Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 154 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 790

15.02.2021 18:44
die Spur im Schnee Zitat · Antworten

(Nicht nur) bei uns hat es ja seit Tagen zapfig-kalte Temperaturen im 2-stelligen Minusbereich, was zumindest für mich eine Fortbewegung ohne Schuhe auf längeren Strecken unmöglich macht.

Gestern lockte die Sonne so lang, bis ich gargekocht war um mir die schweren dicken Winterstiefel anzutun, die sonst nur für das notwendige Schneeschippen bereitstehen.
Auch Leo quälte sich gefühlte 15 Minuten lang, bis er in dicken Socken und Schuhen, eingemummt in seinen Anorak, Mütze und Handschuhe abmarschbereit war.

So spazierten wir los, an diesem Sonn-Tag der seinem Namen alle Ehre machte. Die Straßen in unserem kleinen Bergbaustädchen sind teilweise ziemlich steil. Einmal oben gibt es als Belohnung eine schöne Aussicht, und vor allem viel Sonne, die wegen dem Schatten in den schmalen Sträßchen oft gar nicht ankommt. Wir waren trotz der Kälte bald eine Stunde unterwegs, und zumindest ich davon hundemüde.

Doch gucken konnte ich noch! Eine Spur, fast direkt vor unserer Haustür, zwischen den parkenden Autos die vor lauter Schnee fast nicht zu sehen waren. Fast.. es hatte schon getaut, und ein paar Nachbarn hatten ihre Autos auch schon wieder freigeschaufelt.

Ein paar tolle Fußabdrücke waren es... immer abwechselnd ein rechter, ein linker Fuß. Das war sehr gut zu erkennen, denn es waren barpfötige Spuren bei denen die Zehen gut zu erkennen waren.

Auf dem Gehsteig spazierte gerade ein Paar, genau an der Stelle wo die Treppe zu meinem Haus hochführt. So mussten wir warten, wegen dem Abstand (ihr wisst schon das böse "C") und ich betrachte noch einmal schelmisch den Fußabdruck und fragte Leo scheinheilig, ob er denn sein handy dabei habe für ein Foto. Das Paar (etwa in unserem Alter) blieb doch tatsächlich stehen, der Mann schaute erst etwas fragend und bestätigte daß das ein rechter und ein linker Fuß wären. Nun blickte der Mann blickte zu uns. Seine Augen wanderten erst zu mir, dann zu Leo. Das sind doch Ihre.... :-) meinte er nur trocken.

Klar, wir sind in meiner Stadt bekannt wie bunte Katzen, und so war es nicht verwunderlich daß diese Spaziergänger gar nicht überrascht waren. Es war die Spur vom Vortag, als Leo die Zeitung zurück brachte. Und - mal ehrlich - für die fünf Meter über die Straße zum Postkasten der Nachbarn lohnt es wirklich nicht, sich in die schweren Stiefel zu quälen.

eine ruhige Nacht, ohne weiteres Schneeschippen und ohne Glatteis wünscht euch
euer Lebenskünstler


Folgende Mitglieder finden das Top: Dominik R., eisbaer55, Montanara und kerstin
André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.463
Punkte: 3

16.02.2021 08:24
#2 RE: die Spur im Schnee Zitat · Antworten

Vielen Dank Gabriel

für die spannende Geschichte! Im Winter sind die Schatten lang, und man muss zum Teil weit gehen, um ein paar Sonnenstrahlen zu erwischen. Zum Glück hattest du trotz deiner Müdigkeit noch die Kraft zu gucken, um uns diese tolle Story schreiben zu können


 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz