Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne barfuß laufen

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

www.barfuss-forum.de - admin@barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 398 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 734
Punkte: 399

20.10.2023 15:49
Barfuß mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs Zitat · Antworten

Hallo,

im August letzten Jahres war ich 30 Tage barfuß mit dem 9-Euro-Ticket der Deutschen Bahn unterwegs. Ich fuhr quasi ohne Fahrplan (mangels Wischphon), hilfreich war mir das Buch "Eisenbahnatlas Deutschland" von Schweers + Wall (2002), ISBN 3-89494-133-2, das ich ständig griffbereit hatte. Ich fuhr einfach mit irgendwelchen Zügen ohne festes Ziel, übernachten wollte ich möglichst draußen im Schlafsack in der Nähe von Haltestellen. Auch wenn ich auf möglichst viel Gepäck (z.B. Schuhe) verzichtet habe, war der Rucksack doch recht schwer. Die Route habe ich mir zeitnah auf einem Schmierzettel notiert, für Ereignisse übernehme ich jedoch nach so langer Zeit keine Garantie. Hier die Route:

Mo, 1.8.2022:
Mit Schweizer Zügen (war teurer als das 9-Euro-Ticket) bis Waldshut, Zug → Basel Bad. Bf, Zug → Freiburg, Zug → Neustadt, Zug → Villingen, Zug → St. Georgen, Bahnersatzbus → Hausach, Bahnersatzbus → St. Freudenstadt Hbf, Stadtbahn → Karlsruhe Marktplatz (war bei meinen früheren Karlsruhe-Besuchen noch nicht unterirdisch), Stadtbahn → Hochstetten, Stadtbahn → Spöck.
Bemerkungen: Im Zug Waldshut-Basel kam ich mit einer Frau wegen meiner fehlenden Schuhe ins Gespräch, sie wünschte mir, bevor sie in Rheinfelden(?) ausstieg, "keinen heißen Asphalt unter den Füßen".
Übernachtet ca. 1 km von einer Haltestelle in Waldstück bei Spöck, das ich während Fahrt ausgemacht habe.

Di, 2.8.2022:
Mit Stadtbahn bis Karlsruhe, Stadtbahn → Wörth, Bahnersatzbus → Winden, Zug → Landau Hbf, Zug → Annweiler (einkaufen), Zug → Pirmasens Nord, Zug → Saarbrücken Hbf, Stadtbahn → Saargemünd, Stadtbahn → Lebach, Zug → Saarbrücken Hbf, Zug → Saarlouis, Zug → Trier Hbf, Zug → Luxemburg Hbf, "Stater Tram" → Endstation Kirchberg (in Luxemburg sind Busse und Bahnen kostenlos), "Stater Tram" + Zahnradbahn → Rote Brücke/Pfaffendahl Kirchberg (Schlafplatz ausgekundschaftet für später), zurück in die Stadt, dann zum Schlafplatz.
Bemerkungen: Bei meinem letzten Aufenthalt in Luxemburg (2016) befand sich die Luxemburger Straßenbahn noch im Bau.
Übernachtet nahe Tramhaltestelle Rote Brücke in Waldstück.

Mi, 3.8.2022:
Tram → Luxemburg Hbf, Zug → Ulflingen (Trois Vierges, nördlichste Haltestelle vor belgischer Grenze Richtung Lüttich), Zug → Luxemburg Hbf, Zug → Medrange, Zug → Kleinbettingen (weitere Strecke gesperrt), Zug → Diekirch (längerer Aufenthalt in Park), Zug → Luxemburg Hbf, Tram → Stadtzentrum, dann zum Schlafplatz.
Bemerkungen: In Kleinbettingen merkte ich, wie heiß der Asphalt werden konnte. Im Park von Diekirch gab es etliche barfüßige Kinder, speziell am Brunnen, aber ich sah niemanden, der bereits ohne Schuhe ankam.
Übernachtet nahe Haltestelle Rote Brücke in Waldstück.

Do, 4.8.2022:
Tram → Luxemburg Hbf, Bus (folgte einer früheren Schmalspurbahn) → Echternach, Bus → Grevenacher, Bus → Remich, Bus (folgte einer früheren Schmalspurbahn) → Luxemburg Hbf, Zug → Wiltz (mit Umstieg in Kautenbach, längere Aufenthalt im Park), Zug → Mersch (mit Umstieg in Kautenbach, längerer Aufenthalt in Park), Zug → Luxemburg Hbf, Tram → Stadtzentrum, dann zum Schlafplatz.
Bemerkungen: Die Trassen der beiden Schmalspurbahnen befuhr ich 2016 barfuß mit dem Velo. In Mersch war ich auch in einer Kirche. In der Stadt selbst begegnete ich keinem Barfüßer, obwohl definitiv jemand dort wohnte. Im Park südwestlich des Bahnhofs waren einige Erwachsene und Kinder, die sich ihrer Schuhe entledigt hatten.
Übernachtet geplant nahe Haltestelle Rote Brücke in Waldstück, wegen eines einsetzenden Gewitters mußte ich zum Eingang eines nahe gelegenen Stollens umziehen, wo ich trocken blieb.

Fr, 5.8.2022:
Tram → Luxemburg Hbf, Zug → Trier Hbf, Zug → Kyllburg (Weitere Strecke unterbrochen), Zug → Trier Hbf, Zug → Koblenz Hbf, Zug → Limburg, Zug → Wetzlar, Zug → Dillenburg, Zug → Betzdorf, Zug → Dillenburg, Zug → Siegburg, Stadtbahn→ Bonn Hbf, einige Tramlinien in Bonn, Stadtbahn → Rheinaue.
Bemerkungen: In Limburger Bahnhof waren zwei junge Frauen barfuß unterwegs.
Übernachtet nahe Haltestelle Rheinaue (war mir von früheren Touren mit Velo bzw. Offtopic-Fahrzeugen bekannt).

Sa, 6.8.2022:
Stadtbahn → Bonn Hbf, Stadtbahn → Köln Hbf, Stadtbahn → Bensberg, Bus → Opladen, Zug → Wuppertal-Oberbarmen, Zug → Solingen Hbf via Müngstener Brücke, Zug → Wuppertal-Oberbarmen, Schwebebahn → Wuppertal-Vohwinkel, Trolleybus → Solingen Burg (stillgelegte Obus-Drehscheibe), Bus → Lüttringhausen, Zug → Solingen Hbf via Müngstener Brücke, Zug → Köln Hbf, Stadtbahn → Bonn Hbf, Ersatzbus → Rheinaue.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet nahe Haltestelle Rheinaue.

So, 7.8.2022:
Ersatzbus → Bonn Hbf, Zug → Köln Hbf, Zug → Benrath, Tram → Duisburg, Tram → Mülheim, Tram → Essen Hbf, Tram → Gelsenkirchen Hbf, Tram → Langendreer, Tram → Steele, Tram → Altenessen, Tram → Gelsenkirchen Hbf, S-Bahn → Mönchengladbach Hbf, S-Bahn → Düsseldorf Hbf, Zug → Köln Hbf, Stadtbahn → Bonn Hbf, Ersatzbus → Rheinaue.
Bemerkungen: Im Tram Duisburg-Mülheim fuhr eine barfüßige junge Frau mit 4 Kindern (2 barfüßige Mädchen, 2 Knaben mit festen Schuhen und Socken) eine kurze Strecke mit und stieg in der Nähe eines Schwimmbads wieder aus.
Übernachtet nahe Haltestelle Rheinaue.

Mo, 8.8.2022:
Ersatzbus → Bonn Hbf, Zug → Köln Hbf, Zug → Düsseldorf Hbf, Tram→ Krefeld Hbf, alle Tramlinien in Krefeld, Zug → Aachen Hbf, Zug → Stollberg, Zug→ Düren, Zug → Heimbach, Zug→ Düren, Zug → Linnich, Zug→ Düren, Zug → Eschweiler (Tal), Zug → Langerwehe, Zug → Köln Hbf, Stadtbahn → Bonn Hbf, Ersatzbus → Rheinaue.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet nahe Haltestelle Rheinaue.

Di, 9.8.2022:
Ersatzbus → Bonn Hbf, einige Tramlinien in Bonn, einkaufen, Zug → Köln Hbf, Zug → Rheine, Zug→ Bielefeld Hbf, Zug → Paderborn Hbf, S-Bahn → Hannover Hbf via Altenbekener Viadukt, Stadtbahn→ Lahe (Schlafplatz ausgekundschaftet), Stadtbahn→ Langenhagen, Stadtbahn→ Lahe.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet nahe Haltestelle an Seeufer.

Mi, 10.8.2022:
Stadtbahn→ Hannover Hbf, Zug → Bad Harzburg, Zug → Braunschweig Hbf, Zug→ Herzberg, Zug → Nordhausen, wenige Tramlinien Nordhausen, Zug → Eisfelder Talmühle, Dampfzug → Wernigerode, Bus → Thale, Ersatzbus → Quedlinburg, Zug → Gernrode.
Bemerkungen: Zwei barfüßige junge Frauen vom Ersatzbus aus beobachtet. Gerne dachte ich an ein Barfußtreffen 2009 im Raum Blankenburg zurück, wo ich mit dem Velo hingeradelt war.
Übernachtet Übernachtet nahe stillgelegtem Bahndamm nahe Burgruine, ca. 1.5 km von Bahnhof.

Do, 11.8.2022:
Dampfzug → Harzgerode, Dampfzug → Eisfelder Talmühle, Zug → Nordhausen, Zug → Leinfelde, Zug→ Gotha, alle Tram- und Thüringerwaldbahnlinien, einkaufen.
Bemerkungen: In der Thüringerwaldbahn von Waltershausen nach Gotha fuhr auch ein junger barfüßiger Mann, bekleidet mit bedeckungsreicher und glatt gebügelter Kleidung mit. Er stieg ein paar Haltestellen vor dem Hauptbahnhof aus. Zu einem Gespräch kam es nicht, da er später als ich zustieg und zwar durch eine weit von mir entfernte Tür. In einem Depot stand übrigens ein gelbes BLT-Tram, das eigentlich nach Basel gehört.
Übernachtet unmittelbar neben Thüringerwaldbahnhaltestelle Marienglashütte in Waldstück.

Fr, 12.8.2022:
Thüringerwaldbahn → Gotha, Zug → Göttingen, Zug → Paderborn Hbf, Zug → Brackwede, Stadtbahn → Bielefeld Hbf, Zug (Haller Wilhelm) → Osnabrück Hbf, Zug→ Oldenburg Hbf, Bus → Eibenweg (baden in Schwanenteich, Busfahrt in Stadt und wieder zurück).
Bemerkungen: Denselben barfüßigen Mann sah ich in Gotha von der Thüringerwaldbahn aus. Er fuhr jedoch nicht mit. In Oldenburg hatte ich Chemie studiert. Der Schwanenteich befindet sich ca. 150 Meter von meiner früheren Oldenburger Wohnung entfernt.
Übernachtet am Schwanenteich, 400 m von Bushaltestelle.

Sa, 13.8.2022:
Bus → Oldenburg Hbf, Zug → Bremen Hbf, alle Tramlinien in Bremen (und Lilienthal), S-Bahn → Farge, Zug → Bremen Hbf, Zug→ Oldenburg Hbf, Bus → Eibenweg.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet am Schwanenteich.


So, 14.8.2022:
Zu Fuß (sonntags so früh kein Bus) → Oldenburg Hbf, Zug → Osnabrück Hbf, Zug → Bremen Hbf via Vechta, Zug Buchholz, Zug → Hannover Hbf via Soltau, Zug→ Minden, Zug→ Herford, Zug→ Rheine, Zug → Leer, Intercity (auf dieser Linie ausnahmsweise erlaubt) → Bremen Hbf (wegen beschädigter Oberleitung bei Bad Zwischenahn nicht über Oldenburg, sondern über Osnabrück umgeleitet).
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet nahe Tramhaltestelle in Park.

Mo, 15.8.2022:
Tram → Bremen Hbf, Zug → Bremerhaven Hbf, Zug → Cuxhaven, Zug → Harburg, Zug → Hamburg Hbf, Zug→ Büchen, Zug→ Lüneburg, Zug→ Dannenberg Ost (einkaufen), Ersatzbus → Lüneburg, Zug → Hamburg Hbf, S-Bahn → HH-Dammtor.
Bemerkungen: Der Ersatzbus Dannenberg-Lüneburg mußte kurzfristig eingesetzt werden wegen Schaden am Gleis.
Übernachtet am Alsterufer.

Di, 16.8.2022:
S-Bahn → Holstenstraße (Im Bereich Altona kein S-Bahnbetrieb), Bus → Eidelstedt Zentrum, Zug (AKN) → Neumünster, Zug → Flensburg, Zug → Kiel Hbf, Zug → Lübeck Hbf, Zug→ Rostock Hbf, einige Tramlinien, Zug → Wismar, Zug→ Schwerin Hbf , Zug → Hamburg Hbf, S-Bahn → Dammtor.
Bemerkungen: Im Zug Schwerin-Hamburg kam ich mit einem Mann ins Gespräch, das sich ums Barfußlaufen drehte. Er selbst trug Flipflops.
Übernachtet am Alsterufer.

Mi, 17.8.2022:
S-Bahn → Hamburg Hbf, Zug → Rostock Hbf, Zug → Saßnitz (einkaufen), Bus → Mukran Strand (baden).
Bemerkungen: Der Strand von Mukran war als "Naturstrand" ausgewiesen. Badekleidung war also weder verboten, noch obligatorisch. Für die bzl. Verunreinigung durch Mikroplastik umweltschonendere Variante entschieden sich offensichtlich nur ältere Personen, die die DDR als solches noch erlebt haben und die Materialknappheit kannten.
Übernachtet am Strand.


Do, 18.8.2022:
Bus → Lietzow, Zug → Stralsund, Zug → Greifswald, Zug → Falkenberg, Zug → Dessau Hbf, alle Tramlinien in Dessau, Zug → Köthen (weiter keine Züge), Zug → Dessau Hbf, Zug → Berlin Ost, S-Bahn→ Nikolasee.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet geplant im Grunewald ca. 1 km von Haltestelle, jedoch wegen einsetzendem Regen unter Eisenbahnbrücke über Feldweg ausgewichen.

Fr, 19.8.2022:
S-Bahn → Potsdam, einige Tramlinien in Potsdam, S-Bahn → Strausberg (Tramfahrt in Stadt, mit S-Bahn zurück), S-Bahn und Tram → Woltersdorf (Schleuse), S-Bahn und Tram → Rüdersdorf, diverse Berliner Tram- und U-Bahnlinien, S-Bahn→ Nikolasee.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet im Grunewald ca. 1 km von Haltestelle.

Sa, 20.8.2022:
S-Bahn → Strausberg Nord (einkaufen), S-Bahn → Berlin Hbf, Zug → Magdeburg Hbf, Zug → Stendal, Zug → Tangermünde, Zug → Stendal, Zug → Uelzen, Zug → Bremen Hbf, Zug → Nordenham, Zug → Bremen Hbf
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet nahe Tramhaltestelle in Park.

So, 21.8.2022:
zu Fuß (sonntags so früh kein Tram) → Bremen Hbf, Zug → Hannover Hbf, Zug → Braunschweig Hbf, Zug → Seesen, Zug → Kreiensen, Zug → Ottbergen, Zug → Altenbeken, Zug → Soest (weiter kein Bahnbetrieb), Zug → Altenbeken, Zug→ Herford, Zug (Ravensberger Bahn)→ Rahden, Zug→ Bünde, Zug→ Osnabrück Hbf, Zug → Bremen Hbf.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet nahe Tramhaltestelle in Park.

Mo, 22.8.2022:
Tram → Bremen Borgfeld (einkaufen), Tram → Bremen Hbf, Zug → Hannover Hbf, Zug → Göttingen, Zug → Kassel Hbf, diverse Tram- und Regiotramlinien im Raum Kassel.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet nahe Tramhaltestelle Druseltal.

Di, 23.8.2022:
Tram → Kassel Wilhelmshöhe, Regiotram → Melsungen, Regiotram → Kassel Zentrum (baden in der Fulda, einkaufen), Tram (unter Mitbenutzung von Güterbahnstrecke)→ Hess. Lichtenau, Tram → Druseltal.
Bemerkungen: Barfüßer nur am Fuldaufer.
Übernachtet nahe Tramhaltestelle Druseltal.

Mi, 24.8.2022:
Tram → Kassel Wilhelmshöhe, Zug → Frankfurt Süd, Zug → Darmstadt Hbf, Zug → Wiesbaden Hbf, Zug → Neuwied, Zug → Linz, Ersatzbus → Bad Honnef, Stadtbahn → Bonn Hbf, Zug → Euskirchen, Zug → Köln Hbf, Stadtbahn → Bonn Hbf, Stadtbahn → Rheinaue.
Bemerkungen: Polizeikontrolle in Darmstadt beim Umsteigen, keinen Zug verpaßt.
Übernachtet nahe Haltestelle Rheinaue.

Do, 25.8.2022:
Stadtbahn → Bonn Hbf, Zug → Mainz Hbf, Zug → Hanau Hbf, Zug → Bamberg, Zug → Weiden, Zug → Marktredwitz.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet ca. 2.5 km vom Bahnhof in Waldstück.

Fr, 26.8.2022:
Zug → Hof Hbf, Zug → Dresden Hbf, Zug → Görlitz, einige Trams in Görlitz, Zug → Falkenberg, Zug → Wittenberg, S-Bahn → Leipzig Hbf, einige Tramlinien in Leipzig.
Bemerkungen: Zwei barfüßige junge Frauen in Görlitz vom Tram aus gesehen. In Leipzig fuhr ein barfüßiger etwas rundlicher Mann ein Stück mit dem Tram. Er stieg ein, bewegte sich aber in einen anderen Teil des Trams, ohne mich bemerkt zu haben. Er schien deutlich mehr Barfußerfahrung zu haben als ich, zumindest schließe ich das aus der Hornhaut, die einer Plateausohle glich. Möglicherweise handelte es sich um den Barfüßer aus Grimma, der im Fernsehen interviewt wurde. Im gelben Forum wurde darüber berichtet, ich erinnere mich schwach daran, daß wenige Forumsmitglieder (oder war es nur einer?) der Meinung waren, daß durch den Fernsehauftrag dieses nicht untergewichtigen Dauerbarfüßers mit Hornhaut anderen Barfüßern ein Imageschaden entstehen könnte.
Übernachtet nahe Tramhaltestelle unter Brücke.


Sa, 27.8.2022:
Tram → Leipzig Hbf, S-Bahn → Halle Hbf, Tram → Halle Neustadt, Tram → Bad Dürrenberg , Zug → Naumburg (Fahrt mit Tram durch Stadt und zurück), Zug → Saalfeld, Zug → Arnstadt, Zug → Meiningen, Zug → Wittenberg, Zug → Bebra, Zug → Kassel Wilhelmshöhe, Tram → Druseltal.
Bemerkungen: Keine anderen Barfüßer.
Übernachtet nahe Tramhaltestelle Druseltal.


So 28.8.2022:
Tram → Kassel Wilhelmshöhe, Zug → Fulda, Zug → Hanau Hbf, Zug → Aschaffenburg Hbf, Zug → Miltenberg (Aufenthalt in Stadt), Zug → Crailsheim, Zug → Heilbronn Hbf, Stadtbahn → Sinsheim Hbf, Zug → Heidelberg Hbf, Zug → Neckarelz, Stadtbahn →Heilbronn Hbf.
Bemerkungen: In Miltenberg (dort war Stadtfest) sprach mich eine junge barfüßige Frau, die mit beschuhten Familienanghörigen(?) unterwegs war, an. Sie fragte mich, ob ich oft barfuß unterwegs war usw. Auch die anderen Personen beteiligten sich am Gespräch. Ich erzählte, daß ich seit meiner Pensionierung Ende Februar 2021 nur ein einziges Mal Schuhe getragen hatte. Fast entschuldigend sagte sie, daß sie sich nun am Brunnen, vor dem wir standen, die Füße waschen wollte, um Schuhe anzuziehen und in ein Restaurant zu gehen. Worauf ich sagte, daß bei diesem schönen Wetter man im Restaurant kaum Ärger bekommen würde.
Übernachtet in Park am Neckarufer.

Mo 29.8.2022:
Stadtbahn → Grötzingen , Stadtbahn → Söllingen (einkaufen), Stadtbahn → Pforzheim Hbf, Zug → Stuttgart Hbf, Zug → Aalen, Zug → Bopfingen, Bus → Nördlingen, Ersatzbus → Bopfingen, Zug → Aalen, Zug → Ulm Hbf, Zug → Oberstdorf (via "Yetistadt" Immenstadt), Zug → München Hbf, U-Bahn → Studentenstadt.
Bemerkungen: In der Nähe der U-Bahnhaltestelle (und dem Isarufer) befand sich vermutlich auch mein Schlafplatz, als ich dort im Mai 2009 mit dem Velo fuhr. Gerne denke ich an die Barfußwanderung aufs Hörnle, das Zusammentreffen mit dem Allgäu-Yeti in Immenstadt und auf dem Hörnle, das Treffen mit Leo und Jay im Raum München zurück. Über den Besuch des Freisinger Doms mit Jay (leider viel zu früh verstorben), wo uns das "Mondgesicht" dumm kam, kann ich heute nur noch lachen.
Übernachtet in Grünanlage nahe Haltestelle.

Di 30.8.2022:
U-Bahn → München Hbf, Zug → Augsburg Hbf, Zug → Kaufering, Zug → Mindelheim, Zug → Günzburg, Zug → Ulm Hbf, Zug → Bopfingen, Zug → Stuttgart Hbf, Zug → Friedrichshafen, Zug → Waldshut, weiter durch die Schweiz nach Zofingen.
Bemerkungen: Polizeikontrolle im verschandelten Stuttgarter Hbf. Diesmal aber harmlos im vergleich zu dem, was mir die Polizei im Dezember 2009 zugefügt hat. An das eigentliche Barfußtreffen dort denke ich aber gerne zurück (Leider leben 2 der Teilnehmer heute nicht mehr).
Übernachtet im eigenen Bett.

Ich war ziemlich erschöpft nach den vielen Fahrten, oftmals in sehr vollen Zügen. Oftmals war ich bereits ab 6 Uhr unterwegs. Mit dem schweren Rucksack wollte ich keine langen Wege zu Fuß gehen. In Museen und Restaurants war ich nicht, dazu fehlte die Zeit. Damals galt noch Maskenzwang in deutschen (nicht aber Schweizer und Luxemburger) Zügen. Aber es gibt Dinge, die ich als schlimmer empfinde als Masken, z.B. Krawatten, Schuhe, lange Hosen und vor allem Hüte/Mützen.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


Folgende Mitglieder finden das Top: stromkabelsalat, Lebenskünstler, André Uhres und eisbaer55
stromkabelsalat Offline




Beiträge: 100

20.10.2023 16:21
#2 RE: Barfuß mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs Zitat · Antworten

Hi Michael,
das ist ein interessanter Bericht. Als du in Mukran warst, hast du dort den Lokfriedhof vom DB Stillstandsmanagement gesehen?

LG
stromkabelsalat


Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 1.243
Punkte: 323

20.10.2023 17:39
#3 RE: Barfuß mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs Zitat · Antworten

Herrlich, diese Zusammenfassung eines ganzen Monats "Leben in vollen Zügen".

Obwohl wir drei Monate das Ticket hatten und bis auf ein paar Tage im Harzvorland bei mir zu Hause fast immer unterwegs waren, sind einige Strecken dabei die ich bisher nicht gefahren bin.

Hätte ich geahnt, dass du bei mir quasi vor der Haustür vorbeigefahren bist wäre ich ein Ründchen mitgefahren. Zumindest mit der Harzer Schmalspurbahn.

Auch in Berlin, und auf Rügen haben wir uns teilweise knapp verfehlt.

Von dem Eisenbahnatlas gibt es meines Wissens nach eine etwas neuere Auflage, die allerdings auch nicht mehr aktuell ist.

Immer wieder höre ich von Streckenstilllegungen, und in seltenen Fällen mal von Reaktivierung.

Deinen Bericht werden wir auf alle Fälle zum Anlass nehmen, auf ausgewählten Strecken zu fahren, solange es das Deutschlandticket noch gibt.

Schön zu wissen, dass es ausser mir noch andere Menschen gibt die ein gutes altes Notizbuch aus Papier in der Tasche haben und auch nutzen.

Liebe Grüße von Gabriel

PS: Es wäre schön wenn wir drei uns mal wieder zu einem gemeinsamen Bahnfahrt treffen.


André Uhres Online

Admin


Beiträge: 2.114
Punkte: 409

20.10.2023 18:45
#4 RE: Barfuß mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs Zitat · Antworten

Hallo Michael,

was für eine abenteuerliche Reise! Den Barfüßer, der in Mersch wohnt, kenne ich auch . Schade, dass du ihn nicht getroffen hast.

Liebe Grüße,
André


Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 734
Punkte: 399

20.10.2023 19:29
#5 RE: Barfuß mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs Zitat · Antworten

Zitat von stromkabelsalat im Beitrag #2

Als du in Mukran warst, hast du dort den Lokfriedhof vom DB Stillstandsmanagement gesehen?



Hallo Stromkabelsalat,

den Lokfriedhof habe ich weder gesehen, noch gekannt. Auch die Ortschaft Mukran war mir kein Begriff, bevor ich dort war. Ich kam in Sassnitz am Bahnhof an, begab mich barfuß Richtung Stadtzentrum, sah einen Wegweiser Richtung Aldi, entschied mich zum Einkaufen zu gehen. Offensichtlich hatte ich irgendeinen Wegweiser übersehen, jedenfalls wanderte ich in die falsche Richtung, bis ich den Laden endlich fand (keine Probleme, es handelte sich ja nicht um Edeka in Westerland).

Zufällig entdeckte ich eine Bushaltestelle, gemäß Fahrplan würde bald ein Bus nach Binz fahren. Unter Schwierigkeiten konnte ich mich in den vollen Bus quetschen, viel sehen konnte ich nicht. Ich erinnere mich aber, wie der Bus zum Fährhafen und wieder zurück fuhr. In Mukran Strand stieg ich kurz entschlossen aus. Abends wanderte ich noch auf dem Fahrradweg Richtung Süden, vorbei an irgendwelchen militärischen Anlagen in den Dünen, bis es zivilisierter wurde. Später ging ich zurück zum Strand, übernachtete dort und fuhr morgerns mit dem Bus zum Großbahnhof Binz.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


Folgende Mitglieder finden das Top: stromkabelsalat, Lebenskünstler und eisbaer55
Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 734
Punkte: 399

20.10.2023 20:07
#6 RE: Barfuß mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs Zitat · Antworten

Zitat von Lebenskünstler im Beitrag #3


Hätte ich geahnt, dass du bei mir quasi vor der Haustür vorbeigefahren bist wäre ich ein Ründchen mitgefahren. Zumindest mit der Harzer Schmalspurbahn.

Auch in Berlin, und auf Rügen haben wir uns teilweise knapp verfehlt.

Von dem Eisenbahnatlas gibt es meines Wissens nach eine etwas neuere Auflage, die allerdings auch nicht mehr aktuell ist.

Immer wieder höre ich von Streckenstilllegungen, und in seltenen Fällen mal von Reaktivierung.

Deinen Bericht werden wir auf alle Fälle zum Anlass nehmen, auf ausgewählten Strecken zu fahren, solange es das Deutschlandticket noch gibt.




Hallo Lebenskünstler,

wenn man kein Wischphon hat und quasi "planlos" drauf losfährt (eine derart lange Tour hätte ich nicht zu Hause im Internet aussuchen können, das wäre irgendwann schief gegangen bei den Zugsausfällen), weiß man nicht, wann man wo ist. Und von Telefonzellen anrufen geht wohl auch kaum noch, mangels Telefonzellen. Und die noch vorhandenen funktionieren meist wohl nur noch mit Karte. Häufig haben Telefonkarten nur eine kurze Gültigkeit, so daß sich eine Anschaffung im Ausland kaum lohnt.

Den Eisenbahnatlas habe ich irgendwann mal geschenkt bekommen. Im Atlas war etwa die Strecke Quedlinburg-Gernrode-Frose noch als aktiv eingezeichnet. Tatsächlich war aber zwischenzeitlich das erste Teilstück umgespurt und somit die Harzquerbahn verlängert, der Rest war stillgelegt und in einen Radweg umgewidmet. Der Haller Willem (Bielefeld - Dissen-Bad Rotenfelde - Osnabrück) war (anders als im alten Atlas) vollständig reaktiviert (nicht nur das erste Teilstück). Auf Bremer Stadtgebiet wurde die Strecke Vegesack - Farge reaktiviert. Neueren Datums ist auch die Straßenbahnstrecke von Bremen-Borgfeld nach Lilienthal.

Ich hatte nur im August letzten Jahres das Deutschlandticket. Dieses Jahr habe ich keins. Man kann es ja nicht mehr einfach aus dem Automaten ziehen, sondern es wird per Lastschrift vom Konto abgebucht. Ich bin mir nicht sicher, ob die Bahn das Geld von Schweizer Konten per Lastschrift abbuchen kann (ein deutsches Girokonto habe ich lange nicht mehr). Früher (d.h. vor über 30 Jahren) war es zumindest nicht möglich, da bezog es sich auf die deutsche Rentenversicherung.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


Lebenskünstler findet das Top
Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 1.243
Punkte: 323

20.10.2023 21:45
#7 RE: Barfuß mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs Zitat · Antworten

Michael, ich dachte eher an eine Tour in der Schweiz. Falls es, wie befürchtet, das Deutschland-Ticket nicht mehr in dieser Form gibt (Preis / Akzeptanzbetriebe) sind wir künftig wieder viel mit dem Auto unterwegs.

Und wir tragen uns auch mit dem Gedanken mal wieder ein Monats-GA zu kaufen. Besonders seitdem es nicht mehr nötig ist zusätzlich ein Halbtax zu haben um günstig zu reisen, ist das eine echte Alternative.

Liebe Grüße Gabriel


 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
48%
 


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz