Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 550 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Andi35 Offline




Beiträge: 25
Punkte: 25

26.09.2011 01:14
Am letzten Freitag ....... Zitat · antworten

Hallo zusammen!

Ich spiele Tischfußball in einem Verein und am letzten Freitag hatten wir ein Auswärtsspiel gegen eine Mannschaft, die in der Hinrunde bei uns spielte, also ein Heimspiel für uns, in unserer Vereinskneipe.
Als ich in deren Vereinskneipe kam, kam mir eine junge Frau entgegen, sie sagte freundlich lächelnd und sehr herzlich, sie habe extra für mich noch das Glas weg gekehrt, weil sie gewusst hätte, dass ich komme, worauf ich sie fragte, ob es in so einer Kneipe tatsächlich Glas auf dem Boden gäbe und ob sie das denn tatsächlich noch gewusst hätte, dass da ein Barfüßer kommt. Sie sagte darauf bestimmt und freundlich: "Ja, na klar, so etwas vergisst man doch nicht!"

Sie redete viel und ich kam kaum zu Wort, wobei man mir eigentlich immer sagt, dass ich viel reden würde, doch es war okay, ihr zu zu hören, da sie eine nette Art hatte.
Sie erzählte mir, dass sie an diesem Tag noch nichts gegessen hätte, da sie abnehmen wolle (keine Ahnung, warum sie das will, ihre Figur ist okay, sie hat nicht zu viel und nicht zu wenig, meiner Meinung nach) und sie wäre vermutlich nach dem zweiten Fläschchen Bier schon "dicht", müsse sich also bremsen.
Ich sagte, dass es ein Fehler sei, seinen Körper radikal auf Diät zu setzen, sondern man solle eben das Richtige essen und vor allem dann auch mehrmals am Tag kleine Rationen.
Nunja, auf jeden Fall unterhielten wir uns nett, doch während des Spiels, schaute ich zu, wie auch sie und sie unterhielt sich zwischenzeitig auch mit einem Mann aus deren Verein, sodass ich nicht mehr näher mit ihr zu tun hatte.

Zwischendurch ging ich dann mal vor die Tür um eine Zigarette zu rauchen, so auch gegen Schluss des Spieles, das wir da bereits gewonnen hatten.
Draußen stand ein großer Tisch mit mehreren Stühlen unter einem Sonnenschirm, ein ganz kleiner Biergarten, wenn man so will und als ich nach draußen kam, saßen da ein paar Typen und zwei standen beim Tisch. Sie kamen auf meine Barfüßigkeit zu sprechen und einer meinte, ich müsse doch auch mal auf´s Klo, das wäre doch eklig, worauf ich sagte, dass ich selten auf die Toilette müsse, ich ginge mir höchstens mal die Hände waschen, wenn ich etwas gegessen hätte oder so und wenn ich mal auf die Toilette müsse, dann müsse ich eben da durch, wobei ja nicht auf jeder Toilette ein Saustall vorzufinden ist.

Wir unterhielten uns weiter über meine Barfüßigkeit, da mich einige der Typen auch etwas dazu fragten und plötzlich sagte JUST die nette Dame, die Anfangs so um mich herum schwänzelte, mir ein Ohr laberte, sie fände es bescheuert, barfuß zu gehen, wir seien doch nicht im Busch!
Ich sagte, das sei mir egal, ich lebe mein Leben so, wie ich das wolle und frage nicht nach anderen, denn DANN würde ich mein Leben nicht erfüllt leben, worauf mir die Männer Recht gaben und meinten, was denn mit ihr los sei.
Sie sagte darauf, dass sie ihr Leben auch so leben würde, wie sie es wolle, aber würde deshalb nicht barfuß gehen, worauf ich sagte, es müsse ja jeder seine Proiritäten setzen, bei WAS ihn die Meinung der Leute nicht interessiert!

Sie beharrte aber auf ihrem Standpunkt und wiederholte MEHRFACH, dass sie es BESCHEUERT fände, wenn jemand barfuß ginge und schließlich sagte ich, man merke, dass das Bier bei ihr gewirkt hätte, wobei ich den Männern in ihrem Beisein sagte, was sie Anfangs zu mir gesagt hatte, bezüglich der Diät und der Betrunkenheit, nach zwei Bier.
Einer der Männer meinte, sie solle doch nicht so gehässig sein, was denn mit ihr los sei und einer sagte, sie sei sicher so schlecht drauf, weil die Mannschaft gegen uns verloren hätte, worauf ich sagte, das sei kein Grund, plötzlich so über meine Barfüßigkeit herunter zu machen, ich hätte selten schlechte Erfahrungen gemacht, aber dass sie erst so begeistert rede und nun SO mache, sei echt bescheuert und ich fragte sie, ob sie schon mal etwas von Toleranz gehört habe, sagte auch, dass es nichts mit dem verlorenen Spiel, sondern mit dem Alkoholpegel zu tun habe!

Außer dummes Gelalle, wie zu erwarten, kam nichts mehr von ihr und ich sagte, sie solle am besten mit dem Arsch nach Hause gehen und ihren Rausch ausschlafen, denn ihr Verhalten: erst SUPERFREUNDLICH und nun SO, zeige mir mal WIEDER, wie sehr der VERDAMMTE Alkohol die Menschen zum Negativen verändert!
Man sagt ja immer: "Volle und Kinder sagen die Wahrheit", womit man meint, dass sie das sagen, was sie denken, das stimmt so weit auch, aber die Wahrheit ist es deswegen ja noch LANGE nicht und somit ist für MICH klar, dass ich dieses aalglatte schleimige Miststück zukünftig BIS IN DEN TOD ignorieren werde und WENN SIE SICH WAGT, MICH ANZUREDEN, dann kann sie sich WARM ANZIEHEN, ich mache sie vor ALLEN LEUTEN SO DERMASSEN FLOTT, dass ALLE Flöhe von ihr fliegen, denn dann kann sie sich mal überlegen, was sie im voll gesoffenen Kopf für eine SCHEISSE von sich gibt!

Sie meinte übrigens auch, sie sage nur DAS, was ALLE anderen denken würden, auf die Bescheuertheit des Barfußgehens bezogen und ich sagte, dass sie eine der BESCHEUERTEN Ausnahmen wäre, aber unter die Augen braucht DIE mir NICHT mehr zu treten, die hat bei mir VERSCHISSEN, BIS IN DIE STEINZEIT, von wegen "extra für mich gekehrt", diese linke, hinterhältige, falsche und VERLOGENE Schlange! SO sind viele Menschen: dreckig und verlogen und ICH lasse solche Menschen SOFORT und EISKALT fallen, auch lasse ich sie auflaufen, WANN und WO ich kann!

Liebe Barfußgrüße,
Andi


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

26.09.2011 19:48
#2 RE: Am letzten Freitag ....... Zitat · antworten

Hi Andi,

ich hab' heute allgemein einen sehr schlechten Tag gehabt - & wenn mich jemand wg. BF (naja, mit Schuhen wäre ich noch weit gereizter - meine üble Laune noch weit weniger verbergender gewesen) komisch angeredet hätte, hätte ich allenfalls ein "Sie ha´m nichts Besseres zu tun & keine anderen Sorgen, wie?" müde kurz-abblockend repliziert, um dann im Bedarsfall noch wesentlich saaauuublöööder zurückzureden, falls das Gegenüber das herausfordern will (natürlich lasse ich das bei Schlägertypen & Anhängern der 1933 ... '45-Ära bleiben).

Es stecken in deinem Post noch weit mehr Aspekte 'drin, als ich jetzt grad' - absolut nicht forumskreativ & BF-philosophisch - "behandeln" kann & will, da ich mich von diesem Tag verabschiede. Sorry, daß ich jetzt für die Leserschaft wohl etwas enttäuschend bin (ich schreib' später noch mehr), einstweilen kurz-moderat-knapp 2 Aspekte bisheriger BF-Erfahrungswerte:

* Daß jemand unter steigendem ‰-Pegel plötzlich umschlägt wie das bekannte Lackmuspapier von blau nach rot, ist mir bislang noch nicht vorgekommen. Ich würde aber sagen, daß im vorliegenden Fall dieses Weibsbild ihr wahres Inneres, ihre wahren Auffassungen zu einer Sache, daß sich eben jemand die ganz natürliche Freiheit nimmt, BF zu sein, einfach enthüllt hat. Eine Spießerin, die sich - in nüchternem Zustand - nach außen hin pseudolocker gibt. Scheiß' auf sie. Achte darauf, daß sie nicht die anderen Leute im Tischkickerclub (& dessen Management) gegen dich ausspielen kann.

Bierrunden mit steigendem ‰-Crescendo kenne ich (kommt natürlich auch noch eine gewisse spezifische Komponente im Bundesland Bayern hinzu) bisher eigentlich nur so, daß diese immer flapsiger werden & mich durchaus auch necken... man muß manchmal auch sehr derbe Späße vertragen... & natürlich auch zurückfeixen...

* BF auf dem Wirtshausklo: Der feine Urin-Kondensnebelniederschlag am Boden darf keinen Barfüßer stören, ansonsten kann´s jeder gleich bleiben lassen & sein BF auf die eigene Privacy beschränken. Egal, ob richtig ausgeformte Urinarien oder die weiße Porzellan-Pißwand (die Verhältnisse auf Damen-WCs sind mir nicht bekannt) zum 'Runterlaufenlassen des eigenen Abwassers, man sollte auch nicht Angstattacken bekommen, wenn 'mal die Drainage verstopft ist & man BF auch 'mal in flache, stark wäßrig-verdünnte Pisse-Seen steigen muß. Zur Not gibt´s immer noch das Waschbecken draußen, in welches man danach seine Pranken 'mal unter den Hahn halten oder sonstwie bewässern kann. Tip: Beim Zurückgehen in die Gaststube nicht abtrocknen, die Spuren auf aufgerauhtem Stein- oder (in feineren Etablissements) auch Teppichveloursboden finden Frauen meist ausgesprochen süß aussehend!
Faustregel: Der menschliche Urin ist immer steril (so kommt er aus den Nieren 'raus) - Kot hingegen auf keinen Fall! Kot gehört - auch wenn man keine offenen Wunden hat - auf jeden Fall von den Füßen sofort weg, wenn situativ irgendwie möglich!
Steige ich z. B. versehentlich in der City in Tierexkremente 'rein, findet sich zur Not oft ein Wasserhahn in einer Gaststätte, im Kaufhaus, an einer Tankstelle oder so. Auch ein Fleckchen feuchtes Gras (wenn vorhanden) sollte zunächst genutzt werden (just for Info, so macht´s meine Wenigkeit jedenfalls).

Sorry für die derbe Sprache & die teils plump-unappetitlichen Inhalte.

Deprimierte, müde, traurige & nachgrippale BF-Grüße, Jay


Andi35 Offline




Beiträge: 25
Punkte: 25

26.09.2011 20:36
#3 RE: Am letzten Freitag ....... Zitat · antworten

Hi Jay!

Naja, Du hast mit Deiner Ausdrucksweise doch noch ganz gut die Kurve bekommen und so, wie Du es umschrieben hast, musste ich sogar schmunzeln!
Nunja, angenehm ist es sicher nicht, barfuß in Urin zu treten, aber ich rege mich mehr darüber auf, dass die vor allem meist jungen Leute, an jede Hauswand und Mauer etc. pinkeln, in der Kneipe ist das sicherlich auch nicht so toll, aber da ist es dann wenigstens auf der Toilette, also dem Ort, wo es auch hin gehört und nicht auf der Straße!

Verstehen kann ich die Leute natürlich schon, die sich davor ekeln, denn der Gedanke, in anderer Leute Hinterlassenschaft in Flüssigform zu treten, ist in der Tat auch nicht angenehm, aber es stört mich auch nicht mehr weiter.
Glas und Spritzennadeln sind mir dagegen eher ein Dorn im Auge und zwar ein RIESENGROSSER, vor allem Letzteres!
Naja, so hat eben jeder seine Art und hätte sie gleich von vorn herein ehrlich gesagt, dass sie das bescheuert findet, hätte es meinen Ärger und mein Ignorieren ihr gegenüber auch nicht groß geändert, aber die Tatsache, dass sie mir erst noch schön den Honig ums Maul schmierte und DANN, etwa zwei Stunden später, SO ETWAS vom Stapel lässt, hat meinen Hass ihr gegenüber noch verfestigt!

Liebe Barfußgrüße,
Andi


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.923
Punkte: 1.181

27.09.2011 22:52
#4 RE: Am letzten Freitag ....... Zitat · antworten

Hallo Andi,

herzlichen Dank für den schönen, interessanten Beitrag, aus welchem sehr deutlich hervorgeht, wie borniert manche Leute sind . So jemanden kannte ich auch - Marke "Lady Schnatterly" (Gisela Schlüter, falls sich manche von Euch an sie erinnern können). So quasselte auch meine ehemalige Nachbarin aus meinen "Unzeiten" in Wernau bei Plochingen, denn wenn die den Mund aufmachte, kam wirklich nur belangloses Blabla heraus - Zeug, was mich absolut nicht tangierte. Mir grauste schon davor, von ihr "beglückt" zu werden, wenn ich das Haus verließ. Ich weiß ja um das Klischee, wir Frauen reden so viel, doch die übertraf das in Längen!...

Manche Frauen unter uns leiden an einem akuten Schönheitswahn. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob so ein Gerippe ästhetisch auf einen wirkt - so als wandelndes Modell für Unterernährung! Auch ich hatte schon mal so eine Zeit durchgemacht, als ich mal in weniger als zwei Monaten satte 30 kg verlor. Ich hatte dann zwar eine Bombenfigur, aber mein Kreislauf war hinüber. Ich litt sehr stark unter Hypotonie - der systolische (obere) Wert maß oft unter 100 mmHG - oft nur 90 oder niedriger. Ich ernährte mich ausschließlich nur von Weintrauben und Mineralwasser. Na ja, nach einigen Jahren war dann das Gewicht fast wieder drauf - zum Schluß ganz enorm - zu enorm! Dies führte dann irgendwann zum körperlichen Zusammenbruch (Herzinfarkt). Heute sehe ich das anders als damals, denn so abnehmen ist nicht gesund, und es schlägt auch auf die Psyche.

Was den Gang aufs Klo betrifft, meine ich, daß es barfuß auch nicht viel ekliger als in Schuhen ist. Meistens sind die Toiletten in den meisten Gaststätten schön sauber, doch in so mancher Spelunke sieht es oft ganz anders aus. Dort wird man mich mit absoluter Gewißheit auch niemals antreffen. In diesem Kontext sind dies natürlich beliebte Argumente contra Barfuß bei den "überzeugten" Schuhträgern. Solch sinnfreie Debatten hatte ich leider auch schon zur Genüge...

Ganz besonders bescheuert finde ich das Urteil dieser offenbar alkoholisierten Frau. Als sie geworfen wurde, hatte sie wohl bereits fest installierte Schuhe an ihren Füßen gehabt . Ich könnte nun auch ein Gegenargument liefern, nämlich daß das Tragen von Schuhen bescheuert wäre (ist es auch! Ich hasse Schuhe!!!). Wenn es die Evolution des Menschen vorgesehen hätte, an dessen Füßen irgendwelche "Schutzvorrichtungen" wie Latschen zu montieren, dann stünde das Thema Barfuß gewiß nicht zur Debatte. Ich weiß nicht, warum manche Leute solch einen hirnrissigen Scheiß (Verzeihung!) über die schönste und natürliche Art der Fortbewegung loslassen können. Darüber könnte ich mich jedesmal aufregen. Solche Leute lasse ich grundsätzlich links liegen, da es absolut keinen Sinn macht, mit ihnen zu diskutieren, da sie sich eh grundsätzlich im Recht glauben. Leider ist es so, daß sich manche Leute mittels Alk den Verstand wegsaufen. Es sagt ja niemand etwas, wenn man in Maßen trinkt, doch leider gibt es sehr viele, die nicht Maß halten können. Ich hatte dies als Kind leider miterleben müssen, denn mein Vater war starker Alkoholiker und "lebte" quasi nur von Bier und zahlreichen "Kurzen". Hatte er dann "aufgetankt", dann konnte er aggressiv werden, doch die Hand hatte er gegenüber meiner Mutter und mir niemals erhoben. Mit den Jahren raffte ihn der scheiß Alkohol dahin, bis er dann 60jährig verstarb...

Wenn ich Dir einen Rat geben darf, was diese Frau betrifft: laß sie einfach links liegen, denn sonst begibst Du Dich auf ihren Level, und das wäre wirklich sehr schade um Dich! Du bist wirklich ein Pfundskerl, der so etwas bestimmt nicht nötig hat. Natürlich kann ich das nachvollziehen, denn auch ich kann Dummheit nicht ab. Es ist aber besser, wenn man klug ist und die Leute reden läßt. Die kann man eh nicht mehr "umerziehen", da ist Hopfen und Malz verloren. Wie heißt es so schön: "der Klügere gibt nach"...

Liebe herbstliche Barfußgrüße bei strahlendem Wetter,

Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben

----------------


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen