Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 470 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
tiptoe Offline




Beiträge: 446

02.02.2022 17:48
Greifreflex Zitat · Antworten

Warum neugeborenen keine schuhe oder socken angezogen werden sollten, illustriert ein kleines video: Wir alle kommen mit einem greifreflex der hände und füße zur welt und wenn dieser von anfang an genutzt und stimuliert wird, ist es um so einfacher, etwas später gehen, rennen, klettern, rennen, springen und tanzen zu lernen.

https://www.reddit.com/r/interestingasfu...x_of_a_newborn/


Folgende Mitglieder finden das Top: André Uhres, eisbaer55 und Lebenskünstler
Montanara Offline




Beiträge: 494

02.02.2022 19:01
#2 RE: Greifreflex Zitat · Antworten

Das geht in warmen Gebieten, aber nicht hierzulande. Ich weiss, das ist gegen eine „immer barfuss-Doktrin“, um es etwas provokativ zu formulieren. Aber kleine Babies können ihre Temperatur nur bedingt selber regulieren und die Händchen und Füsschen kühlen schnell aus, selbst wenn man das Baby artgerecht im Tuch am Körper trägt! Die Füsschen brauchen unbedingt was Wärmendes, wenn nicht gerade Sommer ist, und dann braucht es eine Bedeckung, um Schäden durch die Sonne zu vermeiden. Ab einem gewissen Alter geht es besser, jedoch weiss ich aus eigener Erfahrung als Tragemama ohne Kinderwagen, wie schnell auch bei einem Kleinkind im Tuch oder in der Trage die Füsschen auskühlen. Viel wichtiger scheint mir, dass man mit dem Baby spielt, z.B. beim Wickeln. Was habe ich mit meinen beiden Babies an Finger- und Zehenspielen gespielt und sie ihre Zehen selber untersuchen lassen, so konnten sie den Greifreflex mehrmals am Tag auch gebrauchen ! - Selbstverständlich dann, wenn sie laufen lernen, unbedingt drauf achten, dass sie viel barfuss sind, je nach Jahreszeit und Haus (ohne Bodenheizung) braucht es leider auch dann Socken oder Mokassins (in unserem eigenen Haus bekomme selbst ich kalte Füsse!). Wichtig ist, die Kinder entscheiden zu lassen, sobald sie sich gut äussern können. Auch kleine Kinder, die gerade erst sprechen gelernt haben, können sagen, wenn sie kalte Füsschen haben. Greifen wir Eltern da ein und verpacken die Füsse zum Vornherein, verlernen die Kinder früh, auf den eigenen Körper zu hören.


André Uhres findet das Top
André Uhres Online

Admin


Beiträge: 1.685
Punkte: 3

03.02.2022 07:18
#3 RE: Greifreflex Zitat · Antworten

Finger- und Zehenspiele, die den Greifreflex trainieren, wie es das Video eindrucksvoll zeigt, sind natürlich toll, draußen im Sommer selbstverständlich mit Sonnenschutz. Sobald die Kinder laufen lernen, ist barfuss richtig zu empfehlen. Im Umgang mit kalten Füßen können Kinder in der Tat den Körper auch kennenlernen (es bedeutet ja nicht gleich, dass ihnen kalt ist).


eisbaer55 Offline




Beiträge: 226

03.02.2022 10:55
#4 RE: Greifreflex Zitat · Antworten

Ein Meisterwerk der Natur, so ein Babyfuss!

Uuuuund dann kommen die unverzichtbaren Lauflernschuhe ... am Ende reiben sich Orthopäden und Bandagisten die Hände (mit den Füßen würden die das nicht schaffen, wurde ja abtrainiert).

*seufz*

Wir, die praktizierenden Barfüsser, wissen das alles, finden auch bei den ONS meist Gehör und Verständnis nur "ich kann das nicht" "früher war ich auch immer barfuß" "eigentlich" "ja aber die Scherben" "was ist wenn sich mein Kind verkühlt" "ja schon aber" "man müsste" "nicht auf harten Böden" blablabla ...

Hab mir das Missionieren schon längst abgewöhnt, chacun à son goût!

Achja: es ist möglich, sich auch im hohen Alter (werde heuer 67 wenn nichts dazwischenkommt) noch Beweglichkeit anzutrainieren, also seitliches Wackeln mit kleinen und Zeigezehen geht schon ganz gut, am Rest arbeite ich noch :)


Montanara Offline




Beiträge: 494

03.02.2022 11:07
#5 RE: Greifreflex Zitat · Antworten

Lauflernschuhe sind nicht pauschal zu verurteilen, sie sind je nach Bedingungen nicht verkehrt, wie gesagt, in meinem Haus gibt es keine Bodenheizung und auch nach 6 Jahren barfuss bekomme ich in manchen Räumen immer noch kalte Füsse. Ein guter Lauflernschuh besteht nur aus Leder und hat keine Gummisohle, er erlaubt dem Fuss seine volle Beweglichkeit. So bleiben die Reflexe an den Füsschen erhalten. Aber wie immer: das Mass macht‘s. Und ganz viele Eltern kaufen sie klein, was die Füsschen einzwängt. Von Minischuhen mit Gummisohlen sind die Finger zu lassen, ich weiss auch nicht, was so viele Eltern dazu bewegt, ihren Kindern sowas zu kaufen, und dann oft noch zu klein *grusel*….
Als ehemalige Trageberaterin weiss ich eine Menge über frühkindliche Entwicklung und wie man sie fördert. Es bedeutet, das Kind zu tragen anstatt zu schieben, viele Finger-und Zehenspiele zu machen, und Lauflernkinder wann immer möglich barfuss gehen zu lassen, sofern es die Bedingungen zulassen - kalte Böden, sofern das Kind sich nicht bewegt, und Kinder in Tragen sind Voraussetzungen für Socken, wir wissen selber, dass der Fuss dann kalt bekommt, wenn er nicht bewegt wird. Dabei seine eigenen Befindlichkeiten zurückschrauben und dem Kind erlauben, eigene Erfahrungen zu machen. Da liegt bei modernen Mamas meiner Meinung nach vieles im Argen. So viele trauen ihren Kindern nichts mehr zu und projizieren ihre Ängste auf ihre Kinder, darum hören wir dann Aussagen, wie Wolfgang sie gerade geschrieben hat…..


tiptoe Offline




Beiträge: 446

03.02.2022 11:21
#6 RE: Greifreflex Zitat · Antworten

Ob ein kind unangenehm kalte füße hat, darüber kann es sich naturgemäß auch erst ab einem gewissen alter äußern. Vorher liegt es vor allem an den eltern, einzuschätzen, wie der kreislauf der kleinen entwickelt ist. Das ist bestimmt individuell unterschiedlich.
Bei krabbelkindern spielt bestimmt auch der bodenbelag und dessen wärmeleitfähigkeit eine rolle. Aber wozu gibt es teppiche ....

(Und wenn so ein kleinkind über den weihnachtsmarkt getragen oder geschoben wird, gibt es vielleicht noch weniger einschnürende arten der isolation als schuhe.)


Montanara Offline




Beiträge: 494

03.02.2022 11:27
#7 RE: Greifreflex Zitat · Antworten

Selbst unter dem Tragemantel bekommen die Kinder ganz schnell kalte Füsse. Erfahrung aus vielen Jahren als Tragemama😉…
Genau, was Du schreibst, habe ich gestern zu erklären versucht. Sobald sich ein Kind äussern kann, sollte man es seine eigenen Erfahrungen machen lassen.
Das hier https://www.pololo.com/portfolios/leder-...lauflernschuhe/ ist ein guter Lauflernschuh - aber nur, wenn er nicht zu klein ist. Dann schnürt er auch nicht ein.


tiptoe Offline




Beiträge: 446

03.02.2022 12:34
#8 RE: Greifreflex Zitat · Antworten

Zitat von Montanara im Beitrag #7

Das hier https://www.pololo.com/portfolios/leder-...lauflernschuhe/ ist ein guter Lauflernschuh - aber nur, wenn er nicht zu klein ist. Dann schnürt er auch nicht ein.


Wirkt von der form her allerdings relativ rund, fast symmetrisch. Schon im kleinkindalter gibt es (auch) lange große zehen. Da haben wir wieder das grundproblem, ein standardisiertes serienprodukt für eine breite palette unterschiedlicher fußformen.


Montanara Offline




Beiträge: 494

03.02.2022 13:48
#9 RE: Greifreflex Zitat · Antworten

Darum ist die richtige Grösse ja so wichtig. Die allermeisten kaufen sie eng anliegend, fast wie Socken, und das ist genau falsch. Auch bei Puschen wie diesen braucht es unbedingt mindestens eine Fingerbreit Spielraum, damit sich die Zehen entfalten und arbeiten können. Zudem gibt es andere Anbieter, deren Puschen vorn eine breitere Form aufweisen. Ich hatte lediglich zeigen wollen, was ich unter halbwegs vernünftigen Lauflernschuhen (sofern nötig!) verstehe, und auf die Schnelle nix Besseres gefunden - Viele wissen nämlich nicht, dass es solche Lederpuschen überhaupt gibt.


eisbaer55 Offline




Beiträge: 226

03.02.2022 16:10
#10 RE: Greifreflex - kalte Füsse Zitat · Antworten

Kalte Füsse sind erst mal ein Zeichen, daß die Thermoregulation des Körpers funktioniert, das warme Blut bleibt im Rumpf, die Extremitäten werden nur spärlich versorgt, damit nicht zu viel Wärme verlorengeht.

Natürlich gilt es vorsichtig zu sein, ein Kind darf nicht auskühlen!

Aber ist man sich sicher, daß keine Gefahr der Unterkühlung besteht, wär eine "Verweichlichung" - was für ein Unwort heutzutage - kontraproduktiv.

Mit Maß und Ziel, natürlich, vorsichtig und bewußt. Wie es sich für sorgende Eltern gehört, der jeweiligen Situation entsprechend.

Aber das Immunsystem muß ja auch lernen, mit äußeren Reizen umzugehen ... "Abhärtung" hat man früher dazu gesagt.

Vorsichtig - aber doch.


Folgende Mitglieder finden das Top: Montanara und Lebenskünstler
André Uhres Online

Admin


Beiträge: 1.685
Punkte: 3

03.02.2022 21:10
#11 RE: Greifreflex - kalte Füsse Zitat · Antworten

Die "kalten Füße" dienten wohl schon lange als faule Ausrede, und so entstand die Redewendung "kalte Füße bekommen": wenn sich jemand etwas vorgenommen hat und es dann doch nicht umsetzt, weil ihm nicht wohl bei der Sache ist, dann spricht man davon, dass er kalte Füße bekommt. Dabei könnten ein paar einfache Greifübungen die Füße wieder aufwärmen

Trotzdem sollte man natürlich mit den Füßen vorsichtig umgehen, denn wir haben nur dieses Paar .


Folgende Mitglieder finden das Top: Montanara und Lebenskünstler
 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz