Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 488 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

10.03.2011 23:24
Unverhofft barfuß nach Gerichtsverhandlung Zitat · antworten

Hi zusammen,

heute hatte ich eine Gerichtsverhandlung, welche ich ebenso unspektakulär wie erfolgreich in Anzug & Krawatte, Robe sowie sokkenlos in geschlossenen Schuhen inclusive Hosensaum- Trick hinter mich brachte. Als ich das Gerichtsgebäude verlassen hatte und meinem Auto zustrebte, passierte es dann: Plötzlich löste sich die Sohle vom linken Schuh, so daß ich diesen (ebenso wie den rechten, heil gebliebenen) nur noch ausziehen und mich barfuß ins Auto setzen konnte. Dabei hatte ich noch nicht alle Tagesaufgaben erledigt: ich mußte noch zum Einwohnermeldeamt, um die neue Anschrift eines säumigen Schuldners zu ermitteln, und anschließend zu einem Mandanten. Sollte ich nun etwa die Anfrage beim Einwohnermeldeamt (dieses hat donnerstags bis 19.00 Uhr, freitags aber nur bis 12.30 Uhr geöffnet) aufschieben und die Verabredung mit dem Mandanten unter irgendeinem Vorwande absagen? Nein!
Ich begab mich also zum Einwohnermeldeamt, wo ich zunächst eine Nummer ziehen und warten mußte. Etliche Leute waren vor mir dran und guckten erstaunt, als ich in Anzug & Krawatte, aber barfuß erschien. Ich machte ihnen jedoch gleich mit entsprechenden Blikken klar, daß ich nicht zu Gesprächen mit ihnen aufgelegt war, so daß blöde Fragen und Bemerkungen unterblieben. Als ich nach einer halben Stunde endlich dran war, wurde ich freundlich bedient und erhielt unter Vorlage von Vollmacht, Anwaltsausweis sowie gegen Zahlung der Gebühr die begehrte Auskunft. Dann begab ich mich zu meinem Mandanten, mit dem ich indessen schon lange bekannt und befreundet bin. "Nanu, ist es denn schon so warm?", begrüßte er mich. Ich erklärte ihm mein Mißgeschick, und danach sprachen wir über seinen Fall. Anschließend kaufte ich ein und fuhr schließlich heim. Die Schuhe landeten im Müllkasten.

Barfüßige Frühlingsgrüße,
Markus U.


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.390
Punkte: 708

10.03.2011 23:42
#2 RE: Unverhofft barfuß nach Gerichtsverhandlung Zitat · antworten

Glück im Unglück!
Schöner Bericht!
Vielleicht läßt gibt es die Möglichkeit in Zukunft öfter bf zu sein. Vor Gericht sind die Anstandstreter notwendig, auf Ämtern und bei Mandanten die bereits gut bekannt sind wohl weniger.....

Keep on barfootin'

LG,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.


Leo Offline



Beiträge: 692
Punkte: 484

11.03.2011 08:27
#3 RE: Unverhofft barfuß nach Gerichtsverhandlung Zitat · antworten

Zitat von Dominik R.
Glück im Unglück!
Schöner Bericht!
Vielleicht läßt gibt es die Möglichkeit in Zukunft öfter bf zu sein. Vor Gericht sind die Anstandstreter notwendig, auf Ämtern und bei Mandanten die bereits gut bekannt sind wohl weniger.....

Keep on barfootin'

LG,
Dominik



Hallo Markus,

warum hast Du die Schuhe denn weggeworfen - die könntest Du doch bei ähnlichen Terminen nach Gerichtsverhandlungen doch auch in Zukunft öfters zur Entschuldigung der Barfüßigkeit verwenden? "Gucken Sie mal hier - ich kann gar nicht anders, als jetzt barfuß zu laufen!"

Gruß

Leo


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

17.03.2011 16:14
#4 RE: Unverhofft barfuß nach Gerichtsverhandlung Zitat · antworten

Hi Dominik, hi Leo,

ich hatte die kaputten Schuhe im Auto gelassen und erst daheim im Müllkasten entsorgt, und ich war auch nur deshalb barfuß zu diesem Mandanten gegangen, weil ich ihn schon seit Jahren kenne und mit ihm befreundet bin; bei einem "gewöhnlichen" Mandanten wäre ich nicht barfuß erschienen, sondern hätte die Verabredung kurzfristig mit einer plausibel klingenden Entschuldigung verschoben.

Barfüßige Frühlingsgrüße,
Markus U.


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

17.03.2011 19:15
#5 RE: Unverhofft barfuß nach Gerichtsverhandlung Zitat · antworten

Sowas ist immer auch ein hübsches Lehrstück, wie andere Menschen mit unkonventionellen Ereignissen umgehen. "Kleider machen Leute", andererseits signalisiert uns das Leben, dass es nicht auf die Verpackung eines Menschen, sondern seinen charakterlichen "Inhalt" ankommt.
Allerdings: es gibt auch barfüßige oder gar nackte Halunken...
J.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen