Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 703 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Terminkalender
tiptoe Offline




Beiträge: 486

09.08.2022 16:03
Bründln 2022 Zitat · Antworten

Den Bründlweg https://www.bruendlweg.at/ (bei dem vor allem die große anzahl hütten und jausenstationen am weg bemerkenswert ist) ordne ich nur teilweise als barfußfreundlich ein, der anteil schotterstraßen ist (oder war die paar mal, als ich da war) doch zu groß.
Trotzdem wird im rahmen des Wander-Musik-Kulinarik-Festivals "Bründln" http://www.br%C3%BCndln.at/ am samstag 27. august 2022 ab 10:30 eine "Barfusswanderung mit Barfuss Guide Andi / FFKK Freifusskörperkultur" angeboten. Vielleicht ist das eine gelegenheit, andere interessenten in der region kennenzulernen.
Im wesentlichen gibt es ansonsten an verschiedenen stationen des weges livemusik. Ich überlege, ob ich mich sportlich genug fühle, hinzuradeln (ist doch ein gewisser höhenunterschied), sonst gäbe es auch einen (!) bus https://verbundlinie.at/stream/j22/stv_52173m_j22.pdf - das wäre dann aber wirklich auf gedeih und verderb "von früh bis spät". So ist das schuh- und autofreie leben ....


Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 942

09.08.2022 18:39
#2 RE: Bründln 2022 Zitat · Antworten

FFKK - die Abkürzung merk ich mir ;-)

Nur ein einziger Bus, das ist immer noch besser als bei mir zu Hause, wo Samstag / Sonn- und Feiertag gar keiner fährt. Autofrei rauszukommen, ist da nur sehr eingeschränkt möglich, zumal die Stadt sehr hügelig ist und ich im Tal wohne.

Schuhfrei ist dafür fast immer möglich :-)

gruss vom Lebenskünstler


tiptoe Offline




Beiträge: 486

09.08.2022 23:57
#3 RE: Bründln 2022 Zitat · Antworten

Da oben am Poguschpass ist auch nichts außer dem wirtshaus Steirereck (das allerdings überregional bekannt ist für seine gute küche). Und halt der Bründlweg mit seinen diversen hütten.
Hier fällt das unter die kategorie "freizeitverkehr", also "ein bus am wochenende in den sommerferien". Andere orte werden nur werktags bedient; für einen Zirbitzkogel-überstieg wird das interessant, wenn auf der einen seite der bus nur werktags und auf der anderen seite nur am wochenende fährt. Es ist zwar immer wieder die rede davon, den ÖV auch im ländlichen raum zu verbessern, manches verbessert sich auch ein wenig (Teichalm hat nun an sommerwochenenden täglich zehn busse aus drei richtungen statt wie vorher vier busse aus zwei richtungen), aber bei schweizer verhältnissen mit taktverkehr auch in kleine seitentäler sind wir längst noch nicht.


tiptoe Offline




Beiträge: 486

28.08.2022 18:09
#4 RE: Bründln 2022 Zitat · Antworten

Ich war da. Und habe mit dem "Barfußguide" aus Wien eine neue gute bekanntschaft gemacht. Sonst nahm leider keiner an der barfußwanderung teil, auch wenn Andi aus früheren jahren berichtete, als die gruppe noch größer war.
So sind wir eben überwiegend zu zweit gewandert. Wie schon angemerkt ist der Bründlweg eher gemischt und nicht auf ganzer strecke barfuß zu empfehlen; die beste wegführung wäre wohl von Pogusch über Schäffer-Huber zum Rührerhof und dann nicht wie ausgeschildert, sondern über die Himmelreichkapelle zurück (mehr höhenmeter, aber weniger schotter).

Unterwegs haben wir den ebenfalls barfuß gehenden vereinsobmann Karl Wenzel getroffen, dies traf auch auf den gitarristen der grazer musikgruppe "La Cumbestia" zu, die im Rührerhof auftrat, sowie ebendort einige kinder, zusätzlich eine dame, die wir am rückweg trafen. Und es wurde uns von anderen berichtet, die es auch probierten, die wir aber nicht gesehen haben.

Gegen ende hat uns doch der regen erwischt, aber wir haben es beide relativ gut zum ende geschafft.

Von einer waldetappe zeugten dann noch hartnäckige baumharz-spuren, die vor allem Andi zu schaffen machten; nach einem heimweg im regen und einer warmen dusche mit wurzelbürste bin ich das aber auch losgeworden.

Nun ist der Bründlweg mit seinen jausenstationen, getümmel, volksfeststimmung nicht unbedingt mein ideal, aber einmal im jahr hingehen und leute treffen, die ebenso gerne barfuß wandern, passt schon gut. Zum ausgleich kann ich mich zu anderer zeit wieder der bergeinsamkeit widmen, allein mit natur, gedanken, wildtieren und natürlicher vegetation statt wegschotter unter den füßen ....


Folgende Mitglieder finden das Top: André Uhres, Lebenskünstler und eisbaer55
 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz