Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 481 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

24.06.2010 06:36
BF-Verbot umgangen Zitat · antworten

Hi Leute,
da ich Heute noch Forellen räuchern möchte und für Freitag Saiblinge vom Grill anstehen, war ich Gestern noch in der Fischzuchtanlage "Fischhaus Letscher" ( http://www.fischhaus-letscher.de/ ), wo mein Dad schon früher zum schnellen angeln und Fisch keufen war.
Die ganze Anlage wurde letzten Winter komplett modernisiert und macht nen sehr guten Eindruck.

Ich also Gestern mit meinem älteren Bruder die 35Km nach Altensteig gefahren, das Auto auf dem grob geschotterten Parkplatz abgestellt und zu Fuß zum "alten" Gebäude der Anlage gelatscht, deren Hof auch grob geschottert ist. Die weiteren Wege um die Aufzucht- und Angel-Becken sind dagegen eher fein gesplittet.
Nachdem wir an dem kleinen Lokal im alten Gebäude angekommen waren, hab ich mal n paar Schnappschüsse gemacht für unser Grillforum. In dem Moment kam ein Mann mit nem "Letscher-Shirt" aus dem Lokal und meinte zu mir, der zutritt zu der Anlage sei BF nicht erlaubt. Zuerst dachte ich dass das n Mitarbeiter der Anlage ist, es stellte sich aber Heraus, es war der Besitzer. Bevor er dann aber mit seinen von ihm geplanten weiteren Erläuterungen des wiesos fortfahren konnte, sagte ich, wird wohl wegen verlorengegangener Angelhaken sein. Er meinte, genau deswegen, es hätte sogar schon 2 Fälle gegeben wo Kids in nen Haken getreten sind und deswegen wäre es hier nicht mehr erlaubt.
Ich sah mich schon am Auto warten, während mein Bruder das vergnügen hat dia Anlage zu erkunden und die Fische zu kaufen. Als ich dem Besitzer dann erwiderte, ich wäre in den letzten 10 Jahren schon in so manchen Sch.... getreten (manchmal sogar im wahrsten Sinne des Wortes ), hätte vor so nem Haken keine Angst und würde, wenn verlangt ne Schadensverzichtserklärung unterschreiben, meinte er nur, ah schon abgehärtet, dann ists kein Problem, komm rein und falls Du Dir was eintrittst, ich hab hier n paar Zangen die Du dann benutzen kannst.

Wir haben uns dann ohne was unterschreiben zu müssen dort ne Weile umgesehen, eingekauft und zum Abschluß noch was getrunken. Während des Bierchens hab ich mich noch sehr gut mit dem Besitzer übers BF, Fischen, Grillen unterhalten und er meinte bei unserem Aufbruch, ich sei jederzeit Schuhlos bei ihm willkommen. Das Verbot bliebe aber für die Allgemeinheit bestehen, außer es käme noch so einer wie ich.

Ich bin ohne am Haken gewesen zu sein wieder von der Anlage runter gekommen und habe ein weiteres mal bemerkt, das man mit etwas Ironie, Humor und Freundlichkeit in solchen Situationen wesentlich weiter kommt, als wenn man unbedingt mit aller Gewalt seine Rechte durchsetzen möchte (ich habe das Recht überall BF zu sein , etc).

So, jetzt gehts dann auch gleich in den Garten um den Fischlis ne Raucherlunge zu verpassen.

BF "unbehakte" Grüße vom von Grillfreunden liebevoll "Schmutzfuß" genannten Engel

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 14:05
#2 RE: BF-Verbot umgangen Zitat · antworten

schön zu lesen. kann ich mir richtig vorstellen, zuerst der grobe Schotter, und dann der feine Splitt... und dich und den Besitzer der Anlage im Gespräch "darf er nu, oder darf er nich".

Vor allem aber die Vorstellung von den geräucherten Fischen läßt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Wär ne bärige Sache, wenn du gerade mal dann zufällig in der Nähe grillst, wenn ich wieder die Stuttgarter Gegend unsicher mache. Da ist Sicherung des Grillgutes angesagt

lg Saalenixe


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

24.06.2010 14:50
#3 RE: BF-Verbot umgangen Zitat · antworten

Hi Engel,

das ist ein toller Bericht! Allerdings muß man schon sehr ausgeglichen sein, um ob eines drohenden Barfußverbotes so besonnen und clever zu reagieren und auf eine derart elegante Weise das Barfußverbot abzuwenden. Schön, daß Dir das so gut gelungen ist!

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

24.06.2010 19:59
#4 RE: BF-Verbot umgangen Zitat · antworten

Salut Engel!

Super Geschichte!

Absolut - wenn man mit den Leutén schwätzt, dann geben 99,9% zu, daß sie selbst auch nur mit Wasser kochen und schalten ihr Hirn ein, was in nahezu 100% aller Fälle zur positiven Auflösung und beiderseitigen Zufriedenheit führt.

Schönen Gruß

Gerold (der durchaus auch manchmal der Versuchung nicht widerstehen kann, einen leckeren Fisch aus artgerechter haltung zu essen - allerdings keine Fischstäbchen oder bedrohte Arten)

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 21:10
#5 RE: BF-Verbot umgangen Zitat · antworten

Zitat von Siegfried Hase
... allerdings keine Fischstäbchen oder bedrohte Arten)

Lieber Gerold, Fischstäbchen gehören nicht zu den bedrohten Arten - die werden in der Fabrik hergestellt, und Ölsardinen vermehren sich gerade fast explosionsartig - besonders im Golf von Mexiko...


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen