Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.080 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Die Gesundheit unserer Füße
barfussgeist Offline




Beiträge: 236

27.09.2012 16:34
Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hi Leute,

heute möchte ich Euch die Kampfkunst und Verteidigungsportart des Karates vorstellen.

Karate heißt "Leere Hand" mit bestimmten schnappähnlichen Schlagtechniken und Abwehrtechniken mit Händen, Armen, Beinen und Füßen, kann mensch einen Gegner oder Gegnerin kampfunfähig machen und mensch kann sich ohne Waffen wirkungsvoll verteidigen.


Es wurde von Professor Funakoshi (1868- 1957) vereinheitlicht aus dem Shaolin Quanfa und dem Japanischen Koryu Ju Jutsu, (Bujutsu) der Samurei weiterentwickelt.


Aber warum wird das Karate traditonell barfuß trainiert???

http://www.youtube.com/watch?v=GldmNTnl7oo

http://www.youtube.com/watch?v=4sClV6d2z5A

http://www.youtube.com/watch?v=WOk2rkMbsCg


http://www.youtube.com/watch?v=jFArDMgiXaE

Eine meditative Übung, geht dem Training voraus.

http://www.youtube.com/watch?v=mxcVxUJA9Rs

http://www.youtube.com/watch?v=x-SRexvS57c

(Unschön ist nur, dass da einige diese Barfußschuhe tragen wollen.) Schon entdeckt

Wer jetzt meint oh, ne dafür bin ich schon zu alt....das sind janur Kinder und junge Leute hier.
Der denkt falsch, das ist barfuß und sehr gesund, auch für unsere grauhaarigen BF FreundInnen

Der älteste Anfänger, denn ich kennen lernte, war über 70 Jahre fing mit barfuß und trainieren an. Das geht wirklich.

http://www.youtube.com/watch?v=5XFYGfIFvdY




Nach Traditionell chinesischer Lehre, stärkt Kampfsport (Karate) allgm den Yang- Zustand (bei Mangel), während im Gegensatz Qi gong, Tai chi den Yin - Zustand des Qi`s stärkt.

Aufgrund der Neurotransmitterkicks im Zentralen Nervensystem in Verbindung mit dem Weißen Karateanzug, dann alle barfüssig um Dich herum trainierend, kommt mensch sich wie in einem Barfußparadies vor.

Tip: Wer sich dann mal einsam fühlt als BarfüsserIn, aber diesen Sport macht, fühlt sich garantiert nicht einsam, soo viele man, und ganz gewiß auch frau, findet sich umzingelt von BarfüßerInnen.


Dann viele Grüße Andy


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

27.09.2012 16:59
#2 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hi Andy,

wahrscheinlich hat es auch damit zu tun, daß in Ostasien die meisten Landbewohner sowie die buddhistischen Mönche (Japan ist ebenso wie China und Korea vom Buddhismus geprägt) traditionell barfuß gingen. Es hat auch damit zu tun, daß in Japan nur Adelige das Vorrecht hatten, Waffen zu tragen. Die Menschen auf dem Lande sowie die Mönche mußten daher eine Methode erfinden, auch ohne Waffen wirksam zu kämpfen.

Was ich jedoch nicht begreife, ist das Vermögen der Karatemeister, mit Handkantenschlägen oder Tritten ihrer nackten Füße Ziegelsteine und andere harte Gegenstände zu zertrümmern. Wenn im Fernsehen solche Darbietungen gezeigt werden, erfolgt ja auch immer aus gutem Grunde eine eindringliche Warnung vor Nachahmungsversuchen. Weiß jemand mehr darüber?

Barfüßige Herbstgrüße,
Markus U.


barfussgeist Offline




Beiträge: 236

27.09.2012 17:25
#3 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hi Markus,

das hat etwas mit der Konzentration, und den Schnappeffekten, der muskelkinetischen Bewegungen (Wechsel von Anspannung und Entspannung zu tun. Durch das Training wachst die mentale Konzentrationfähigkeit an, ähnlich wie beim Tanzen, neue Verschaltungen der Neuronen entstehen im Gehirn.

Allerdings gibt es noch eine andere geheimnisvolle Kraft in uns, das ist das Qi....die Lebensenergie, diese lässt sich als elektro-magnetische Energie messen und im Korper verstärken und erzeugen. Ich habe das von einem Meister mal gelernt, wenn wir uns mal treffen, führe ich Dir das gerne mal vor, wie sich das anfühlt, Du merkst es dann am ganzen Körper.

Die Sache ist noch nicht ausreichend erforscht denke ich, aber durch Konzentration und viel üben, kannst Du so etwas trainieren, kürzlich habe ich gesehen, wie ein junger Mann ( Schwarzgürtler)mehrere Bretter zerschlagen. Ist auch sicher viel Technik dabei.

Auch Du als ungeübter könntest aber auf eine Tischplatte schlagen mit voller Wucht, ohne dich zu verletzen, das könnte ich Dir dann zeigen. Es ist eine Übungssache das körpereigene Cortison und Adrenalin so zu steigern, dass kein Schmerzempfinden mehr da ist.

Schau hier den Film das Qi gong ist der Schlüssel
http://www.youtube.com/watch?v=7qHL2PSpecI
http://www.youtube.com/watch?v=CwlFeuwfyQM

Hier nochmal ausführlicher der Qi Kreislauf traditonell ist unser Körper eine Verbindung zwischen der Erde und dem Himmel auch da, fließt Chi das heißt durch Schuhe wird der Fluß unterbrochen. Heißt also barfuß ist also notwendig diese Verbindung aufrecht zu erhalten.http://www.youtube.com/watch?v=y6Zk3ww8fnQ&feature=related





Es ist notwendig bestimmte Qi gong Übungen zu machen um das Qi voll zu aktivieren...das bedarf gewisser Übungen und langes Training Das Qi fließt in zwei Gefäßen"" vorne vom Hals bis zum Steißbein, und am Rücken entlang der Wirbelsäule und bildet einen Hauptkreislauf,,,,dann fließt es konzentriert durch alle Meridiane des Körpers. (Darüber spreche ich noch ausführlicher über Qi Gong)

Grüße Andy
Frage beantwortet???

Wer mir jetzt nicht glaubt, hier versucht ein Shaolinmeister sich eine Bohrer mit einer Bohrmaschine in den Körper ins Gewebe zu jagen""
zuvor macht er so ein rumgefuchtel wie ein Kung fu film, falsch das sind explizite Qi gongübungen, um das Körpereigene Qi zu aktivieren.

Vorsicht der Mönch ist so geübt, das er diese geheimnisvolle Kraft auf maximale Stärke aktivieren kann, so dass sein Körper samt Gewebe, samt Blut seinem Willen gehorcht.
http://www.youtube.com/watch?v=JTTSXx1ks0I&feature=related

Warnung nicht nachahmen , das erfordert jahrzehnte lange Übung eines Mönchesnichts für schwache Nerven bitte,


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

28.09.2012 07:06
#4 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hallo Andy,

diese Energien, von denen Du schreibst, können zermürbte Körper wieder fit machen.

Ich wünschte mir, mir eine ordentliche Wohnung und dann solche Therapie (sicherlich für Otto Normalverbraucher unbezahlbar) angedeihen lassen zu können. Dann würde ich nochmal fit werden wie ein Teen. Schade. Naja, vielleicht passiert ja kurzfristig ein finanzielles Wunder.

LBFG Dieter (Bochum)


barfussgeist Offline




Beiträge: 236

28.09.2012 09:13
#5 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hi Dieter,

also bei uns gibt es Vereine die kosten nur 5 € im Monat, Tai chi und Qi gong, wenn Du es lernen willst.

Auch die Kurse (Tai chi und Qi Gong von der Krankenkasse sind ganz gut, Zuzahlung ca. 30- 40 € für den ganzen Kurs (8- 10 Termine) rest zahlt gesetzliche Krankenkasse. Die Krankenkassen machen das nicht umsonst, das hat Wirkung, siehst du ja auch im Film)
Akupunkturbehandlung kannst Du damit ersetzen,es geht zwar mit Akupunktur schneller, aber mit Qi gong und Meditation, kannst Du auch Schmerzen abstellen.....es dauert wegen des übens länger aber warum nicht probieren. Wenn wir uns mal treffen kann ich dir Koreanische Hand/Fuß Akupunktur zeigen. Allerdings müsstest Du dich dann selber stechen, wenn Du den Mut dazu hast. Dich dann selber behandeln.
Das Buch dazu kostet: ca 28 €
http://www.amazon.de/Koreanische-chinesi...48816904&sr=1-1
sehe gerad leider kostet das Fachbuch 127 €

http://www.amazon.de/Koreanische-Handaku...48816904&sr=1-2

Aber wie gesagt Du siehst ja was mensch mit dem simplen Qi gong erreichen kann. Der Meister ist so geübt , dass er in sekunden schnelle seine Kräfte mobilisiert.

Dann kannst Du Dir ja noch ein Buch kaufen darüber 9- 14 € und selber täglich üben.
Tai chi ist aufwendiger aber es reicht ja Qi gong und dann barfuß super effektiv. Mein Großcousin ist Qi gong Meister (auch tai chi und Karatelehrer) er behandelt in der Nachsorge KrebspatientInnen und Schwerkranke die sich mit dem Qi Gong die Krankheit im Zaum halten.

Aber auch mit Autogenem Training kannst Du Dich fit machen, wie oft betreibst Du das und welche Affirmationen benutzt Du.

Die buddhistischen Mönche betreiben ja auch viel Zen- Meditation..das hat die gleichen Effekte...wie AT wenn Du viel, übst dann kannst Du auch auf den höheren Level kommen.

Yoga ist auch eine Alternative natürlich. Es wundert mich jedenfalls nicht, dass gerade ältere Menschen in China viel Tai chi machen und auch sehr alt werden und gesund sind.

Dazu gehört die Wirkkraft des Ginseng (Ginsengwurzel) das bekommst du in jedem Reformhaus....weißen Ginseng und besonders stark ist der "Rote Ginseng) Vorsicht allerdings bei hohem Blutdruck!!!

Ich verschreibe bei über 90 jährigen 2roten Ginseng, dann fühlen sie sich wie 20. Dazu ein Glas Rotwein pro Tag und Kefir trinken.
Machte mein Opa, aus Kroatien immer, er war Kerngesund bis 87 Jahre. Allerdings aß er immer den besten Fisch von Markt und Fleisch von Fleischer aber ungepanscht.

Grüßli Dein Andy -Hp-


hier ein Lehrfilm Qi gong, wie bei Krankenkasse,das wäre auch was für Engel übrigens
http://www.youtube.com/watch?v=Vao2aM_8emc

Lehrfilm Su jok Akupunktur
http://www.youtube.com/watch?v=OqEe-wP8y7k&feature=related

dazu gibt es auch Gerätschaften, die Dir helfen die Nadeln
selber zu setzen.
http://www.youtube.com/watch?v=Qvx9j92TAyk


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

28.09.2012 10:39
#6 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hallo Andy,

wenn ich es richtig bedenke, ist das Autogene Training schon enorm effektiv. Werde auch seit zwanzig Jahren prima alternativ behandelt. Mir fehlt nur noch eine vernünftige Wohnung zum Ausschlafen. Leider unbezahlbar. Wenn wir uns näher kennen gelernt haben, teile ich Dir mal Genaueres mit. Da Du mich zurzeit noch nicht genau kennst, würdest Du meine Angaben, zum jetzigen Zeitpunkt, wahrscheinlich für verrückt halten, so ungeheuerlich ist meine Wohnsituation, trotz einiger Umzüge, allerdings immer in bezahlbare "Milieuwohnungen", wo ich nicht zur Nachtruhe kommen kann.

LBFG Dieter (Bochum)


barfussgeist Offline




Beiträge: 236

28.09.2012 10:43
#7 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Zitat von Dieter (Bochum)
Hallo Andy,

diese Energien, von denen Du schreibst, können zermürbte Körper wieder fit machen.

Ich wünschte mir, mir eine ordentliche Wohnung und dann solche Therapie (sicherlich für Otto Normalverbraucher unbezahlbar) angedeihen lassen zu können. Dann würde ich nochmal fit werden wie ein Teen. Schade. Naja, vielleicht passiert ja kurzfristig ein finanzielles Wunder.

LBFG Dieter (Bochum)




Was meinst Du mit ordentlicher Wohnung, was hast Du für eine Wohnung denn.

Das üben kannst Du auch draußen machen schließlich machen die ChinesInnen das im Parks meist, in Peking wohnen manche verarmte SeniorInnen im Käfig, günstige Behausungen nur mal so zum Vergleich, wie Menschen leben müssen, leider.


barfussgeist Offline




Beiträge: 236

28.09.2012 11:03
#8 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Zitat von Markus U.
Hi Andy,

wahrscheinlich hat es auch damit zu tun, daß in Ostasien die meisten Landbewohner sowie die buddhistischen Mönche (Japan ist ebenso wie China und Korea vom Buddhismus geprägt) traditionell barfuß gingen. Es hat auch damit zu tun, daß in Japan nur Adelige das Vorrecht hatten, Waffen zu tragen. Die Menschen auf dem Lande sowie die Mönche mußten daher eine Methode erfinden, auch ohne Waffen wirksam zu kämpfen.

Was ich jedoch nicht begreife, ist das Vermögen der Karatemeister, mit Handkantenschlägen oder Tritten ihrer nackten Füße Ziegelsteine und andere harte Gegenstände zu zertrümmern. Wenn im Fernsehen solche Darbietungen gezeigt werden, erfolgt ja auch immer aus gutem Grunde eine eindringliche Warnung vor Nachahmungsversuchen. Weiß jemand mehr darüber?

Barfüßige Herbstgrüße,
Markus U.



Hi Markus richtig die Buddhistischen Mönche entwickelten eine Kampfkunst, bei der sie sich mit einfachen Mitteln verteidigen konnten. Oft wurden diese überfallen und ausgeraubt, sie sind barfuß aus der buddhistischen Lehre heraus arm bescheiden und demütig zu sein. Kein Bett usw.

Bei der Kampfkunst sollte, wenn möglich kein Blut fließen, der Gegner sollte nicht getötet werden, besonders schnelles Ausweichen und die Kräfte des Gegners zu schwächen entwickelte sich.

Hier ein Mönch mensch beachte wie schnell der ist.

http://www.youtube.com/watch?v=YRSzBzgVEUA&feature=related

LG Andy


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

28.09.2012 11:14
#9 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hallo Andy,

hier nur nochmal ganz kurz: Wir müssen uns erstmal ganz in Ruhe kennen lernen und ruhig und sachlich miteinander geredet haben, bevor ich Dir meine sehr ungewöhnliche Situation erklären und verständlich machen kann.
Aber schon mal Danke im Voraus für Deine freundliche und hilfsbereite Anteilnahme!

LBFG Dieter (Bochum)


barfussgeist Offline




Beiträge: 236

28.09.2012 11:23
#10 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Zitat von Dieter (Bochum)
Hallo Andy,

wenn ich es richtig bedenke, ist das Autogene Training schon enorm effektiv. Werde auch seit zwanzig Jahren prima alternativ behandelt. Mir fehlt nur noch eine vernünftige Wohnung zum Ausschlafen. Leider unbezahlbar. Wenn wir uns näher kennen gelernt haben, teile ich Dir mal Genaueres mit. Da Du mich zurzeit noch nicht genau kennst, würdest Du meine Angaben, zum jetzigen Zeitpunkt, wahrscheinlich für verrückt halten, so ungeheuerlich ist meine Wohnsituation, trotz einiger Umzüge, allerdings immer in bezahlbare "Milieuwohnungen", wo ich nicht zur Nachtruhe kommen kann.

LBFG Dieter (Bochum)



Hi Dieter, welche alternativ Behandlungen nimmst du denn Teil, oder bevorzugst den Du??

Ist denn dann Dein Schlaf sehr gestört. Dann bliebe nur die alternative in die ländliche Gegend zu ziehen, kleinstädtischer Bereich, wo die Wohnungen billiger sind. Meist ist es da ruhiger viel ruhiger, bei uns ist es so ruhig das kleinster Lärm schon auffällt Kindergeschrei, spielende Kinder. Klar ist es in Bochum teuer aber auch actionreicher. aber villt. gibt es da Kompromisse.

Ich weiß aber wovon Du redestals Studi wohnte ich mal 3 Jahre. Mit AlkoholikerInnen (Korsakoffpsychose) und feuchtes Gebäude (Wasserburg) und irgendwann gabs Kakalaken auch in meiner Wohnung. Furchtbare Bedingungen.....mich erschüttert nichts mehr und, wenns der Teufel wär mein Lieber ich habe schon schlimmstes Elend gesehen in meinem Leben. Es ist auch nur mein Glaube"" der mich am Leben erhält.

Grüße Andy


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 681

28.09.2012 12:43
#11 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hallo Andy,

mein Heilpraktiker ist im wahrsten Sinne des Wortes weltberühmt. Hier darf ich aber sicher keine Schleichwerbung mit seinem Namen machen. Auch war ich oft bei Reikimeistern und sehr fähigen Masseuren.
Das andere möchte ich hier nicht öffentlich machen. Sonst wird es gelöscht.

LBFG Dieter (Bochum)


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

21.01.2014 09:36
#12 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Zitat von Markus U.
Was ich jedoch nicht begreife, ist das Vermögen der Karatemeister, mit Handkantenschlägen oder Tritten ihrer nackten Füße Ziegelsteine und andere harte Gegenstände zu zertrümmern. Wenn im Fernsehen solche Darbietungen gezeigt werden, erfolgt ja auch immer aus gutem Grunde eine eindringliche Warnung vor Nachahmungsversuchen. Weiß jemand mehr darüber?


Zunächst einmal muß man sagen, daß meist Holzbretter für die sogenannten "Bruchtests" herangezogen werden, die dann parallel zur Faser durchgehauen werden. Das ist nicht besonders schwer, das kann ich auch.
Ziegelsteine sind schon eine andere Nummer, und einmal hab ich einen alten Teakwondo-Meister gesehen der hat faustgroße Flußkiesel zerlegt. Ich denke, worauf es ankommt ist fest zuzuschlagen und gleichzeitig völlig entspannt zu bleiben. Das ist schwierig, weil man instinktiv zunächst genau das Gegenteil macht. Wenn ein Untrainierter/Unwissender so etwas versucht, wird er wahrscheinlich die Hand fest zur Faust ballen. Die Hand wird aber niemals härter sein können als der Ziegelstein. Elastischer und nachgiebiger aber sehr wohl. Und nur wenn sie völlig entspannt ist, kann sie verletzungsfrei nachgeben. Du kennst sicher das Sprichwort mit der starken Eiche, die im Sturm bricht, während die junge Weide sich biegt und so überlebt.

Lg Georg


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

22.01.2014 13:43
#13 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hi Georg,

danke für die Erklärung. Allerdings stelle ich es mir sehr schwierig vor, fest zuzuschlagen und dabei völlig entspannt zu sein. Kampfsport oder Kampfkunst ist eben doch mehr als nur Technik und hat im Buddhismus seinen festen "Sitz im Leben". Dennoch ist es faszinierend.

Barfüßige Wintergrüße,
Markus U.


Lukas Offline



Beiträge: 55

16.04.2014 00:53
#14 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Zitat
Karate heißt "Leere Hand" mit bestimmten schnappähnlichen Schlagtechniken und Abwehrtechniken mit Händen, Armen, Beinen und Füßen, kann mensch einen Gegner oder Gegnerin kampfunfähig machen und mensch kann sich ohne Waffen wirkungsvoll verteidigen.


Und was macht man, wenn....

1.) der Gegner auch Karate kann?
2.) der Gegner bewaffnet ist?
3.) es sich um mehrere Gegner handelt (z.B. 5 gegen 1)

Was nützen dann noch diese Karate-Künste?


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

16.04.2014 11:24
#15 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Zitat von Lukas

Und was macht man, wenn....

1.) der Gegner auch Karate kann?
2.) der Gegner bewaffnet ist?
3.) es sich um mehrere Gegner handelt (z.B. 5 gegen 1)

Was nützen dann noch diese Karate-Künste?



Im Prinzip hat man dann drei Möglichkeiten:

1.) So gut sein, daß man die Vorteile eines scheinbar überlegenen Gegners kompensiert. Kommt nur selten vor, wenn dann meist in Filmen.
2.) Deeskalieren. Den Gegner beruhigen, sei es durch die richtigen Worte oder durch Herausgabe der Geldbörse.
3.) Davonrennen.

Aber Karate hat ja nicht nur in unmittelbaren Notwehrsituationen seine Berechtigung. Das bloße Wissen um seine Fähigkeiten verleiht dem Karatekämpfer eine Selbstsicherheit, die er auch nach außen hin ausstrahlt. Somit fällt er erst gar nicht in das Beuteschema der meisten Gewalttäter und wird sich daher nur selten verteidigen müssen. Von den gesundheitlichen Aspekten des Sports und daß man vielleicht etwas von der dahinterstehenden Philosophie auf sein sonstiges Leben übertragen kann, ganz abgesehen.

Lg Georg


barfussgeist Offline




Beiträge: 236

21.09.2014 19:52
#16 RE: Barfußsport Shotokan Karate Zitat · antworten

Hallo Lukas,

ich les des hier gerade.

Also Deine Fragen.

1. Wenn der Gegner wirklich Karate kann und gut ist. Dann wird er das nicht anwenden. Und er wird niemals angreifen. Sollte er das als krimineller machen. Dann siegt der Bessere je nach Gürtel und Dan- Grad. Wenn ich also Grünen Gürtel habe. Und der Gegner eben Violett oder Braungürtler, dann bist Du im Nachteil. Es ist eben das Ziel den Schwarzen Gürtel zu erreichen, oder sich wenigstens zu verteidigen. Es gibt aber auch so Tricks man lässt sich eben überwältigen und wartet auf die Gelgegenheit des Überraschungsangriff- Verteidigung (ältere Personen) um die Flucht zu ergreifen.

Aber an sich sind die Situationen sehr selten.

Im übrigen muss der Karateketi in der Lage sein, über Wahrnehmung seine Gegner im Voraus zu erkennen antizipieren, was gerade passiert. In 98- 99, 9999% der Fälle fallen die Personen auf. Die etwas im Schilde führen. Dank der Wahrnehmungsschärfung entwickelt man einen siebten Sinn.

2. Waffe nur für Fortgeschrittene denjenigen zu entwaffnen. Oder das Weite suchen, oder Pech. (Meist suchen diejenigen sich aber "schwach wirkende Opfer" Barfüßer übrigens sind da villt in Gefahr oder auch nicht, da sie "ärmlich aussehen" je nach dem. Keine Schuhe kein Geld, wie die Jünger Jesu.

Meist auch hat man aber eine Vorlaufsituation. Ich bin viel sehr viel unterwegs gewesen, die Schießereien sind meist ein Tag später gewesen, und meist Schaukelt sich immer etwas hoch. Außerdem ist das meist in so Geschäften"" in dem eine gewisse Szene"" vorherrscht.

Nix für softe BF Leute.

Oder es hat etwas mit den Leuten selber zu tun. Sprich in dem Mileau.

3. Das lernt man auch gegen 5 Gegner ist aber ne Wahrnehmungssache und Komunikationsgeschichte, die sog. Kata....damit kann man gegen mehrere Gegner kämpfen. Training Training Training...

Oder eben Wahrnehmung

LG barfussgeist


Splitter »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen