Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 593
Punkte: 248

13.03.2017 05:37
Zufallssichtung: Barfüßer auch in Zofingen Zitat · antworten

Hallo!

Am letzten Samstag war hier in Zofingen sonniges und nachmittags mildes Wetter (morgens hatten wir dank klarer Nacht noch Bodenfrost). Bei derartigen Temperaturunterschieden (die obendrein vergleichsweise schnell erfolgen) überrascht es nicht, daß die Klamottenpalette recht vielseitig war (Fußgänger mit Handschuhen, fetten Wollmützen, Wintermänteln usw. neben Joggern und Velofahrern in unlangen Hosen und kurzärmeliger Oberbekleidung). Kommt vielleicht noch hinzu, daß wir uns in einem Monat mit „r“ befinden, in dem besonders kalenderobrigkeitshörige Zeitgenossen per Definition Winterkleidung tragen. Da ich mich eher auf mein Gefühl verlasse als blind dem Kalender zu glauben, war ich wohl eher sommerlich gekleidet, aber nicht den ganzen Tag. Morgens auf der Fahrt zum Einkaufen mit dem Velo machte ich wegen Bodenfrost Zugeständnisse (Jacke, jedoch keine lange Hose, keine Schuhe, keine „Kopfschuhe“ (Helm), keine „Kopfsocken“ (Mütze). Auch nachmittags am Aareufer trug ich keine Sommerkleidung.

Als ich auf der Rückfahrt gegen ca. 17.30 Uhr die Zofinger Altstadt erreichte, merkte ich, daß ich nicht der einzige Mensch „mit ohne Schuhe“ war. Kurz vor dem oberen Stadteingang (ca. 200 Meter von der Zofinger Polizeistation entfernt) überholte ich eine vierköpfige Familie, die ihre drei Velos durch die Straße schob. Ja, es waren nur drei Velos (2 große, ein Kindervelo), hinter dem Velo der Mutter war ein Veloanhänger gespannt. Der kleine Sohn war gar nicht faul. Statt sich bequem (oder ist es unbequem, im Anhänger über Kopfsteinpflaster bewegt zu werden?) sich spazieren fahren zu lassen, zog er es vor, barfuß durch die Stadt zu gehen (mit Helm, dicker Jacke und langen Jeans). Ihn schien es Spaß zu machen, auch extra dort hinzutreten, wo es dreckiger war, und die Eltern hinderten ihn nicht dran. Ob er sich seiner Schuhe im Anhänger entledigt hatte oder ob er echt ohne Schuhe unterwegs war, kann ich nicht sagen. Die Schwester trug fette Turnschuhe ohne Socken und hatte ihre Jeans auf „Caprilänge“ hochgekrempelt und trug ebenfalls brav einen Helm. Ganz anders die Eltern: Die Mutter trug eine Mütze bis tief über die Ohren, dazu eine lange, löchrige Jeans und Flipflops. Der Vater war der einzige, der nirgendwo blutte Haut zeigte. Nirgendwo? Nein! Er trug keine Mütze. Oder eher jein, da er lange Haare und einen Bart hatte.

Die Reaktion des barfüßigen Knirpses hat mich doch überrascht. Auf einmal schrie er: „Mami, der Mann. Der trägt kurze Hosen. Das ist doch verboten!“ Darauf die Mutter: „Aber Papi trägt doch im Sommer beim Springen (Der Ausdruck „springen“ entspricht in der Schweiz vielfach dem Ausdruck „laufen“ nach Ennepetaler Definition, nicht nach Berliner Definition, ich persönlich bevorzuge den Ausdruck „säckeln“) auch immer kurze Hose!“ „Ja, aber…“ Mehr bekam ich nicht mit, da ich den Verkehrskreisel erreicht hatte und mich auf den Verkehr konzentrieren mußte. Was der Knirps wohl meinte? Vermutlich weil er glaubte, daß es im März noch zu kalt für kurze Hosen ist (für barfuß etwa nicht?). Ich kann mir nicht vorstellen, daß er der die irrige Meinung einiger Spießer aufgeschnappt hat, daß Männer über 30 nur außerhalb des eigenen Gartens lange Hosen tragen sollen. Und erst recht kann ich mir nicht vorstellen, daß dem Knirps die Differenzierung zwischen „kurzen“ und „unlangen“ Hosen bekannt sein dürfte.

Einen Tag später, bei ähnlich mildem und sonnigem Wetter, war ich abermals unterwegs. Wenige Minuten vor Sonnenuntergang kam ich an einem Einfamilienhaus vorbei, vor dem ein kleines barfüßiges, ansonsten jedoch eher winterlich gekleidetes Mädchen saß, die Schuhe neben sich gestellt. Der neben ihr sitzende Vater war fett beschuht. Auch wenn er selbst letzteres war, so kann man ihm immerhin zugutehalten, daß er seiner Tochter auch außerhalb der „ohne-R-Monate“ das Barfußsein nicht unterbindet, von wegen Erkältung usw. Da ich häufiger diese Straße entlangfahre, kann es durchaus sein, daß ich denen schon länger aufgefallen, auch bei deutlich tieferen Temperaturen (und immer noch lebe).

Schöne Grüße,
Michael aus Zofingen


André Uhres Online




Beiträge: 631
Punkte: 3

13.03.2017 12:21
#2 RE: Zufallssichtung: Barfüßer auch in Zofingen Zitat · antworten

Zitat von Michael aus Zofingen im Beitrag #1
Auch nachmittags am Aareufer trug ich keine Sommerkleidung.


Danke Michael für den lustigen Bericht!


Bleifuß Offline



Beiträge: 111

14.03.2017 21:35
#3 RE: Zufallssichtung: Barfüßer auch in Zofingen Zitat · antworten

Hallo!

Danke für Deinen sehr interessanten Bericht. Man merkt die Schweiz ist im sonnigen Süden, hier in Bonn habe ich noch keine (unbekannten) Barfüßer gesichtet. Immerhin trauen sich schon welche mit Flip-Flops raus.

Zitat von Michael aus Zofingen im Beitrag #1

Die Reaktion des barfüßigen Knirpses hat mich doch überrascht. Auf einmal schrie er: „Mami, der Mann. Der trägt kurze Hosen. Das ist doch verboten!“



Kinder scheinen manchmal zu denken wenn ihnen die Eltern was verbieten dann gilt das Verbot auch für alle anderen Leute.

/B


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.397
Punkte: 708

15.03.2017 02:12
#4 "Zufallssichtung" - Faun Konzert in Stuttgart Zitat · antworten

Hallo,

heute lud mich Lisa auf eine Konzi der Gruppe Faun ein.

de.wikipedia.org/wiki/Faun_(Band)

Uns hat es beide sehr gut gefallen.

Schon beim reinlaufen entdeckte Lisa einen Mann mit Dreads der ebenfalls barfuß war.

In der Pause, Lisa holte gerade Getränke, meinte sie zu mir (Sie beschuht ich bf), da auf der Treppe sind nochmal Leute bf. Ich lief in die Richtung und eine der beiden Frauen lächelte und hielt ihre Füße hoch und beide meinten: Auch barfuß!

Wir unterhielten uns dann übers Barfußlaufen über Mittelaltermärkte und Musik, etc.

Ein schöner Abend.

Bis auf eine Kleinigkeit auf der Rückfahrt. Dazu gleich eine neuer Beitrag.

Hier jetzt lieber noch ein Video:

https://www.youtube.com/watch?v=0XN3dEEdXoc

Liebe Grüße,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

16.03.2017 11:56
#5 RE: Zufallssichtung: Barfüßer auch in Zofingen Zitat · antworten

Hi,

ich hatte am 05. März 2017, einem ziemlich naßkalten Tage, in der Krefelder Innenstadt einen barfüßigen Mann gesehen. Leute mit Flipflops sehe ich immer wieder mal.

Barfüßige Frühlingsgrüße,
Markus U.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen