Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne barfuß laufen

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

www.barfuss-forum.de - admin@barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 802 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

13.05.2011 16:02
Erfindungen, auf welche die Welt schon lange gewartet hatte... Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

vor zwei Tagen sah ich durchs herumzappen im TV eine Sendung, in welcher verschiedene von den Verkaufssendern angepriesenen Artikel getestet wurden. So wurden in dieser Sendung Mini-Waschmaschine, Putzmittel und ein "Fußreflexzonenmassagegerät" (wieher!) getestet. Mir ging es natürlich um das geniale Fußreflexzonenmassagegerät, welches ich Euch nicht vorenthalten möchte. Beschrieben wird dieses "tolle" Gerät auf der Homepage der Firma Koya". Ich bin der Ansicht, daß die Leute besser barfuß laufen sollen, denn das ist im Gegensatz zu diesem überflüssigen Gerät wesentlich billiger, und gesünder und angenehmer ist es auch. Eine natürlichere Fußreflexzonenmassage wie die beim Barfußlaufen gibt es nicht! Wie ich oben schon schrieb: "Erfindungen, auf welche die Welt schon lange gewartet hatte"...

Viele BF-fußreflexzonenmassierte Grüße,

Franz



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de







-------------

Oben bleiben

----------------


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

15.05.2011 11:52
#2 RE: Erfindungen, auf welche die Welt schon lange gewartet hatte... Zitat · Antworten

Na ja. Selbst der Sat1-Test findet das Teil ja überflüssig! Das will doch wohl was heißen!!!

Wenn wir denn wirklich nur die Dinge kaufen/produzieren, die wir auch tatsächlich brauchen, ja wie schlecht würde es denn dann der Weltwirtschaft gehen????

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.624
Punkte: 711

15.05.2011 18:35
#3 RE: Erfindungen, auf welche die Welt schon lange gewartet hatte... Zitat · Antworten

Zitat von Siegfried Hase


Wenn wir denn wirklich nur die Dinge kaufen/produzieren, die wir auch tatsächlich brauchen, ja wie schlecht würde es denn dann der Weltwirtschaft gehen????

Gerold



Das glaube ich nicht!
Viele Arbeitsplätze wird dieses Ding nicht schaffen. Ich denke Hinterhof Sklavenarbeitsplätze in Fernost durch dieses Gerät entstanden.

Durch die Produktion von notwendigen Gütern und eine Verkürzung der Arbeitszeit (das wurde zuletzt Anfang der 80er Jahre diskutiert) hätten mehr Menschen eine Arbeit als bisher.

Dominik

P.S.: Und was die Fußmassage angeht: Viel barfuß laufen stimuliert die Reflexzonen. Das wurde ja schon geschrieben.
Und wer will kann ja einen Kurs in Reflexzonenmassage machen (kann ich nur empfehlen), das ist besser als jedes Gerät.

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Engel Offline




Beiträge: 1.438
Punkte: 666

17.05.2011 10:21
#4 RE: Erfindungen, auf welche die Welt schon lange gewartet hatte... Zitat · Antworten

Nicht die Dinge die wir produzieren steigern die Weltwirtschaft, sondern wie wir sie produzieren/verkaufen.
Wir sind gegen "Globalisierung", jammer aber (zu recht) über Kinder-/Sklaven-Arbeit, welche wir aber nur durch Globalisierung abschaffen können.
Wenn alle Länder der Erde die gleiche (bestmöglichste) Regierungsform hätten, würde es keine Armut, Sklaverei, Kinderarbeit, Ausbeutung, etc geben.
Dies war ja auch ursprünglich der Gedanke der Kommunisten. Kommunismus könnte funktionieren, wenn tatsächlich alle gleich denken würden. Achso, tun wir ja alle. Wir denken zuerst an uns selbst und einige dabei sogar an ihre Familie. Freunde sind eventuell auch einbezogen, aber dann hörts meist schon auf.
Eigentlich ist unsere Daseinsform schon total überreizt. Der Mensch wurde ursprünglich als Gruppentier konzipiert, nicht als staatenbildendes Säugetier. Und dabei sind halt Eigennutz und Kriege unabdinglich, das ist die Natur. Jeder ist sich selbst, oder zumindest seiner Gruppe gegenüber der Nächste.
Wir denken halt mittlerweile, das die Erde ohne uns nicht existieren kann. Dabei ist Fakt, das wir niemals die Erde überleben. Wir sind zum Aussterben bestimmt, wie jede andere Spezies über kurz oder lang auch.

Es gibt sehr gute Ansätze das die Menschheit irgendwann "Global" denkt, wobei ich das net wirtschaftlich meine sondern in dem Sinne was Global auch bedeutet. Wir lassen unsere Häuser nieder brennen und jammern darüber, aber wir zerstören unser Umfeld auch in dem Wiseen, "nach mir die Sintflut".
Das größte Prob der Menschheit ist die Indivitualität und das Bewusstsein des eigenen Ichs. Ohne das würden wir nur für unsere Gattung leben, wie Bienen, Ameisen,etc. und weiter existieren.

Beim Menschen sieht man aber leider, das die Intelligenz die Evolution überholt hat.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


mapo Offline




Beiträge: 62
Punkte: 54

19.05.2011 12:12
#5 RE: Erfindungen, auf welche die Welt schon lange gewartet hatte... Zitat · Antworten

Hallo,

in gewissen Grundzügen gebe ich Engel Recht. Dennoch, unter Globaliserung wird, in der Wirtschaftswelt, wohl nicht verstanden, dass überall alle gleiche Bedingungen haben. Sondern dass sie in einem Land billig produzieren, um dann quer über den Globus die Wahren zu transportieren um sie in einem anderen Land teuer zu verkaufen. (teuer relativ zum Lohn der Arbeiter die es produziert haben). Deshalb bin ich kein Globalisierungsbeführworter. Wenn alle unter Globalisierung das verstehen würden, was Engel schreibt, wäre es wunderbar !

Kommunismuss wäre ja schon ganz nett. Leider sind die Menschen nicht mehr dazu bereit.
Ich habe mir vor ein paar Monaten einige Bücher aus der Reihe Anastasia http://anastasia.elfenhaus.org/info/buecher/ gelesen. Ich glaub, in Band 8.2 wird die Lebensweise der Wedrussen beschrieben. Wie jeder für sich SEIN Grund und Boden bewitschaftet. Sie aber alle ZUSAMMEN gewisse Arbeiten verrichten (z.B. Heuernte). So wird einem frisch vermähltem Paar, von den anderen Mitgliedern der Gesellschaft das Haus gebaut und die Pflanzen für den Garten und die Haustiere gegeben. Das nenne ich "eine Hand wäscht die andere" in einer humanen Art.

Ein "ICHbezug" finde ich schon gut, wenn es sich darum handelt, SICH kennenzulernen. Leider wird auch hier heute das mit "nur an sich denken" missverstanden. Das Thema "nach mir die Sinnflut" ist weit verbreitet.
Hab es vor ein paar Tagen wieder gesehen: auf 20.min.ch war über die Schuldenexplosion der USA geschrieben worden. Bis George "dubbeli" Bush hatten die USA 6000 Milliarden Schulden. Nach Bush, in 8 Jahren !!! war es das doppelte: 12'000 Milliarden $

Ich bin sicher auch ein "Umweltsünder", mache mir aber immer mehr Gedanken um das was mich umgibt ...

ciao Maurizio


Engel Offline




Beiträge: 1.438
Punkte: 666

19.05.2011 13:54
#6 RE: Erfindungen, auf welche die Welt schon lange gewartet hatte... Zitat · Antworten

Globalisierung meinte ich aber nicht aus der Sicht der Wirtschaft, sondern aus der Sicht der Menschen. Das sind 2 grundverschiedene Positionen.
Und Komunismus funzt net weil die Menschen Nicht mehr dazu bereit sind, sondern weil sie noch nie dazu bereit waren.

Was diesen (am besten brennenden Dornen-) Bush angeht, der hat nicht weniger Schulden gemacht, der hat sie nur gemacht, als die Preise net so hoch waren.

Als unser Kaiser 500.000 RMs/RTs für Rüstung ausgab haben ihn alle deswegen fertig gemacht, weils zuviel ist. Würde Angela soviel ausgeben würden wir zum Dank dafür mit ihr schlafen.

Deine von Dir angesprochene "Nachbarschaftshilfe" ist doch Gang und Gäbe. Nur bei den letzten Generationen, die wir Heute großziehen besteht nur noch Egoismus im Kopf. Ich z.B. schipp hier winters bei der ganzen Nachbarschaft Schnee, weil die Leute teils zu alt sind, oder grab im Frühjahr die kleinen Vorgärten um. Ist für mich das Normalste der Welt.
Und genau so eine "Globalisierung" brauchen wir, Menschen die selbstlos anderen menschen helfen.
Wirtschaft hat nix mit der Menschheit zu tun, sondern nur mit Wirtschaftsbossen. Aber da das die meisten ne blicken, lassen sie sich auch durch sinkende Inflationsraten und steigenden Wirtschaftsraten blenden.
Wem von uns "Otto-normal-Verbrauchern" nutzt denn das sog. Wirtschaftswachstum, was alle glücklich macht, nur den Wirtschaftsbossen und den vollgestopften Aktionären.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

19.05.2011 22:13
#7 RE: Erfindungen, auf welche die Welt schon lange gewartet hatte... Zitat · Antworten

Zitat von Dominik R.
[Durch die Produktion von notwendigen Gütern und eine Verkürzung der Arbeitszeit (das wurde zuletzt Anfang der 80er Jahre diskutiert) hätten mehr Menschen eine Arbeit als bisher.


Die Frage ist halt mal was ist 'notwendig'? Da müssen wir uns alle hier mal an die eigene Nase fassen. Das gesamte Internet-Zeux (Hard- und software) ist bestimmt nicht notwendig - es ist vllt. schön/angenehm/kurzweilig....

Die Verkürzung der (Wochen-)Arbeitszeit hat positive und negative Aspekte. Durch das 'Gehetze' welches mit der 35-Std Woche einherging, kam auch die Minutengenaue Erfassung der Arbeitszeit. Das wirkt bei vielen Betrieben bis heute nach. Da müssen Leute 'ausstempeln', wenn sie eine rauchen gehen oder für ihre 6,5 min Kaffeepause....

Immerhin habe ich noch ganz offiziell in meinem Betriebswirtschaftsstudium gelernt: Was macht ein vorgesetzter, wenn jemand 5 min vor Feierabend mit seiner Arbeit fertig ist und eigentlich eine neue Aufgabe bräuchte? Er sagt seinem Mitarbeiter, er solle Feierabend machen - Jetzt noch was neues anzufangen bringt nix! Dann ist der MA am näxten Tag auch wieder besser motiviert! Der vorgesetzte hat ihn ja FRÜHER in den Feierabend geschickt als eigentlich vertraglich richtig wäre So langsam, gaaaanz langsam, scheint mir Augenmaß und Vernunft wieder in die Betriebe zurück zu kehren. Jetzt werden die Arbeitnehmer so langsam wieder kanpper - und wenn man Leute suchen muß und die firma als Hire and fire-Unternehmen verschrieen ist, dann kriegt man Niemanden.....die

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
0%
 


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz