Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 471 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 593
Punkte: 248

20.04.2015 05:22
„Coro dei Fiori“-Blumenparade in Zofingen Zitat · antworten

Hallo,

Am Samstag, den 18.4.2015 sollte ab 14 Uhr eine Blumenparade in der Zofinger Altstadt stattfinden. Derartige Anlässe sind in Italien keine Seltenheit, in der Deutschschweiz dagegen gab es so etwas noch nie. Und ausgerechnet Zofingen macht den Anfang, und das genau 600 Jahre, nachdem sich die damals noch habsburgische Stadt kampflos den Bernern ergeben und somit von Österreich zur Schweizer Eidgenossenschaft wechselte.

http://www.piazza-zofingen.ch/

Bei diesem Fest sollten Frühlingsgefühle aufkommen, dazu standen vor vielen Beizen und Geschäften SCHUHE aufgestellt, in denen Blumen steckten. Sollte das etwa bedeuten, daß die Leute, die ihre Schuhe als Vasen mißbraucht haben, nun barfuß in der Stadt anzutreffen waren? Nein! Das Wetter war wohl mit +12°C und fieser Bise bei halbwegs sonnigem Wetter zu kalt, nachdem am Freitag eine Schlechtwetterzone dem Frühsommerwetter mit über 20°C ein Ende gesetzt hat. Der einzige Mensch, der barfuß in der Stadt war, war ich, und meine Schuhe standen auch nicht irgendwo mit Blumen geschmückt in der Altstadt – ansonsten könnte es im Raum Ratingen Stimmen geben, die meine Barfüßigkeit auf eine tiefere Ebene legen könnten.

Der Korso begann am Thutplatz. Dort standen bereits die vielen meist alten und mit Blumen geschmückten Fahrzeuge. Den Anfang machte zwei alte Töffs, den Abschluß ein historisches Feuerwehrfahrzeug. Unter den Fahrzeugen befand sich auch ein 4rad mit 4facher Hottehü-Traktion. Am metallisch klingenden Pferdegetrappel auf dem Kopfsteinpflaster war zu hören, daß auch die Pferde pfett beschuht – äh – behufeisent waren. Außerdem waren sie bis über die Ohren bemützt (aber nicht bewollmützt). Der Kutscher trug einen historischen Anzug samt Zylinder, auch der Beifahrer auf dem Bock (wie nennt man ihn bei Kutschen: Heizer? Copilot?) und die beiden Fahrgäste waren historisch und bedeckungsreich gekleidet.

Aber nicht nur Pferde, sondern auch zwei Hunde mußten als Zugtiere dienen. Ein kleiner Blumenwagen wurde von einem trägen Berner Sennenhund gezogen, ein anderer von einem noch trägeren Bernhardiner. Beide Hunde durften barfuß ihre Karren ziehen. Der Bernhardiner trug noch ein kleines Faß mit sich, das er jedoch schon leer gesoffen hatte, so daß er mit Wasser vom Thutbrunnen Vorlieb nehmen mußte.

Auf einem Jeep waren neben Blumen auch Vogelkäfige aufgestellt, in denen sich Schuhe befanden. Auf einem Schild waren Noten abgebildet und der Text „Alle Schuhe sind schon da!“ Ein Glück, daß der Schuhkäfig nicht von einem barfüßigen Hund gezogen wurde, dann wäre ja der Hund „unecht barfuß“, schrecklich!

Ein Trecker zog etliche Wägelchen mit Blumen hinter sich her, also quasi ein „gleisloser Güterzug, womit auch ein bißchen Offtopic-Fahrzeug-Romantik aufzog. Auch kleine Kinder marschierten im Zug mit, alle mit Gärtnerschürzen und Gummistiefeln. Auch ein paar Mädchen mit Schirmen zogen mit, sie schienen in ihren kurzen Kleidern trotz Strumpfhose zu frieren, sie hätten sich sicher deutlich wärmeres gewünscht (im Gegensatz zu den Erwachsenen in dicken historischen Anzügen und Hüten).

Die Zuschauer waren auch überwiegend winterlich gekleidet. Manche Kinder trugen fette Wollmützen, manch Rentner Handschuhe. Nur sehr wenige Männer und Jungen trugen keine langen Hosen, sondern Bermudas oder 3/4-Hosen. Der einzige, der es in „normalen“ kurzen Hosen (also keine „unlangen“ Hosen), im Träger-T-Shirt und ohne Schuhe aushielt, war ich.

Aus mancherlei Kindermund vernahm ich Worte wie: „Der ist ja barfuß“. Und mir kam es vor, als ob es häufiger gesagt wurde als an der Fasnacht oder auf dem Weihnachtsmarkt. Einmal wurde ich angesprochen, und zwar von einem Chemiker, der zwar auf demselben Firmenareal wie ich arbeitet, jedoch in einem ganz anderen Bereich. Er fragte mich, ob ich überhaupt Kälte verspüren würde, was ich bejahte, nur daß bei mir die Temperaturgrenzen tiefer liegen als bei anderen. Dann sprach er noch meinen Barfußartikel an, den ich im Firmenblatt vor Jahren verfaßt hatte.

Irgendwie fand ich den Umzug interessant. Aber wieso ausgerechnet ein Schuh als Symbol? Beim näheren Betrachten handelte es sich bei den Schuhen mehr um Winterschuhe, z.B. Stiefel. Will man damit ein Zeichen setzen, daß mit Beginn der Blumensaison die Winterschuhe ausgedient haben? Vielleicht gibt es mal wieder einen Blumenumzug durch die Stadt, und dann nimmt man ein anderes Winterkleidungsstück, was man als Blumengefäß gebraucht, z.B. einen Hut, eine Mütze oder eine LANGE Hose.

Schöne Grüße

Michael aus Zofingen


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

20.04.2015 14:48
#2 RE: „Coro dei Fiori“-Blumenparade in Zofingen Zitat · antworten

Hi Michael,

interessanter Bericht. Die Verbindung von Blumen und Schuhen (als Blumenvasen zweckentfremdete Schuhe) erschließt sich mir auch nicht. Auf so einen (abwegigen) Gedanken muß man erst mal kommen. Oder handelte es sich vielleicht um eine Aktion der örtlichen Schuhhändler?

Die Erfahrung, daß man wegen barfuß im Frühling häufiger angesprochen wird als im Winter, habe ich übrigens auch schon gemacht, wobei meine Barfüßigkeit freilich aufgrund des höheren Bedekkungsgrades anderer Körperpartien bei weitem nicht so auffällt wie Deine.

Barfüßige Frühlingsgrüße,
Markus U.


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

21.04.2015 02:14
#3 RE: „Coro dei Fiori“-Blumenparade in Zofingen Zitat · antworten

Hi Micha
Aus komerziellen Zwecken wurden schon immer fremdländische Bräuche von Gemeinden übernommen (Karneval, Dia de los Muertos, Halloween und sicher feiern wir auch bald in Europa das asiatische Neujahrsfest wenn nur genug Kohle dabei rüber kommt ).
Wenn das Fest in Zofingen tatsächlich "Coro dei Fiori" (Chor der Blumen) heisst dürfte es n Ableger des in Italien bekannten "Festa dei Fiori" oder "Carnevale dei Fiori" sein.
Der Ursprung des Umzuges / Festes liegt wohl in heidnischen Zeiten in denen mit dem Blumenfest die wiederkehrende Fruchtbarkeit der Pflanzen gefeiert wird (ähnlich der Vertreibung der Wintergeister beim Fasching/Fasnet/Karneval). Warum jetzt in Zofingen das noch mit Schuhen in Verbindung gebracht wird weiß ich nicht. Ich hab auch diesbezüglich keine Infos gefunden, kann mir aber vorstellen das in einigen Regionen / Gemeinden die Schuhe mit Blumen geschmückt werden um zu zeigen das jetzt die Jahreszeit anbricht in der keine Schuhe getragen werden.
Wie ja die meisten wissen wurden in früheren Zeiten als Schuhe noch nicht alltäglich und schon garnicht günstig waren Diese so wenig wie möglich getragen. Selbst meine Eltern erzählten mir noch das sie ihre Schuhe nur in der kalten Jahreszeit tragen durften und die ganz guten Exemplare wurden eh nur an Festtagen getragen und dann meist auch noch abwechselnd (also mehre Personen teilten sich 1 Paar)

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 593
Punkte: 248

21.04.2015 05:19
#4 Schreibfehler: „CORSO dei Fiori“-Blumenparade in Zofingen Zitat · antworten

Hallo Engel,

leider habe ich das "s" vergessen. Der Anlaß hieß nicht "Coro dei Fiori" sondern "Corso dei Fiori". Und ein "Corso" ist doch eine Parade oder nicht. Für diesen Schreibfehler möchte ich mich entschuldigen.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

21.04.2015 06:16
#5 RE: Schreibfehler: „CORSO dei Fiori“-Blumenparade in Zofingen Zitat · antworten

Hi Micha
Ah, jetzt macht das einen Sinn .
Aber sich für den Schreibfehler zu entschuldigen ist doch etwas zuviel. Vor allem das es hier eigentlich recht wenig zu Solchen kommt. Ich hau zwar auch öfters mal neben die Taste, oder auf ne Falsche, oder 2 gleichzeitig, aber wie wohl die meisten hier lese ich den Text nochmal Korektur bevor ich ihn entgültig abschicke. Trotzdem rutscht dann doch mal der Eine oder Andere durch.

Do solltest mal sehen was man auf Plattformen wie Facebook, Twitter, etc täglich so alles an textlicher Vergewaltigung zu sehen bekommt (lesen kann ich dazu schon garnicht mehr sagen, da trotz größter Anstrengung mancher Text und sein Sinn beim besten Willen nicht mehr zu erkennen sind). Und dabei ist die fehlende Bereitschaft zur Groß-und Kleinschreibung noch nicht mal gemeint (in Chats z.B. verzichte ich darauf auch). Zu den Rechtschreibfehlern gesellen sich noch jegliches fehlen von Absätzen und Interpunktion. Und immer öfter bemerkt man das der Verfasser sich damit rühmt oder rühmte kürzlich sein Abi gemacht oder studiert zu haben.

Da ist so n fehlendes "s" n Klacks dagegen

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 593
Punkte: 248

01.05.2015 18:52
#6 Bilder vom „Corso dei Fiori“ in Zofingen Zitat · antworten

Hallo,

jetzt sind auch Bilder von diesem Umzug im Netz verfügbar:
http://www.piazza-zofingen.ch/index.cfm?...dRow=78&vPage=3

Auf Bild 128 bin ich zu sehen.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen