Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 475 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
drtoivowillmann Offline



Beiträge: 339

26.06.2012 20:40
Wie lernt man barfuss? Zitat · antworten

Liebe Freund:

Für euch längst kalter Kaffe, das habt ihr längst hinter euch. Aber wir bekommen doch ständig (hoffentlich möglichst viele) Neulinge.

"Ich bring das nicht, ich komme um vor Schmerzen." Das geht vielen Anfängern und Leuten, die es nur so mal probieren wollen, so.

* Verkrampfst du vielleicht deine Füsse, wenn barfuss? Ein typischer (war auch meiner) Anfängerfehler. Du spannst unbewusst die Fussmuskulatur an, um deinen nackten Fuss "abzuhärten". Genau das Gegenteil ist die Folge. Einige wenige spitze Steine auf dem Boden, auf den du trittst, müssen dein ganzes Körpergewicht tragen. Eine Tortur!
Auch wenn es am Anfang nervig ist: zwinge dich bewusst, den nackten Fuss zu entspannen, wenn du auftrittst. Praktisch musst du ein zweites Mal in deinem Leben laufen lernen.
* Hast du Fusspilz? "Nie!" Geh besser zum Hautarzt und lass dich untersuchen. Dein Pilz kann fürs Auge unsichtbar sein. Hautpilz, gleich welcher Art, sorgt für eine chronische Entzündung des darunter lebenden Gewebes. Entzündetes Gewebe aber ist schmerzempfindlicher als gesundes.
Bei mir haben nach solch einer Anti-Pilz-Kur die Schmerzen auf Steinchen deutlich nachgelassen.
* Hast du zuviele Pfunde? Ich habe zu viele und gebe das auch zu. Ich mache gerade deshalb FdH. Sind wir dick, tragen unsere nackten Füsse eine Gewichtsüberbelastung. Einziges Mittel: schlanker werden!

Weitere Anfängertips von eurer Seite willkommen!

Grüsse: Toivo


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.923
Punkte: 1.181

27.06.2012 21:46
#2 RE: Wie lernt man barfuss? Zitat · antworten

Hi Toivo,

Zitat von drtoivowillmann
Hast du zuviele Pfunde? Ich habe zu viele und gebe das auch zu. Ich mache gerade deshalb FdH. Sind wir dick, tragen unsere nackten Füsse eine Gewichtsüberbelastung. Einziges Mittel: schlanker werden!


Stimmt, da kann ich wirklich mitreden. Vor etwas über einem Jahr war ich wirklich "pfundig", doch bis heute bin ich ca. 38 kg los. Einfach die Ernährung umstellen und sehr wenig bis gar kein Fleisch mehr. Ich lebe auch schon seit einiger Zeit vegetarisch.

Die Flächen der Fußsohlen, die das ganze Körpergewicht tragen müssen, sind ja verhältnismäßig klein. Die Fußmuskulatur muß das Fußskelett stützen, doch wenn dann ständig zu viel Gewicht auf sie einwirken, kann dies Fußdeformationen zur Folge haben: Spreiz-/Senkfuß, Plattfuß usw. Ich selbst bin froh, daß meine Füße trotz der Malträtierung durch zu viel Gewicht ganz normal blieben. Auch beim Barfußlaufen habe ich das gemerkt: während ich mit Übergewicht wesentlich mehr Probleme hatte, wenn ich über Splitt und Schotter usw. ging, macht sich das deutlich geringere Gewicht sehr positiv bemerkbar. Es ist jetzt ein ganz anderer Genuß als zuvor. Wie oft hatte ich Probleme an den Füßen gehabt. Schrunden und Einrisse an der Fußsohle waren sehr oft vorgekommen, doch heute treten diese Probleme so gut wie gar nicht mehr auf. Man bzw. frau läuft auch ganz anders. Ich z.B. gewöhnte mir das Gehen durch Mittelfuß aufsetzen an. Am Anfang machte ich wie bestimmt alle Barfüßer den Fehler, beim Gehen mit der Ferse auf den Boden zu donnern - typischer Schuhträger - Laufstil. Als Barfüßerin laufe ich irgendwie viel "weicher" als am Anfang - vor allem, seit ich nicht mehr so "pfundig" bin. Dieses Jahr brauchte ich allerdings sehr lange, bis ich wieder baren Fußes unterwegs war, denn zugegebenermaßen habe ich als Frau auch eine typische "Schuhmacke" - sehr gerne auch "richtige" High-Heels, die ich mitunter auch mal gerne trage. ich liebe auch schicke Stiefel. Anderseits weiß ich auch, daß ich meinem Füßen damit keinen Gefallen tue. Die beste und gesündeste Art der Fortbewegung ist und bleibt barfuß.

LG Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


André Uhres Offline




Beiträge: 630
Punkte: 3

28.06.2012 11:19
#3 RE: Wie lernt man barfuss? Zitat · antworten

Zitat von drtoivowillmann im Beitrag #1

* Hast du Fußpilz? "Nie!" Geh besser zum Hautarzt und lass dich untersuchen. Dein Pilz kann fürs Auge unsichtbar sein.


Was untersucht der Hautarzt eigentlich, um einen fürs Auge unsichtbaren Fußpilz zu entdecken?

Gruß,
André


drtoivowillmann Offline



Beiträge: 339

28.06.2012 13:07
#4 RE: Wie lernt man barfuss? Zitat · antworten

Zitat von André Uhres im Beitrag #3

Was untersucht der Hautarzt eigentlich, um einen fürs Auge unsichtbaren Fußpilz zu entdecken?



Es gibt verschiedene Methoden. Die bekannteste: er raspelt etwas Hornhaut runter und schickt die Probe an ein klinisches Labor. Die tun die auf ein Nährmedium in einer Petrischale und dann in einen Brutschrank. Kommt Schimmel oder ein anderer Pilz, ist der Befund positiv. Man weiss sogar, um welchen Pilz es sich handelt, und welches Medikament am wirksamsten ist, durch anschliessliches Testen. Alles klar?
Falls du mir nicht so ganz traust, frag deinen Hausarzt. Der wird dir bestätigen, dass es so gemacht wird.

Grüsse: Toivo


André Uhres Offline




Beiträge: 630
Punkte: 3

28.06.2012 13:21
#5 RE: Wie lernt man barfuss? Zitat · antworten

Zitat von drtoivowillmann im Beitrag #4
Falls du mir nicht so ganz traust...

Natürlich traue ich Dir, ich habe keine Ursache Dir zu misstrauen . Ich muss eh demnächst einen Hautarzt aufsuchen, zur Routineuntersuchung, weil ich generell empfindliche Haut habe. Dann werde ich ihn darauf ansprechen. Vielen Dank für die kompetente Information .

Gruß,
André


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen