Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 312 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Archiv Offline



Beiträge: 183
Punkte: 183

14.06.2009 10:40
Reise nach Bayern und Württemberg Zitat · antworten

Archiv
Markus U. Verfasst am: 06.05.2009, 13:05

Hi zusammen,

vorgestern bin ich von einer schönen Reise nach Bayern und Württemberg zurückgekehrt, über die ich gerne berichten möchte.

Obschon ich im Sommer 2007 mein Studium der Orthodoxen Theologie in München abgeschlossen habe, zieht es mich noch immer in gewissen Abständen (etwa zweimal im Semester) zur Alma Mater hin, und was liegt da näher, als diese Fahrt mit einem Besuch bei netten Barfußfreunden zu verbinden? So reiste ich am Montag, dem 27.04.2009, um die Mittagszeit ab und wurde am frühen Abend von Leo begrüßt. Nachdem ich am Dienstag vormittags in der Uni gewesen war, fuhren Leo und ich am Nachmittage mit der S- Bahn nach Tutzing am Starnberger See, wo wir ein bißchen durch den Ort wandelten und am Abend mit dem Bus durch die wunderschöne oberbayerische Landschaft nach Wolfratshausen schaukelten. Von dort ging es mit diversen S- Bahnen zurück nach Holzkirchen.
Den Mittwoch gingen wir gemütlich an; vormittags wurden diverse Besorgungen getätigt, und den Nachmittag verbrachten wir im Müllerschen Volksbad in München. Im Schwimmbad sind nackte Füße ja nichts Ungewöhnliches, auf dem Wege dorthin und von dort weg schon, jedenfalls für den gewöhnlich nicht barfuß lebenden Teil der Bevölkerung. Als wir uns in Pasing vom Bahnhof zu der Straßenbahn, die uns zum Müllerschen Volksbad bringen sollte, begaben, kriegte ich jedenfalls mit einem Ohr mit, daß diverse Leute über Barfüßigkeit sprachen, und auf der Rückfahrt hörte ich beim Verlassen der S- Bahn in Holzkirchen ein Mädchen zu seiner Begleiterin sagen: "Schau, die sind barfuß! Ich möchte auch barfuß sein!" "Dazu brauchst du dir nur die Schuhe auszuziehen", lautete unser Rat.
Auch der Donnerstag stand im Zeichen des Badens; wir verbrachten ihn in der Badelandschaft von Bad Wiessee, wo wir nach dem Schwimmen noch ein bißchen im warmen Wasser planschten und die Sauna (die im Eintrittspreise inkludiert ist) aufsuchten. Abends gab es dann ein lekkeres Essen bei Leo, dessen hervorragende Kochkünste ich an dieser Stelle ausgiebig würdigen möchte.
Am Freitag fand dann der Ausflug nach Bayrischzell und Tegernsee mit Jay und Gerold alias "Siegfried Hase" statt; der letztere hat über diesen schon ausführlich berichtet. Leo konnte leider nicht daran teilnehmen, weil er an diesem Tage schon etwas anderes vorhatte.

Am Samstag fuhren wir (Jay, Leo und ich) dann zusammen nach Württemberg. Am Freisinger Bahnhof, wo Jay uns mit seinem 4rad erwartete, sahen wir eine barfüßige Familie. In Eßlingen holten wir Kerstin ab und fuhren weiter zu Engel nach Althengstett, wo wir gemütlich im Lokal "Zum Trollinger" aßen. Die Nacht verbrachten wir in dem äußerst angenehmen Motel im Althengstetter Gewerbegebiet, wo man Engel kennt und sich auch über uns nicht wunderte, zumal es nicht unser erster Besuch dort war.
Am Sonntagmorgen besichtigten wir das in der Nähe von Calw gelegene, einst sehr bedeutend gewesene Kloster Hirsau, das freilich seit 1692 zu großen Teilen in Trümmern liegt, und nahmen an einer Führung teil. Leider verschlechterte das Wetter sich während der Besichtigung von Hirsau, und daher mußten wir wegen des Regens unsere guten Vorsätze, am Nachmittag den Barfußpfad der Tugend in Dornstetten aufzusuchen und anschließend nur noch an eigens dafür vorgesehenen Plätzen barfuß zu gehen, aufgeben. Wir werden also weiterhin ganz wild überall da, wo es uns gerade paßt, barfuß laufen. Statt auf den Barfußpfad der Tugend begaben wir uns also nach Schorndorf zu Dominik R. und suchten die Eisdiele auf. Abends hieß es dann Abschied nehmen: Wir brachten Engel nach Althengstett zurück; ich übernachtete bei Kerstin, und Jay fuhr mit Leo zurück nach Bayern.
Am Montagmorgen trat ich schließlich ebenfalls die Heimreise an. Als ich in Eßlingen auf den Zug nach Stuttgart wartete, fiel mir ein Schwarzer auf, der mehrere Minuten lang auf meine Füße starrte und etwas Unverständliches in meine Richtung murmelte. Als ich ihm daraufhin sehr entschlossen ins Gesicht schaute, trollte er sich schließlich. Die weitere Reise verlief ereignislos, und am späten Nachmittag war ich wieder zu Hause.

Barfüßige Frühingsgrüße mit besonderem Dank an Leo und Jay,

Markus U.


Archiv Offline



Beiträge: 183
Punkte: 183

14.06.2009 10:42
#2 RE: Reise nach Bayern und Württemberg Zitat · antworten

Archiv
Leo Verfasst am: 06.05.2009, 16:39

Zitat von Markus U.
... fuhren Leo und ich am Nachmittage mit der S- Bahn nach Tutzing am Starnberger See, wo wir ein bißchen durch den Ort wandelten...

Das Bild zeigt uns am Starnberger See (früher auch Würmsee genannt) in Tutzing:



Zitat von Markus U.
...Den Mittwoch ... Nachmittag verbrachten wir im Müllerschen Volksbad in München.

Zuerst schwammen wir in der goßen (ehemaligen Herren-)Halle im kühleren Wasser:



Zitat von Markus U.
Dann plantschten wir noch in der kleinen (ehemaligen Damen-)Halle im wärmeren Wasser




Zitat von Markus U.
Auch der Donnerstag stand im Zeichen des Badens; wir verbrachten ihn in der Badelandschaft von Bad Wiessee, wo wir nach dem Schwimmen noch ein bißchen im warmen Wasser planschten und die Sauna (die im Eintrittspreise inkludiert ist) aufsuchten.




Zitat von Markus U.
Abends gab es dann ein lekkeres Essen bei Leo, dessen hervorragende Kochkünste ich an dieser Stelle ausgiebig würdigen möchte.

Danke für das Kompliment! Allerdings haben meine Kochkünste figurmäßig durchaus Nachteile...

Zu den weiteren Punkten ist ein separater Bericht in Vorbereitung.

Gruß

Leo


Archiv Offline



Beiträge: 183
Punkte: 183

14.06.2009 10:46
#3 RE: Zitat · antworten

RE:
Archiv
Kerstin Verfasst am: 11.05.2009, 10:35

Hi Markus,

komme nun endlich zum schreiben. Herzlichen Dank für Deinen schönen Bericht! An dieses schöne Wochenende denke ich noch sehr gerne und oft zurück. Wie schnell war es vorüber, und der harte Alltag hat uns wieder unter seiner Fuchtel. Zu gerne wäre ich auch in Bayern zugegen gewesen, allerdings wäre ich nicht schwimmen gegangen. Noch nicht. Das Bad ist auf jeden Fall herrlich. In Stuttgart gibt es auch zahlreiche Bäder, doch dieses, in welchem Ihr gewesen seid, ist echt schön, und man kann dort auch bf sein (kleiner Kalauer meinerseits - mußte sein).

Hier kannst Du Bilder vom Hallenbad Heslach sehen:

Hallenbad Heslach

Dies ist das "schönste" mir bekannte Hallenbad in Stuttgart.

In Eßlingen gibt es ja das "Merkelsche Bad" - das schönste Hallenbad in der Region, wobei ich aber Angie's Konterfei nirgends sichten konnte

Merkelsches Bad

Wenn das Wetter wohl zeitweise nicht gerade schön war, doch das Wochenende war wirklich schön. Es hätte allerdings noch schöner werden können, wenn die völlig überflüssige Dusche bei der Führung auf dem Klostergelände in Hirsau nicht gewesen wäre. So wurde unser ursprüngliche Vorhaben, nach Dornstetten zum BFpark zu fahren, leider nicht in die Tat umgesetzt.

Das gemütliche Beisammensein war sehr schön. Sehr schade, daß Dominik nicht dabei war. Ich versuchte ihn auch noch zu erreichen, doch hatte ich leider Pech gehabt. Wenigstens in Schorndorf, wo wir uns spontan hinbegeben hatten, konnten wir noch einen schönen Nachmittag mit Dominik verbringen. Mit Leo's Erlaubnis würde ich gerne noch ein paar Bilder aus Schorndorf ins Forum einbringen - vielleicht nachträglich in diesen Beitrag.

Nachträgliche Einfügung am 11.05.2009:

Danke Leo, dies möchte ich dann gerne hier an dieser Stelle tun.

Die schöne Innenstadt von Schorndorf mit ihren Fachwerkhäusern. Hier sieht man uns von hinten -
Jay und ich als "Schlußlicht":



Und hier zwei schöne Aufnahmen aus Schorndorf:







Jaja, jeder noch so schöne Tag geht einmal zu Ende, und so fuhr Jay Engel zurück nach Althengstett, wo wir noch zusammenbleiben konnten. Wer weiß, wann wir uns das nächste Mal sehen! Dann brachte Jay uns beide nach Eßlingen, wo wir es uns dann zusammen bei einem guten Glase Wein gemütlich machten. Irgendwann waren wir dann so müde, so daß wir schlafen gingen. Vorher hattest Du noch das Asterixheft gelesen, wobei ich beinahe einschlief. Der Gesprächsstoff war wohl an diesem Abend unerwarteterweise erschöpft, was ich bei uns allerdings noch nie erlebte. Gut, wir waren beide müde, was ja auch verständlich war. Am nächsten Tag kam ja mein mausgrausandalbesockter Kumpel Hans *, denn wir hatten für unsere existentielle Zukunft wichtiges zu tun, so daß Dein Besuch leider stark abgekürzt werden mußte. Das Gute daran war, daß Du dann wenigstens spätnachmittags bei Dir zu Hause warst.

Auf jeden Fall möchte ich Euch - insbesondere Jay - für dieses für mich seit langem schönste Wochenende herzlichst danken! Hoffentlich können wir bald wieder etwas unternehmen! Im Sommer würde ich sehr gerne nach Bayern fahren. Wäre ja schön, wenn dann alle dabei wären. Mich würde auch mal der Holydaypark bei Speyer interessieren, zumal es dort offenbar keine solchen Unregeln wie in Rust (Europapark) contra bf gibt. War schon mal jemand dort?

Barfüßige - leider zu verregnete Grüße

Kerstin


* Nun wende ich auch Jay's Methode zur genaueren Erläuterung eines Punktes an. Dies finde ich sehr gut, weil dies übersichtlicher ist, als wenn ich irgendetwas in Klammern in den Haupttext hineinpresse. Nun zum Punkt:

Diesmal hatte mein Ex-"Freund" seine geliebten Bau - Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe an; nicht nachvollziehbar, daß er diese schweren Latschen freiwillig in seiner Freizeit auf die Füße steckt. Bevor der Sturschädel bf läuft, laufe ich am 31. Februar bf über den Brenner! Es ist ja schon toll und ein enormer Fortschritt, daß er nicht mehr gegen meine BFigkeit wettert. Er weiß ja auch, daß er bei mir nichts erreicht, da ich diesbezüglich sehr stur bin!

Zuletzt bearbeitet von Kerstin am 11.05.2009, 16:35, insgesamt 3-mal bearbeitet


Archiv Offline



Beiträge: 183
Punkte: 183

14.06.2009 10:47
#4 Bilder dürfen gerne in Beiträgen verwendet werden! Zitat · antworten

Archiv
Leo Verfasst am: 11.05.2009, 11:20

Zitat von Kerstin
Mit Leo\'s Erlaubnis würde ich gerne noch ein paar Bilder aus Schorndorf ins Forum einbringen - vielleicht nachträglich in diesen Beitrag.



Hallo,

wer möchte kann natürlich gerne die bisher im kleinen Teilnehmerkreis verbreiteten Bilder für eigene Beiträge verwenden.

Gruß

Leo


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen