Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 452 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Archiv Offline



Beiträge: 183
Punkte: 183

14.06.2009 11:25
Ausflug nach Württemberg, 1. Teil Zitat · antworten

Archiv
Leo Verfasst am: 07.05.2009, 14:54

Hallo,

Am 2.5. fuhr Jay Markus U. und mich mit seinem “4rad” nach Althengstett, nachdem wir zuvor noch kurz Kerstin in Esslingen abholten. Nach dem leckeren Mittagessen im “Trollinger” (wozu aber, anders als der Name vermuten läßt, Bier bzw. Wasser getrunken wurde) hingen wir noch etwas ab:



Dann holten wir Engel ab und begaben uns zum leider stillgelegten Bahnhof von Althengstett:



Ich habe ja schon viele Horrorstories von der berühmt-berüchtigten Kehrwoche in Schwaben gehört, aber hier (obwohl angeblich nicht zu Schwaben gehörend, deshalb der neutrale Titel, bevor ich nachher noch zwischen die Fronten von Lokal- oder Regionalpatrioten gerate…) ging die angesagte Ordnung sogar noch etwas weiter. Auch wir konnten uns dem kurzzeitig nicht entziehen:





Wie Engel uns nach unserem Lästern erklärte, erfordert übrigens die automatische Aufladung der zu leerenden Mülltonne diese ordentliche Aufstellung.

An einem heute als Jugendtreff genutzten Nebengebäude erregte dann ein alter Waggon unsere Aufmerksamkeit:



Falls jetzt fototechnische Fragen aufkommen: Das Bild wurde mit dem hier im Vordergrund sichtbaren M-Stativ aufgenommen:



Mangels Aufkleber konnte hier nachher auf eine korrekte Ausrichtung verzichtet werden…

Der alte Waggon wurde natürlich so gut es ging erkundet, was aber leider nur von außen möglich war:



Hier noch mal eine Gesamtansicht der Örtlichkeit mit dem eigentlichen Bahnhofsgebäude im Hintergrund:



Ich wollte mich hier übrigens nicht in den Vordergrund drängen, aber 10s Verzögerungzeit reichten zumindest mir nicht für den Spurt von der weit entfernt stehenden Kamera zu den anderen. Da ich keine Lust hatte, das (halb gefüllte) M-Stativ noch weiter durch die Gegend zu wuchten, benutzte ich zur Vereinfachung die Schiene zum Aufstellen der Kamera, wie auch aus der merkwürdigen Perspektive hervorgeht.

Auf Wunsch machte ich auch ein Bild von der Abendstimmung; das Ergebnis ist aber leider wie zu erwarten fototechnisch nicht so toll:



Nach einem letzten Posieren in fototechnisch günstigerer Richtung



fuhren wir Kerstin zum nächstgelegen S-Bahnhof Weil der Stadt und gingen dann noch etwas für den Abend einkaufen. Hier kapitulierten Markus und ich vor der im Gegensatz zu Bayern oder dem Rheinland extrem großen Auswahl an Trollingern, Lembergern, usw. und ließen uns von Engel bei der Auswahl beraten. Der am Mittag verschmähte Trollinger kam somit dann beim kleinen Abendumtrunk seitens Markus und mir in meinem Zimmer doch noch zu Ehren; Jay bevorzugte hier aber Bier.

Die Nacht verbrachten Kerstin und Engel zu Hause, aber Jay, Markus und ich in den von Jay großzügigerweise spendierten Zimmern.

(Fortsetzung folgt)


Archiv Offline



Beiträge: 183
Punkte: 183

14.06.2009 11:27
#2 RE: Zitat · antworten

Archiv
Kerstin Verfasst am: 11.05.2009, 09:27

Hi Leo,

herzlichen Dank für Deinen schönen Bilderbericht! Leider ist kein Bild dabei, auf welchem ich zu sehen bin :-( Es war für mich das allererste Wochenende, welches ich so richtig genießen konnte. Wie lange war mir dies durch meine drecks Zeitungslatscherei versagt geblieben!?!
Die Bilder finde ich alle durchweg gut, nur daß ich nirgends drauf bin...

Nun gut. Ein Bild hätte ich allerdings - für meinen Geschmack - so belassen, wie es war: das Bild mit der Abendstimmung. Im Originalen wirkt das Bild sehr schön und irgendwie beruhigend auf mich. Sehr schön ist der Hintergrund und das reflektierende Sonnenlicht am Güterwaggon. Ihr seid auf diesem Bild nur nebensächlich. Auf die Stimmung kam es mir persönlich an. Schade, daß Du dieses Bild aufgehellt hast.

Meine nächste Barfußunternehmung würde ich sehr gerne in Bayern erleben. Gerne würde ich mal nach Altötting die vielen schönen Kirchen besichtigen. Als ich vor Jahren mit einem Freund und dessen Freundin im Skiurlaub war, sind wir auf der Heimreise nach Altötting gefahren. Es war sehr schön dort, weiße Scheiße gab es auch genug - und ich war dort in Schuhen der Marke Adidas zugegen (ich hatte damals eine echte Adidasmacke!). Sicherlich liegt Altötting "außer der Reihe", und in München gibt es auch sehr viel kulturelles zu erleben. Nun ja, lassen wir es auf uns zukommen.

Verregnete Barfußgrüße,

Kerstin


Archiv Offline



Beiträge: 183
Punkte: 183

14.06.2009 11:29
#3 Auf Wunsch Abendstimmung ohne Aufhellen Zitat · antworten

Archiv
Leo Verfasst am: 11.05.2009, 11:10


Zitat von Kerstin
Ein Bild hätte ich allerdings - für meinen Geschmack - so belassen, wie es war: das Bild mit der Abendstimmung. Im Originalen wirkt das Bild sehr schön und irgendwie beruhigend auf mich. Sehr schön ist der Hintergrund und das reflektierende Sonnenlicht am Güterwaggon. Wir sind auf diesem Bild nur nebensächlich. Auf die Stimmung kam es mir persönlich an. Schade, daß Du dieses Bild aufgehellt hast.[/quote]
In der Tat: Mit den Gesichtern (zur besseren Erkennung) ist auch die Stimmung etwas zu sehr aufgehellt worden. Hier das Original:



Gruß

Leo


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen