Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne barfuß laufen

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

www.barfuss-forum.de - admin@barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 995 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 20:09
dumme Kommentare zu "barfuss in der Stadt" Zitat · Antworten

Sorry, hab' es aus Versehen ins falsche Thema gesetzt. Deshalb nochmal hier, das andere versuche ich zu löschen:

Das Freiburger Online-Magazin "fudder" hat gerade einen Thread "Was ist dein Stil?", der diesmal ein junges Mädel, das barfuss ist vorstellt.

Die Kommentare "also barfuss ind der Stadt ist ganz unmöglich" will ich so nicht stehen lassen.

Also - wer Lust hat möge sich mit entsprechenden Gegenkommentaren beteiligen - ich hab's auch schon getan ...

guckst du hier:

http://fudder.de/artikel/2009/07/31/was-...-stil-teil-167/

Jay, vielleicht kannst du deinen wunderbaren "Warnhinweis" da reinsetzen ?
Oder soll ich das für dich von hier nach dort kopieren ?


Jay Offline




Beiträge: 788
Punkte: 695

04.08.2009 08:33
#2 RE: dumme Kommentare zu "barfuss in der Stadt" Zitat · Antworten

Hi Manfred,
also bei dem, was unter diesem Link zu lesen ist, stellt man folgendes fest:

Die Mehrzahl der Comments zu Ruth´s "Stil" beschäftigt sich gar nicht mit ihrem BF. Sonst überwiegen geringfügig bis etwas die positiven Kommentare (ich glaub', mehr als 1x ist die 'Bewertung': "schöne Füsse" zu lesen), man merkt bei (bezüglich BF in der Stadt) "... geht gar nicht", "... Hippies? Die ha'm modisch sowieso verloren...", am übelsten ist: "Hippie-SS" die völlig pauschale Aversion bis hin zu Phobie oder eben doch einfach nur Ablehnung, insbeondere bei solchen, die "ihren" persönlichen Outfitstil, ober besser, sich selbst noch nicht gefunden haben oder vielleicht sogar - jetzt stichel' ich auch einmal ein wenig - aufgrund ihrer Personality gar nicht finden können.

Zitat von Manfred(Ten)
Jay, vielleicht kannst du deinen wunderbaren "Warnhinweis" da reinsetzen ?
Oder soll ich das für dich von hier nach dort kopieren ?


Du meinst meinen Schuhkarton-Beipackzettel "Dieser paarweise gelieferte Artikel kann schwerwiegende skelettöse Verformungen etc. etc. hervorrufen..." ? Das kannst du machen, aber ich vermute, daß es mindestens in der Altersgruppe der 15...20jährigen nicht die gewünschte Wirkung zeigen würde. Wenn ich meinen 14...15jährigen Neffen ansehe, ist der so 'drauf: "In Premium Grade High Performance Ultra High Cost Edelsneakers mit zugehörigen Söckchen trendy zu sein, ist das höhere Gut."

Da versetzt "denen" schon das bereits 'reingesetzte Bonmot eines Kollegen aus dem anderen Forum "Wer BF unhygienisch findet, sollte 'mal abends an seinen Socken riechen" schon eher einen gehörigen Stich. Wer will schon stinken? (auch wenn das durch "ist ja nach außen durch Schuhe hermetisch abgeschirmt" bewußtseinsmäßig etwas aufgeweicht wird).

Gewiß, man kann eingreifen & Comments in unserem Sinne 'reinsetzen. Nachdem man ja bei uns in den frühen 1980ern via Konrad-Adenauer-Stiftung & dem CDU-nahen Allensbach-Institut (Chefin Elisabeth Noelle-Neumann: Ordentlich anziehen, das kommt wieder!) der Jugend suggerierte, daß jetzt 'alle' auf Schickimicki abfahren würden*, machen eben abwechslungshalber wir das auch 'mal, nur eben in 'unsere' Richtung.

Besser wäre jedoch (meines Erachtens, ich hoffe auf die Reife der "fudder"-Leserklientel), zu schreiben: Ich find´s voll cool, daß Ruth ganz unverblümt sagt, daß sie sich die Klamotten anzieht (& an den Füßen beispielsweise nichts), in denen sie sich wohlfühlt (man lebt nur 1x !) & vor allem, in denen sie sich als SICH SELBST sieht. Alles andere hatle ich für weniger cool.

Varianten:
* Auf Parties zu denjenigen zu gehören, denen man zwischen Wohnzimmer & Swimmingpool kräftig nachriecht, daß sie jetzt grad' ihre Füße entpackt haben, hab' ich keinen Bock (& das sind nicht wenige). Wüßte zwar nicht, daß Füße Drüsen haben, aus denen Kot & Urin austritt. Warum die anderer Leute stinken, weiß ich nicht, aber ich kann jedenfalls meine ständig an die Luft setzen, & nichts geschieht.

* (ist eher für mich & u. U. nur für mich typisch): Was soll der ganze Schickimickikram? Himmel, geht´s darum, zu zeigen, daß man Geld hat oder um was sonst? Meinen Cash verbrat' ich lieber woanders & steig' lieber barfuß in 'was Power-Geräumiges ein als mit Imponierklamotten & -tretern in eine Mühle, mit der man auf der Autobahn zum Verkehrshindernis wird. Davon hat man mehr! (& begegne 'mal an der Raststätte 'wem, den du grad' aufgehalten hast; das ist megapeinlich, egal, wie gut du gekleidet bist.)

BF-Grüssle auf die Schnelle nach Teningen, Jay (bin aber trotzdem nicht zum Schwaben mutiert, obwohl´s Schwabenländle in BFiger Hinsicht schon wirklich toll ist).
-------------
*) in den USA war´s das Gleiche mit dem Yuppie-Klischee. Es wurde suggeriert, daß 'alle' von Kindesbeinen bis 30, & die >30jährigen sowieso, auf einmal ungeheuer bis nur noch auf Schlips, Nadelstreifen samt Vollfettbeschuhung abfahren würden, & alle oder fast alle, die ich im Silicon Valley kannte (war damals sehr viel dort), sagten: "Da stimmt doch irgendwas nicht. Wer will denn diesen Dreck? Jetzt kann man jeden Tag 1/2 Stunde früher aufstehen, bloß weil der Bart jetzt täglich beseitigt werden muß, Krawatte gebunden werden muß, u. U. Schuhe geputzt werden müssen - & nebenher 'darf' man noch mehr Geld & Zeit für den Friseur ausgeben..."
Anmerkung meinerseits: Die Steuerung (auch versuchsweise) gewisser "gesellschaftlicher Prozesse" & -Bewußtseinsveränderungen durch bestimmte "Institutionen" ist in USA erwiesenermaßen seit langem Gang & Gäbe.
Zu u. U. willkürlich bewirkten gesellschaftlichen Veränderungsprozessen ist von Markus U. & Zausel bereits sehr Wesentliches geschrieben worden, ich kann momentan aus Termingründen nicht auch noch meinen Senf beisteuern.


 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
0%
 


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz