Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne barfuß laufen

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

www.barfuss-forum.de - admin@barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 213 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Mitmachecke (AUCH OHNE REGISTRIERUNG !!!!)
Gast ( Gast )
Beiträge:

22.05.2024 12:14
Barfuß am Traunstein Zitat · Antworten

Mehrere Artikel berichten über einen 44jährigen Mann, der barfuß den Traunstein bestieg und gerettet werden musste, weil er nicht mehr herunterkam.


downriver Offline



Beiträge: 131
Punkte: 60

22.05.2024 17:06
#2 RE: Barfuß am Traunstein Zitat · Antworten

Naja, ein Artikel, den ich gelesen habe zu dem Thema, besagt, dass der Mann "aufgrund der Witterung stark unterkühlt war und mangels Beleuchtung in der Dunkelheit die Orientierung verlor". Und dass er ungewöhnlich lange für den Aufstieg gebraucht hatte (siebeneinhalb statt drei Stunden), so dass er wohl ins Dunkle und in den Regen geriet. Ich bin kein Bergsteiger und muss vermutlich erst einmal an meiner Kondition zu ebener Erde arbeiten, ich vermute aber mal, dass so ein Aufstieg barfuß auch länger dauert. Behauptet zumindest der Artikel.

Aber war war das die alleinige Ursache? Wissen wir nicht. Möglich, dass der Mann einfach nicht so fit war, wie er selbst annahm, dass er vielleicht einen einfacheren Aufstieg bereits unter besseren Bedingungen ohne große Probleme geschafft hatte und sich jetzt aufgrund mangelnder Erfahrung verkalkuliert hat. Es ist ja für denjenigen noch glimpflich ausgegangen, wird vermutlich aber teuer. Grundsätzlich ist barfuß Bergsteigen aber wohl etwas völlig anderes als barfuß Einkaufen oder Spazierengehen - soll mit Schuhen ja ähnlich sein.


eisbaer55 Offline




Beiträge: 326
Punkte: 170

22.05.2024 18:35
#3 RE: Barfuß am Traunstein Zitat · Antworten

... ein sehr "konsequenter" Barfüsser (den Leuten in seiner Gegend sagt man eine gewisse Sturheit nach), sogar bei der Rettung, dem begleiteten Abstieg, verweigerte er, Schuhe anzuziehen:

https://ooe.orf.at/stories/3258082/

Ob er in diese Notlage geriet, weil er keine Schuhe anhatte? Hm. Vielleicht, vielleicht auch nicht.

Aber ohne Notfallausrüstung (Kleidung, ...) eine fordernde Bergwanderung anzugehen ist jedenfalls leichtsinnig.

Erinnert mich an eine Bergwanderung auf den Mittagskogel (2145m) bei Villach, Start von der Berta-Hütte (1527m)

https://www.visitvillach.at/de/tours/mit...-normalweg.html

Start noch bei gefrorenem Boden, die Nächte Ende April sind kalt, meine Tochter und mein jetziger Schwiegersohn waren mit ... oben waren wir deutlich unter Normalzeit, rauf geht es eben nurmal barfuß viel leichter wie runter, beim Abstieg allerdings brauchte ich ob des strapaziösen und nicht ungefährlichen Wegs 5 Stunden statt 2. Bei Schönwetter.

Meine Kinder hatten zwar die Augen gerollt, aber doch geduldig auf mich gewartet ... es war viel Laub auf dem Boden, die Vorsicht gebot einfach langsam zu gehen, unterm Laub war Astbruch und gelegentlich spitze Steine.

Im Rucksack warme Kleidung, Regenschutz, Notschuhe ... letztere hätte ich bei aufziehendem Gewitter angelegt, also anders als der im verlinkten Bericht beschriebene Wandersmann!

Zum Glück für den 44jährigen ist es gut ausgegangen. Und die möglichen Schelte von beschuhten Wanderern sind auszuhalten, wenn sie unsereinem begegnen.


André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 2.125
Punkte: 453

22.05.2024 19:25
#4 RE: Barfuß am Traunstein Zitat · Antworten

Hallo,

Es bleibt zu hoffen, dass der Mann aus dieser Erfahrung gelernt hat, und beim nächsten Mal die gebotene Notfallausrüstung mitnimmt.

Liebe Grüße
André


 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
0%
 


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz