Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.
www.barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 463 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
drtoivowillmann Offline



Beiträge: 355
Punkte: 2

09.12.2017 19:14
Dieses Jahr zum ersten Mal barfuß durch den Schnee. Zitat · Antworten

Freunde:

Ich war gerade in der Kirche, Messe von 17:30 bis 18:30 Uhr, ein Fussweg von jeweils 45 Minuten.
Heute fiel frischer Schnee. Leider nur sehr wenig, kaum 1 cm auf dem Straßenasphalt. Trotzdem habe ich es genossen, wie der Schnee unter meine nackten Sohlen knirschte. Fühlte sich eisig-herrlich an. An der Kirche angekommen, gibt es dort einen Rasen, auf dem der Schnee bereits 4 cm hoch lag (weil da nichts weggetaut ist). Sofort bin ich runter vom Fußweg und barfuß über den beschneiten Rasen, ein körperlicher Hochgenuss, vor den spirituellen durch Christi Segen, wie der Heiligen Kommunion.
Als die Messe aus war, bin ich erneut über den beschneiten Rasen. Danach blieben mir noch ca. 300 m dünner Schnee auf der Strasse, bis zum Ortsausgang. Dahinter war während des Gottesdienstes alles weggetaut.
Weniger schön: ein eisiger, wirklich schneidender Wind kam mir auf dem Heimweg entgegen. Resultat: im Gesicht fror ich jämmerlich, während meine nackten Füsse auf dem kühlen, feuchten Asphalt voll "in ihrem Element" waren.

Lustig: gleich drei Autofahrer blieben meinetwegen stehen, und waren, bei dem Scheißwetter (der eiskalte böige Wind), ehrlich besorgt um mich. Ich entwarnte sie alle und betete danach für sie: Nächstenliebe ohne Heuchelei gehört belohnt.

Barfüssiger Gruss: Toivo


André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 2.089
Punkte: 317

10.12.2017 16:31
#2 RE: Dieses Jahr zum ersten Mal barfuß durch den Schnee. Zitat · Antworten

Brrrr


EinBonner Offline



Beiträge: 230
Punkte: 12

10.12.2017 18:33
#3 Re: Dieses Jahr zum ersten Mal barfuß durch den Schnee. Zitat · Antworten

Zitat von André Uhres im Beitrag #2
Brrrr


Ja, das dachte ich mir auch heute … länger als ein paar Minuten habe ich es nicht ausgehalten. Musste ich auch nicht, da ich kein Ziel hatte. Andererseits, Schnee in Bonn ist total selten.

Gruß,
Ein Bonner


drtoivowillmann Offline



Beiträge: 355
Punkte: 2

10.12.2017 22:03
#4 RE: Re: Dieses Jahr zum ersten Mal barfuß durch den Schnee. Zitat · Antworten

Freunde:

habe es heute wiederholt(zwischen 20:00 und 21:20), wollte in paar Fotos schießen (Weihnachtsbeleuchtung im Dorf).

Heute hat es den ganzen Tag lang geschneit. Auf der Fahrbahn lag der Schnee ca. 3 cm hoch, 50 m vor meiner Haustür 20 cm.
Das Wichtigste: der Schnee war knüppel-trocken, der böige Wind auch. Ich habe aufgepasst, möglichst nur über den trockenen Schnee zu laufen und die von den Autos aufgetauten Spuren gemieden.

Resultat: weniger Kältegefühl an den Füssen als gestern. Trockener Schnee ist wie Styropor, auch wenn er aus Eis besteht und isoliert vor der Kälte.
Auch der Wind schnitt weniger im Gesicht. Ich habe nicht aufs Thermometer geschaut, glaube aber nicht, dass es heute wärmer war als gestern: dafür lag der Schnee einfach zu gut ohne zu tauen. Es muss heute einfach eine extrem geringe Luftfeuchtigkeit geherrscht haben.
Leute, ich sage immer wieder, wir frieren zu 80 % in unseren Köpfen (unserer Vorstellung) und nur zu 20 % mit unseren Körpern. Wir können viel mehr, als wir glauben, wenn wir nur den Mut dazu aufbringen.

p.s.: Heute hielt kein Autofahrer. Die waren zu sehr damit beschäftigt, es bei der Glätte nicht zu Schrott zu fahren.

Noch ein Tipp: ich creme meine Fußsohlen vorher ein, mit Antipilzcreme (Clotrimazol 1%). Warum? Das Fett schützt die Haut vor eindringendem Schmelzwasser. Das Medikament beugt vor: die Haut quillt nach dem Barfußlaufen im Schnee auf, fast wie beim Duschen. Da keimen sofort alle Pilzsporen auf, die wir uns barfuß auf der Strasse eingefangen haben. Bei aktiven Pilzinfektionen sammelt sich stets Feuchtigkeit unter der Hornhaut (eigene Erfahrung). Das erhöht das Risiko von Erfrierungen wesentlich (ebenfalls eigene Erfahrung).

Barfüssiger Gruss:Toivo


drtoivowillmann Offline



Beiträge: 355
Punkte: 2

12.12.2017 00:15
#5 RE: Re: Dieses Jahr zum ersten Mal barfuß durch den Schnee. Zitat · Antworten

Freunde:

Hier meine stimmungsvolle Bildausbeute von meinem zweiten Barfuss-Spaziergang:



Vielleicht gefallen sie euch.

Barfüssiger Gruss: Toivo


André Uhres findet das Top
Brrrr :) »»
 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
24%
 


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz