Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.462 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Usertreffen
Seiten 1 | 2
rotter ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2010 09:31
#21 RE: Mein großer Wunsch Zitat · antworten

Hi Markus,

ich habe mir den Wetterbericht in den verschiedenen Medien mal rein gezogen und muss deshalb als auch

aufgrund gesundheitlicher Probleme nun doch absagen. Das bedaure ich sehr, denn so lange mich keiner vom

Forum direkt getroffen hat, bleibt vieles Spekulation. Wenn mir jemand vom Forum begegnet, wird er sehr schnell

bemerken, dass ich zwar einen Buckel habe und oft erschöpft bin, aber ansonsten vernünftig und nett und, trotz

gegenteiliger Behauptungen vieler Leute, keineswegs verrückt bin. Dieser Nachweis muss jetzt aber noch warten.

LBFG Dieter (Unna)


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

11.06.2010 10:45
#22 RE: Mein großer Wunsch Zitat · antworten

Ist doch egal ob jemand nen Buckel hat.
Ich habe vor ca 5 Jahren durch frühere jugendliche Gäste in dem Lokal wo ich arbeitete einen Jungen aus dem Nachbarort kennen gelernt. Dieser hatte von Geburt an eine verkrümmte und verwachsene Wirbelsäulewelches sich mit dem Alter immer mehr verschlimmerte. Zusätzlich sah der damals 16jährige Junge aus wie 45 und war net mal 160cm groß.
Zuerst wollte er mir ob seiner Gebrechen Leid tun, aber als ich sah, wie er von seiner Clique (allesamt "normale" Jugendliche), Jungs wie Mädels begrüßt und behandelt wurde, bemerkte ich wie stark sein Selbstvertrauen ausgeprägt ist. Als ich ihn dann mal auf der Fasnet (Fasching) in ner Halle traf hab ich gedacht ich spinn, da tanzte der Typ mit 4 Mädels wie der "Lump am Steckenn" auf den Tischen rum. Seine Freunde sagten mir das der bei Parties immer so drauf ist und auch überall super ankommt. Ich freue mich jedesmal wenn ich den kleinen Kerl mal treffe, denn er schaftt es einen zu erheitern und die eigenen kleinen eigentlich unwichtigen Problemchen zu vergessen.

Es kommt nicht drauf an was man hat oder nicht hat, oder wie man aussieht, es kommt darauf an wie man sich gibt, und vor allem welch Charakters Kinde man ist.
Wir hatten hier schon ne ähnliche Diskussion, zwecks "blöden Blicken" beim "öffentlichen" BF-Laufen. Wenn man mit heruntergezogenen Schultern, nach vorn gebeugtem Körper, verhuscht und ängstlich um sich schauend BF durch die Stadt läuft muss man sich net wundern, wenn man blöd angekuckt wird. Läuft man hingegen ganz "normal" durch die Gegend wette ich, das mindestens 40% aller Passanten die einem entgegen kommen nicht mal bemerken, das man überhaupt BF ist.

Das gleiche gilt auch für den o.g. Jungen. Wenn man dem begegnet denkt man nicht, "ohhhh, der arme junge, was muss der wohl alles mitmachen", nein, man denkt sich, "Hammer, schaut Euch den an, gebeutelt vom Leben und der nimmts wie ein Mann. Und ich bin depremiert, weil ich ne krumme Nase hab und nen Pickel im Gesicht".

Diese "Tschakka" rufenden Seminargurus sind doch alles nur Scharlatane, die es zwar schaffen den Teilnehmern etwas Selbstwertgefühl zu geben, aber in 99% der Fälle geht das sofort wieder flöten, wenn der Teilnehmer merkt das er bald aus der Firma fliegt, oder das seine Alte in betrogen hat, dann liegt er wieder heulend am Boden und muss nochmal n paar 100€ dem nächsten Seminarleiter in den Rachen werfen.
Die Lösung liegt doch eigentlich schon in den Begriffen "Selbstwertgefühl", "Selbstbewusstsein". Selbst ist der Mann. Wenn man seine Psyche net vor die Hunde gehen sehen will muss man sich tagtäglich den Herausforderungen stellen und sie meistern. Anders gehts net.

Wenn bei mir mal was net rund läuft und ich mies drauf bin, sag ich mir immer:
"Das Leben ist hart, aber dafür ist es auch ungerecht, das gleichts wieder aus".

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2010 11:26
#23 RE: Mein großer Wunsch Zitat · antworten

Hallo Engel,

Deine Einstellung ist richtig.

Wenn man an Kraft verliert und man nicht mehr entspannen kann, ist das aber doch sehr unangenehm.

Danke aber für Deine Überlegungen, viele Menschen überlegen gar nicht.

Liebe Barfußgrüße

Dieter (Unna)


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.923
Punkte: 794

11.06.2010 12:05
#24 RE: Mein großer Wunsch Zitat · antworten

Hi Dieter,

schade, daß nun leider doch nicht geklappt hat, aber vielleicht ergibt sich ja ein anderer günstiger Zeitpunkt. Allerdings wundert es mich ein wenig, daß Du "nachweisen" willst, daß Du nicht verrückt bist. Ich bin doch kein Kontrollbeauftragter des Forums, vor dem Du den Nachweis Deiner Echtheit (die im übrigen von niemandem bezweifelt worden ist) erbringen müßtetst. Ein Treffen unter Barfüßern (und sei es auch nur zu zweit) ist schließlich keine wie auch immer geartete Prüfung, sondern etwas Erfreuliches, weil man jemand weiteren, der die eigene Vorliebe für das Barfußlaufen teilt, kennenlernen oder, wenn man sich schon kennt, gemeinsam was unternehmen kann, denn zusammen macht es mehr Freude.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.

P. S. Gestern abend kam Leo auf 'nen Sprung bei mir vorbei, und wir waren dann in Lintorf im Schwimmbad.


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.923
Punkte: 794

11.06.2010 12:43
#25 RE: Mein großer Wunsch Zitat · antworten

Zitat von Engel
Es kommt nicht drauf an was man hat oder nicht hat, oder wie man aussieht, es kommt darauf an wie man sich gibt, und vor allem welch Charakters Kinde man ist.
Wir hatten hier schon ne ähnliche Diskussion, zwecks "blöden Blicken" beim "öffentlichen" BF-Laufen. Wenn man mit heruntergezogenen Schultern, nach vorn gebeugtem Körper, verhuscht und ängstlich um sich schauend BF durch die Stadt läuft muss man sich net wundern, wenn man blöd angekuckt wird. Läuft man hingegen ganz "normal" durch die Gegend wette ich, das mindestens 40% aller Passanten die einem entgegen kommen nicht mal bemerken, das man überhaupt BF ist.

Das gleiche gilt auch für den o.g. Jungen. Wenn man dem begegnet denkt man nicht, "ohhhh, der arme junge, was muss der wohl alles mitmachen", nein, man denkt sich, "Hammer, schaut Euch den an, gebeutelt vom Leben und der nimmts wie ein Mann. Und ich bin depremiert, weil ich ne krumme Nase hab und nen Pickel im Gesicht".

Diese "Tschakka" rufenden Seminargurus sind doch alles nur Scharlatane, die es zwar schaffen den Teilnehmern etwas Selbstwertgefühl zu geben, aber in 99% der Fälle geht das sofort wieder flöten, wenn der Teilnehmer merkt das er bald aus der Firma fliegt, oder das seine Alte in betrogen hat, dann liegt er wieder heulend am Boden und muss nochmal n paar 100€ dem nächsten Seminarleiter in den Rachen werfen.
Die Lösung liegt doch eigentlich schon in den Begriffen "Selbstwertgefühl", "Selbstbewusstsein". Selbst ist der Mann. Wenn man seine Psyche net vor die Hunde gehen sehen will muss man sich tagtäglich den Herausforderungen stellen und sie meistern. Anders gehts net.



Hi Engel,

das ist schon alles richtig, und wenn sich jemand unterwürfig gibt und jedermann deutlich zeigt, daß er von sich selbst nicht viel hält, dann kann er auch von anderen schwerlich Wertschätzung erfahren. Das hat dann auch nix mit Demut zu tun, denn Demut bedeutet "Mut zum Dienen" (z. B. wenn jemand freiwillig den Putzlappen in die Hand nimmt, während sich alle anderen herumdrükken oder so).

Klar hast Du recht damit, daß es nix bringt, zu einem Seminarguru zu gehen und dessen Selbstwertgefühl (und Kontostand) zu heben, aber wenn das Selbstwertgefühl aufgrund einer tragischen Geschichte zerstört ist, dann weiß ich auch nicht, wie man es wieder aufrichten kann. Wir haben den Vorteil, daß wir einigermaßen behütet in stabilen Familienverhältnissen aufwachsen durften, aber leider hat nicht jeder dieses Glück gehabt.

Nur derjenige kann wissen, was Liebe ist, wer sie selbst erfahren hat.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2010 09:51
#26 RE: Mein großer Wunsch Zitat · antworten

Hallo Saalenixe,

ich antworte Dir hier auf Dein Treffangebot im Rheinland, weil ich im Gelben Forum nicht schreiben kann.

Es ist ja auch ein- und dieselbe Sache, egal, wo man sie schreibt.

Es ist ja sehr nett von Dir, dass Du mich treffen willst.

Aber ich habe den (ausgefallenen?/anspruchsvollen?/wissbegierigen?/querulatorischen?/skurrilen?)Wunsch,

mal einem barfüßigen Rheinländer im Alltag in seinem Wohnort zu begegnen. Vielleicht möchte ich auch mal

beobachten, wie die Leute bei anderen Barfüßern im rheinischen Heimatort reagieren.

Ich möchte sehen, ob die Rheinländer gegenüber ihren Mitrheinländern offen, locker und freundlich

auf Barfüßigkeit reagieren. Wie gesagt, ich empfinde mich als Rheinländer, obwohl ich Westfale bin.

Liebe Barfüßergrüße

Dieter (Unna)


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen