Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.068 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Seiten 1 | 2
Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

06.07.2010 13:09
#21 RE: No High Noon für Althippies mit Kreislaufschwäche Zitat · antworten

Zitat von Engel
Wenn es tatsächlich so heiss ist, das man Schaden an den Füßen nehmen kann, schützt einen das "szehen bleiben" auf keinen Fall davor. Bevor die Temp so weit gesunken ist, damit eine Verletzung nicht mehr entstehen kann, hat man schon Blasen an den Füßen.

Man muss bei solchen Überlegungen auch miteinbeziehen, das es einen Unterschied zwischen Kälte- und Hitzeresistenz und solchen Temps die physische Schäden hervorrufen gibt.
Selbst die Menschen die schon mal durch Kohlen gelaufen sind werden sich ihre Haxen verbrennen, wenn sie in der Glut stehen bleiben. Und ich mache mit Euch jede Wette, das genau diese Leute schreiend durch die Gegend rennen, wenn sie auf ne einzelne glühende Kohle treten.

Die Leute die solche "Seminare" veranstalten und seriös sind, werden sowieso nem "Extrem-BFler" die Teilnahme an so ner Veranstaltung untersagen. Denn wir EBFler sind nicht mehr dazu fähig Schweiss an den Fußsohlen auszubilden, zumindest nicht mehr genug, damit uns der bei großer Hitze verdampfende Schweißfilm vor Verbrennungen schützt.



Hi Engel,

ich bleib bei Hitze auch immer auf der Stelle stehen, ohne daß meine Füße Schaden nehmen. Ich spüre es auch kaum, wenn ich mit der Ferse oder dem Ballen auf eine brennende Zigarette trete. Als ich aber mal zufällig mit der Fußwölbung an eine solche geriet, hatte ich eine (wenn auch kleine) Brandblase. Wenn ich aber auf einer Stelle stehe, berühren nur die "abgehärteten" Teile der Fußunterseite (also Ferse, Außenkante, Ballen und Zehen) den Boden.

Über glühende Kohlen oder so zu laufen, fällt mir überhaupt nicht ein. Ich will einfach nur mit nackten Füßen möglichst "geländegängig" sein, sonst nichts.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

06.07.2010 17:05
#22 RE: No High Noon für Althippies mit Kreislaufschwäche Zitat · antworten

Zitat von Markus U.
ich bleib bei Hitze auch immer auf der Stelle stehen, ohne daß meine Füße Schaden nehmen.




Das meinte ich ja damit, als ich schrieb, das es nen Unterschied zwischen Kälte- / Hitze-Ressistenz und Temps die tatsächlich zu physischen Schäden führen gibt.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2010 17:07
#23 RE: No High Noon für Althippies mit Kreislaufschwäche Zitat · antworten

Hallo Markus,

schreib mal, was hast Du denn für eine Hornhaut? Das hört sich ja nach Nashorn-Hornhaut an.

LBFG Dieter (Unna)


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

06.07.2010 19:14
#24 RE: No High Noon für Althippies mit Kreislaufschwäche Zitat · antworten

Meine Fußsohlen sind einfach nur durch beständige Übung einigermaßen abgehärtet; das ist alles.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2010 19:35
#25 RE: No High Noon für Althippies mit Kreislaufschwäche Zitat · antworten

das mit dem langsam abhärten sehe ich auch so. Am Anfang nicht übertreiben, und dann geht es automatisch immer länger...
Es ist ähnlich wie mit der Bräunung in der Sonne. Übertreibt man es, gibts gleich am ersten Tag einen schmerzenden, und manchmal auch gefährlichen Sonnenbrand, das Gegenteil ist erreicht, die Haut wird noch empfindlicher. Wer von jetzt auf nun die Schuhe weg lässt und über Stock und Stein kilometerlang barfuss läuft, dürfte sich vermutlich die Sohlen abwetzen, und bis das verheilt ist, oh oh...

Jeden Tag ein bisschen mehr, erst ne halbe Stunde, dann ne Stunde, auch bei kaltem Wetter und heissem Untergrund, nach einer gewissen Zeit spürst du weder dieses, noch die kleinen spitzen Steine. Wo ich noch massive Probleme habe, das ist mit grossen Kieseln wie sie an meinem Lieblingsbadeweiher sind.

lg Saalenixe


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

06.07.2010 20:00
#26 RE: No High Noon für Althippies mit Kreislaufschwäche Zitat · antworten

Zitat von Saalenixe-Halle
das mit dem langsam abhärten sehe ich auch so. Am Anfang nicht übertreiben, und dann geht es automatisch immer länger...
Es ist ähnlich wie mit der Bräunung in der Sonne. Übertreibt man es, gibts gleich am ersten Tag einen schmerzenden, und manchmal auch gefährlichen Sonnenbrand, das Gegenteil ist erreicht, die Haut wird noch empfindlicher. Wer von jetzt auf nun die Schuhe weg lässt und über Stock und Stein kilometerlang barfuss läuft, dürfte sich vermutlich die Sohlen abwetzen, und bis das verheilt ist, oh oh...

Jeden Tag ein bisschen mehr, erst ne halbe Stunde, dann ne Stunde, auch bei kaltem Wetter und heissem Untergrund, nach einer gewissen Zeit spürst du weder dieses, noch die kleinen spitzen Steine. Wo ich noch massive Probleme habe, das ist mit grossen Kieseln wie sie an meinem Lieblingsbadeweiher sind.

lg Saalenixe


Nun, das mit der GEwöhnung (Abhärtung mag ich nicht - klingt wie abgebrüht, abgebeizt...) mstimmt wohl schon. Doch bin ich nicht erst seit gestern barfüßer und obwohl ich kein super-alles-gewohnter Dauerbarfüßer bin, sind mir heute auch mal zwei oder dreihundert Meter geschotterter Weg (mit Granitschotter wohl bemerkt) in so weit egal, daß ich dafür nicht extra Schuhe anziehe. Auch das Stehen auf Gitterrosten macht mir mittlerweile ziemlich wenig aus. Doch Hitze nach wie vor. Am Anfang geht's ja noch. Mal schnell 100 m über den Prkplatz nachdem man den klimatisierten Supermarkt verlassen hat, davon bekomme auch ich keine Brandblasen. Doch einen Stadtbummel bei dem man mal den Schatten für einige zeit verläßt, da macht sich nach etwa 10 min bei mir eine unerträgliche Hitze in den Füßen bemerkbar. Kurze Zeit später schwellen diese an, nochmal einige min später tun dann die ganzen Beine weh und jeder Schritt wird zur Qual. Und sooo schlagartig ist es jetzt auch nicht Sommer geworden.

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

06.07.2010 20:31
#27 RE: No High Noon für Althippies mit Kreislaufschwäche Zitat · antworten

also so dass ich jetzt stundenlang über heisses Pflaster laufe kann, ists bei mir auch nicht.
doch die 15 Minuten in Dachau am Bahnsteig, und dann den knappen Kilometer vom Bus zur Wohnung schaff ich grad noch

Übrigens: danke für den Hinweis mit der Gewöhnung. Manchmal denk ich auch nicht über die tiefe Bedeutung bestimmter Wörter nach die mit ab- anfangen.

lg Saalenixe


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen