausland ne Kneipe zu eröffnen. Bin mir auch net sicher, ob die damit überhaupt umgehen können, wenn so n Freak wie ich n alteingesessenes Traditionslokal betreiben würde.


Hi Engel,
so geringschätzig, andere deutsche Gegenden als "Ausland" zu bezeichnen, sprechen eigentlich nur stumpf-bornierte Urbayern* von anderen deutschen Regionen... & als 'Traditionslokal' ist von Interieur & Ambiente her jener Laden erst von jenem BF-feindlichen Pächter gestaltet worden, dem vor knapp 1/2 Jahr die Brauerei als Holding sagte: Schluß!

Der ehemalige 'Hofbrauhauskeller' ist sehr wohl ein Traditionslokal - mit einer fast 30 jährigen BF-Tradition von mehr als nur 1 Gast, da früher sporadisch auch meine ortsansässigen Freunde BF liefen, das Etablissement ist ca. 15 Minuten zu Fuß von meiner Privacy weg (& als einziges in "meiner" Town ohne 4rad erreichbar). Früher mag´s wohl eine gewisse Tradition gehabt haben; als 'meine' Generation dann auf der Welt & grad' im Erwachsenenalter war, war seine Geschichte sehr wechselvoll:

In den späten 1970er Jahren bewirtschaftete es die Familie Wrubel (die dann lange Jahre das berühmte "Rauchfang" in München-Schwabing/Milbertshofen innehatte). Stil: Zeitlos-modern, aber gemütlich, mit gepolsterten Sitzbänken wie riesige Eisenbahnabteile, großen Fensterflächen mit einer Art tropischem Blumendschungel davor. BFige Gäste? Gern gesehen, v. a., wenn sie öfters kamen, riesige Wienerschnitzel bestellten & viel Geld dortließen.

Dann kam ab ca. 1985 ein irrwitzig nobler, aber auch extrem teuerer Italiener, dar das ganze Lokal (selbstverständlich bekam es dann auch einen italienischen Namen) NOCH bombastischer, eigentlich im amerikanischen Stil, ähnlich wie das Münchner 'Hilton' (am Tucherpark) designte - bis zum letzten cm² mit für nackte Füße herrlich flauschig weichen Orientteppich-Imitaten ausgelegt, an den Wänden Gobelins, Tische etc. aus dunklem Edelholz (Rio-Palisander oder so), wunderschöne, gemütlich leuchtende Tisch- & Bodenlampen mit großem Schirm. Seine Preise waren wahnwitzig, aber er hat von der Küche her 'was Tolles mit perfektem Service geboten (herrliche Scaloppina a'i Marsala, mit Broccoli & mediterranem Gemüse etc. etc.). BF & kein Anzug, keine Krawatte bei Gästen? Interessierte DEN einen Sch...dreck (weiß gar nicht genau, wer da drin eigentlich nun Chef war, & man wundert sich wirklich, zumal Italiener dieses Schlages eigentlich sehr modebewußt sind)...

Das ging bis in die frühen '90er Jahre so, danach zog sich jener Signore zurück. In den folgenden > 10 Jahren stand das Lokal leer & war von der Straße aus zunehmend kaum mehr zu sehen - von wildwachsendem Gestrüpp überwuchert, der Putz fiel in immer größeren Teilen von den Außenwänden ab, das Gebäude wirkte eigentlich reif für die Abrißbirne.

2004 oder '5 kam die Familie Vogt & richtete den Laden tatsächlich auf traditionell-bayerisch-spartanisch** mit nacktem, knarrendem Holzdielen-Boden*** & Dirnd´l-Pflicht für die Bedienung das ganze Jahr (solche Sachen wie Gesundheitslatschen, auch in nobel-schwarzer Ausführung für das "Service-Personal" selbstverständlich verboten, bei Gästen wohl auch nicht grad' mit überbordendem Vergnügen gesehen) her, + noch extremere Hochpreispolitik, was letztendlich die Ursache für den Untergang war (& nicht etwa, daß ich nach meinem BF-Nachträglich-Rausschmiß insgesamt ca. 5 Stammgäste abwarb).

Vornehm geht die Welt zugrunde. Schiffe sind noch nie wg. BFiger Passagiere & Matrosen gesunken. C' est la vie, Jay (wir können übrigens die weiteren, eigentlichen, genauen Gründe für den Exitus des 'Hofbrauhauskellers' am Forumsstammtisch bei Interesse weiter besprechen).
-------
*) bin genetisch selbst übrigens nur ein Halbbayer, von meiner Mentalität her eigentlich Amerikaner (Althippie).

**) promoted by ungeheuerem Pressegetön: "Freising hat seine altehrwürdige Traditionsgaststätte wieder..."

***) man war als BF gut beraten, aufzupassen, sich nicht den bekannten "Schiefer" 'reinzuziehen, wie man in Bayern sagt.


Jörg (FFB) Offline




Beiträge: 212
Punkte: 209

24.10.2009 18:21
#9 PAF Zitat · antworten

Zitat von Saalenixe
Wenn ich mal auf Besuch in der Gegend bin, können wir ja das woanders angeregte Treffen im PAF mal nachholen.

Zitat von Jay
Das machen wir ganz bestimmt 'mal, Jörg(FFB) ist übrigens auch sehr häufig in der Gegend.

Genau genommen (fast) jeden Werktag...

Zitat von Jay
Es wurde übrigens vom ihm berichtet, in der neugestalteten PAF-Downtown sei im vergangenen Sommer (er war witterungsmäßig übrigens besser als '07 & '08) eine ganz ungewöhnlich hohe BF-Quote unter den Passanten aller Altersschichten zu sehen gewesen (mitunter evtl. bis zu 40%, man fragte schon in beiden Foren: Ist das der Durchbruch, schlichtweg die BF-Revolution?)

Auch mir erschien dieser Sommer - zumindest "gefühlt" - etwas freundlicher gewesen zu sein als seine Vorgänger. Von 40% Barfüßerquote in PAF war meinerseits aber nie die Rede, sondern nur von 5 bis 6 Barfüßern pro Tag; vielleicht war sogar mal Saalenixe mit dabei. Macht bei geschätzten ca. 100 bis 150 Leuten, die einem in einer Stunde so über'n Weg laufen, gerade mal magere 4 bis 5% . Momentan findet in PAF übrigens Teil 2 des Hauptplatzumbaus (westlicher Teil) statt, so daß es vielleicht nächstes Jahr noch ein paar mehr Leuten die Schuhe auszieht ;-)

Zum Nachlesen hier noch mal der Link: http://www.hobby-barfuss-renaissance-for...-Phaenomen.html

Serfuß,
Jörg

__________________________________________________


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2009 18:37
#10 RE: PAF Zitat · antworten

In Antwort auf:
sondern nur von 5 bis 6 Barfüßern pro Tag; vielleicht war sogar mal Saalenixe mit dabei.



wenn es in der Zeit zwischen 19. juli und 10. september war, ist es denkbar. Denn da hatte ich sogar mehrmals Zeit, mal in Paf nen bf'igen Stadtbummel zu machen.

lg Saalenixe


Jörg (FFB) Offline




Beiträge: 212
Punkte: 209

25.10.2009 22:08
#11 RE: PAF Zitat · antworten

Zitat von Saalenixe-Halle
wenn es in der Zeit zwischen 19. juli und 10. september war, ist es denkbar. Denn da hatte ich sogar mehrmals Zeit, mal in Paf nen bf'igen Stadtbummel zu machen.

Wenn Du in dieser Zeit zwischen ca. 12 Uhr und 13:30 öfter mal am Hauptplatz warst, habe ich Dich wahrscheinlich wirklich mal gesehen. Ich werde nächsten Sommer vermehrt nach einer Frau mit Hund Ausschau halten!

Da wir keine Kantine in der Fa. haben, gehen wir in der Mittagspause von Mo. bis Do. irgendwo in PAF essen, bei warmem Wetter bevorzugt draußen. In der Innenstadt bieten sich das Cafe Hipp und das Othello an. Dort konnte ich auch die meisten Barfüßer beobachten. Beim Krammer oder Panini werden's dann schon weniger...

Mich selber sieht man in der Mittagspause nicht barfuß in PAF. Zwar bin ich durchaus auch bf im Büro, doch immer mit der Option schnell Schuhe anziehen zu können (wir haben öfter mal nicht angekündigten [bzw. mir nicht angekündigten] Besuch), und da sind dreckige Füße dann nicht so gut. Barfuß sieht man mich in PAF daher meist nach der Arbeit beim Einkaufen, z.B. in den diversen Läden wie OBI an der B13 oder im Aldi oder Kaufhof bei Eberstetten. Da bin ich dann wieder trotz aller "Fortschritte" in PAF der einzige Barfüßige...

Auf der anderen Seite: Je mehr Barfüßer im Stadtbild (egal, ob in PAF oder sonstwo) zu sehen sind, desto größer die Gefahr von "NSNSNS" u.ä. Schildern (s. auch den interessanten Australien-Thread hier im Forum).

Serfuß nach PAF oder Halle,
Jörg

__________________________________________________


Andreas u. Uta ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2009 21:18
#12 RE: Hallo aus Halle, Zitat · antworten

Zitat von Saalenixe-Halle

Zusätzlich noch behelfsmäßiges englisch, beim italienischen bin ich über nen grundkurs nicht hinaus gekommen obwohl mir die Sprache gefällt. Hier hat die Faulheit gesiegt. So manches kommt mir spanisch vor, französich kann ich nichts außer je t’aime flüstern.



Na ja, was nicht ist kann ja noch werden.

In Antwort auf:
Ich mags gerne barfuß – und wer es genau wissen will auch vom Scheitel bis zur Sohle. Das sieht in Schuhen dann etwas doof aus. Und barfuß kann ich deutlich öfters laufen als hüllenlos.



Das ist der schönste Satz den ich seit langem gelesen habe, dem ich mich mit ganzem Herzen anschließen kann. Und auf deine Frage mit dem Wanderweg in Harz zurück zu kommen, ja ich war dort. Der Weg ist leider nur zu 70% barfuß geeignet, der Rest ist grober Schotter, Brenneseln (sehr viele), Disteln... So bald es wieder Frühling wird, werde ich dort auf jeden Fall ein verlängertes Wochenende verbringen.

In Antwort auf:
Zu den überall bf hingehenden gehöre ich allerdings nicht, doch zu Hause immer, in der Freizeit häufig und im beruflichen Alltag nie.



Eigentlich schade.

In Antwort auf:
Nun bin ich hier gelandet – um mit meinen nicht immer geistreichen Beiträgen zur allgemeinen Erheiterung beizutragen,



Finde ich gut!

In Antwort auf:
oder auch mal zum Nachdenken anzuregen.



Aber bitte nicht über strapazieren.

"Denken, das heißt eingesehen haben, daß das Wissen zu Ende geht."
Hans Lohberger

In Antwort auf:
Na ja und ab und zu kitzle ich mal jemanden, bevor er in den Winterschlaf verfällt. Das dann natürlich an den nackten Fußsohlen.



Bin nicht unter den Fußsohlen kitzelig.

Willkommen in Forum!

Andreas

---
Für einige Menschen war es ein Fehler das sie von den Bäumen herabgestiegen kamen und lernten auf zwei Füßen zu gehen. Besser währe es gewesen sie währen erst gar nicht aus den Meeren gekommen.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen