Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 323 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2010 09:53
Bayerntreffen 24/25.04.2010 – Erinnerungen von der Nixe Zitat · antworten

.
ohne dem angefangenen Bericht von Kerstin in den Hintergrund zu drängen, sollte ich doch langsam anfangen meine Erinnerungen dazu aufzuschreiben, bevor sie verblassen. Zum Glück habe ich ja als Merkzettel die zahlreichen Bilder, die ich zwischendurch immer wieder mal aufgenommen habe, als Mittel gegen das Vergessen


Wie Kerstin bereits schrieb, hatten mich mal wieder die Russen im Griff, und es gibt im Wesentlichen drei Möglichkeiten, sie zu vertreiben: Ins Bett legen und ausschlafen, mit hochgeistigen Getränken austreiben oder bei viel Bewegung ausschwitzen. Wer mich nur ein klein bisschen kennt, weiß dass das erste bei mir sowieso nicht in Frage kommt, die beiden anderen Möglichkeiten waren auch von sehr guten Freunden genehmigt. Ich entschied mich für etwas Geist in der Flasche am Freitag und viel Bewegung am Wochenende.

Ursprünglich angekündigt hatte ich, gegen Mittag mit allen in München am Hbf zusammen zu treffen. Die geplanten Ankunftszeiten von Kerstin und Dominik hatte mir freundlicherweise Jay bereits gegeben, mit den Telefonnummern von einigen Teilnehmern im Gepäck konnte also nichts schief gehen. So kam was kommen musste, ich nahm den ersten möglichen Zug nach München, um dort am Starnberger Bahnhof auf Gleis 29 die beiden Stuttgarter zu empfangen.





Der Zug rollte mit den angekündigten 10 min Verspätung ein, was aber nicht weiter tragisch gewesen wäre denn der BOB wartete bereits auf Gleis 32. Doch leider – so sehr ich mich auch bemühte, ich sah in dem Gewimmel von Menschen keinen Barfüßer. So eilte ich zur BOB, und rief Kerstin an. Deren Ortsmeldung „wir sind gerade an Olching vorbei“ habe ich wegen verschlafen der entsprechenden Heimatkundestunde als „bereits auf dem Weg nach Freising“ verstanden. Die Telefonverbindung war auch entsprechend schlecht, so dass ich nur kurz bat, doch in Freising auf mich zu warten, ich käme um 9:43 dort an.

In Wirklichkeit war es umgekehrt, Olching liegt von Stuttgart aus kommend vor München. Mein Zug rollte in Freising ein, da sah ich Jay gerade die Treppe hoch spazieren. Er informierte mich, dass die beiden kurz nach neun eintreffen. So vergnügten wir uns in der kurzen Wartezeit mit einem der Freisinger Bären, ausnahmsweise mal ich nicht hinter sondern vor der Kamera





Schon bald darauf rollten auf Gleis 4 Dominik und Kerstin ein, nach einer herzlichen Umarmung der Männer und Frauen untereinander konnte das gemeinsame Wochenende beginnen. Nur noch ein kurzer Abstecher zu Jays Wohnung war nötig, um das Gepäck der weit gereisten dort abzuladen.





Obligatorisch für jeden Besucher dieser Gegend war zunächst einmal die ehemalige langjährige Wirkungsstätte von Jay, einem wie er sinngemäß formulierte „Paradies für barfüssige Arbeitnehmer“ – einmal gucken und zeigen, da hat sicher niemand was zu meckern.





Ein Umweg war es nicht wirklich, denn unser erstes Ziel für den Tag lag quasi auf dem Weg: der Mühlsee in Neufahrn. Ob es jetzt der schönste See in der Umgebung von Freising ist, kann ich zwar nicht beurteilen. Jay hatte uns nicht zuviel versprochen, der See ist schön angelegt, das Wasser und der Strandbereich sauber.





Ein Weg lädt zu einem Spaziergang rund um das Ufer ein. Entgegen den zuerst geäußerten Zweifeln von Jay marschierten wir zu viert die Runde, in weniger als einer halben Stunde waren wir wieder am Ausgangspunkt angekommen.






Damit hatten wir uns eine ordentliche Brotzeit redlich verdient. Die gönnten wir uns auch alle im Biergarten des Mooswirt. Die Qual der Wahl bot uns die auf einem rustikalen Holzbrett angebrachte Speisekarte, mit Preisen die sich auch ein schmaler Geldbeutel leisten konnte.





Die dafür erhaltenen Portionen, so reichlich dass sie gerade so eben für einen hungrigen Wanderer zu schaffen waren.




links das Wiener Schnitzel, rechts der Salatteller mit griechischem Käse


So gestärkt, konnte der Nachmittag beginnen. (Fortsetzung folgt)


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.910
Punkte: 1.181

13.05.2010 10:14
#2 RE: Bayerntreffen 24/25.04.2010 – Erinnerungen von der Nixe Zitat · antworten

Hallo Nixe,

herzlichen Dank für Deinen Bericht! Bin leider immer noch nicht dazugekommen, meinen zu vollenden, obwohl ich diesen in drei Teile ins Forum setzen wollte, damit diese nicht so lang werden. Er ist im Moment noch im "Rohbau", hinzu kam, daß ich mich die letzte Zeit miserabelst gefühlt habe, dann diese oktroyierten "Sitzungen" gewisser Behörden, und seit vergangenem Montag bis gestern Markus U. und Dominik R. zu Besuch, worüber ich mich erstens sehr gefreut habe, und zweitens ein bebildeter Beitrag unserer Unternehmungen geschrieben wird. Sicherlich kommen diese drei Tage kaum in die Nähe dieses brillanten Treffens in Bayern, wo ich mich sehr wohl fühlte - trotz gewissen "Äußerlichkeiten" ...

Ich werde diesen Beitrag - beginnend mit dem Bahnhof Freising, ein Bild von Jay's Privacy (das Bild von Dir), Fa. Kontron und schließlich der Neufahrner Mühlsee. Meine Bilder sind zu 99% Schrott, die vom englischen Garten kann ich in die Mülltonne treten - echt ärgerlich, doch dies ist nun Vergangenheit, da ich nun auch stolze Besitzerin einer Digitalkamera bin. Drei Diafilme praktisch futsch. Gut, das eine oder andere Bild, welche "gut" sind, setze ich dennoch in meinen Beitrag. Dies soll nun definitiv am Wochenende geschehen! Sehr wahrscheinlich ist es, daß ich zuvor einen Beitrag von Markus', Dominik's und meinem kleinen "Dreiertreffen" in "Abstruslingen" ins Forum setze, zumal dieser schnell und einfacher als den vom Bayerntreffen zu schreiben ist. Schaumer mal...

Viele Grüße,

Kerstin


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen