Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne barfuß laufen

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

www.barfuss-forum.de - admin@barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 601 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
Wolli Offline




Beiträge: 141
Punkte: 67

07.10.2014 23:04
Im Altenwerk gehen Senioren mit nackten Füßen auf Entdeckungstour Zitat · Antworten

Ich habe da was gefunden
10.07.2013
Borchen
Barrierefrei Natur erleben
Im Altenwerk gehen Senioren mit nackten Füßen auf Entdeckungstour

v. l. Helga Lompa (89) probiert zusammen mit Altenwerk-Pflegedienstleiterin Mervat Sorial den barrierefreien Barfußpfad aus
Hamborn-Barfußpfad | Neue Westfaelische Zeitung
Borchen. Barfußpfade gibt es viele. Doch auch Rollstuhlfahrer und Nutzer von Rollatoren möchten das besondere Naturerlebnis unter ihren Fußsohlen spüren. In Schloss Hamborn ist das seit dem Wochenende möglich. Im Garten des Altenwerks wurde der kreisweit erste barrierefreie Barfußpfad in Betrieb genommen.
Entstanden ist das neue Angebot durch ganz viel Eigeninitiative von Schülern des benachbarten Landschulheims Kinder- und Jugendhilfe. Nach Angaben von Heimleiter Lothar Dietrich soll der barrierefreie Pfad gleichermaßen für Jung und Alt zur Verfügung stehen. Der erste Bauabschnitt für die Benutzung mit Rollatoren ist fertig. In einem nächsten Schritt soll der Pfad dann auch für Rollstuhlfahrer gestaltet werden.
"Über Erfahrungskästen sollen später am Pfad auch Dinge mit den Händen ertastet werden", erläutert Martin Haack, pädagogischer Mitarbeiter im Landschulheim. Die Kosten für das neue naturnahe Angebot beziffert er auf rund 2.000 Euro, die über Spenden und ganz viel Eigenleistung aufgebracht werden sollen. Die ersten Bewohner des Altenwerks nutzten nach anfänglicher Skepsis auch gleich den neuen Barfußpfad mit ihrem Rollator aus und fanden die Sache prima. Wichtiger Nebeneffekt des Projektes: Alte Erinnerungen leben wieder auf. Bürgermeister Reiner Allerdissen freute sich über die neue Idee in Schloss Hamborn. "Hier können Jung und Alt gemeinsam Dinge ausprobieren und bestaunen sich nicht immer nur gegenseitig", lobte das Gemeindeoberhaupt während des erstmals stattfindenden Festes der Begegnung zwischen Jung und Alt.
Derartige Begegnungen würden künftig in Zeiten des demografischen Wandels immer wichtiger. "Die Gruppe der Alten wird wichtiger, zugleich steigen ihre Ansprüche und der Bedarf an Hilfe", erklärte Allerdissen.
Die Gesellschaft würde sich diesem gerne entziehen was bittere Folgen nach sich zöge. "Deshalb müssen wir Entfremdung dringend bekämpfen. Das ist für mich ein wichtiges Wahlkampfthema", unterstrich der Bürgermeister.
In dem Zusammenbringen der Generationen sieht Allerdissen eine wichtige Zukunftsaufgabe. Als Beispiel für Borchen nannte er das Gebäude in der Schützenstraße mit einer Kindertagesstätte und Wohnungen für Senioren.
"Es ist mir wichtig, dass sich ein Stück Normalität im Miteinander in Borchen ergibt", so der Chef der Gemeindeverwaltung.


Inkompetenz »»
 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
48%
 


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz