Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, Andrea & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Barfußschweiz | Hippieforum | Forum Romanum | Le-Rib - Forum français

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 110 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 457

11.07.2019 12:40
aus Kindermund Zitat · antworten

Der Samstag neigte sich dem Ende zu. Wir waren müde, und hatten Hunger. Der kleine Landgasthof, wo wir übernachteten, lockte mit gut bürgerlicher Küche. Gerade recht für unseren Appetit. Wir betraten den rustikal eingerichteten Gastraum. Bereits bei der Anmeldung am frühen Nachmittag hatte ich bemerkt, dass zu den Wirtsleuten ein Kind gehörte. Ein Dreirad stand in einer Ecke herum, und unter einer Sitzbank lag ein Ball mit dem Logo des FC-Größenwahn. Recht ungewöhnlich in einem kleinen thüringischen Dorf nahe der ehemaligen Zonengrenze. Was solls... das Kind kann ja sicher nichts dafür ;-)

Wir waren noch gar nicht richtig in der guten Stube, da fragte uns eine helle Kinderstimme: Wo habt ihr denn eure Schuhe? Vor uns stand ein kleines Mädchen, vielleicht drei oder höchstens vier Jahre jung, in buntem Kleid und barfuss. Was lag somit näher als selber zu fragen: Wo hast denn DU deine Schuhe? Sie schaute erst mal an sich herunter, auf die nackten Füße, und lachte uns dann an.
Was für sie als Kind die natürlichste Sache der Welt war, hat sie bei uns Alten erst mal hinterfragt.

Warum?
das fragt euch Gabriel


Dieter aus Köln findet das Top
Jay Offline




Beiträge: 770
Punkte: 695

12.07.2019 03:55
#2 RE: aus Kindermund Zitat · antworten

Zitat von Lebenskünstler
Was für sie als Kind die natürlichste Sache der Welt war, hat sie bei uns Alten erst mal hinterfragt.

Warum?
das fragt euch Gabriel


Hi Gabriel,

die Antwort auf diese Frage dürfte simpel sein: Weil die kleine Sie in der sehr exorbitanten Mehrheit der Fälle, nicht auszuschließenderweise sogar tatsächlich niemals erlebt hat, daß Erwachsene unten unverpackt sind. Naja, ihre Eltern müßte sie de facto BF im Nachthemd erlebt haben - aber in sehr vielen anderen Lebenssituationen nicht.

In großer Sorge bin ich jetzt, daß das fast schon als beckmesserische Kritik 'rüberkommt, aber...

Zitat von Lebenskünstler
Was lag somit näher als selber zu fragen: Wo hast denn DU deine Schuhe?


Genau diese Frage zu stellen hätte ich unbedingt vermieden. Zwar bin ich absolut kein Experte für Kindererziehung [& froh / erleichtert, keine Kinder in diese Welt (mit)gesetzt zu haben, wofür ich mir von meiner Mutter, die sich auch von mir so vehement Enkel-Kids gewünscht hat, einiges anhören mußte, derweil hätte sie damit sowieso nur Katastrophen wie mich selbst bekommen], aber: Niemals etwas machen, was Schuld- oder Schamgefühle wg. fehlender Schuhe in dem Kind erzeugen könnte! (ich begründe weiter unten ausführlich, warum).

Daher hätte ich auf die Frage: Wo habt ihr denn eure Schuhe? wie folgt reagiert:

"& du machst es auch. Gefällt´s dir? Schön, nicht? Ja, das machen auch Erwachsene! Sie froh, daß du bei deinen Eltern [BF] darfst, & danke es ihnen..."

Dann hätte ich noch mit den Wirtsleuten ein nettes Gespräch versucht & einen ordentlichen Happen bestellt... (ohne mich im geringsten 'einschleimen' zu wollen).

Begründung:
In seinen letzten Lebensmonaten versuchte ich mit Markus U. das im Vergleich zu [Früher] massiv aufgekommene Phänomen zu ergründen, daß´s a) praktisch überhaupt keine BFigen Kids mehr gibt & b) das, kaum ward' man BF gesehen, aus Kindermund sofort einsetzende ["ICH WILL AAAUUUCH, ICH WILL AAAUUUCH, jetzt, sofort!"] heute völlig fehlt. Der eigentliche Kern der folgenden Theorie stammt von Markus U.
Die Gehirnsoftware, die "sich" bei einem Lebewesen anlegt, ist zunächst sehr fundamental. Wir vermuten nun, daß bereits in einem sehr frühen Stadium elterlicherseits dahingehend eingegriffen wird, daß die SCHAM-Erziehung auch (& womöglich sogar betont) auf [Ganz Unten] ausgedehnt wird; schließlich sind Kids, kaum können sie 'mal laufen, mühelos dazu zu bekommen, daß sie das nicht splitternackt in der elterlichen Wohnung tun. Markus U. sprach von einer "permanenten Dauerberieselung", die ggf. auch für das Kid sehr 'nervig' intensiviert wird, solange, bis das Kleine der Schuh- & Strumpflosigkeit sicher & zuverlässig entsagt!

JohnK von der Barfußinitiative Berlin berichtete einmal im alten HBF (1. Quartal 2007, Titel: "Vielleicht stinken ja ihre Füße...") von einer Berliner Kindergärtnerin, die mehr oder weniger den ganzen Tag nur darauf verwendete, die Kids von den "Stinkefüßen" wegzuerziehen, natürlich auch noch unter Appell der von den Eltern längst angelegten Sauberkeitserziehung...

Irgendsowas ist da im Busch...

Hoffen wir, daß die Eltern-Wirtsleute in der thüringischen Provinz auch weiterhin ihrem Nachwuchs das (wahrscheinlich selbst endeckte) Stück Lebensfreude gönnen!

Todernste BF-Grüße von Jay, der froh ist, eine teilweise antiautoritäre Erziehung verabreicht bekommen zu haben.


André Uhres findet das Top
André Uhres Offline




Beiträge: 977
Punkte: 3

12.07.2019 07:56
#3 RE: aus Kindermund Zitat · antworten

Lieber Jay,

vielen Dank für deine ausführliche und spannende Replik, es ist mir immer wieder eine Freude, dich zu lesen!

Deine Antwort auf die Frage 'warum?' finde ich top, sie leuchtete mir sofort ein. Auch das, was du dem Kind geantwortet hättest finde ich wirklich prima. Jeder reagiert halt anders, und die Antwort von Gabriel finde ich ebenso gut. Dabei kommt es natürlich auf den Ton an, und der war bei Gabriel wohl eher schelmisch als todernst...

Auch widerlegt das nachfolgende Lachen der Kleinen jede Kritik. Ich denke, sie hat ohne weiteres begriffen, dass niemand Schuhe [er-]tragen muss, und auch Erwachsene fröhlich sein dürfen!

Liebe Grüße
André


Montanara Offline




Beiträge: 129

12.07.2019 08:07
#4 RE: aus Kindermund Zitat · antworten

Das sehe ich auch so. Mir gefällt Gabriels Frage, ich hätte sie auch gestellt - ebenfalls mit einem Lachen auf den Lippen. Ich finde es als Mutter und Lehrperson sehr wichtig, Kinder zum selber Denken anzuregen, und genau das tut Gabriels Frage. Eine solche Frage, richtig gestellt, kann sogar den von Jay beschriebenen Mechanismus aufdecken, weil ein Kind auf die Weise lernt zu hinterfragen! Nicht nur, was es selber tut, sondern auch, was sein Umfeld tut......und ist es nicht genau das, was die Welt braucht - selber denkende Menschen?!


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen