Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 585 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
hsn Offline



Beiträge: 194

21.08.2015 08:06
Neues aus Enkirch und Grenderich (22 km nah) Zitat · antworten

Liebe Barfußfreunde und -freundinnen,

Wir waren wieder aktiv, das Team vom Kümmerer Gerhard Bretz. Hier wir vier vor der "Elfen-Backstube". Den Pfad dorthin haben wir vom Laub der letzten 20 Jahre befreit, man kann ihn jetzt bis dahin barfuß gehen, kein Äst'chen, kein Stein'chen mehr zu sehen. Eingang am Ex-Haus Schilling an der wunderbaren Platane, wo der Kautenbach die Landstraße kreuzt.
Wir waren auch am Barfußpfad in Enkirch aktiv. Vom Michael Müller kaufte ich den großen Teppich vor seinem Antiquitätenhaus. Jos schnitt ihn in drei Streifen und da liegt er nun an der Schompenmühle. Den Rest werden wir / werde ich mit
rotem Tennissand auffüllen.

Und Morgen/Übermorgen schaue ich mir die Eröffnung des Barfußpfades in Grenderich an.Der Ort liegt auf der Hunsrückhöhe, wurde mit Eurogeldern finanziert, ist eine Alternative zum Pfad des Abenteuers, des romantischen Großbachtal-Naturpfades.Beides hat seinen Reiz. Das war es für heute. Gruß von Hubertus


hsn Offline



Beiträge: 194

22.08.2015 21:52
#2 RE: Neues aus Enkirch und Grenderich (22 km nah) Zitat · antworten

Hier der SWR-Bericht in der Landesschau aktuell um 19:45 von heute, nach 05:42 Minuten:

swrmediathek.de/player.htm?show=9eccab80-48fc-11e5-8c85-0026b975f2e6

Den müssen wir mal gemeinsam erkunden. Der Barfußpfad ist zwar nicht so abenteuerlich und naturbelassen, aber auch sehr schön, alternativ zu Enkirch und umgekehrt.

In Enkirch müssen immer weniger Brennesseln aussortiert werden, hier sind es einzelne Disteln auf der Wiese, die noch der Entfernung bedürfen.

Viel Arbeit und Geld steckt in dem Grendericher neuem "Kick für die Füße" dort, dem Mehrgenerationenpark mit "Barfußgeläuf". Und das Wetter spielte wunderbar mit. Ein Bericht in der Rheinzeitung und im Wochenspiegel folgt. Die Region hat nun zwei bzw. drei Barfußpfade und mehr, wenn wir das Original in Bad Sobernheim dazuzählen.

Gruß von Hubertus


hsn Offline



Beiträge: 194

25.08.2015 17:01
#3 RE: Neues aus Grenderich (22 km von Enkirch) Zitat · antworten

heute ist der Bericht in der Rheinzeitung. Hier der Bericht und 1 Foto, Beides von der

Reporterin an mich als mail geschickt:


http://www.awekas.at/for2/index.php?page...&threadID=14233


hsn Offline



Beiträge: 194

15.09.2015 07:49
#4 RE: Neues aus Enkirch und Grenderich (22 km nah) Zitat · antworten

Gestern habe ich nochmals, wie regelmäßig, den Barfußpfad Enkirch gereinigt, den Urwüchsigen, naturbelassenen.
Das Gegenstück dazu ist der neue, schöne Barfußpfad von Grenderich.
Hier findet Ihr Text und Bildergalerie davon:
http://www.zell-mosel.com/html/seiten_to...arfusspfad.html
Unser Barfußpfad in Enkirch ist der abenteuerliche, dies hier der Alternativ-Barfußpfad dazu.
Man sollte Beide mal ausprobieren und vergleichen. Beide haben ihren Reiz.
Gruß von Hubertus
Jetzt sollte letzterer auch bald bei www.barfusspark.info
erscheinen.
http://www.zell-mosel.com/Bildergalerie/...pfad/index.html
da seht ihr den Mann in "grün", wie begeistert er / ich bei der Eröffnung dabei war.


hsn Offline



Beiträge: 194

03.10.2015 14:29
#5 RE: Neues aus Enkirch und Grenderich (22 km nah) Zitat · antworten

neu seit Anfang Oktober auf der Homepage:
http://www.barfusspark.info/laender/d/rl...rch/enkirch.htm
…...
2014 am Ostersamstag kam das neue Teilstück (ca. 400 m) entlang des Alten Schwimmbades, beginnend am Großbach Nr. 35, hinzu.
2015 entstand ein weiteres Teilstück rund um den Mühlengraben der Großbachmühle, die jeweils Pfingstmontag in Betrieb ist.

Interessantes in der Umgebung:
die Wiesenbereiche an der Mosel bei Enkirch
eine Fährfahrt zwischen Enkirch und Kövenig,
die Großbachmündung
Minigolf- und Spielplatz mit Verkauf von Getränken, Waffeln und Kuchen im Sommer ab 11 Uhr
Im benachbarten Traben-Trarbach kann man den „Elfenpfad“ auch barfuß gehen, Start an der Platane am Ortsausgang, 1 km hinter der Moseltherme, in Richtung Kautenbach.

Dank von HSN an Lorenz und Wolfgang
aus Grenderich habe ich noch nichts Neues vernommen.


hsn Offline



Beiträge: 194

03.10.2015 14:36
#6 RE: Neues aus Enkirch und Grenderich (22 km nah) Zitat · antworten

Hier "Images" von Grenderich (Eröffnung) und Enkirch, Pages 1 und 2:

https://www.google.de/search?q=grenderic...AIVw34aCh2sNA4K


hsn Offline



Beiträge: 194

05.10.2015 07:50
#7 RE: Neues aus Enkirch und + Elfenpfad Zitat · antworten

das fand ich eben:






Petra Richard via Institut Moselenergie

3. Oktober um 13:08 · Bearbeitet ·

.

Biophilia: Ein neuer Begriff nimmt Raum. Nachdem das Institut Moselenergie gebeten wurde die verschlüsselten Worte der Hildegard von Bingen zu decodieren, nähern wir uns den Wundern dieser Heiligen!
Mittlerweile wissen die Menschen, dass die gesamte beseelte Welt kommuniziert. Die Sprache der Einheit, welche die Heiligen, Mystiker und Erleuchteten sprechen und verstehen, durchwebt die ganze Schöpfung.
Elfen sind nahe an den Devas, den Pflanzengöttern. Sie sind in der Hierarchie der Lebewesen, viele hunderte Male feinfühliger als der Mensch. Die Schwingungsmedizin, das Quantenwissen kündet von ersten Erfolgen in der Erforschung dieser Informationen.
Kinder und Feinfühlige Menschen sind dieser Welt sehr nahe. Der Elfenpfad ist ein wunderbarer Wanderweg, der zum Staunen einlädt.
Das Institut Moselenergie hat dort einen Meditationsplatz.

Weiter diesen Pfaden im Wildbadtal folgend findet sich ein seltenes Moos. Dieses gibt es normalerweise in Hochgebirgen und ist der Wissenschaft als Indikator für saubere Luft bekannt. ....
Ganz herzlichen Dank an Hubertus Schulze-Neuhoff der unermüdlich diesen und andere Wege den Menschen bereitet.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen