Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 545 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Die Gesundheit unserer Füße
Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2010 08:10
Bauchgefühl und Barfuss Zitat · antworten

Weil ich vermute, daß sich vielleicht auch andere für diese Betrachtungsweise interessieren, hab ich die Beantwortung deiner FRage in diesen Bereich verschoben:


Zitat
Hallo Saalenixe,
Du hast seit 30 Jahren ein untrügliches Bauchgefühl?
Heißt das, dass Du vor 30 Jahren mit dem Barfußlaufen begonnen hast und dabei zur Natur verbundenen Esoterikerin
mit Hellsicht geworden bist?
Ich kenne auch einige, teils direkt, teils aus den Massenmedien, wo es sich so abspielte.
LBG Dieter (Unna)

rotter, Heute 07:12




Bauchgefühl hat nichts mit Barfusslaufen zu tun, wobei ich nicht abstreite daß es durchaus förderlich ist.
denn beim barfuß laufen wird über die Fußsohlen das komplette Nervensystem angeregt.

Esoterikerin? - ne, nicht wirklich!

Ich leb nur einfach mein Leben möglichst im Einklang mit der Natur, so wie es auch in Deutschland sicherlich bestimmt sehr viele andere leben. Bloß ohne viel Aufhebens zu machen, von wegen "alternative Bewegung" und so, oder gar missionieren..

Grundsätzlich einmal hat jeder Mensch dieses "Bauchgefühl" - merkt man am besten wenn man kleine Kinder beobachtet.
Bei den meisten zivilisierten Menschen verkümmert das im Laufe der erwachsen werdens, oder wird wegerzogen.
Ich hab es mir nie wegerziehen lassen, bin nie mit der Herde mitgelaufen, habe aber erst die Jahre als Erwachsene gezählt.

Wir nutzen nur einen Bruchteil unserer Sinneskraft. Sehr gut er erkennen bei Menschen die blind sind, bei denen sind Gehör, Geruchssinn und Tastsinn wesentlich besser ausgeprägt, denn damit gleichen sie zumindest einen Teil des fehlenden Gesichtssinnes aus. Und eben auch dieses "Bauchgefühl" was sie vor unsichtbaren Gefahren warnt, die sich nicht hören, riechen oder ertasten lassen.

LG Saalenixe


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2010 10:30
#2 RE: Bauchgefühl und Barfuss Zitat · antworten

Zitat von Saalenixe-Halle
Grundsätzlich einmal hat jeder Mensch dieses "Bauchgefühl" - merkt man am besten wenn man kleine Kinder beobachtet.

Ja ! (oder Katzen. Mit denen habe ich schon Dinge erlebt, die nicht wissenschaftlich erklärbar sind. Und Kinder haben ohnehin noch einen ganz anderen Zugang zu manchen Dingen, bis er "im Ernst des Lebens" verloren geht bzw. gegangen wird.)

Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit diesen Dingen (na ja, wenn man die 60 erreicht hat...). Ich habe selbst zwei sehr heftige Aufstellungen nach Hellinger mitgemacht - seitdem WEISS ich, dass es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt...

Vorgestern war ich auf einem beeindruckenden Vortrag des niederländischen Kardiologen Dr. Pim van Lommel zum Thema "Endloses Bewusstsein" (Interessierte mögen googlen), und im letzten Jahr faszinierte mich der Karlsruher Physiker Dr. rer. nat. Thomas Schimmel mit einem Vortrag "Faszination der modernen Physik und die Frage nach Gott"
(dito: googlen hilfreich - liefert eine Fülle von Material)
Beide sind gestandene Wissenschaftler, die dennoch eine völlig andere Denkweise im Laufe ihres Berufsleben und aufgrund ihrer gemachten Erfahrungen und Erlebnisse bekommen haben. Interessant ist, dass sie mit Kirche und solchen Institutionen und Religionen seitdem nichts mehr am Hut haben - ihr Glauben ist anders - allumfassender.

Ich lehne aber die Bezeichnung "esoterisch" für mich strikt ab - ich bin einfach auf der Suche, und bloss weil etwas (noch) unerklärlich ist muss es nicht irgendwie "absonderlich" sein.
(Ebenso wie ich die Bezeichnung BIO-Produkt ablehne - jede Pflanze, jedes Tier wächst "biologisch", rein synthetisch wurde noch kein Lebewesen erzeugt, nur mit mehr oder minder schweren Eingriffen in die natürliche Art und Weise des Wachstums.
Aber eigentlich ist "BIO" - das, was damit gemeint ist - doch der normale Weg schon seit -zig Jahrtausenden und sollte nicht als etwas Aussergewöhnliches hingestellt werden. Das Unnormale ist doch eher die Vergewaltigung unserer Natur ! (Ebenso wie Schuhe - dort wo sie keinerlei Sinn ergeben)

So, langer Exkurs, aber irgendwie doch dem Thema "Barfuss" (ist ja irgendwie auch BIO ) trotzdem nicht so ganz entfernt ?

Wir können uns gerne im Elbsandstein austauschen, falls Interesse besteht - Du bist ja auch dabei ?


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2010 11:12
#3 RE: Bauchgefühl und Barfuss Zitat · antworten

Hallo Manfred,

mit dem Elbsandsteingebirge das wird leider nichts - wobei das ganz oben auf meiner Wunschliste stand.
Ab morgen bin ich anderweitig unterwegs, und darf am Freitag den 14. im Büro meine Zeit verbringen. Hat sich kurzfristig so ergeben.

Ich bin mir aber sicher, daß es die eine oder andere Gelegenheit gibt, das mal persönlich zu bereden.


lg Saalenixe


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2010 12:06
#4 RE: Bauchgefühl und Barfuss Zitat · antworten

Kannst Du nicht noch zwischendrin dazu stossen ? Ist doch nicht so weit weg von Deinem Wohnort...


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2010 12:57
#5 RE: Bauchgefühl und Barfuss Zitat · antworten

Das mag auf den ersten Blick stimmen. auf den 2. Blick ist es von Halle aus auch ne ganze Ecke.

Und nebenbei habe ich das Vergnügen, meinem Broterwerb 30 km westlich von München nachzugehen.
Würde bedeuten, am Freitag abend erst in die Wohnung (wo ich bin wenn ich arbeite), dort den Hund holen, weiter ins Elbsandsteingebirge (sind so gute 400 - 500 km) und am Samstag unausgeschlafen nach einer Nacht im Duk verbracht mit euch zusammen zu treffen.

Am Sonntag vormittag das Ganze dann zurück - alles in allem gesamt mindestens 12 Stunden auf der Straße. Bin zwar noch nicht mal 50, doch die Ausdauer nach so einem Wochenende am Montag frisch und ausgeruht wieder zum Dienst zu erscheinen, habe ich nun doch nicht.

Und leider nicht das Geld, anstelle einer nervigen Autofahrt das Leben in vollen Zügen zu geniessen - nicht wegen mir, sondern wegen Hasso. Der kostet richtig - den Kinderfahrpreis. Zzgl. der dann erforderlichen Übernachtung für das ungleiche Paar ist mir das im Augenblick zuviel.

Euch auf alle Fälle viel Spaß!

Im Juli bin ich voraussichtlich ein paar Tage in der Mannheimer Gegend, vielleicht krieg ich das hin am dortigen Treffen teilzunehmen, zumindest für Samstag. Ist zwar auch mit Umständen verbunden - Übernachtung Fr/Sa unklar, Samstag mit dem letzten möglichen Zug nach Halle (dort ist in der betreffenden Woche Hasso in Pflege) Sonntag mit dem Auto wieder zurück zum diebischen Bergvolk am Nordrand der Alpen wo die Arbeit ruft.

lg Saalenixe


Zeckenalarm »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen