Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 299 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
UlliDO Offline



Beiträge: 74
Punkte: 40

24.09.2010 21:57
Gez is Herbst..... Zitat · antworten

... von gestern auf heute! Schlagartig! Der Spätsommer ist beendet!

So verkünden es die diplomierten Wetterfuzzys. Wehe es wird noch einer gesichtet der mit T-Shirt, kurzer Hose, Sandalen oder noch extremer gleich barfuß herumläuft. Dem könnte es dann durchaus passieren das ihm ein paar fehlende Gehirnwindungen unterstellt werden. Gez is Herbst. Seit gestern hat man fett beschuht, gummibestiefelt, dickbemäntelt- und bemützt durch die Botanik zu tigern.

Ja geht’s denn noch? Egal welchem Medium man sich gerade widmet – überall dasselbe. Ob Wirtschaft, Politik oder Wetter, man wird nur noch mit Schwachsinn zugemüllt.

Der Spätsommer, oder Altweibersommer, oder Indian Summer fängt gerade erst an. Mit etwas Glück haben wir auch noch bis Anfang November was davon. 15°, 17° ist zwar nicht sonderlich warm aber auch nicht geeignet um dick eingemummelt durch die Gegend zu tippeln. Vor ein paar Tagen habe ich es auch schon bemerkt. Bei 20° laufen Leute mit dicken Schals und Stiefeln herum. Dann wundern sie sich wenn sie krank werden. Was ziehen diese Typen eigentlich im Winter an? Ich faß es nicht.

Auf jedenfall habe ich noch keine Lust mich in die ungeliebten Treter zu zwängen. Vor allem nach dem letzten verfluchten Winter. Letztes Jahr war der Oktober recht kalt und ich mußte schon auf Schuhe zurückgreifen. Im November wurde es dann wieder warm und ich bin wieder barfuß gelaufen. Dann fing Anfang Dezember der Winter an und dauerte bis Ende Mai. Ich erinnere mich nicht, jemals einen so langen Winter erlebt zu haben. Aber das ist ja die Klimaerwärmung. Zuviel CO2 – oh Baby, Baby balla balla. Statt wie gewohnt, seit Jahren so etwa Mitte März, habe ich in diesem Jahr erst Anfang Juni die Schuhe verbannt. Das sind nicht einmal 4 Monate, also viel zu kurz.

Gestern war ich bei 25° joggen. Der Park war bei diesem Wetter gut frequentiert und demnach gab es auch einige Reaktionen die aber nicht negativ waren. Lustig war eine entgegen kommende Joggerin. Als ich auf ihrer Höhe war hat sie sich regelrecht erschrocken als sie mich barfuß sah. Von einigen Leuten ein paar dümmliche Blicke und ein älteres Ehepaar meinte dann das es wohl ungewöhnlich wäre. Da habe ich dann kurz angehalten und erklärt das ich meine Füße zu dem Zwecke benutze wozu die Natur sie mir mitgegeben hat – zum Laufen und nicht um den ganzen Tag in Gehhilfen zu verbringen. Das Gegenargument kam dann auch prompt: „Ja aber im Winter habe ich immer kalte Füße!“ Meine Antwort: „Haben wir jetzt Winter?“ Sie lachte, ich lachte und lief weiter.

Immer dasselbe was man zu hören bekommt. Wie Jay schon mehr als treffend feststellte „der überwiegende Teil der Menschen hat ein fremdbestimmtes Weltbild“. Aber auch ich bin mit Sicherheit in diversen Lebensbereichen „fremdbestimmt“ und habe das gewiß noch gar nicht realisiert. Aber das ist momentan sekundär denn für mindestens die nächsten 2 Wochen und darüber hinaus werde ich das Leben noch ohne Schuhe geniessen.

Übrigens noch eine kleine Feststellung. Früher habe ich sehr oft im Jahr schon morgens beim Aufstehen erhebliche Probleme mit Kopfschmerzen durch Nackenverspannungen gehabt. In den meisten Fällen ging es dann nur mit Schmerzmitteln. Seit ich barfuß laufe ist das Problem verschwunden.

Schönes Wochenende
wünscht UlliDO


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

25.09.2010 10:34
#2 RE: Gez is Herbst..... Zitat · antworten

Herbst und Winter werden ja auch schon lange nicht mehr von den Temps und Witterungen eingeleitet, sondern von den Wetterfröschen und Modedesignern.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

25.09.2010 10:54
#3 RE: Gez is Herbst..... Zitat · antworten

Zitat von Engel
Herbst und Winter werden ja auch schon lange nicht mehr von den Temps und Witterungen eingeleitet, sondern von den Wetterfröschen und Modedesignern.



Huch...?!?
J.


MichaBarfuß Offline




Beiträge: 79
Punkte: 79

25.09.2010 12:31
#4 RE: Gez is Herbst..... Zitat · antworten

Ich habe auch absolut noch keine Lust jetzt schon auf Schuhe umzustellen. Irgendwie lasse ich mich da eben etwas vom Thermometer und von meinem Gefühl leiten.
Spez. weil ich erst dieses Jahr mit dem Barfußlaufen angefangen habe, muß ich mich an meine persönliche untere Temperaturgrenze heran tasten. Bisher konnte ich auch bei (für mich früher unvorstellbar kalten) 10°C noch recht akzeptabel auf die blanke Sohle machen. Nur längeres Herumstehen ist mir da schon nicht mehr so angenehm.

PS: Eigentlich würde ich ja auch bei Frost weiter konsequent Barfuß bleiben, nur ob mir das wirklich gelingt.....

Mit barfüßigem Gruß
Michael


UlliDO Offline



Beiträge: 74
Punkte: 40

25.09.2010 21:53
#5 RE: Gez is Herbst..... Zitat · antworten

Zitat von MichaBarfuß
Ich habe auch absolut noch keine Lust jetzt schon auf Schuhe umzustellen. Irgendwie lasse ich mich da eben etwas vom Thermometer und von meinem Gefühl leiten.
Spez. weil ich erst dieses Jahr mit dem Barfußlaufen angefangen habe, muß ich mich an meine persönliche untere Temperaturgrenze heran tasten. Bisher konnte ich auch bei (für mich früher unvorstellbar kalten) 10°C noch recht akzeptabel auf die blanke Sohle machen. Nur längeres Herumstehen ist mir da schon nicht mehr so angenehm.

PS: Eigentlich würde ich ja auch bei Frost weiter konsequent Barfuß bleiben, nur ob mir das wirklich gelingt.....




Meine Grenze liegt, oder lag bei ca. 13°. Die hatten wir heute, allerdings war oft die Sonne anwesend. Ich hatte keinerlei Probleme. Bei 0° hatte ich es vor Jahren auch schon versucht, allerdings nur für etwa 10 Min. Dann fingen die Zehen an gefühllos zu werden und das ist dann die Zeit schnellstens die Wärme zu suchen. Auf der Stelle Schuhe und Socken anzuziehen bringt dann auch nichts weil das viel zu lange dauert. Aber vielleicht habe ich mir im Laufe der Jahre doch etwas Abhärtung antrainiert und weiß es noch nicht. Inzwischen ist das Thermometer bei 10° angelangt und soll morgen früh bei ca. 6° stehen. Dann will ich joggen und ich bin mir im Moment noch nicht sicher ob ich das auf die Reihe bekomme. Mit Schuhen und Socken qualmen mir jedesmal die Füße nach meiner Runde, auch bei minus 15°, nur habe ich die letzten Wochen festgestellt das bei Bodentemperaturen von etwa 13° meine Füße nicht warm werden und bei feuchten Verhältnissen das ganze irgendwie unangenehm ist.
Na, schaun mer mal. Am liebsten wäre es mir auch zu den Ganzjahresbarfüßern zu gehören, aber das wird wohl nicht gelingen.

Gruß
UlliDO


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen