Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne barfuß laufen

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

www.barfuss-forum.de - admin@barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 923 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

20.08.2010 18:45
...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

20.08.2010 19:36
#2 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Hallo Jörg,

orthopädische Flipflops!? Der Menschheit fällt doch immer mehr ein, ws die Welt nicht braucht! Die Hauptsache, es spült Geld auf ihre Bankkonten. Gerade Orthopäden sollten eigentlich wissen, wie vorteilhaft das Barfußlaufen ist - besonders bei Kindern! Ich kann mich noch gut an ein Video über bzw. mit Michael aus Zofingen erinnern. Den Link habe ich sogar noch gefunden. Was sagte der "Fußspezialist", wie er genannt wird, zu Michael's Barfußlaufen? "Ein richtig belasteter Fuß - ganz anders als beim Schuhträger. Schaut es Euch am besten selber an.

Was mich persönlich betrifft, habe ich wegen meinem linken Fuß und dem rechten Knie am kommenden Montag Termin in einer orthopädischen Praxis in einer Klinik in Eßlingen. Mein Ortopäde, bei welchem ich zuletzt war, meinte dann kurz, daß ich wahrscheinlich Einlagen für meine (nicht vorhandenen) Schuhe bräuchte. Na wunderbar! Soll ich nun deswegen auf das Barfußlaufen verzichten - meine Lebenseinstellung wegen eines (wahrscheinlichen) Fersensporns ändern und wieder zum fleißigen Schuhträger "mutieren"? Da muß es doch auch noch andere Möglichkeiten geben. Ich werde auf jeden Fall BF dort hingehen. Ich halte Euch dann auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Viele Grüße,

Franz


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

21.08.2010 09:32
#3 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Orthopädische Flipflops: naja, dahinter steht ein typ, der seinen Lebensunterhalt eben mit einer Marktnische zu verdienen hofft.

Was dich betrifft: der Fersensporn entsteht meist, wenn eine Überlastung oder einseitige Auslastung vorliegt. Das hatte ich auch mal und habe es mit der Analyse meiner Gehtechnik verändert. Ich habe immer geschaut, wann die Beschwerden auftreten und durch welche Änderung sie weniger werden. Es hat mich damals ein Jahr gequält, und von Einlagen bis OP war alles im Gespräch. Das ist nun schon Jahre her, ohne dass es nach meiner Bf-Einkehr noch zu irgendwelchen Beschwerden kam.

Aber Vorsicht: was für mich passend war, muss nicht auf jeden passen!

Gute Besserung!
J.


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

21.08.2010 18:01
#4 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Hallo Jörg,

Zitat von Jörg 2
Orthopädische Flipflops: naja, dahinter steht ein typ, der seinen Lebensunterhalt eben mit einer Marktnische zu verdienen hofft.


Na ja, vielleicht stellt sich bei ihm der gewünschte Erfolg ein, doch von mir wird er bestimmt kein Geld für solch überflüssigen Unsinn bekommen. Hier muß ich auch noch an diese komischen "Klebelatschen" denken - diese Dinger, welche an den Fußsohlen kleben. Dinge, die die Welt nicht braucht...

Was meinen Fuß und dem Fersensporn betrifft, bin ich schon echt nervös, denn am Montag wir es sich wohl zeigen, was mir künftig blühen wird. Vermutlich habe ich die Probleme an meinem rechten Knie bekommen, weil ich durch diesen drecks Fersensporn - was auch immer - einen wohl für das rechte Bein belastenden Gehstil. Anfangs geht es noch fast beschwerdefrei, aber dann wird es immer schlimmer. Interessant war es nach einem recht anstrengenden Tag für mich, als ich den ganzen Tag auf den besicherheitschuhten Füßen stand. Als es dann Feierabend war, zog ich meine Adidas-Sneakers an, da ich vom Umkleideraum bis außerhalb des Ladens beschuht sein muß. Ich hatte am Anfang meines Daseins in diesem Laden bereits einen "Einlauf" bekommen, weil ich vom Umkleideraum nach draußen bzw. von draußen zum Umklleideraum BF war. Da dort auch körperlich bzw. geistig behinderte Menschen arbeiten, könnta ja die Gefahr bestehen, daß diese es mir nachmachen könnten: "Der macht's ja auch". Seitdem muß ich eben dieses dämliche Spiel mitmachen.

An diesem für meine Füße recht belastende Tag ging ich dann mit einem Kollegen in den verdienten Feierabend und hatte also meine Adidaslatschen an. Die Schmerzen wurden recht heftig, so daß ich dann den Versuch wagte, die Schuhe auszuziehen und bf weiterging. In den Schuhen humpelte ich besonders kräftig und hatte starke Schmerzen, doch als ich bf war, konnte ich es kaum glauben: es war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Schmerzen waren natürlich immer noch da, allerdings wesentlich geringer. Seitdem starte ich daheim grundsätzlich bf, nahm aber die Adidaslatschen samt Sneakersocken mit, damit die Schuhe nicht verdrecken. Kurz vor dem Laden ziehe ich die Schuhe an. Zum Feierabend geht es dann genau umgekehrt.

Nun bin ich mal gespannt, was der kommende Montag bringen wird. Mit Einlagen werden mir die in dieser Klinik keine Freude machen, mal sehen, was mir eine OP bringen würde. Wie lange müßte ich dann einen Verband oder so tragen!? Ist für mich dann die BF-Saison in diesem Jahr gelaufen?

Herzlichen Dank auch für Deine Genesungswünsche!

Viele Grüße,

Franz, der jetzt gleich einen schönen, ausgedehnten BF-Spaziergang zur Eßlinger Burg unternimmt


RainerL Offline




Beiträge: 128
Punkte: 88

23.08.2010 13:17
#5 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Hallo Franz,

gegen Fersensporn gibt es alle möglichen Therapien. Ich würde es an deiner Stelle erst mal mit Dehnübungen versuchen (mir und einem Bekannten hat es sehr gut geholfen):

http://www.fersensporn-behandeln.de/fers...hnuebungen.html

Du kannst auch in einer Suchmaschine "Fersensporn Dehnübungen" eingeben dann wirst Du fündig. Ich habe noch eine einfachere Übung ausprobiert: Fuß auf den Oberschenkel des anderen Beines ablegen und mit der Hand vorsichtig die Zehen zurückbiegen bis eine Dehnung entsteht. Diese Dehnung eine Weile halten, dann Dehnung langsam lösen. Diese Übung zwei bis dreimal wiederholen. Nach ein paar Tagen merkst Du was.

Infos zum Fersensporn allgemein z.B. bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Fersensporn

Grüße + gute Besserung
Rainer


RainerL Offline




Beiträge: 128
Punkte: 88

23.08.2010 13:20
#6 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Hallo Jörg,

also die Idee ist sicher gut für Leute die Einlagen brauchen damit sie im Sommer keine geschlossenen Schuhe tragen müssen. Allerdings steht ganz unten was in der Art "noch besser ist barfuß"

Grüße
Rainer


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

23.08.2010 20:12
#7 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Naja, es gibt eben Menschen, die beruflich doch Schuhe tragen müssen. Die finden es - wie ich - dann zB gut, wenn man solche Treter verwendet, in denen man sich einigermaßen wohl fühlt und "salonfähig" ist.

J.


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

24.08.2010 17:34
#8 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Hallo Rainer,

habe diese Nachricht von Dir glatt übersehen! Tausendmal sorry!!! Dein Vorschlag mit den Dehnübungen finde ich klasse und werde diese auch zur Anwendung bringen. In Wikipedia habe ich mich bereits schlau gemacht. So sieht mein Röntgenbild zum Glück nicht aus. Dieser Fersensporn auf dem Röntgenbild in Wikipedia ist schon sehr stark ausgeprägt. Ich zweifle, daß der Patient damit überhaupt noch laufen kann! So war das 2007 mit meinem rechten Fuß. Deswegen konnte ich auch nicht mit Jay und Markus U. sowie Dominik in Urlaub nach Norddeutschland fahren. Zu gerne wäre ich mitgekommen und hätte dort auch Descalzar kennenlernen können. Na ja, es sollte eben nicht sein...

Viele Grüße - und danke für die Genesungswünsche,

Franz


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

24.08.2010 17:57
#9 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Zitat von Franz
So war das 2007 mit meinem rechten Fuß. Deswegen konnte ich auch nicht mit Jay und Markus U. sowie Dominik in Urlaub nach Norddeutschland fahren. Zu gerne wäre ich mitgekommen und hätte dort auch Descalzar kennenlernen können. Na ja, es sollte eben nicht sein...

Viele Grüße - und danke für die Genesungswünsche,

Franz



Ja, Franz du solltest unbedingt was tun, da es ja schon öfters aufgetaucht ist. War mir gerade nicht mehr auf dem Schirm, dass du deswegen nicht nach Nordenham mitkamst. (Und das war ja nicht gerade eine Laufveranstaltung. Zum einen weil Jay nicht so furchtbar gerne läuft. Zum anderen weil ich mir einen Mikrospliter eingetreten hatte und beim herauspulen viel zu tief gestochen und geschnitten hatte. [Der Splitter an Sich wäre nicht das Problem gewesen]. Ich konnte dann kaum Auftreten und habe unter anderem Jays Orgelspiel in Blexen verpaßt).

Wie war es am Montag?

Gute Besserung!
Dominik


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

24.08.2010 18:01
#10 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Zitat von Dominik R.



Wie war es am Montag?

Gute Besserung!
Dominik



Sorry, habe erst jetzt gelesen, dass es darauf eine Antwort gibt. In der Rubrik: Die Gesund unserer Füße.
Mein Besuch beim Arzt


RainerL Offline




Beiträge: 128
Punkte: 88

25.08.2010 12:49
#11 RE: ...oder vielleicht maßgeschneiderte Flipflops für den Job? Zitat · Antworten

Zitat von Franz
Hallo Rainer,
So war das 2007 mit meinem rechten Fuß. Deswegen konnte ich auch nicht mit Jay und Markus U. sowie Dominik in Urlaub nach Norddeutschland fahren. Zu gerne wäre ich mitgekommen und hätte dort auch Descalzar kennenlernen können. Na ja, es sollte eben nicht sein...

Franz



Hallo Franz,

ja wirklich schade denn dann hätten wir uns ja auch mal kennengelernt. Die ganze "Truppe" hat ja auf dem Rückweg bei mir vorbeigeschaut...

Grüße
Rainer


 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
48%
 


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz