Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 355 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Unser Forenstammtisch
Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

08.08.2010 07:17
14 $ Zwangseintritt für ein BF-feindliches Affentheater Zitat · antworten

Hi,

wie dier Titel schon sagt, war die vergangenen 2 Tage in der Internet-Tagesschau zu lesen, die USA würden jetzt von jedem Einreisenden ein Zwangsgeld von US-$ 14,- erheben.

Damit stellen "die" sich auf 1 Stufe mit der Ex-DDR kurz vor deren Ende. Man erinnere sich noch an das historische Fact des 60 DM-Zwangsumtausches. Allgemein ist das für Länder typisch, die kurz vor dem Staatsbankrott stehen (& die meisten US-Bundesstaaten sind ja de facto pleite), damit wenigstens noch der Tourismus (als eine Art Zwangsmarkt) etwas Geld erzeugt.

In der www-tagesschau war auch schon ein wütender Kommentar zu lesen, daß man sich dafür als zusätzliches Geschenk beim Zwangs-[Schuhe Ausziehen] auf den (wörtlich:) "vom Fußpilz versifften Böden" das Entsprechende holen würde.

Über das Mögliche, was man nach Bezahlung der 14,- $ & dem Zwangs-[Schuhe wieder an!] veranstalten könnte, will ich mich jetzt nicht groß verbreiten. Auf die Sache mit "Pardon, aber dieser Betrag reißt mir genau jenes Finanzloch im Budget für Schuhe 'rein" (wenn man mit einer europäischen Airline BF einreist) zu parieren oder den DEAL machen zu wollen (& in den USA ist schließlich alles Geschäft) "Moment, please! Für 14 $ bekomm' ich BF als Gegenwert!" wird mindestens bei Anschlußflight-Versuchen mit den meisten US-Airlines, genau wie bei den übrigen zahlreichen im Land zu habenden Anti-BF-Ereignissen, großen Trouble bereiten. "Sie" (the United States) werden den Deal nicht machen.

Just for Info. Schönen Sonntag noch, Jay (der froh ist, wenn er nicht ins Land der begrenztesten BF-Möglichkeiten muß. Ein Affenzirkus - jetzt mit Eintrittsgebühr für dieses schuh-anzugsneurotische Theater.)


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2010 08:25
#2 RE: 14 $ Zwangseintritt für ein BF-feindliches Affentheater Zitat · antworten

was lehrt uns dein Beitrag - die USA sind keine Reise wert. Zumindest nicht unter diesen Umständen, für mich.

Von Kollegen habe ich ähnlich merkwürdige Meldungen bei der Einreise gehört. Ein Paar, das hier ohne Trauschein zusammenlebt, wurde bei der Einreise gefragt: "warum sind sie nicht verheiratet?" - schlagfertig hatte die junge Frau geantwortet "ist das Pflicht?" Ihren Urlaub haben die beiden dann aber doch genossen ohne zur Zwangsheirat verpflichtet werden zu sein.

lg Saalenixe

ps: mir fallen die beiden übrigens deshalb ein, weil sie eine der wenigen ist, die auch sehr oft unterm Schreibtisch barfuss ist, mich auch schon etliche Male bf am Bahnhof gesehen hat. Eine ganz nette, natürlich gebliebene Frau die auch im mittleren Management bei uns Mensch geblieben ist.


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2010 09:22
#3 RE: 14 $ Zwangseintritt für ein BF-feindliches Affentheater Zitat · antworten

Zitat von Saalenixe-Halle
Ein Paar, das hier ohne Trauschein zusammenlebt, wurde bei der Einreise gefragt: "warum sind sie nicht verheiratet?" - schlagfertig hatte die junge Frau geantwortet "ist das Pflicht?" .


Noch besser wäre:

Sie: "Bin ich doch !"
Er: "Ich auch!"


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

08.08.2010 13:45
#4 RE: 14 $ Zwangseintritt für ein BF-feindliches Affentheater Zitat · antworten

Zitat von Saalenixe-Halle
... wurde bei der Einreise gefragt: "warum sind sie nicht verheiratet?" - schlagfertig hatte die junge Frau geantwortet "ist das Pflicht?"



Das sind dann so Sachen, wo ich zum Zombie werden kann. Der Typ hätte von mir eine Abfuhr bekommen, die er bis zum Lebensende nicht vergessen hätte.

Wiederum zwingt, wie Nixe es schon andeutete, ja niemand einen zur Einreise. Es ist leider eine historische Schande, dass so ein wunderbares Land von solchen Tendenzen entstellt wurde. Ich bin dafür, dass man hurtig den Indianern ihr Land wieder gibt und dort verschwindet. Die Amis wollten ja schon immer zum Mond, sollen sie es tun. Dass bekäme der Spruch der abgewandelte Spruch eine ganz andere Bedeutung: "Was kümmert es den jaulenden Hund, wenn ihn der Mond anleuchtet."


J.


UlliDO Offline



Beiträge: 74
Punkte: 40

08.08.2010 14:29
#5 RE: 14 $ Zwangseintritt für ein BF-feindliches Affentheater Zitat · antworten

Hallo Leute,

also was ihr so über unsere "Freunde" absondert grenzt haarscharf an Rassismus!!!!!!!
Ich hatte vor einigen Jahren auch mal was abfälliges in einem Forum über die Junaitid Stetes gesagt und wurde
auf übelste Art und Weise angegriffen. Viele sehen in den USA das Non-Plus-Ultra. Da muß man gewesen sein wenn man mitreden will.

Also ich nicht. Ich war noch nie dort und da kriegt mich auch keiner hin. Da wird auch nur mit Wasser gekocht
und was bis jetzt gutes von drüben hier angekommen ist kann ich, ehrlich gesagt, nicht bestätigen. Die Amis sind
auch nur auf dem Mond gelandet weil sie UNS hatten. Die wußten schon warum sie Wernher von Braun aus Peenemünde damals mitgenommen hatten. Man kann die Amerikaner natürlich nicht alle über einen Kamm scheren aber recht verblödet sind schon die meisten und genau das ist ja inzwischen hier auch angekommen.

Gruß
UlliDO


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.390
Punkte: 708

11.08.2010 01:29
#6 RE: 14 $ Zwangseintritt für ein BF-feindliches Affentheater Zitat · antworten

Zitat von UlliDO
Da wird auch nur mit Wasser gekocht
und was bis jetzt gutes von drüben hier angekommen ist kann ich, ehrlich gesagt, nicht bestätigen.
UlliDO



Bei aller berechtigten Kritik an der heutigen USA kann ich das so nicht stehenlassen. Mir persönlich wichtg, die haben den Rock n Roll, den Jazz und Jeans gebracht.
Gesellschaftlich absolut das wichtigste: Sie haben uns mit der Sowjetunion, Frankreuch und Großbritannien vom Hitlerfaschismus befreit!

Jetzt gerne weitermachen mit berechtigter Kritik an der USA.
Und was barfuß angeht: Nicht nur die USA bräuchte mal wieder eine Hippiebewegung! (Von dort kam sie auch ursprünlich, in London und anderen britischen Städten wurde es nur verfeinert. Besonders was die Hippiemusik=Psychedelic angeht, hatte dann bald Großbritannien einen großen Einfluß).

Gruß,
Dominik

P.S.: Die Paralelen sind schon frappierend: Zwangsumtausch, Mauer (die zwischen New Mexico und Mexico ist noch um einiges höher als die Berliner Mauer, Übrwachung (wobei die DDR nicht ganz so viele Geheimdienste hatte wie die heutige USA, eine deutsche Kanzlerin die es bestens mit Gerog W. Bush konnte und die als FDJ Sekretärin eine Bilderbuchkarriere in der DDR hinlegte.


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

11.08.2010 09:10
#7 RE: 14 $ Zwangseintritt für ein BF-feindliches Affentheater Zitat · antworten

@ Dominik
Well done.
J.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen