Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 664 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
tiptoe Offline




Beiträge: 470

16.03.2022 23:18
Mallorca Zitat · Antworten

https://www.mallorcamagazin.com/nachrich...ermann-ein.html

"Die im Verband "Abone" zusammengefassten Diskotheken, Bars und Partytempel an der Playa de Palma haben sich für die diesjährige Saison zu einem Regelwerk verpflichtet, das unter anderem einen Dresscode beinhaltet." (...) "Wer ohne Schuhe oder mit freiem Oberkörper solch ein Lokal betreten möchte, darf der Selbstverpflichtung zufolge nicht mehr hineingelassen werden." (...) "Mit der Selbstverpflichtung will der Verband dazu beitragen, dass das in den Jahren vor der Corona-Pandemie lädierte Image der Insel wieder aufgewertet wird."

Mal abgesehen davon, dass ich sowieso nicht zur zielgruppe dieser lokale gehöre (ich würde mich dort eher für die inselbahn interessieren und zu diesem zweck dort möglichst außerhalb der touristensaison hinreisen, war aber noch nie auf der insel), ist es mir schleierhaft wie es dem image einer insel zuträglich ist, wenn die leute im gasthaus schuhe tragen müssen. Wird doch anderswo, etwa auf den Malediven, geradezu damit geworben, in barfuß-luxus am strand dinieren zu können. Es wäre also sehr wohl möglich, auch ohne schuhzwang das image erheblich zu steigern.


Folgende Mitglieder finden das Top: eisbaer55, Lebenskünstler und Montanara
André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.708
Punkte: 3

17.03.2022 07:17
#2 RE: Mallorca Zitat · Antworten

Schuhzwang erinnert mich an Krieg, barfuß an Frieden 👣


Folgende Mitglieder finden das Top: eisbaer55, Lebenskünstler und Montanara
eisbaer55 Offline




Beiträge: 232

17.03.2022 08:05
#3 RE: Mallorca Zitat · Antworten

"Diskotheken, Bars und Partytempel an der Playa de Palma" - sollen die machen was die wollen, sind die doch ohnehin eine no-go-Zone für Nicht-Herdenmenschen.

Schade um diese Insel(n), geopfert auf dem Altar des und dem Massentourismus.


Lebenskünstler findet das Top
Lebenskünstler Online

Admin


Beiträge: 920

17.03.2022 09:10
#4 RE: Mallorca Zitat · Antworten

Glücklicherweise ist Mallorca mehr als nur rudelsaufen.


EinBonner Offline



Beiträge: 202

17.03.2022 21:37
#5 Re: Mallorca Zitat · Antworten

Zitat von tiptoe im Beitrag #1
https://www.mallorcamagazin.com/nachrich...ermann-ein.html
[…]
"Wer ohne Schuhe oder mit freiem Oberkörper solch ein Lokal betreten möchte, darf der Selbstverpflichtung zufolge nicht mehr hineingelassen werden."
[…]
"Mit der Selbstverpflichtung will der Verband dazu beitragen, dass das in den Jahren vor der Corona-Pandemie lädierte Image der Insel wieder aufgewertet wird."

[…] ist es mir schleierhaft wie es dem image einer insel zuträglich ist, wenn die leute im gasthaus schuhe tragen müssen.



Da gäbe es ganz viel zu zu schreiben, so vielschichtig ist das.

Durch Kundmachung dieser Vereinbarung möchte man eine ganz gewissen Gruppe ansprechen: diejenigen, die auf ihr »Image« so sehr bedacht sind, dass sie nur ungerne zugeben, auf Mallorca Urlaub zu machen (abseits von S'Arenal, Magaluf, etc., versteht sich), weil sie glauben, dass alle anderen Menschen einen Urlaub dort grundsätzlich mit »Balneario Nº6« gleichsetzen, und sie als Sauftouristen abhaken. Schnittmenge mit denjenigen, die unter respektvollem Verhalten zuvorderst ihnen genehme Kleidung verstehen, denen man so schmeicheln kann.

Scheint sich zu lohnen, diese anzusprechen. Auf die Sauftouristen will Mallorca bestimmt nicht verzichten, da kommt es recht, eine Regelung zu treffen, die 99.9% derjenigen bei Bedarf erfüllen werden, solange es billigen Sangría gibt (gibt es den noch aus dem Putzeimer?). Damit tut man also nur wenigen weh.

Es gibt glücklicherweise auch noch geeignete andere Orte zum Urlaub machen — eventuell auch auf der gleichen Insel.

-- Ein Bonner


tiptoe Offline




Beiträge: 470

15.04.2022 21:15
#6 RE: Re: Mallorca Zitat · Antworten

Nach diesem bereicht kann "barfuß" auf derselben insel auch ein bußritual sein: https://www.mallorcazeitung.es/boulevard...w-65031120.html
Diskotheken, bars und partytempeln ist diese form des ausdrucks sicherlich fremd.


EinBonner Offline



Beiträge: 202

18.04.2022 21:48
#7 Re: Mallorca Zitat · Antworten

Zitat von tiptoe im Beitrag #6
Nach diesem bereicht kann "barfuß" auf derselben insel auch ein bußritual sein:
https://www.mallorcazeitung.es/boulevard...w-65031120.html


Das erinnert mich wieder daran, dass Barfußlaufen auf zwei entgegengesetzte Weisen wahrgenommen werden kann:

Barfüßigkeit ist: Strafe, Buße, (Selbst-)Erniedrigung, (Selbst-)Verletzung, Armut
oder
Barfüßigkeit ist: Freiheit, Lebensfreude, Selbstbewusstsein, Gesundheit, Zufriedenheit

-- Ein Bonner


Folgende Mitglieder finden das Top: Lebenskünstler und Montanara
Lebenskünstler Online

Admin


Beiträge: 920

19.04.2022 07:54
#8 RE: Re: Mallorca Zitat · Antworten

Für mich klar die Freiheit, mich so fortzubewegen wie ich es will. Die Freiheit den Boden zu ertasten. Die Freiheit das Leben zu spüren.

Leider nicht immer und überall möglich diese Lebensfreude.

euer Lebenskünstler


André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.708
Punkte: 3

19.04.2022 09:59
#9 RE: Re: Mallorca Zitat · Antworten

Zitat von tiptoe im Beitrag #6
Nach diesem bereicht kann "barfuß" auf derselben insel auch ein bußritual sein


Nicht auf Mallorca, aber auch ein Barfußritual: Schuhe aus, Socken aus, ein kurzes Stoßgebet - und ab auf den Platz. Yerry Mina, 2018 erfolgreicher Innenverteidiger beim FC Barcelona, ließ sich bei seinem Barfußritual nicht von Fans und Kameras stören. Im Kolumbien, dem Heimatland des heute 27-Jährigen, ist es Brauch, den Rasen beim ersten Kontakt barfuß zu betreten.

https://c4.wallpaperflare.com/wallpaper/...per-preview.jpg


 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz