Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 411 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

04.03.2011 18:52
Frühlingsboten... Zitat · antworten

Welch ein Tag!

Ich bin ja, außer Journalist und Autor, auch noch Lehrer (Das geht auf eine Begebenheit vor zwei Jahren zurück, als sich die Realschule bei mir bewarb. Man hatte davon Wind bekommen, dass ich "aus alten Zeiten" noch über ein Examen verfügte, mit dem ich in dem ausgesprochenen Mangelfach Musik dort unterrichten könnte. Erst war ich mir garnicht so sicher, ob ich das mit den Kiddies vom 5. bis 10. Schuljahr auch wirklich wollte. Naja, die Jugend von heute und so. Aber inzwischen macht es viel Spaß. Ich sehe wöchentlich rund 550 Kinder und Jugendliche, also alles, was die Region in der Altersklasse zu bieten hat. Vorher konnte ich unbemerkt dort einkaufen, heute hallot's und grüßt's aus allen Ecken, weil mir überall meine Kiddies begennen... Und in der Schule ist es ein wirklich gutes Arbeitsklima...)

Heute kam ich also in eine 7. Klasse, musste allerdings wegen ein paar fehlender Fotokopien nochmal in den Kopierraum. Als ich zurück kam, hatten die Schüler schon die Musikanlage angeworfen und 2/3 der Klasse tanzten barfuß zu flotten Rhythmen. Das habe ich dort so auch noch nicht erlebt. Meiner Beobachtung nach sind Jugendliche im Real- und Hauptschulbereich deutlich weniger bereit, von den Konventionen abzuweichen als Gymnasiasten. Es entspricht auch der soziologischen Forschung, dass mit dem Bildungsniveau auch die Bereitschaft steigt, den eigenen "way of life" gegen die gesellschaftliche Norm zu verteidigen.
Umgekehrt sollen Angehörige niedrigerer Bildungsschichten eher dazu neigen, um keinen Preis gegen die Konventionen ihrer sozialen Schicht zu verstoßen.

Neben der Realschule ist direkt das örtliche Gymnasium. Dort haben die Schüler einen Thementag eingeführt. Dann werden Accessoires oder Bekleidung getragen, die dem jeweiligen Thema entspricht. Als ich gestern früh um 7 Uhr bei etwa 3 Grad plus meinen Wagen vor der Schule abstellte, entstieg einem Schulbus ein ca. 16jähriger Gymnasiast mit nacktem Oberkörper, Shorts und barfuß in Flipflops. Dann kamen noch andere Schüler, die ebenso leicht bekleidet waren. Mich schauderte es, eben noch hatte ich daheim den Reif von der Scheibe gekratzt. Die Atemfahne kondensierte vor den Lippen, und diese Jungs standen da fast nackt, aber höchst amüsert in der Kälte.
Später erfuhr ich, dass dort Thementag "Sommer" angesagt war. Und in dem Aufzug sind sie dann auch anstandslos den ganzen Tag im Unterricht gewesen...

Nach Dienstschluss habe ich dann noch die Sonne genutzt und bin über die Feldwege auf den Höhen spaziert. Auf dem Thermometer waren es 10 Grad, aber die Sonne wärmte hübsch, - und natürlich was das für mich der erste Barfußgang im Freien an diesem Sonnentag und in diesem Jahr...

~~~
J.


Leo Offline



Beiträge: 692
Punkte: 484

04.03.2011 22:41
#2 RE: Frühlingsboten... Zitat · antworten

Hallo,

nach solch relativ extremer Verausgabung im Rausch der Frühlingskräfte:

Vielen Dank für den Roman!

L.


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

05.03.2011 20:34
#3 RE: Frühlingsboten... Zitat · antworten

Stay hungry!

Arnold Schwarzenegger

J.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen