Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 396 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Archiv Offline



Beiträge: 183
Punkte: 183

12.06.2009 02:23
Mega-Bescheuert Zitat · antworten
Archiv
Jay Verfasst am: 15.05.2009, 04:25

Hi,
das Nachfolgende stellt wirklich ein Unikat dar, da Ähnliches nach meinem Kenntnisstand noch nie passiert ist, seit sich das Internet mit dem Thema BF beschäftigt - wenn´s auch an Lustigkeit nicht rekordverdächtig ist:

In Nobelaltenheimen (aber wahrscheinlich nicht nur für jene der "Augustinum"-Kette) gilt für die Senioren, wenn sie den Speisesaal zum Mittagessen aufsuchen, die Direktive: "Kleiden Sie sich so, wie wenn Sie auf die Straße gehen" (also z. B. für ältere, reifere Damen: Morgenrock & Lockenwickler nicht so gerne gesehen).

Vergangenen Dienstag am frühen Vormiitag war ich ins Seniorenheim meiner Mam' reingedackelt, um einige Erledigungen, Chauffeurdienste & sowas zu erledigen. Das Wetter war noch einigermaßen (15° & regenfrei), sodaß nicht einzusehen war, weshalb dies nicht BF geschehen solle. Meine Mutter fügte sich dem Unvermeidbaren & unterließ jede Kommentierung meines BFs. Bis´s so langsam Time for Lunch war.

Zwar können natürlich Angehörige der Heiminsassen ebenfalls im Speisesaal tafeln (gegen Barzahlung für´s Essen), meiner Mam' wurde aber angesichts der og. Direktive etwas mau, wenn ihre Begleitperson BF in den Speisesaal einmarschierte. Sie wollte kein Risiko auf Trouble eingehen & sagte: Wenn schon rücksichtslos BF, dann gibst du mir einen für ein Lunch extern aus!
Zum frühen Nachmittag stand eine ärztliche Untersuchung im Klinikum München-Großhadern auf dem Programm, meine Mutter & der Sohnemann-Chauffeur nahmen das Lunch auf halbem Wege in einer Gaststätte ein, was BFmäßig ohne jedes besondere Vorkommnis ablief. Nach dem Essen mußte ich noch auf´s WC; ich gab meiner Mam' den Autoschlüssel, damit sie sich bereits ins 4rad setzen konnte.

Zur Pforte des Lokals zurückgekommen, sah ich, daß sich das Wetter wieder massiv verschlechtert hatte. Es war deutlich kälter geworden & regnete heftig. Im Lokal tagte offenbar irgendein Treff älterer Herren (könnte auch ein Ex-Handelsvertreter-Wiedersehen aus alten Zeiten gewesen sein). Jedenfalls standen - wg. Rauchverbots-Gesetz für die bayerische Gastronomie - vor dem Eingang einige 'würdige' schon recht betagte, aber sehr joviale Herren im feinen Sakko, Jackett etc. 'rum & pafften ihre Zigarillos. Sie machten sich breit, ich bat: "Kann ich 'mal durch?"

Hierbei hatte ich sofort gemerkt, daß sie mein BF gesehen hatten & sich bei diesem Wetter darüber wunderten. So sagte ich, um eine Groteske zu setzen: "Endlich rengt´s wiada!* Wurde ja auch Zeit!" (nachdem es die ganze Nacht geregnet hatte). Sie ließen mich artig durch & ich ging durch die Fluten auf dem Straßenasphalt meines weges. Kaum war ich hinter ihnen, rief einer der Herren mit einem, weiß nicht welchen, evtl. stark sudetendeutschem Akzent:

"Da kann man mal die Füss' waschen... ni?"

Eine dezente Erheiterung jener Herrenrunde folgte. Jedoch meine ich, daß dies kein bösartiges-verhohnepiepelndes Amusement war. Man entwickelt als Stadt- & Gesellschafts-BF einen feinen Riecher dafür, ob die Psychodimension einer solchen Sache bösartig-herabsetzend-verächtlichmachend oder insgesamt immer noch freundlich-neckend ist. Ob man mir unterstellte, pauschal schmutzig-verschwitzte Füße zu haben, wie jene Herren das bei ihresgleichen nach gängigem Klischee wohl als verdächtigem Standard vermutet hätten?

Viel wird sich hierzu nicht kommentieren lassen. Der Information halber sei dieses Geschehnis mitgeteilt.

Rainy Day, Tow Away, BF-Grüße, Jay
---------------
*) Übersetzung: Endlich regnet es wieder!

 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen