Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 586 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Usertreffen
Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

17.08.2010 19:39
Treffen in Schaffhausen am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. - Wer kann wann? Zitat · antworten

Hallo,

wie wäre es denn mit einem Ein-Tages-Treffen im verkehrsgünstig super gelegenen Schaffhausen? Bis Schaffhausen gelten alle deutsche Fahrkarten wie Baden-Württemberg-Ticket (Fahrzeit 3:06h ab Stuttgart Hbf) und Bahncard100 (Fahrzeit 3:08h oder 3:11h ab Augsburg). Vom meinem Urlaubsort Interlaken, wo ich vom 21.8. abends bis zum 1.9. morgens bin brauche ich auch 2:44h! Ich schlage vor, wir machen Nägel mit Köpfen und treffen uns am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. gegen 11h in Schaffhausen.

Grober Programmvorschlag: Auf den Munot und Wanderung zum Rheinfall, evtl. Schiffahrt zur Insel, über die Brücke von Neuhausen (SH) nach Schloß Laufen.



Die Rückfahrt kann man entweder ab Schloß Laufen antreten (3CHF zusätzlich bis Schaffhausen, mit Halbtax CHF2,20 Mindesfahrpreis) oder ab Neuhausen: In Richtung Schweiz vom Bf. “Neuhausen“, in Richtung Deutschland ab dem DB-Bahnhof “Neuhausen Bad Bf.”.

Gruß

Leo


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

17.08.2010 19:50
#2 RE: Treffen in Schaffhausen am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. - Wer kann wann? Zitat · antworten

Mir wäre der 4.9. und/oder der 5.9. angenehm.

Schönen Gruß

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

17.08.2010 20:06
#3 RE: Treffen in Schaffhausen am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. - Wer kann wann? Zitat · antworten

4.9./ 05.9. sind wir in süddeutschland - von mir aus sind es dann etwa 5 stunden. Unter dem Vorbehalt daß ich jemanden habe der mal mit Hasso geht schreib ich mir das mal in den kalender rein.

lg Saalenixe


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

18.08.2010 16:04
#4 RE: Treffen in Schaffhausen am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. - Wer kann wann? Zitat · antworten

Hi zusammen,

mir ist die Fahrt in die Schweiz für eine Tagesreise zu weit, aber wenn mir ein freundlicher Mensch, der in Baden- Württemberg wohnt und auch zu dem Treffen in der Schweiz reisen will, Gastfreundschaft gewährt, möchte ich gerne teilnehmen.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

18.08.2010 20:49
#5 RE: Treffen in Schaffhausen am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. - Wer kann wann? Zitat · antworten

Hallo Barfüsser

Zuerst einen herzlichen Dank an Leo für diesen tollen Vorschlag.
Wir haben vorhin miteinander telefoniert. Klar schreibe ich jetzt meine Zusage auch noch hier hinein.
Mir geht der 4. oder 5. September.
Der Reihnfall und Schaffhausen sind sicher eine Tagesreise wert.

Und wenn das Treffen am 4.9. klappen würde, und sofern noch wer Lust hat mehr zu erleben, könnte man am Folgetag, da wäre ich wieder mit von der Partie, nach Rappersiwil reisen, das ich ja an anderer Stelle kürzlich vorstellte.
Kostet ohne Halbtax eine 9-Uhr Tageskarte des ZVV, die Sonntags ganztätig gütlig ist, für 23 CHF.

Wie auch immer. Schaffhausen ist gebongt und es wäre ganz toll viel von Euch endlich real kennen zu lernen.

Barfuessgrüess
Marcel


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

19.08.2010 09:26
#6 RE: Treffen in Schaffhausen am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. - Wer kann wann? Zitat · antworten

Hhmmm, schon wieder in/an die Schweiz?
Sehr reizvoll, aber leider bei mir nicht möglich. Am WE des 28.8. hab ich nen 50sten zu begrillen und am WE des 4.9. steht die Begrillung eines Polterabends in Heidelberg an.
Es besteht aber ne winzige Möglichkeit, das der Polterabend gecancelt wird. Wenn das Treffen tatsächlich an dem WE statfinden würde, wäre ich auch dabei.

@Markus

Wenn ich da kann, darfste gerne an dem WE bei mir logieren.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

19.08.2010 11:19
#7 Am 4.9. kommt die Spanisch-Brötli-Bahn nach Zofingen! / Rheinfall am 5.9. Zitat · antworten

Hallo,

aus Michals Sicht, der ja auch gern weiter weg fährt, um ältere oder neuere Off-Topic-Fahrzeuge zu sehen, ist aber wahrscheinlich Sonntag der 5. September für Schaffhausen günstiger: Ausgerechnet am Sa 4.9. kommt nämlich ein ganz besonderes Exemplar (vergleichbar mit dem deutschen “Adler”) gegen Mittag nach Zofingen:

http://railaway.sbb.ch/erlebnisreisen/we...senbahnfreunde/

Dann “Reiseprogramm” anklicken!

Neuerdings gibt es endlich auch für die A-Welle nicht nur Monatskarten, sondern z.B. Tageskarten für 22CHF ohne bzw. 11CHF mit Halbtax!

http://www.a-welle.ch/index.php?id=76

Die gilt sogar schon ab Waldshut (Bahnhof, nicht Gr):

http://www.a-welle.ch/fileadmin/seitenin...mit_Legende.pdf


Vorsicht, neue Falle Richtung Zürich: Der Bf. Killwangen-Spreitenbach gehört neuerdings NICHT mehr zum ZVV, so daß man jetzt sogar bei Fahrt mit der dort haltenden S-Bahn (aber nicht mit dem Bus über Shopping-Center Spreitenbach) ein SBB-Billet zusätzlich zu A-Welle- und ZVV-Tageskarte braucht:

http://www.a-welle.ch/index.php?id=130

Mit 22 CHF (bzw. 11CHF mit Halbtax) zusätzlich zu Bahncard100 oder Baden-Württember-Ticket ab Waldshut wäre Zofingen auch für Badenser und Württemberger günstig erreichbar (anscheinend ist der Ausdruck Baden-Württemberger ja genau so unangebracht wie Nordrhein-Westfale).


Daher aktualisierter Vorschlag:

Samstag 4.9.:

11h - ca. 12h: Eintreffen in Zofingen an der Drehscheibe
ca. 12h (Abfahrtszeit der Spanisch-Brötli-Bahn) - ca 13h: gemeinsamer Rundgang durch Zofingen
13:02-13:10 oder 13:14-13:23 Fahrt nach Olten
Am Rest des Tages Besichtigung von Olten und z.B. Aarau, Lenzburg, Brugg, Baden, Waldshut


Sonntag 5.9.:

11h-12h Eintreffen in Schaffhausen
Gang durch Schaffhausen, Wanderung auf den Munot und weiter nach Neuhausen (SH) zum Schlössli Wörth:

http://www.rheinfall.ch/Rheinfall/Schnel...ht-am-Rheinfall

Evtl. Schiffahrt zum Felsen und zurück

Wanderung über die Brücke nach Schloss Laufen. - Das ist die Brücke, die hier immer noch auf dem Titelbild erscheint, obwohl der unzuverlässige ICE-T schon seit Jahren nicht mehr hier herüber nach Winterthur, sondern zunächst über Bülach und jetzt gar nicht mehr in der Schweiz fährt):

http://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern...pa_10_08_01.pdf VORSICHT: 2MB!!

In Schloss Laufen (ZH)

http://www.schlosslaufen.ch/

hat man anscheinend nicht nur baulich (Aufzug statt Treppe), sondern auch preislich (5CHF statt 1CHF) aufgerüstet:

http://www.schlosslaufen.ch/de/besucher-zentrum/tickets.html

(Ein Ticket nur für die wirklich unverzichtbaren Aussichtskanzeln gibt es nicht, Gruppenrabatt erst ab 20 Personen.)

Bei Fahrt mit dem Schiff könnte sich Railaway lohnen,

http://railaway.sbb.ch/deutsch/plausch/s...fall-neuhausen/

in Schaffhausen aber NICHT erhältlich. Man kann auch die GA-Variante kaufen und mit eigener Fahrkarte anreisen. Eigentlich sind Verbund und Gemeindetageskarten hierbei aber ausgeschlossen, obwohl ich bei der GA-Variante noch die Tages- oder Monatskarte zeigen mußte:

http://railaway.sbb.ch/agb/hinweise/hinweise-plausch/?L=1


Abschließend Wanderung zurück über die Brücke nach Neuhausen; dort nach rechts zum Bf. Neuhausen oder den Berg hoch zum Bf. Neuhausen Bad. Bf.


Gruß

Leo


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

19.08.2010 13:05
#8 RE: Treffen in Schaffhausen am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. - Wer kann wann? Zitat · antworten

Hi Engel,

na, dann hoffe ich mal, daß Du doch noch zu dem Treffen in der Schweiz kommen kannst, und dann werde ich Dein freundliches Angebot gerne annehmen. Wann wirst Du es denn defintiv wissen?

Barfüßige Sommergrüße (und viel Spaß bei den sonstigen Grillaktivitäten),
Markus U.


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2010 13:16
#9 RE: Am 4.9. kommt die Spanisch-Brötli-Bahn nach Zofingen! / Rheinfall am 5.9. Zitat · antworten

Zitat von Leo
...wäre Zofingen auch für Badenser und Württemberger ...
(anscheinend ist der Ausdruck Baden-Württemberger ja genau so unangebracht wie Nordrhein-Westfale).


Ganz unangebracht ist aber "Badenser"
Wir sagen ja auch nicht "Frankfurtser" !

"Schwabe schaffe, Badner denke"

Grüsse aus Baden !

Ist die "Hirondelle" auch mit einbezogen ?


Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

19.08.2010 17:33
#10 Das badensiche Fettnäpfchen war mir unbekannt Zitat · antworten

Liebe überempfindliche Badner, Bademer, Badische, Badnische, Badenische, Bademische und Badénser,

ich bitte um Verzeihung und versichere hoch und heilig, daß mir dieses Fettnäpfchen

R. Post, Badisches Wörterbuch, Universität Freiburg i. Br.: “Badener-Badenser - Zum Streit um die korrekte Benennung der Einwohner Badens”

vorher nicht bekannt war! Sicherheitshalber zitiere ich nur noch:

Zitat von R. Post, Badisches Wörterbuch
1. Das Problem

Lässt man die Bezeichnungen aus schriftlichen und mündlichen Quellen für die Bewohner Badens Revue passieren, so findet man eine stattliche Anzahl von Varianten. Neben der heute dominierenden Bezeichnung Badener finden sich: Badner, Bademer, Badische, Badnische, Badenische, Bademische und Badénser. Um die letztgenannte Bezeichnung bricht immer wieder Streit aus, obwohl sie seit Jahrhunderten eingeführt ist und auch in Wörterbüchern der deutschen Gegenwartssprache als gleichberechtigt neben Badener genannt wird. Seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mehren sich die Stimmen aus badischem Munde, die in der Zuschreibung Badenser einen Affront, wenn nicht gar eine Beleidigung sehen wollen. … Die Gegener führen als Argument gegen das in ihren Augen falsche Badenser immer wieder an, es gebe ja auch keine Frankfurtser oder Heilbronnser.



2. Die sprachliche Herkunft von Baden und mögliche Ableitungen



2) Anhängen von -ner direkt an den Wortstamm, z. B.: München (entstanden aus: bei den München (Mönchen)) > Münchner. Dies ergäbe in unserem Fall Badner, eine Form die heute weniger als früher bezeugt ist, jedoch z. B. im Badner Lied die Normalform ist (Badner Land, ein Badner möcht ich sein). Bei dieser Bildungsweise ist es jedoch wahrscheinlich, wie andere Beispiele vom Typ Dresdner, Basler, Zürcher plausibel machen, sie generell als Verkürzung von Badener zu Badner zu erklären. Somit gehörte dieser Fall zum nächsten:

3) Anhängen von -er an das gesamte Wort, z. B.: Gießen > Gießener. Diese Ableitung führt zu der heute gebräuchlichsten Bildung Badener, die schon in der Badischen Verfassung von 1818 verwendet wird (Abschnitt II Rechte der Badener § 7-8); es ist aber anfangs keine im Volk geläufige Bildung (Bad. Wb. I 107).



3. Die Bezeichnung Badenser - Herkunft und Belege

Waren die eben vorgestellten Bildungen allesamt mit deutschen Wortbildungsmitteln entstanden, so spielt bei dem Badenser die lateinische Gelehrten- und Studentensprache mit hinein. Vom 17. - 19. Jahrhundert begegnen uns in der deutschsprachigen Literatur zahlreiche Bildungen von Einwohnernamen die auf der lat. Ableitung -(i)ensis beruhen, z. B… Hallenser (aus Halle), Jenenser (aus Jena), Fuldenser (aus Fulda), Hamburgenser (aus Hamburg), Bonnenser (aus Bonn). Genau in diese Schublade ist auch Badenser zu stecken, das auf urkundensprachlich-lateinisches badensis zurückzuführen ist (z. B. comes badensis, dux badensis u. ä., es handelt sich hier um haplologisch verkürzte Formen aus badeniensis). Noch heute begegnen solche Latinismen in der wissenschaftlichen botanischen oder zoologischen Nomenklatur, die etwa Pflanzen wie Poa badensis, Centaurea badensis oder den Regenwurm Lumbricus badensis kennt.

Die frühesten Belege tauchen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf. Bekannt ist die Stelle in Goethes … Diese Goethe-Stelle wird meist als frühester Beleg für Badenser genannt. Er bezieht sich auf die Zeit um 1809, wenn auch die genannte Passage in "Dichtung und Wahrheit" erst nach dem Tode Goethes im Jahr 1833 erschien. …

Theodor Fontane (1819-1898) berichtet in seinem Buch "Meine Kinderjahre" (niedergeschrieben 1893) aus der Napoleonszeit: "… standen Badenser…".

Als weiterer Literaturklassiker der einen Beleg zusteuert, kann Gottfried Keller gelten, der in seinen "Gesammelten Gedichten" (1883) im Gedicht "Gegenüber" folgende Strophe bringt:
"Da rauscht das grüne Wogenband
Des Rheines Wald und Au' entlang:
Jenseits mein lieb Badenserland,
Und hier schon Schweizerfelsenhang."

Auch der Klassiker des deutschen Sozialismus Friedrich Engels kennt Badenser. …

Und noch Karl May, schreibt in seinem Fortsetzungsroman …: "Der Preuße hat sich mit dem … Badenser gemessen und hat gesiegt".

Diese vier Zeugnisse für die Verwendung von Badenser im 19. Jahrhundert, stammen jedoch von Autoren nichtbadischer Herkunft. Im Streit um die Verwendung von Badenser hört man ja auch immer das Argument, dass nur Außenstehende diesen Ausdruck gebrauchten, den aber ein Badener nie in den Mund nehmen würde. Stimmt das wirklich? - Es lassen sich Gegenbeispiele finden:

Im Freiburger Wochen- und Unterhaltungsblatt vom 15. Februar 1831, S. 52 findert sich ein Beitrag von einem A. M. mit der Überschrift: "Sind wir Badenser, Badener oder Baden?" und der Autor schreibt darin "Uebrigens nenne ich die Bewohner von Baden Badner, wenngleich viele von Badensern sprechen… ; selbst viele Badner nennen sich so".



Ende des 19. Jahrhunderts gab es einen "Verein der Badenser in Berlin" (Zeitschr. für Deutsche Wortforschung, 3. 1901, S. 102).

Das Schwäbische Wörterbuch von Hermann Fischer schreibt in seinem 1. Band (erschienen 1904), Spalte 569: "Der Bewohner des Landes, der in Baden selbst populär Badenser, seltener (wenigstens bis jetzt) Badener heisst, … Badenser geht innerhalb des Landes ständig zurück".

Dennoch findet man auch heute noch Belege, die den Gebrauch des Wortes im 20. Jahrhundert und darüber hinaus innerhalb Badens anzeigen. … Und wenn man im Internet recherchiert, wird man z. B. auf die Badenser Käferschlenzer stoßen, ein seit 1987 tätiger Verein aus Mittelbaden von Freunden des VW-Käfers, die sich selbstverständlich als Badenser verstehen.

Auch der in Mannheim (Baden) ansässige Duden-Verlag bucht in seiner aktuellen Auflage des Großen Deutschen Wörterbuchs (10 Bände) Badenser neben Badener ohne irgendeine Markierung, die darauf hindeutete, dass beide nicht als synonym nebeneinander gelten könnten. Auch wer das Textkorpus des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim abfragt … , wird feststellen, dass das Wort auch heute noch in Baden und außerhalb verwendet wird. Man findet dort in durchaus ehrenhaften Kontexten Belege für Badenser …".



Wie kommt es nun, daß manche in Baden meinen, der Gebrauch von Badenser stelle einen Affront gegen die Bevölkerung Badens dar?

Wer die obigen Textzeugnisse und darüber hinaus andere aus den genannten Datenbanken ansieht, wird feststellen, dass es keinen Hinweis gibt, dass Badenser abschätzig oder verächtlich gemeint ist. Im Gegenteil: Wenn Gottfried Keller mein lieb Badenserland schreibt, so wollte er sicherlich nicht die Einwohner Badens damit herabsetzen.

Wenn das Wort von den "Absendern" nicht negativ gemeint ist, wie konnte es da bei den "Empfängern" negativ empfunden werden?

Hierzu denke ich, gibt es zwei Erklärungsstränge:

Der erste liegt in einer übersteigerten Deutschtümelei, die alles was fremder Herkunft ist, ablehnt. Und da Badenser, wie wir oben gesehen haben, mit Einfluß der lateinischen Sprache entstanden ist, wurde es als auszumerzende Bastardbildung zurückgewiesen. …

Als zweite Erklärung könnte ein gewisses badisches Minderwertigkeitsgefühl unterstellt werden, das besonders im Kampf um den Südweststaat in eine gewisse Bunker- und Schützengrabenmentalität einmündete. … Und wenn Robert Albiez, der Gründer der Badischen Volkspartei angeblich gesagt haben soll "Nur unsere Gegner nannten uns Badenser" (aus dem Internet - dort ohne überprüfbare Quellenangabe), so illustriert diese Bemerkung deutlich den eingeschränkten Blickwinkel: Weil einige Befürworter des Südweststaates das Wort Badenser benutzten, muss das Wort automatisch ein Schimpfwort sein.

Da sowohl in der Wortgeschichte, wie auch nach Aufweis der heutigen Wörterbücher die Bezeichnung Badenser objektiv keine negative Konnotation aufweist, wären wir als Bewohner von Baden schlecht beraten, wenn wir uns den Schuh anzögen und uns an Kampagnen gegen die Verwendung dieser jahrhundertealten und harmlosen Bezeichnung beteiligten. Kein Hallenser oder Jenenser, kein Weimeraner oder Hannoveraner käme auf die Idee, diese Bezeichnungen als Affront zu empfinden. Jeder kann sich ja selbst als Badener bezeichnen und diese Form für sich favorisieren, wenn er aber einmal anderswo Badenser hört, so sollte er die vielgerühmte badische Gelassenheit und Toleranz unter Beweis stellen.



Gruß Leo

P.S. Wäre ich doch bloß bei Gelbfüßler geblieben!

http://omnibus.uni-freiburg.de/~post/gelbfues.html


P.P.S.

Zitat von Manfred (Ten)
Ist die "Hirondelle" auch mit einbezogen ?



??? Ich verstehe nur “Schwalbe”. - Falls Du die hier abgebildete meinst:

http://www.ap-rheinfall.ch/faq.html

1. Die kostet 28,50CHF extra
2. Klick auf “Wies soll ich mich bekleiden?” -> “Schuhe mit gutem Profil sind nötig”
3. Ich bin nicht schwindelfrei….


Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

19.08.2010 17:43
#11 RE: Am 4.9. kommt die Spanisch-Brötli-Bahn nach Zofingen! / Rheinfall am 5.9. Zitat · antworten

Hallo,

ich habe soeben folgende Mail von Michael aus Zofingen erhalten:

Zitat von Michael aus Zofingen - soeben per Mail
Hallo Leo,

danke für den Hinweis. Selbstverständlich stehe ich für den Rundgang durch die Stadt als Stadtführer zur Verfügung.

MfG
Michael




Gruß

Leo


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2010 18:18
#12 RE: Das badensiche Fettnäpfchen war mir unbekannt Zitat · antworten

Zitat von Leo
P.S. Wäre ich doch bloß bei Gelbfüßler geblieben!

Das wäre leider auch unkorrekt.
Hierbei handelt es sich um einen kleinen Volksstamm in der Ortenau

Und um die:
http://www.gaelfiaessler.de/

"Baden-ixe" wäre zwar auch nicht ganz falsch, würde aber nur für weniger als die Hälfte der Bevölkerung zutreffen und wäre geografisch auch ziemlich unscharf

Zitat
"Ist die "Hirondelle" auch mit einbezogen ?"

??? Ich verstehe nur “Schwalbe”. - Falls Du die hier abgebildete meinst

Nein, ich meine DIE hier:
http://www.franche-comte.org/dn_la-ligne-des-hirondelles/


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

19.08.2010 19:31
#13 Oberbadischer Sprachkurs Zitat · antworten

Leo weiß wirklich viel interessantes:

Zitat
Samstag 4.9.:
11h - ca. 12h: Eintreffen in Zofingen an der Drehscheibe
ca. 12h (Abfahrtszeit der Spanisch-Brötli-Bahn) - ca 13h: gemeinsamer Rundgang durch Zofingen
13:02-13:10 oder 13:14-13:23 Fahrt nach Olten
Am Rest des Tages Besichtigung von Olten und z.B. Aarau, Lenzburg, Brugg, Baden, Waldshut


Klar, DA muß ich doch kommen!
Für alle nicht eingeborenen Elsässer, Lothringer, Badener und Deutschschweizer gibt's im Anschluß ne'n kleinen Sprachkurs!

Schönen Gruß in den Rest der deutschen Lande - besonders nach Wttbg. aus Oberbaden

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

19.08.2010 19:47
#14 RE: Das badensiche Fettnäpfchen war mir unbekannt Zitat · antworten

Zitat von Manfred (Ten)


Zitat
"Ist die "Hirondelle" auch mit einbezogen ?"

??? Ich verstehe nur “Schwalbe”. - Falls Du die hier abgebildete meinst

Nein, ich meine DIE hier:
http://www.franche-comte.org/dn_la-ligne-des-hirondelles/





Bei Zofingen oder Schaffhausen???

Verwirrte Grüße

Leo


Don(MA) Offline




Beiträge: 124
Punkte: 34

20.08.2010 07:41
#15 RE: Treffen in Schaffhausen am 28.8., 29.8., 4.9. oder 5.9. - Wer kann wann? Zitat · antworten

Hallo Leo,

klingt ganz toll, aber an dem Wochenende 03.-05. Spetember werde ich in Gelsenkirchen sein, einem anderen Hobby nachzugehen.

Ich wünsche Euch Allen viel Spaß und freue mich schon auf den Bericht inkl. den tollen Bildern die bestimmt wieder gemacht werden.

Barfüßige Grüße aus Mannheim
(in Baden ganz oben!)

Don


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen