Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 802 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
rotter ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2010 21:21
Barfuß in Bochum Zitat · antworten

Hallo Leute,

ich merke meine alternden Fußsohlen, die zur Blasenbildung neigen. Auch im Sommer werde ich wohl kein

Vollzeitbarfüßer mehr sein können. Zudem bin ich apathisch, warum ist bekannt. Trotzdem gehe ich weiter barfuß,

auch wenn ich abgestumpft bin und nichts mehr wahrnehme. Es ist immerhin noch ein klein wenig besser, als ganz auf

Barfüßigkeit zu verzichten. Ich sehe Barfüßigkeit als menschliches Grundbedürfnis und Menschenrecht, wie Ihr wisst.

Wenn sich jemand über Barfüßigkeit in irgendeiner Weise mokiert, reagiere ich extrem giftig und unduldsam.

Da ich Blasen an den Fußsohlen habe, bin ich beschuht nach Bochum-Querenburg gefahren, um erst dort barfuß zu

gehen. Ich sehe das Viertel auch als eines meiner angestammten Reviere, in welchen ich noch unduldsamer auf

Barfußkritik reagiere als anderswo.

In der U35 saß ich einer barfüßigen Studentin gegenüber, die so zur Uni fuhr und sich einen Joint drehte.

Ich hatte wieder Hustenanfälle, dann stieg ich zwei Stationen nach der Studentin barfuß aus der Bahn und ging in

den dortigen Park. Der Splitt riss mir die Brandblasen auf und das ganze Areal war komplett von Schafs- und

Hundekot verunreinigt, so dass ich wieder meine Trekkingsandalen anziehen musste.

LBFG Dieter (Unna)


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.919
Punkte: 1.181

29.06.2010 09:12
#2 RE: Barfuß in Bochum Zitat · antworten

Hallo Dieter,

Zitat von rotter
ich merke meine alternden Fußsohlen, die zur Blasenbildung neigen. Auch im Sommer werde ich wohl kein
Vollzeitbarfüßer mehr sein können.


also ich denke, daß die Blasenbildung an Deinen Fußsohlen erst kürzlich durch Einwirkung von Hitze auf dem Asphalt oder sehr langes, ungewohntes BF - laufen verursacht wurde. Du solltest abends, wenn Du nicht mehr aus dem Haus gehst, öfters mal ein medizinisches Fußbad machen und die Füße nach dem vollständigen Trocknen mit einer guten Salbe eincremen. Ich hatte mal von Dominik R. eine sehr gute Fußcreme bekommen (Ombia med (10% Urea) Fußbalsam). Zum Schutz für Teppich und Salbe solltest Du am besten ein paar Socken anziehen. Wewnn Du das am besten täglich machst, glaube ich sicher, daß diese Beschwerden verschwinden. So hatte ich es auch immer gemacht, wenn ich starke Beschwerden an den Füßen hatte - meistens hartäckige Schrunden an den Fersen.

Zitat von rotter
Es ist immerhin noch ein klein wenig besser, als ganz auf Barfüßigkeit zu verzichten. Ich sehe Barfüßigkeit als menschliches Grundbedürfnis und Menschenrecht, wie Ihr wisst. Wenn sich jemand über Barfüßigkeit in irgendeiner Weise mokiert, reagiere ich extrem giftig und unduldsam.


Das kann ich durchaus nachvollziehen, denn auch ich hatte dies früher so erlebt. Vor allem einer meiner Freunde meinte immer, mir im Kontext zu BF vorschreiben zu wollen, was ich zu tun hatte. Hier bin ich dann immer gleich in die Luft gegangen. Heute sehe ich das ganz anders und lasse die Leute einfach reden. Ich bin ein freier Mensch und kann tun und lassen, was ich will, sofern es nicht ins kriminelle oder so abdriftet oder andere Menschen diffamiert oder belästigt, und dies trifft auf BF ganz bestimmt nicht zu. Schließlich schreiben wir den hoffnungslos an "Deichmannitis" erkrankten Schuhläufer nichts vor, und dies würden sie auch niemals zulassen. Ein Satz - meine Philosophie - lautet ja "Leben und leben lassen" - ganz nach dem James Bond - Film mit Sean Connery. Lass solche Leute einfach stehen und gehe einfach weiter. Irgendwann wird denen die Lust vergehen, Dich wegen Deiner Lebensphilosophie zu gängeln. Weißt Du, früher war ich äußerst jähzornig, heute grinse ich die Leute höchstens an, wenn die herummeckern und antworte höchstens mal mit "was soll ich denn mit dem Quatsch?", wobei ich natürlich Schuhe meine. So hatte ich das zuletzt auch mal bei einem Mitarbeiter in einem türkischen Supermarkt (dort hole ich mir immer Wassermelonen und sonstiges Obst) angewandt, weil der meinte, ich würde mir eine Lungenentzündung holen und lebe dann nur noch ein halbes Jahr. Das war wenigstens mal eine Variante zu der von vielen Leuten prophezeiten Nierenbeckenentzündung . Dies schrieb ich auch mal in diesem Forum, doch ich finde den Beitrag nicht mehr.

Zitat von rotter
In der U35 saß ich einer barfüßigen Studentin gegenüber, die so zur Uni fuhr und sich einen Joint drehte. Ich hatte wieder Hustenanfälle, dann stieg ich zwei Stationen nach der Studentin barfuß aus der Bahn und ging in den dortigen Park. Der Splitt riss mir die Brandblasen auf und das ganze Areal war komplett von Schafs- und Hundekot verunreinigt, so dass ich wieder meine Trekkingsandalen anziehen musste.


Hat diese Studentin etwa in der Bahn geraucht? Das wäre ja der Hammer! Dann auch noch einen Joint - also eine richtige typische Tüte, welche die typischen "Ingredienzien" beinhaltete? Hammer!

Was den Splitt betrifft, ist dieser für Deine Füße derzeit denkbar ungeeignet, solange diese Blasen nicht vollständig abgeheilt sind. Es ist natürlich besonders schade, daß dies jetzt gerade bei diesem Superwetter sein muß. Mir ging es auch mal so - zwar nicht mit Blasen, aber dafür mit einem schönen, herrlichen Gips mitten im schönsten Sommer. Abgesehen davon, daß es unter dem Gips unerträglich juckte und so manche Stricknadel meiner Oma dran glauben mußte, konnte ich weder bf noch mit meinem Motorrad fahren. Gut, halb barfuß bin ich zwar schon gelaufen, da ich den "ungegipsten" Fuß stets schuhlos hielt. Dennoch ist so etwas schlichtweg sch...!

Mich wundert es aber, daß dieser Park zu derart vollgesch...en ist. Muß dort wohl auch sehr ländlich sein, denn Schafe sind in der Regel kaum in größeren Städten anzutreffen - abgesehen von ein paar zweibeinigen "Schafen" . Zumindest habe ich noch nie hier in Eßlingen oder Stuttgart (echte) Schafe angetroffen.

Laß Dich nur nicht entmutigen. Die Blasen heilen wieder ab, doch das geht nicht von jetzt auf nachher. Vor allem äußerst wichtig: die Wunden peinlichst sauber halten!!! Sonst entzünden sie sich unter Umständen und heilen nicht zu, weil sie ständig nässen.

Alles Gute und viele sommerliche Grüße,

Kerstin


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2010 12:19
#3 RE: Barfuß in Bochum Zitat · antworten

Hallo Kerstin,

vielen Dank für Deine herzliche Anteilnahme! Ja, solche Leute, wie Dich, hätte ich schon vor Jahrzehnten kennen

lernen sollen. Auch für andere Bereiche ist das Internet zu spät in die Gänge gekommen.

Nun, man muss sehen, was man noch machen kann.

Die Salbe muss ich mir mal besorgen, bin mal gespannt, ob es die bei uns gibt.

Übrigens, in NRW sind auch in den Vororten der Großstädte ganze Heerscharen von Schafen unterwegs, die

scheinbar alle Durchfall haben. Durchfall scheint für die so was zu sein, wie für uns das Barfußlaufen.

Das macht die happy, uns, wenn wir da rein treten, mit oder ohne Schuhe, natürlich nicht.

LBFG Dieter (Unna)


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

29.06.2010 17:05
#4 RE: Barfuß in Bochum Zitat · antworten

Hallo Dieter,
schade zu lesen, das Du solche Probs mit den Füssen hast. Die Salbe die Kerstin empfahl ist wirklich gut. Ich habe sie zwar noch nie benutzt, da ich GsD nie irgendwelche Probs mit den Füssen habe, aber von zahlreichen Usern in einschlägigen Foren wurde das Produkt lobend erwähnt.
Ich denke Du wirst auf der Suche danach in ner Apotheke fündig werden. Und wenn Du dort bist, erkundige Dich auch mal nach "Allpresan diabetic", das ist n Produkt das eher wie Rasierschaum aussieht. Es wurde extra für Diabetiker entwickelt, die bekanntlich oft Probs mit kleineren Wunden an den Füssen haben. Mir wurde das von unserem örtlichen Apotheker empfohlen. Das Produkt enthält auch Urea (Harnsäure). Allpresan zieht sehr schnell in die Haut ein, macht sie geschmeidig, fettet nicht nach und macht e für mich einen sehr sehr guten Eindruck.
Hoffe Deinen Füssen geht es bald besser.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2010 19:33
#5 RE: Barfuß in Bochum Zitat · antworten

Danke für die freundlichen Wünsche und Tipps, Engel!

LBFG Dieter (Unna)


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen