Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 449 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
drtoivowillmann Offline



Beiträge: 309

30.04.2015 12:45
Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen? Zitat · antworten

Sehr geehrte barfüssige Freunde:

Erst Neuseeland, dann die Schweiz (Aargau), auch in Deutschland, so wurde behauptet, kommt so was vor, und jetzt Kanada!
Wie lange wollen wir uns das eigentlich gefallen lassen?
Für jeden Mist gibt es eine Lobby. Nur wir Barfüßer gehen weiter willig zur Schlachtbank.
Dabei ist die Gegenseite alles andere als zimperlich: Körperverletzung und Amtsmissbrauch (Aargau), Nötigung und Vertragsbruch in Neuseeland und Kanada (ein bezahlter Fahrschein ist ein Beförderungsvertrag). Fehlt nur noch Haftstrafe und Hinrichtung!
Sicherheit? Ein Zug oder ein Flugzeug, in dem ich aus Sicherheitsgründen Schuhe tragen muss, muss sehr gefährlich sein. Besser woanders buchen! Im übrigen steht in der Flug-Sicherheitsanweisung, dass es strengstens verboten ist, die Notrutschen im Falle einer Bauchlandung mit Schuhen zu betreten: also Barfuß Pflicht! Was wollt ihr Fluggesellschaften denn nun: immer Schuhe oder immer barfuß? Das ist doch nichts weiter als Intoleranz und Verarscherei!
Selbst in den sonst so restriktiven islamischen Ländern ist es erlaubt, barfuß zu gehen, in ihren Moscheen sogar Pflicht. Moslemische Frauen, selbst in einer Burka, gehen ohne weiteres barfuß. Sind wir noch unzivilisierter?
Damit muss Schluss sein. Ein Weiser hat mal gesagt: "Wer es mit einer Idee wirklich ernst meint, macht auch dann weiter, wenn es gar nicht mehr lustig ist."

Grüsse: Toivo


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 661

30.04.2015 14:15
#2 RE: Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen? Zitat · antworten

Hallo Toivo,

die Leute gehen heute für Murks auf die Straße, für Nichts machen sie
Revolutionen und Terroranschläge.
Aber noch nicht einmal gegen Folter in der Psychiatrie, gegen lebenslangen
Pogromterror gegen Außenseiter oder gegen lebenslangen Terror mittels
Frequenztechnik, die soziale "Querulanten" langsam ausradiert, gehen Leute auf
die Straße. Da werden wenige Barfüßer erst recht nichts mobilisieren können.
Die "Kleinen" - Milliarden in der Welt - müssten alle gemeinsam eine Revolution machen.

LBFG Dieter (Bochum)


drtoivowillmann Offline



Beiträge: 309

30.04.2015 15:05
#3 RE: Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen? Zitat · antworten

Lieber Dieter:

* Auf die Strasse gehen: das Demonstrationsrecht ist im Grundgesetz verankert. Also etwas positives! Für nichts? Was für dich und mich nichts, ist für den Verfechter vermutlich seine Seeligkeit: was dem eenen sin Uul, dem anderen sin Nachtigal!
* Terror, Revolution? Sind wir schon so weit das wir zur Knarre oder zum Spregstoff greifen müssen, weil unsere Münder es verlernt haben, sich klar auszudrücken?
* Noch nicht einmal gegen "Folter in der Psychiatrie, gegen lebenslangen Pogromterror gegen Außenseiter"? Vielleicht sind wir alle zu bequem und zu feige geworden, für unsere eigenen Rechte einzutreten. Wer noch nicht einmal für seine eigenen Rechte eintritt, warum sollte der für die anderer Leute eintreten, die ihm noch weit ferner liegen?

Warum fangen wir nicht einfach mit unseren Rechten an? Vielleicht schärfen sich dabei dann auch unsere politischen Sinne für die Rechte der anderen. Für Gesellschaft und Demokratie wäre das auf jeden Fall ein großer Gewinn.

Jesu Wunder von der wunderbaren Brotvermehrung in der Bibel, das gleich 2x geschieht, hat eine Botschaft, die von fast allen übersehen/überhört wird: wie machtlos du auch angesichts der Probleme der anderen Leute bist, tu so, als könntest du alleine die Welt in Ordnung bringen, hab Glaube in dich und in Gott der dir, früher oder später helfen wird und handle einfach, ohne nach deinen Erfolgsaussichten zu fragen.
Falls du nicht an Gott und die Bibel glaubst, denke an die Chaos-Theorie in der Mathematik und den sogenannten "Butterfly-Effect". Vielleicht bist gerade du der besagte Schmetterling, der den Wetterumbruch auslösen wird, sobald er mit seinen Flügeln schlägt...

Grüsse: Toivo


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen