Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 364 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.919
Punkte: 1.181

31.07.2011 21:42
Besuch von MarcelHR und Augusto in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Hallo zusammen,

nun geht es weiter mit den "klinischen" Berichten. Den größten aller Beiträge meinerseits habe ich ja noch vor mir: das geniale Wochenende mit Leo. Vor allem den Sonntag muß ich wohl in mehreren Teilen splitten, denn in einem wäre dieser Beitrag viel zu umfangreich.

Nun aber geht's um den Besuch von Marcel und Augusto am Dienstag, dem 5. Juli 2011 - zwei Tage vor meiner "Entlassung" aus der Klinik. Das Dumme aber war, daß ich noch einige Anwendungen hatte. Um 8:45 Uhr hatte ich Training in der Sporthalle, um 10:00 Uhr hatte ich "Medy Yet" - eine äußerst angenehme Anwendung (ich berichtete bereits darüber). Um 11:00 Uhr hatte ich Ergometertraining. So schob ich meine zwangsbeschuhte Therapie mit dem Muskelaufbautraining (MTT) dazwischen. Zum Glück ging es, doch ich mußte früher abbrechen, weil mir die Zeit bis 11:00 Uhr nicht reichte. Egal. Um 13:30 Uhr hätte ich Laufbandtraining gehabt, doch dies fiel dann aus. Stattdessen nahm ich beim Entspannungstraining (Muskelrelaxation) anstatt um 15:00 Uhr bereits um 13:00 Uhr teil. Dies ging problemlos, wobei ich dort ebenfalls und grundsätzlich bf war. Ursprünglich hätte ich um 16:00 Uhr MTT gehabt, doch das war ja bereits vormittags gewesen - wenn auch nicht komplett. Um ca. 13:45 Uhr war ich dann für meinen Besuch bereit. Marcel teilte mir per Mail mit, daß er um ca. 13:21 Uhr in Bad Wimpfen einträfe. Die Bahnverbindung funktionierte dann leider überhaupt nicht, da Marcel in Bad Friedrichshall-Jagstfeld hätte umsteigen müssen. Sein Zug hatte Verspätung, wodurch dann sein Anschlußzug nach Bad Wimpfen längst losgefahren war. So nahm er ein Taxi. Es waren ca. 4 km bis nach Bad Wimpfen. Ich hoffe, daß es ihm nicht zu viel Geld gekostet hatte. Als ich dann auf Marcel wartete, machte ich mir Gedanken, wo er eigentlich eintrifft. Als er noch nicht da war, dachte ich, er wäre vielleicht in meinem Bau "F", wo ich untergebracht war. Dort gab es auch eine größere Sitzgruppe. Als ich dann am Therapiezentrum vorbeikam, sah ich hinter der Glastür des Therapiezentrums ein paar nackte Füße und das charakteristische Bändchen am linken Fuß.



Die besagte Glastür, hinter welcher ich Marcel fand


Marcel fragte dort nach mir, doch er hatte ein Problem: er kannte meinen Familiennamen nicht. Na gut, wenn er nach jemanden gefragt hätte, die immer barfuß herumlief, dann hätten die alle garantiert gewußt, wen er denn sucht. Na ja, wurscht, wir sahen begrüßten uns ganz herzlich. Ich freute mich wirklich riesig, Marcel wieder sehen zu dürfen. So gingen wir in meine Unterkunft, und Marcel lernte dann auch meinen Mitbewohner Hansi kennen - einer, der immer und grundsätzlich barfuß läuft - das "Corpus delicti", wegen welchem mich mein sogenannter "Freund" in der Klinik anschwärzen wollte und seitdem Stille schweigt . Ist auch besser so. Hier ein Bild meines Hansi:



Hansi beim Verspeisen von Salat und Melone auf seinem Stuhl
auf dem Balkon - bei strahlendem Sonnenschein...


"Wos schaugst mi so bled o?" denkt er sich wohl gerade


Da die Zeit von Marcel leider sehr stark eingeschränkt war, machten wir uns auf den Weg nach unten. Ich wartete auch auf Augusto, denn er wollte mich auch besuchen kommen. Wir gingen dann in die Caféteria, wo jeder von uns insgesamt zwei Cafés trank.

Nun mußten wir leider los, denn Marcel mußte seinen Zug um 16:07 ab Bad Wimpfen erreichen. Augusto war noch nicht da. So machten wir einen schönen Spaziergang durch den alten Friedhof hinein in die Altstadt. Auf einer Bank machten wir Rast, und ich stellte die Kamera auf die gegenüberliegenden Bank und stellte auf Selbstauslöser. Es klappte hervorragend. Marcel ist wie immer sehr gut getroffen, nur ich bin nicht so ganz zufrieden mit meiner "Erscheinung", doch mein Übergewicht kann ich natürlich nicht innerhalb von vier Wochen Reha restlos verlieren (Genial wäre es ja gewesen ). Bin aber auf dem besten Weg dorthin...



Marcel im Tor der barfüßigen Freiheit...


Nun ging es in die Stadt. Leider hatten wir keine Zeit mehr, um etwas zu trinken oder auf ein Eis, denn die Zeit drängte. Rechtzeitig kamen wir dann am Bahnhof an.

Wir saßen noch eine Weile auf einer Bank, als dann ein jüngeres Paar irgendwie Probleme mit dem Fahrkartenautomat hatte. Marcel ging zu ihnen und erklärte ihnen das. Dann zog er sich sein Ticket aus dem Automaten:




Augusto traf dann plötzlich ein. Er fuhr sein Auto auf einen Parkplatz und kam auf uns zu - Erkennungszeichen: nackte Füße - und begrüßte uns sogleich. Nun hatte ich ihn das erste Mal gesehen. Er war mir auf Anhieb sympathisch, und ich denke, daß ich auch nicht gerade abschreckend auf ihn wirkte. Marcel hatte ihn, glaube ich, auch noch nie gesehen. Nun waren wir dann kurz zu dritt. Leider mußte Marcel wieder nach Hause fahren.

Nun wurde es immer später, und der wimpfige Zug sollte schon längst eingetroffen - nein, sogar schon wieder abgefahren sein. Es blieben in Bad Friedrichshall - Jagstfeld nur wenige Minuten für Marcel, seinen Zug nach Zürich zu erwischen. So bot Augusto Marcel an, ihn nach Bad Friedrichshall - Jagstfeld zu fahren, denn sonst wäre der nächste Zug weiß der Geier wann erst wieder gefahren. Marcel nahm dankend an und wir stiegen dann in Augusto's Auto. Es waren ja auch nur etwa 4 Kilometer nach dorthin, doch wir waren eben auch nicht die einzigen auf der Straße. Wir kamen dann in Bad Friedrichshall - Jagstfeld an, und Marcel schnappte sich seine Sachen und verließ uns per kurzem Abschiedsgruß und eilte zum Zug, welcher gerade einfuhr. Dies war wirklich minutengenaue Präzision! In Schuhen hätten wir das niemals geschafft ...

Nun war Marcel im Zug, und wir überlegten, was wir mit dem Tag noch machen sollten. An diesem Tag hatte ich mich vom Abendessen abgemeldet, so daß wir beide keine Unterbrechungen hinnehmen mußten. So fuhren wir dann zu einem Weinberggebiet. Die Luft war auch klasse, und erstaunlicherweise kaum ein Mensch unterwegs - und wenn: beschuht ...



Gut, bis dort oben sind wir nicht gegangen. Dies hätte mein Puls
wohl eher nicht mitgemacht...


Ich hatte meine Pulsuhr dabei und überwachte streng meinen Puls. Ich verkraftete diesen Spaziergang einwandfrei. Das Wetter war herrlich - was wollten wir mehr. Irgendwann zog es uns doch wieder zum Auto zurück. Wir wollten ja auch noch ein bißchen durch Bad Wimpfen gehen und etwas essen. Ich plante meine "Stammgaststätte" schon fest ein - Gaststätte Adler. Zuvor checkte Augusto im Hotel "Grüner Baum" ein. Dann gings in richtung "Adler", doch als wir ankamen, hatte dieser überraschenderweise geschlossen. So gingen wir eben woanders hin und wählten dann das Kräuterweible" aus, eine nette Gaststätte. Dort konnte man gut essen. Wir setzten uns an einen Tisch im Seitenbereich, wo es einen schmalen Weg gab, der etwas bergab ging. Hier kam Augusto gerade an:



Auch hier machte ich sein Gesicht unkenntlich


Augusto bestellte sich einen gemischten Salat, ich bestellte mir einen herrlichen Salat mit Riesengarnelen - das waren ja schon halbe Langusten. Wir fingen mit dem Essen an, als ich mich dann plötzlich wunderte, weshalb ich so schräg nach unten abdriftete - und dies in Zeitlupe. Der Stuhl gab unter mir nach, und plötzlich saß ich mit einem wahrscheinlich recht saudummen Gesichtsausdruck auf dem Boden und versuchte zu kapieren, weshalb ich nicht mehr auf dem Stuhle saß. Alle lachten - natürlich auch Augusto. Es muß saukomisch ausgesehen haben. Ich stand dann unversehrt auf und rief dann: "Nun ist man hier vier Wochen lang in Kur und nimmt etwa 12 Kilo ab, doch die Stühle brechen dennoch zusammen. Das ist ja voll deprimierend für mich". Alles lachte. Hier der Stuhl:





Ja, ist das vielleicht schön???


Nun gut, diesen "Niederschlag" nahm ich dann mal hin - nee, ich lachte selbst wie ein Depp über mein Pech. Die Bedienung kam an und war ganz erschrocken. Sie fragte mich sofort nach meinem Wohlbefinden, und ob ich mir nichts getan hätte. Ich beruhigte sie und meinte nur, ich hätte nach meinem Tiefgang vielleicht eleganter abrollen können. Am Nachbartisch lachten alle Leute. Ich kam mir in diesem Moment richtig "prominent" vor . Wir machten dann noch einen schönen Spaziergang. Zuvor aber holten wir uns beide noch ein Eis, wo auch Markus U. und Jörg 2 waren. Die junge Barfüßerin war leider nicht da, dafür aber die beschuhte Chefin. Wir aßen dann unser Eis und gingen dann zu dem großen Brunnen beim Rathaus, wo wir uns die klebrigen Hände wuschen. Bei den Temperaturen schmolz das Eis recht schnell. Nun wurde es auch langsam dämmrig. Unten im Tal fand ein Fest statt, und sobald es dunkel war, sollte es ein Feuerwerk geben. Wir fanden dann eine Sitzbank, von welcher aus man einen herrlichen Blick ins Neckartal hatte. Als es dann auf 22:00 Uhr zuging, wurde es mir zu spät, weil die Zugänge der Klinik gewöhnlich ab 22:30 Uhr geschlossen wurden. So ging es dann in richtung Klinik, als wir im alten Friedhof auf einer Bank einen weiteren Rehapatienten sahen. Der wollte sich das Spektakel auch ansehen. Er sagte, daß die Klinik wegen dieser Veranstaltung bis 0:30 Uhr geöffnet hätte. Nun gut, ich glaubte ihm das. So gingen Augusto und ich wieder hinunter zu unserer Bank. Sie war immer noch frei. Mit der Zeit kamen immer mehr Leute und viele Kinder, welche sich recht lautstark verhielten - wie Kinder eben. Eines von ihnen war ebenfalls barfuß.



Nicht ganz deutlich, wegen der längeren Belichtungszeit etwas verwackelt.
Selbst schuld, wenn ich mein Stativ daheim liegen ließ...


Das gleiche Problem, doch ich denke, man kann erkennen, was das sein soll...


Das Feuerwerk dauerte eine ganze Weile, doch weitere Aufnahmen machten keinen Sinn. Zwischenzeitlich rief auch noch Dominik R. an, doch ein Gespräch machte ebenfalls keinen Sinn, denn die Geräuschkulisse um uns herum war schon recht groß. Irgendwann brachen wir dann auch auf. Interessant: Bad Wimpfen mal bei Nacht. Sah auch nicht schlecht aus, und manche Gebäude wie der blaue Turm und die Stadtkirche waren von Scheinwerfern angestrahlt. So kamen wir dann am Hotel an, wo Augusto übernachtete. Er reiste dann am nächsten Morgen ab, doch leider hatte ich wegen meinen Anwendungen keine Zeit mehr. Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile. Ich freute mich wirklich sehr, ihn nun endlich auch mal visuell kennengelernt zu haben. Ein sehr sympathischer Mensch! Ich hoffe, daß wir uns bald mal wiedersehen werden. Gerne würde ich auch mal nach Berlin fahren. Dort war ich nämlich noch nie. Zusammen mit meinem "Spezialfreund" umfuhr ich Berlin, als wir vor ein paar Jahren geschäftlich nach Rostock mußten. Schaung mer mal, was die Zeit bringen wird...

So, nun habe ich es bald geschafft! Lange genug hatte es ja gedauert. Nun kommt noch der Bericht von Leo's Besuch und unser Besuch in Sinsheim. Leo hatte ja schon einen Beitrag mit Bildern erstellt. Vielen Dank, Leo, und tausendmal sorry, daß ich noch keine Replik schrieb.

Viele barfüßige sogenannte "Sommer"- Grüße,

Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben

----------------


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

31.07.2011 22:23
#2 RE: Besuch von MarcelHR und Augusto in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Zitat von franz
Marcel und ich beim Genuß unseres wimpfigen Kaffees...



Phantastisch!
J.

P.S. in Eile, da völlig überarbeitet und bettschwer. Dennoch: schöner Bericht!


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

01.08.2011 08:14
#3 RE: Besuch von MarcelHR und Augusto in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Hallo Kerstin

Nun weiss ich auch im Bild, was Du und Augusto nach meiner Abreise, bloss nach Stuttgart und dort auf den Zug nach Zürich, getrieben habt.
Das mit dem Stuhl nun ebenfalls im Bild. Nicht böse sein, aber ich musste nochmals lachen, wie schon das erste Mal, als es mir in der Mail geschrieben hattest .

Es war wunderbar Dich "wiederauferstanden" erleben zu dürfen und das noch viel, viel fitter und erleichtert, wie letzten September in Zofingen.
Leider las ich im Schweizer Forum, dass es Dir momentan nicht so gut geht. Hoffe das ist nur vorübergehend.

Mein Ausflug nach Bad Wimpfen war viel zu kurz und zu schnell vorbei, gelohnt hat es sich aber jedenfalls .

Liebe Barfuessgrüess
Marcel


Augusto Offline




Beiträge: 101
Punkte: 99

01.08.2011 10:37
#4 RE: Besuch von MarcelHR und Augusto in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Schöner Bericht! Als ich die Fotos gesehen habe, wollte ich dich sofort fragen, ob du die Änderungen rückgängig machen könntest. Aber eigentlich finde ich es doch witzig so. Ich fühle mich sowieso ein bisschen als Geheimagent...

Aug


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.923
Punkte: 794

01.08.2011 12:33
#5 RE: Besuch von MarcelHR und Augusto in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Hi Kerstin, hi Augusto,

schade, daß das Gesicht von Augusto auf den Bildern unkenntlich gemacht wurde, denn ich möchte schon gern wissen, welche Menschen in unserem Forum schreiben. Natürlich hat der eine oder andere gewisse Gründe, auf Diskretion bedacht zu sein, aber dafür gibt es die häufig genutzte Möglichkeit, unter einem Pseudonym zu schreiben, und wer kein Foto von sich sehen möchte, der sollte dann auch wirklich KEINES einstellen. Besser gar kein Bild als ein "mutwillig beschädigtes"! Hierin ist Kerstin äußerst vorbildlich, denn sie schreibt ihre Beiträge unter ihrem wirklichen Namen und ist durch ihre zahlreichen Bilder auch denen, die noch nicht das Glück hatten, sie persönlich zu begegnen, recht präsent und lebendig. Ähnliches gilt auch von anderen Personen (z. B. Lorenz).

Was die Sache mit dem Stuhle betrifft, hatte meine Mutter vor mehr als dreißig Jahren ein ähnliches Erlebnis gehabt. Damals wohnten wir (meine Eltern, meine Schwester und ich) noch alle zusammen in unserer damaligen Wohnung und hatten noch unsere alten Küchenmöbel. Eines Tages brach, als wir gerade frühstückten, der Stuhl meiner Mutter (eine Art Metallkonstruktion, Sitz und Lehne gepolstert) unter ihr zusammen, und zwar ganz langsam in Zeitlupe, so daß meine Mutter mitsamt Sitzfläche recht sacht auf dem Boden der Tatsachen aufsetzte. Wir schauten sehr verdutzt, als sie sich unter unseren Augen absenkte, und sie selbst dachte im ersten Augenblikke, sie bilde sich ein, daß der Tisch höher würde.

Je älter wir werden, desto schneller vergeht die Zeit.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2011 13:35
#6 RE: Besuch von MarcelHR und Augusto in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Zitat von Markus U.
Je älter wir werden, desto schneller vergeht die Zeit.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


...und alle möchten alt werden, aber keiner will es sein


Augusto Offline




Beiträge: 101
Punkte: 99

01.08.2011 13:56
#7 RE: Besuch von MarcelHR und Augusto in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Zitat
... denn ich möchte schon gern wissen, welche Menschen in unserem Forum schreiben.



Hi Markus,
Gerade deshalb ist es witzig, dass mein Gesicht nicht zu sehen ist... Wobei ehrlicherweise mein Gesicht mehrmals in Leos Berichten zu sehen war.

Zitat
und wer kein Foto von sich sehen möchte, der sollte dann auch wirklich KEINES einstellen. Besser gar kein Bild als ein "mutwillig beschädigtes"!



Das ist deine Meinung. Meinetwegen kannst du das denken. Ich bin dagegen der Meinung, dass jeder alles machen darf, solange er niemanden schadet. That being said: Ich habe weder Bilde mutwillig beschädigt noch veröffentlicht... Finde es aber witziger so, wie Kerstin es gemacht hat (s. oben).

Liebe Grüße,
Aug


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen