Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 968 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Seiten 1 | 2
MichaBarfuß Offline




Beiträge: 79
Punkte: 79

12.10.2010 17:09
#21 RE: Brrrrr.... Zitat · antworten

Zitat von Engel
.... Wenns noch Laune macht, dann OK, wenn net zieht man halt Schuhe an.



So habe ich es heute dann auch gehalten. Den Weg zum Schwiegervater noch baren Fußes (dabei 2 sehr besorgt fragenden Frauen begegnet: "Ist das denn nicht zu kalt?") habe ich dann zu Zaun streichen doch lieber die FlipFlops "untergelegt". Bei 6°C und fast nur stehen, war mir das dann doch nichts mehr mit blanker Sohle! Denke mal, dass das auch so hilft sich an die niedrigen Temperaturen zu gewöhnen. - Wenn es nach meinem Schwiegervater ginge, dann hätte ich jetzt schon die 2. Lungenentzündung...


Zitat von Manfred (Ten)

Allerdings muss ich heute auch feststellen, dass ich nach fast fünf Jahren nahezu durchgängiger Barfüssigkeit dann in Schuhen (wenn ich sie denn mal anziehen muss - wie auf dem Motorrad) innerhalb von zehn Minuten die Füsse "im eigenen Saft" stehen - auch im Winter...



Das die Füße in Schuhen welcher Art auch immer sehr schnell "im eigenen Saft" stehen, merke ich auch jetzt schon. Zur Gartenarbeit auf einer Aluleiter habe ich dann doch auch mal lieber ein paar Turnschuhe angezogen. Ich war dann ganz froh als die Füße zum trocknen wieder an die Luft durften.

Mit barfüßigem Gruß
Michael


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.955
Punkte: 794

13.10.2010 14:51
#22 RE: Brrrrr.... Zitat · antworten

Hi Micha,

bei Temperaturen im positiven Bereich ist Barfüßigkeit stets unbedenklich; bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und darunter ist hingegen wichtig, daß man in Bewegung bleibt und nicht zu lange auf einer Stelle stehenbleibt.

Auch ich habe die Erfahrung gemacht, daß mit zunehmender Barfußerfahrung die Abneigung gegen geschlossene Schuhe immer weiter wächst. Deshalb gehe ich trotz der "vorgerückten" Jahreszeit immer noch sokkenlos in Sandalen ins Büro und führe so auch Mandantengespräche; wenn das Wetter allerdings nicht mehr so heiter sein wird wie derzeit, werde ich aber wohl doch wieder auf Sabots und Halbschuhe zu entsprechenden, die Sokkenlosigkeit verbergenden Hosen zurückgreifen.

Barfüßige Herbstgrüße,
Markus U.


mapo Offline




Beiträge: 61
Punkte: 54

14.10.2010 22:12
#23 RE: Brrrrr.... Zitat · antworten

Na dann gebe ich noch kurz meinen Senf hinzu ...

Im Tessin ist es noch nicht sooo kalt, dennoch war es die letzen Tage oft diesig. Morgens renne ich barfuss aus dem Haus, die Bushaltestelle ist nur etwa 50 meter entfernt. Der Boden ist aber schon recht kalt, so ziehe ich spätestens an der Bushaltestelle die Sandalen an. Im Bus steige ich hinten ein, und schlüpfe aus den Sandalen. Den Füssen wird durch die Bodenwärme schön "eingeheitz". Da sich Antriebsteile darunter befinden.
Die paar Meter ins Büro wieder mit Sandalen. Am Schweibtisch ist dann Schulos angesagt.
Mittags laufe ich den Weg zum Restaurant meistens barfuss. Inzwischen hab ich mir einen schönen "Parcours" ausgetüftelt, wo der Boden am meisten von der Sonne erwärmt wird. Die kurzen Strecken im Schatten sind dann gut zu durchqueren.
Im Restaurant hab ich mal die Sandalen an, mal nicht. Am Abend trage ich die Sandalen auch meistens in der Tasche ... da ist es ihnen am wohlsten ;-)
Diesen Winter will ich versuchen, anstatt geschlossene Schuhe und Socken, nur Espadrillas mit Plasticsohle anzuziehen. Das ewige anziehen und ausziehen der Schuhe und Socken entfällt. Im Büro hab ich schon letzten Winter fast nur Sandalen (ohne Socken) angehabt.

Gegen den kalten Boden helfen mir:
- laufen dort wo die Sonne den Boden erwärmt (besonders Teer - Granit und Pflastersteine werden nicht so warm)
- beim laufen die Muskeln der Füsse anspannen, dabei wärmen sich die Füsse etwas auf, aber leider bekomme ich die Zehen so nicht warm.

Wie lange ich es noch aushalte ... keine Ahnung. Momentan macht es mir noch Spass und es tut mir gut.

Ein paar Kollegen fragen mich schon jetzt, ob es mir nicht zu kalt sei ... wenn ja, dann würd ich es ja nicht tun, logisch, oder ?

Na dann, geniessen wir die letzten Herbsttage.

ciao Maurizio

P.S: falls jemand dieses Wochenende zu dem "Offtopic-Treffen" nach Bauma (Zürcher Oberland) geht, ich werde am Samstag die Ausstellung der Kleinserienhersteller "unsicher" machen.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen