Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne barfuß laufen

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

www.barfuss-forum.de - admin@barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 900 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

20.10.2009 16:14
Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

da ich mich hier in letzter Zeit etwas rarer machte, lag daran, daß ich mich mit der Forensoftware herumschlug (Einstellungen für das Userprofil). Diesen "Button" werde ich auch noch entsprechend umbenennen. Soweit dies...

Heute recherchierte ich in Google, und zufällig fand ich folgenden Link:

Barfußschule



So etwas soll es geben . Offenbar ist dies die einzige derartige Einrichtung in der BRD, und ob es in Österreich oder in der Schweiz so etwas gibt - keine Ahnung. Vielleicht macht das aber Schule, und den Leuten wird die Scheu vor dem öffentlichen BF gehen und den Vorurteilen gegenüber BF genommen. Wäre ja echt wünschenswert!

Viele BF-Grüße bei sehr schönem, aber kalten Herbstwetter,

Kerstin


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2009 17:02
#2 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Na ja, ich sehe das mit etwas gemischten Gefühlen.

Zum einen: Barfuß-"SCHULE" ? Wirkt auf mich etwas komisch...
Und dann noch "urheberrechtlich geschützt"

Angesichts dessen, daß Jack Wolfskin gerade eine Riesen-Abmahnkampagne macht gegen alle, die irgend eine Pfote als Symbol verwenden (selbst gegen private Hobbynäher, die eine Katzenpfote (!) auf Kleidung anbringen!) ist mir da nicht so ganz wohl - WAS will sie denn da schützen ?

guckst du hier:
http://www.pcwelt.de/start/dsl_voip/onli...et_abmahnwelle/

Muß ich jetzt für meine schon seit Jahren durchgeführten Aktionen auch eine Abmahnung befürchten ?

Und den Droh-Hinweis speziell "an Männer" empfinde ich in dieser Form auch daneben - falls sie entsprechende Herren am Telefon hatte hätte sie ja dort schon gezielt diesen gegenüber deutlich werden können. Sollte sie Männer nicht mögen ist das ihre Sache, aber DAS wirkt doch so (und soll es vielleicht auch ?), als ob barfußbegeisterte Männer überwiegend "fragwürdige" Absichten hätten...


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

20.10.2009 17:53
#3 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

@ Kerstin

Das ist die AKtion von Nicole Borheier in Worms, mit der wir uns diesen Sommer eigentlich treffen wollten (siehe Thread "Worms? - Worms!")

@Manfred:
DIe Bundesregierung hat neue Rechtsgrundlagen gegen die Abmahnwelle geschaffen. Auch schon vorher hat jeder Geschädigte eine gesetzliche Schadenminderungspflicht. Macht er gleich im ersten Anlauf überzogene Kosten geltend, beruft man sich auf einen Verstoß gegen die Schadenminderungspflicht. Er hätte den Schaden durch einfaches Schreiben und Unterlassungsforderung gering halten können.

Betreibt man ein öffentliches Angebot mit der potentielle Gefahr unbeabsichtigter Marken- oder Urheberrechtsverletztungen, sollte man in den AGBs oder in den Nutzungsbedingungen ankündigen: im Falle möglicher Rechteverletzung erkläre ich mich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht einverstanden, dem Anlass umgehend abzuhelfen. Voraussetzung ist, dass der Geschädigte seine Rechte benennt....

Es hat zu Beginn des WEB schonmal Tendenzen gegeben, allgemeingebräuchliche Worte wie "und", "etcetera" usw. unter "Gebrauchsmuster-Recht" zu stellen. Diese Ansätze sind alle wegen Rechtswidrigkeit im Ansatz gescheitert.

ALlerdings hat erst kürzlich die Firma "Jack Wolfskin" wohl Geringsverdiener mit Heimarbeit abgemahnt, weil sie auf Selfmade-Produkte in kleiner Stückzahl eine Tiertatze gemalt hatten. Jetzt sehen sich diese nahezu Mittelosen gigantischen Schadensforderungen gegenüber.
Siehe hier...

Gruss
J.


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

20.10.2009 19:17
#4 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Salut!

Die Nicole ist im gelben Forum angemeldet. Leider postet sie dort seeeeehr wenig.
Mich würde besonders interessieren, wie 'der große Barfußtag' denn bei Neubarfüssern ankommt. Das hatte ich Nicole mal gefragt, aber keine Antwort erhalten. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, daß jemand der so gut wie nie barfuß läuft 7 Stunden ununterbrochen barfuß durch Worms spazieren kann. Da glaube ich vergrault man eher potentielle Barfüßer - denn dennen tut alles weh, wenn die abends und die nächsten drei Tage sich bewegen bzw. auf ihre Füße stehen.

Gegen die Idee einer Barfußschule ist meiner Ansicht nach nichts einzuwenden - wenn jemand für sowas Geld bezahlt, dann darf das die Nicole auch guten Gewissens nehmen

Schönen Gruß

Gerold


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

20.10.2009 19:47
#5 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Naja, ich hatte schonmal früher drauf hingewiesen, dass Nicole ziemlich ausgereizte Preise nimmt. Berücksichtigt man, dass sie Gruppenangebote unterhält, kommt man schnell auf horrende Stundenlöhne. Es ist schon die Frage, welcher Gegenwert dafür überhaupt geboten wird.

Fast besser finde ich die Vereinslösung, wie Manfred (Ten) sie ja auch anstrebt. Da wird über den Gesundheitsaspekt die Gemeinnützigkeit gesichert. - EIne wichtige Voraussetzung für Spendenabzugsfähigkeit und somit Unterstützung durch Sponsoren.

J.


Engel Offline




Beiträge: 1.438
Punkte: 666

20.10.2009 21:09
#6 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Da bin ich auch der Meinung von Jörg 2, das ist Abzocke. Wenn Jemand, den Mitmenschen das BF näher bringen möchte, wäre die Idee eines Vereins von Manfred sicherlich die bessere Möglichkeit.

Auch stimme ich unserem "Häschen" zu, das ein "Event" über mehrere Stunden eher zu einem negativen Resultat führt. Wer schon mal mehrere Stunden am Stück BF durch die Gegend gelatscht ist, weiss was ich meine. Es ist etwas vollkommen Anderes, ob man sich täglich BF durchs Leben bewegt, oder ob man ne mehrstündige Wanderung unternimmt. Selbst ich hatte schon am Tag danach ein störendes Brennen an den Fußsohlen, wenn ich nach wenig Training nen Tag wandern war.

Gruß Engel

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2009 18:32
#7 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Zitat aus dieser Seite: "Das Unternehmen habe als Markeninhaberin "das Bestreben und die Pflicht, die Marke gegen ähnliche Drittzeichen zu verteidigen, da die Marke sonst geschwächt wird"

Na, ich hoffe sehr, daß diese völlig überzogene und unverhältnismässige Aktion die Marke weitaus mehr schwächt als J.W. sich das jemals hat träumen lassen - und es sieht ja durchaus so aus, wie die vielen Reaktionen im Internet zeigen.

Tja, unsere beiden Katzen begehen ja dann fortwährend eine (stets vierfache) Markenrechtsverletzung

Sollte sowas durchkommen, lasse ich mir die Labels "Brot" und "Rad" schützen. aber nicht weitersagen ;-)...

Und mir ist immer noch nicht klar, WAS sich die Dame da am Barfusslaufen schützen lassen will. Ich habe meinen beiden Kindern schon vor Jahrzehnten das barfüssige Laufen beigebracht - allerdings nicht gewerblich, sondern unentgeltlich...


Engel Offline




Beiträge: 1.438
Punkte: 666

22.10.2009 07:57
#8 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Also sorry Leute, aber die Keule hat doch einen an der Latte.
Wie kann man etwas so natürliches wie Bf so kommerziell ausschlachten. Schon der Hinweis, das bei Absage nicht die volle Gebühr rückerstattet wird ist ne Frechheit.
Zitat:

Bei Absage werden folgende Ausfallgebühren fällig:

bis 10 Tage vorher: 20 %
bis 5 Tage vorher: 50 %
bis 2 Tage vorher: 80 %
1 Tag vorher: 100 %
Nichterscheinen: 100 %

(Quelle: AGB der Seite http://www.barfuss-schule.de/index_recht.html)

Was macht man wenn man sich n paar Tage zuvor verletzt hat und deswegen nicht teilnehmen kann?

Mir drängt sich immer mehr die Idee auf, den von Jay bei nem Treffen hier in Althengstett, wegen ner anderen Situation, gefassten Plan dort anzuwenden. Sprich, wir sollten uns dort mal als Gruppe Neulinge anmelden und die Unwissenden mimen.

Gerade hab ich noch was nettes zu Ihrem Markenschutz gefunden, Ihr werdet es mögen (achtet auch mal auf den Namen der Fragestellerin).
http://www.frag-einen-anwalt.de/Namenssc...e-__f55831.html

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

22.10.2009 10:28
#9 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Hi Engel,

in der heutigen Zeit kommen wohl manche Leute auf die abstrusesten Ideen, um Geld zu verdienen. Ich wäre ja gerne mal dort, nur um zu beobachten, wieviele BF- "Azubis" irgendwo in einer Straße auf dem Gehweg im Gänsemarsch entlangbarfußen . Das kann ich mir so richtig lebhaft vorstellen . Gibt es dann ein Diplom nach einer erfolgreichen theoretischen und praktischen Prüfung? Darf man dann einen Titel führen? Etwa so: Dipl.-Bf Hans Kauderwelsch oder so? Es ist zum brüllen !

Die Gebühren für die BF-Schulung sind schon phantastisch! Wenn man bedenkt, welche "Investitionen" für so einen "Kurs" vonnöten sind! Ersatzfüße vielleicht, wenn die alten Füße zu verschlissen sind!? Einmalig! Mit was aber 90,00 Euro (= ca. 180,00 DM) gerechtfertigt sind, entzzieht sich meinem Verständnis. Diese 90 Euro kann ich m.V. sinnvoller anlegen - z.B. Lebensmittel einkaufen. Dies kann man übrigens perfekt BF tun . Vielleicht bietet jemand irgendwann auch mal einen Kurs zum Naseputzen an. Kursabzocke für einen ganzen Tag: 90 Euro, wobei die Taschentücher natürlich exklusive sind! Besonders dreist finde ich die "Ausfallgebühren"! Reine Abzocke!

Deine Idee mit den "unknowing barefeeters" wäre bestimmt einen Gag wert, dort nämlich aufzutreten und die völlig Ahnungslosen mimen. So etwas hatte ich schon mal in einer Schischule gemacht. Ich ließ mich bei den absoluten Anfängern einteilen, wo man Pflug, Pflugbogen, kontrolliertes Hinfallen usw. trainierte. EIn paar Pflugbögen machte ich zwar, doch dann wurde es mir doch zu albern, und ich fuhr im besten Parallelkurzschwung von dannen. Das war gemein , doch ich habe mich anschließend dafür entschuldigt und dem Schilehrer sowie der Gruppe einen Obstler spendiert. War das ein Spaß!

Das mit dem Anwalt ging ja wohl etwas ins Höschen . Nun ja - c'est la vie...

Viele BF-Grüße,

Kerstin


Jay Offline




Beiträge: 788
Punkte: 695

22.10.2009 16:26
#10 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Hi,
in der Sache ist mein Standpunkt folgender:

Den Namen "BF-Schule" halte ich von Seiten Nicole´s für eine extrem ungünstige Wahl; besser wäre "Die Barfuß-Know How-Akademie" oder so. Der Begriff [Schule] ist - siehe auch die Verdeutlichung von Manfred(Ten) - für viele mit Negativassoziationen behaftet; auch für mich - mir war z. B. aufgrund diverser Auftritte auf internationalen wissenschaftlichen Ingenieurkongressen sogar angeboten worden, an der ETH Zürich zum Dr.-Ing. in Elektrotechnik/Elektronik zu promovieren¹, das von mir nach dem Studium felsenfest gefaßte Motto "Nie wieder Schule" gewann jedoch die Oberhand.

Jeder, der 'mal in der Industrie war (dazu muß man nicht 'mal 'Leitender' gewesen sein) kennt sie, diese Hochglanzfaltblattbroschüren mit allerlei Schulungsseminaren für´s Management, voll von [größtenteils Psycho-] Skurrilem, auch Dümmlichem. Von "Die Kunst der freien Rede" über "Stil- & Farbberatungsseminar" (welches mausgraue Buchhalter sich in modische Dressmen verwandeln läßt & sie selbstverständlich instruiert, daß zum schwarzen oder dunkelblauen Anzug keine braunen Schuhe passen), "Ethik für Manager" (Kommentar überflüssig, aber Jesuitenpater Rupert Lay verdiente Unsummen damit) bis hin zu den seit einigen Jahren stark in Mode gekommenen Hochseilgärten als Trainingsterrain für "Teamgeist" & alles mögliche. Derlei findet meist an 1 (Kosten pro Teilnehmer dann meist bereits kräftig 3stellig) oder mehreren Wochenenden (auf jeden Fall €-4stellig) in irgendwelchen Nobelhotels mit Tagungs- & Wellnessausstattung statt...

Nun werden natürlich die Herrschaften, die für das Erwähnte imponierende Geldbeträge verspritzen, in Sachen BF-Laufen höchstens an Bord der eigenen Yacht interessiert sein (wenn überhaupt), was ich unter Heranziehung der im vorigen Absatz enthaltenen Beispiele sagen will, ist folgendes: Richtig aufgezogen (d. h. mit einem sorgfältig überlegten Namen, der durchaus auch ein wenig skurril sein darf, um Aufmerksamkeit zu erregen) & die richtige Zielgruppe angesprochen, müßte nach meinen bisherigen Industrieerfahrungen (bin allerdings kein Vertrieb- & Marketingexperte) Nicole´s Unternehmung durchaus Chancen auf kommerziellen Erfolg haben.

Mit Engel´s Standpunkt gehe ich weitgehend, aber nicht ganz konform. Dies ist der Standpunkt eines erfahrenen BFs, & wenn man sich 'mal (wie ich) relativ schlagartig für "Ab jetzt nur noch barfuß!" entschieden hat, gehört´s zum Barfüßerstolz mit dazu, daß man sich das nicht auch noch von irgendjemand beibringen lassen muß...

Bleibt natürlich auf der anderen Seite die Zielgruppenfrage. Es gehen ja X Bürger in vhs²-Kurse für alles mögliche, Töpfern, Nähen, Origami³ samt allem, was mit der Wellness-Welle zu tun hat (da gehört BF sowieso dazu), Entspannungstechniken, Yoga, Meditation in X Varianten... - Nicole müßte eigentlich am ehesten 'mal mit Lorenz Kontakt aufnehmen, ob folgendes sein kann: Normale "gutbürgerliche" Bürger interessieren sich für alle Aspekte des BF-Laufens - man kann ja nun wirklich nicht sagen (bin selbst Augenzeuge eines der Münchner "Streetlives" anno 2007), daß bei einigermaßen passendem Wetter & Jahreszeit ambulante wie feste BF-Parcours ein vom normalen Bürger verlassenes Dasein führen... - die Crux ist halt die Abklärung der Frage, ob sowas die gewisse, "hinreichende" Anzahl von Bürgern tatsächlich zu mehr inspiriert, als nur auf ambulanten oder festen Installations solcher Art Shoes & Socks auszulassen.

Mehr als 1x hab' ich im Gespräch mit 'gewöhnlichen, gutbürgerlichen' Bürgern gehört: "Ach, wär' ich doch bloß jünger - ich würde in Wirklichkeit auch so gerne, einfach "so", frei Schnauze BF laufen wie Sie!" Darauf folgen dann die geäußerten Ängste, sich 'was einzutreten - vorgeschoben für die wirkliche Angst - die Angst vor dem "Gesellschaftlichen" - & bei ihren Kindern machen sie´s genauso.

Als Tiziana vor kurzem bei uns 'reinschaute, weckte das viele Alt-HBF-Erinnerungen. Damals wurde ja der Begriff "Descaltiatologie" als lateinisch-griechisches Kunstwort für eine neue Wissenschaft geprägt - die Lehre von der Schuh- & Strumpflosigkeit. Nun wird Nicole sicher keine 'Zertifikate' an die Kursteilnehmer verleihen - es hat aber, sehr objektiv betrachtet, 'was für sich, wenn das gewisse BF-Basis-Know How in kompakter Form an interessierte Bürger weitergereicht wird.

Hier erinnere ich mich an die ersten Tage nach meiner BF-Revolution. Zwar war ich als Kind ungeheuer viel & heftig BF gelaufen, erinnerte mich aber an nichts mehr. So hätte ich Fragen wie z. B.

Was ist der gefährlichste Unfallherd beim BF-Laufen?

nicht beantworten können (richtige Lösung: Der heimtückische, oft unsichtbare dünne Wasserfilm auf feinpolierten, meist typischerweise in Banken vorhandenen Stein-, Marmor- oder ähnlichen Fußböden → schlagartig wird´s glatter als das glatteste Glatteis, aber nur für BFs!).

Das lernte ich erst, als ich (die ersten Tage nach meiner BF-Revolution waren wechselhaft-verregnet) erstmals BF auf die Sparkasse ging, um ein wenig von meinem mageren Konto (ich war damals 16) abzuheben... die Situation des [Völlig auf die Schnauze Fallen]-Vermeidens durchaus knapp & wohl auch mit etwas Glück gemeistert habend.

Genug davon. Ich mag den Begriff "Schule" (& alles, was damit zusammenhängt) ähnlich wenig wie Schuhe & Socken & hab' schon wieder mehr geschrieben, als ich eigentlich wollte.

SCHOOL´S OUT, FOREVER! (sangen einst Alice Cooper & Band). REGARDLESS WHETHER BAREFEET OR NOT, füge ich hinzu.

Gruß & Fuß, Jay
----------------------
¹ Zugegeben: Wenn auch Zürich für BFs eine Traumstadt ist (im heli-Forum war der Stadt ein eigener Thread voller Lobeshymnen gewidmet), die Prüfungen wären von mir wahrscheinlich nicht BF abgeleistet worden... die Family jubelte & unterstützte mein ursprüngliches Vorhaben nach Kräften, damit die Schande von der Sippschaft genommen sei, daß nach unzähligen Generationen ein auch noch männlicher Erstgeborener überraschenderweise keinen Dr. hat... Wäre nebenher auf einer Urkunde gestanden, daß das "summa cum laude" BF erworben wurde, hätten alle (außer mir) sofort wieder geweint: "Dieses Stück Papier kann man niemanden zeigen! ..."

² Videosystem (in Großbuchstaben), in Kleinbuchstaben: Volkshochschule.

³ ist, glaube ich, irgendeine kunstvolle Art des Faltens von Papierblumen.


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

23.10.2009 21:58
#11 RE: Etwas ganz neues Zitat · Antworten

Salut!

Bitte denkt auch an Tanzschulen, Sprachschulen, Skischulen.....

DAS ist für mich das gleiche wie eine Barfußschule. Beim Begriff 'Schule' ist Nicole sogar noch ehrlich, 'Akademie' hielt ich auf gut deutsch für eine Vera****e.

Wenn man wirklich was will, dann gibt's seit Jahrhunderten dafür Vereine und seit Interneturzeiten Communities wie bspw. diese hier. Heute hat man aber 1 Woche in den Ski-Urlaub zu gehen und dann kann man Schifahren, geht man einen Tag zu Nicole in die Barfußschule und investiert mal etwas Geld (was etwas kostet taugt auch was) kann man Barfußlaufen

Gerold


 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
0%
 


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz